Hallo, Besucher der Thread wurde 5k aufgerufen und enthält 79 Antworten

letzter Beitrag von Murph am

Der erste Bärlauch ist da!

  • Hallo zusammen,


    ...ich wollte euch für eure vielen Tipps danken, was die Bestimmung von Bärlauch und seine ganzen Verwechslungspartner angeht. Danke für die Zeit die ihr euch genommen habt um mir als Neuling ein bisschen was zu erklären! Finde ich super!

    Aktuell erscheinen mir die Unterschiede relativ klar, aber wie das dann in echt aussieht werden wir sehen. Ich werde zur Sicherheit warten mit dem Verzehr, bis er Blüht.

    Jetzt müssen wir erst mal die Daumen drücken, dass der Orkan dem Bärlauch nichts mehr anhaben kann. Aber hier bei uns wird es wirklich Frühling, der Märzenbecher blüht schon teilweise und die ersten Weidenkätzchen hab ich auch schon gesehen.

    HoBi ,

    Das Knabenkraut ist laut den Fotos die ich im Internet gehen hab wirklich wunderschön. In Echt hab ich noch keines bewusst gesehen, ich hoffe sehr, dass dieses Juwel nicht noch Frösten zum Opfer fällt.


    Habt alle ein schönes Wochenende,

    Viele Grüße,


    Carina

  • Hallo Carina,

    Aktuell erscheinen mir die Unterschiede relativ klar, aber wie das dann in echt aussieht werden wir sehen. Ich werde zur Sicherheit warten mit dem Verzehr, bis er Blüht.


    das halte ich für eine kulinarische Fehlentscheidung. Die Konsistenz ist eher derb und das Aroma geht dann schon in Richtung unangenehm.


    Viele Grüße

    Ralph

  • Hallo Carina,

    wenn Du vom Aussehen der Pflanze ausgehen willst, müsstest Du warten, bis sie blüht. Aber Bärlauch ist wie der Name schon sagt ein Lauchgewächs und schmeckt und riecht auch eindeutig nach (Knob)Lauch, was bei Maiglöckchen, Herbstzeitlose und anderen potenziellen giftigen Verwechslungspartnern nicht der Fall ist. Also vom Geruch her ist die Pflanze ganz eindeutig bestimmbar und ich verstehe nicht, wie jemand den Geschmack so völlig ausblenden und sich an Maiglöckchen vergiften kann. Im Zweifel muss man nur an jedem einzelnen Blatt riechen.

    Ich kann mich erinnern, dass eine Kollegin eine schwere Vergiftung wegen einer Verwechslung mit Herbstzeitlosen-Blättern hatte. sie war lange im Krankenhaus und es stand auf der Kippe, ob ihre Leber und sie das überhaupt überstehen würden. Ich hatte sie gefragt, ob sie nicht geschmeckt hätte, dass ihr Bärlauchpesto nicht so schmeckt wie es soll. Sie erklärte mir, dass es weder nach Knoblauch, noch überhaupt nach Lauch sondern nur komisch geschmeckt hätte. Sie hatte es aber nicht wegwerfen wollen, weil sie so viel Mühe und ein teures Olivenöl verwendet hatte. Tja -

    Ich glaube, dass sich in erster Linie Menschen Vergiftungen zuziehen, denen überhaupt nicht bewußt ist, dass es hochgiftige Verwechslungspartner gibt und die dann die Warnsignale übersehen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo Wutzi,

    was den Geruch angeht, hatte ich weiter oben Folgendes bezüglich der Anfrage von Carina geschrieben:

    "Ich will dich nicht zu sehr verunsichern, aber man sollte auch immer bedenken, dass man nach einer gewissen Zeit des Pflückens von Bärlauch, den Knoblauchgeruch an den Fingern hat. Dann kann es passieren, dass man z.B. ein Maiglöckchen Blatt hat, daran riecht und dieses scheinbar nach Knoblauch riecht, tatsächlich es aber der an den Fingern haftende Geruch des Bärlauchs ist. Also erst - wie man sagt- die Summe der (aller) Merkmale macht die Bestimmung.

    Viele Grüße

    Thomas"

  • Ich kann mich erinnern, dass eine Kollegin eine schwere Vergiftung wegen einer Verwechslung mit Herbstzeitlosen-Blättern hatte. sie war lange im Krankenhaus und es stand auf der Kippe, ob ihre Leber und sie das überhaupt überstehen würden.

    ...genau davor hab ich Angst. Ich muss auf meine Leber gut aufpassen! Davon abgesehen hat glaub ich niemand so recht Bock auf ne Vergiftung.. Ich bin mir aktuell eben relativ unsicher, weil ich von den Gefahren weiss. (Durch euch! Danke nochmal dafür!)

    Maiglöckchenblätter hatte ich schon in der Hand, den Unterschied finde ich relativ deutlich - aber beim Aronstab und vor allem der Herbstzeitlosen bin ich mir unsicher.

    Ich kann ja mal hier vor Ort beim Nabu fragen, ob sie eine Kräuterkenner haben, der sich bereiterklären würde, sich meinem gesammelten Bärlauch mal anzusehen - so ähnlich wie es ein PSV macht? Vielleicht wäre das ja ne Idee..

  • klar, eine zweite Meinung ist immer gut. Aber wenn Du alle Sinne benutzt, ist der Lauch nicht zu verwechseln.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Maiglöckchenblätter hatte ich schon in der Hand, den Unterschied finde ich relativ deutlich

    Eben. Und mindestens genau so deutlich sind die Unterschiede zu den anderen Verwechslungsarten.

    Bei unseren Bärlauchgründen ist das ganz einfach. Da wächst nur der Blaustern dazwischen, der ist zwar auch giftig, aber sehr leicht zu unterscheiden.

  • Hallo Carina,


    Aronstabgewächs hat ein eher lanzettenförmiges Blatt. Der Stiehl ist unten verdickt. Und blüht ein wenig vor dem Bärlauch. Blüht der Bärlauch erst mal, schmeckt er nicht mehr gut sondern sehr unangenehm. Das ist genauso wie Ralf es ja schon schrieb. Die Blüten kann man in Öl einlegen.

    Du kannst allerdings eines machen. Beobachte ihn, den Bärlauch. Die ganze Saison über. Und nächstes Jahr dann weißt Du, wie er aussieht. Möchtest Du dieses Jahr Bärlauch essen, dann kannst Du welchen kaufen. Zu empfehlen ist: Bärlauchbutter ( aufs Brot ) , Bärlauchöl, Bärlauchsalz , eine Forelle in Bärlauch gewickelt. Bärlauchpesto zu Spaghetti.........oberlecker.


    Herbstzeitlose........wenn sie noch jung aus dem Boden rauskommen, haben Blätter ähnlich wie eine Hyazinthe. Zumindest erinnert mich das an deren Blätter.




    Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo zusammen,

    wenn die Unterschiede so deutlich wären, stellt sich die Frage, wieso es Jahr für Jahr immer wieder zu Vergiftungen kommt. Ich denke, es ist wie in so vielen Bereichen, wenn man Dinge gut kennt, kommen einem Unterschiede sehr deutlich vor. Aber das setzt eben voraus, dass man die jeweiligen Merkmale und damit die Unterschiede auch wirklich kennt. Es gibt Mykologen, die mit einem Blick Panther- und Perlpilz und nicht nur diese auseinanderhalten. Dies liegt daran, dass sie die Merkmale so oft gesehen haben und so in und auswendig kennen, dass das Gehirn die Merkmale in Bruchteilen von Sekunden (es sind Millisekunden) erfasst. Daher kommt auch der Satz, der Unverständnis zum Ausdruck bringt: "Das sieht man doch". In meiner Erinnerung waren die Lehrer immer die schlechtesten, die sich nicht mehr vorstellen konnten, warum Schüler dies oder jenes nicht sofort erfassen. Sie konnten sich gar nicht mehr in Anfänger hineinversetzen, es ist doch so "glasklar". Ist es eben nicht, denn es setzt Einiges voraus.

    Viele Grüße

    Thomas

  • Daher kommt auch der Satz, der Unverständnis zum Ausdruck bringt: "Das sieht man doch". In meiner Erinnerung waren die Lehrer immer die schlechtesten, die sich nicht mehr vorstellen konnten, warum Schüler dies oder jenes nicht sofort erfassen. Sie konnten sich gar nicht mehr in Anfänger hineinversetzen, es ist doch so "glasklar". Ist es eben nicht, denn es setzt Einiges voraus.

    Viele Grüße

    Sehr gut beschrieben. Ich versuche, diesen ! Fehler nach Möglichkeit stets zu vermeiden, auch wenn es manchmal schwierig ist. Und dabei hilft mir gerade dieses Forum oft echt. Ich will auch Laien Pilze näher bringen und bloß nicht so eine Antwort geben. Hier wird mir manches klares- das sieht man doch!- echt gut erklärt- ein weiterer Grund, warum ich dieses Forum liebe!!!!!!!

  • Hallo Carina,


    wir können Dir anbieten, Dich in ein paar Wochen in diesen Wald mitzunehmen. Dann dürfte es da in etwa so aussehen:



    Da könnten wir uns zusammen dem Bärlauch und dem Aronstab widmen :gzwinkern: Maiglöckchen und Herbstzeitlose kommen da allerdings nicht vor. Nebenbei können wir uns dann wohl schon einige Frühblüher anschauen. Ob Orchideen und Speisemorcheln schon am Start sind, entscheidet der weitere Witterungsverlauf... g:-)

    Ist halt schon eine ziemliche Entfernung für Dich.


    Liebe Grüße


    Holger und Sabine

  • Hallo zusammen,


    ..ich glaube, dass es am vernünftigsten wäre, wenn ich dieses Jahr meinen Bärlauch nur beobachte bis zur Blüte (oder eben schaue dass jemand fachkundiges sich den Bärlauch anschaut, den ich für selbihen beim Pflücken gehalten habe..)

    Aktuell wäre es besser, ne Art Sicherheitsnetz zu haben - ne zweite Kontrollinstanz. Aktuell erscheinen mir die Unterschiede schon relativ klar - ich hab aber wie gesagt zu wenig Erfahrung, um mir eine sichere Bestimmung zuzutrauen. Danke nochmal an euch alle für die genauen Erklärungen und dafür, dass ihr mich ausgebremst habt, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist..

    HoBi

    Ich würde mich riesig freuen, euch begleiten zu dürfen! Meldet euch am besten, wann es euch gut passt - ich bin ja zeitlich flexibel. Danke schon mal! Freue mich sehr!

    Viele Grüße,


    Carina

  • Hallo zusammen!


    Ich melde den ersten Bärlauch auch in "meinen" Bärlauchwäldern in der Region Rhein-Neckar!

    Die Bilder sind von gestern. Für einen Salat hat es gut gereicht.


  • Huhu Alex,


    sag....wie machst Du den Salat? DAS könnt ich mir supergut vorstellen.




    Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Heidi,


    mein Favorit: gleiche Anteile nach Gewicht von:

    • Bärlauch (fein geschnitten)
    • Gurke (in Streifen)
    • Saure Sahne oder Schmand

    Alles zusammen mischen, ordentlich salzen und pfeffern. Super einfach und mit Brot superlecker!


    Mann kann Gurkenanteil je nach Geschmack vergrößern oder verkleinern, dann wir der Salat milder oder schärfer.

  • Das klingt superlecker! Werde ich ausprobieren! Also so ein Art Bärlauch-Saziki...==Pilz27

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Alex, Hallo Grüni,


    ist auch superlecker............. Ich mache es mit Quark, Magerquark reicht, mit nem Schluck Milch glattgerührt, reichlich Bärlauch kleingehackt (wenn er richtig sprießt, am liebsten die kleingehackten Stiele) und ein paar Gurkenstreifen und ein bissel Schnittlauch, abwürzen und dann die typisch Sächsisch-Lausitz mäßigen Apern (Pellkartoffeln) und ein Schuß kaltgepresstes frisches Leinöl aus der Ölmühle dazu. ==Pilz27

    Wie würde der Bayer sagen: Da legst di nieder.........

    Ist für unsere Familie das beste und liebste Frühlingsmittagessen. ==Pilz27Aber angeregt durch die ersten Berichte - bei uns wächst der Bärlauch leider noch nicht ==14


    Liebe Grüße aus Sachsen

    Ute

  • Leute, das ist unfair. :S

    Es ist zehn Uhr am morgen und ich bekomm Hunger auf Bärlauch Salat und Bärlauch Quark mit Kartoffeln.. :D

    Eure Rezepte klingen extrem lecker! Danke für die Inspiration - es ist ja wie gesagt meine erste Saison, jetzt hab ich auch gute Inspirationen bekommen zur Verarbeitung! Vielen Dank!

  • ==Pilz27==Pilz27==Pilz27==Pilz27Hmmmmmmmm!

    Und, wer es noch nicht kennt, schaut mal hier: Der Bärlauchsenf

    Und es gibt hier noch Rezepte für Bärlauchbutter, etc. etc.

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Ich war heute nochmal nach dem Bärlauch schauen. Es wird immer mehr - in ein paar Wochen kann man dort kaum mehr laufen.

    Ich hab versucht, Bärlauch und Aronstab zu finden, um mir die Unterschiede einzuprägen..

    Auf dem kommenden Bild müsste Aronstab zu sehen sein und nur oben in der Ecke Bärlauch, stimmt das?


    Ich hoffe, ihr konntet den Tag heute auch im Wald verbringen!

  • Hallo Carina,


    ich würde Dir zustimmen - Bärlauch oben links im Foto (2 oder 3 Blättchen), der Rest ist Aronstab. Wahrscheinlich bist Du in ein paar Wochen so sicher, dass ich Dir gar nichts mehr zeigen kann :gzwinkern:...


    Liebe Grüße


    Murph

  • Auf dem kommenden Bild müsste Aronstab zu sehen sein und nur oben in der Ecke Bärlauch, stimmt das?

    Genau danach sieht es aus!:)

    Hier ist leider noch völlige Fehlanzeige in Sachen Bärlauch.

    Aber wenn das Wetter weiterhin mitspielt, sollte es auch im Raum Dresden in ein, zwei Wochen losgehen.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Hallo zusammen!

    Ich habe mal paar Bilder von heute aus meinem Garten, da sind Bärlauch,

    gefleckter Aronstab und Herbstzeitlose zum Vergleich zu sehen.Maiglöckchenblätter

    sind im Garten noch nicht zu sehen.

    Bärlauch Allium ursinum

    Bild 1


    Bild 2 Aronstab Arum maculatum


    Bild 3 Herbstzeitlose Colchicium autumnale:


    Bild 4 Bärlauch und Aronstab:


    Bild 5 nochmal Bärlauch, diesmal zwischen Haselwurz Asarum europaeum

    Bilder

    • Bärlauch roter Pfeil Arum blauer Pfeil Haselwurz weißer Pfeil.jpg

    Gruß

    Herbert

    • Gäste Informationen

    Bilder

    • Bärlauch roter Pfeil Arum blauer Pfeil Haselwurz weißer Pfeil.jpg
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.