Beiträge von Hassi

    der gehört zu den Rosenkäfern.

    Evtl. Trauer-Rosenkäfer.

    Denke ich auch. Oxythyrea funesta ist eine wärmeliebende Art und breitet sich mittlerweile bei uns aus.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Ich habe schon von mehreren Leuten gehört, dass der Pioppino sehr wohlschmeckend sei. Jetzt möchte ich das auch mal mit einem Zuchtset probieren. Meint Ihr, das klappt zur Zeit mit der Fruktifikation oder braucht der dazu auch Temperaturen < 20 Grad? Vielleicht liest ja jemand von Pilzmännchen mit...


    Liebe Grüße

    Ralph

    Bin seit gestern Vorruheständler und sollte zukünftig noch mehr Zeit für die Pilze und meine anderen Interessen haben.

    Hallo Nobi,


    auch von mir herzliche Glückwünsche! Ich bin gerade auch am überlegen, ob ich noch Lebenszeit mit Lohnarbeit verplempern soll. :/

    Bei einer Berliner "Molle" bin ich dabei - vorausgesetzt es ist noch genügend Himbeersirup da 8o


    Liebe Grüße

    Ralph

    Wie machen es denn die Top-Profifotografen? Wie ich gehört habe, ist es dort gängige Praxis, die Photoshop-Arbeit an Knechte zu delegieren, wie es auch früher nur wenige gab, die sich selbst in der Dunkelkammer die Füße in den Bauch standen - außer Godfather Adams vielleicht. Trotzdem bleibt die Urheberschaft bei dem, der auf den Auslöser drückt.

    Gruß

    Ralph

    Seit einiger Zeit habe ich Freude an ein paar alten Sachen von Sinatra & Co. Daran merkt man wahrscheinlich, dass man alt wird...


    Einer meiner Lieblingssongs:



    Die nicht alt gewordene Amy Winehouse soll das vor sich hin gesummt haben, wenn sie es irgendwo zum Kotzen fand. Ich hab mir das auch angewöhnt - es wirkt tatsächlich stark stimmungsaufhellend.


    Gruß

    Ralph

    Hallo Björn,


    Respekt, was Du immer so alles „en passant“ aufnimmst und auch bearbeitest!

    Pflanze/Rost Nr.6 ist natürlich schwierig, wenn man den Wirt nur vegetativ hat. Ich denke mal an einen Korbbblütler. Was hältst Du von Centaurea? In dem Fall könnte der Rost Puccinia centaureae heißen...


    Liebe Grüße

    Ralph

    In dem Kindergarten, den mein Sohn besuchte, machte man mit Pilzen immer kurzen Prozess. Der Leiterin saß buchstäblich die Angst im Nacken, eines Tages für irgend ein Malheur haftbar gemacht zu werden. So war es beispielsweise auch verboten, den Kindern zu Geburtstagen selbstgebackenen Kuchen mitzugeben.

    Unser Sohn hat von Anfang an mitbekommen, daß wir bei Wanderungen hin und wieder an diversen Wikdkräutern mümmeln. Er war auch immer total neugierig darauf, wie die Kräuter schmecken. Wir wiesen dabei aber jedes Mal eindringlich darauf hin, daß er das nie auf eigene Faust tun dürfe. Er hat sich immer daran gehalten und holte sich bei Bedarf eine Verzehrsfreigabe 😉.

    Ich denke, man kann auch Kindergartenkindern einen gewissen Respekt vor der Natur vermitteln, vorausgesetzt dies scheitert nicht an Sprachbarrieren.


    Viele Grüße

    Ralph

    Gute Aktion, Peter! Ich werde da jetzt öfter mal reinschauen.

    Mal ne andere Frage: Vor ungefähr 20 Jahren gab es mal einen Typ, der sich "bleem" nannte. Er betrieb auch ein ganz nettes Naturforun. Weiß jemand, was aus ihm geworden ist?


    Liebe Grüße

    Ralph

    Ich kann mich nicht erinnern, mich dort registriert zu haben. Trotzdem kann ich nach einem Klick auf "Dashboard" alles lesen....

    Hallo Mischa,


    ich glaube, das sieht gut aus. Hier zum Vergleich ein Brocken, den mir der Lothar Krieglsteiner geschenkt hat:


    Ein wässriger Extrakt (5g/200ml) sieht aus wie sehr starker Kaffee. Schmeckt gar nicht mal schlecht...

    Liebe Grüße

    Ralph


    Edit: Röhren/Poren findest Du da nicht, die gibt es nur bei der Hauptfruchtform. Die NFF ist steril.

    Die Orlaya kenne ich bis jetzt nur von Bildern. Klasse! Wo ungefähr auf der Alb blüht die denn gerade?


    Viele Grüße

    Ralph

    Danke, Anne. Das habe ich auch schon gecheckt. Ich dachte, vielleicht hätte jemand eigene Erfahrungen mit der einen oder anderen Firma gemacht.


    Viele Grüße

    Ralph

    Hallo Heidi,


    vielen Dank für das liebe Angebot, aber mit getrockneten Pilzen wurde ich schon ganz gut von einem Freund versorgt.

    Ich möchte derzeit lieber käufliche Extrakte einsetzen, die man z. T. auch in Mischform bekommt.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Hallo zusammen,


    zur Unterstützung einer Therapie möchte ich gerne Heilpilze einsetzen.

    Ich habe zwar selbstgesammelte Schmetterlinge da, am liebsten würde ich aber standardisierte Extrakte einsetzen.

    Kennt jemand von Euch seriöse Bezugsquellen für solche Sachen?

    Falls solche Angaben hier nicht erwünscht sind, bitte gerne per PN.

    Das erstklassige Buch von Guthmann habe ich, das enthält aber leider kein Händlerverzeichnis.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Hallo zusammen,


    ich war mir neulich auch sicher, einen Chaga gefunden zu haben. ü

    Von der anderen Seite war schon einer mit der Axt dran und dadurch konnte man sehen, daß es doch was anderes sein muss

    Also irgendeine Form von Baumkrebs.

    Warum seid Ihr Euch sicher, daß Mischa einen Chaga gefunden hat?

    Wäre auch interessant, wo der gefunden wurde.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Das sollten wir alle, Nobi, es ist unglaublich, was sich alles quasi vor unserer Haustür abspielt, von dem wir keinen blassen Schimmer haben.

    Da kann man immer wieder phantastische Erlebnisse haben. Vor einigen Jahren sah ich auf dem Rückweg von der Arbeit drei etwa vw-bus-große schwarze Wolken jeweils über einem größeren Baum schweben. Ich war mir erst sicher, daß es sich um Rauch handeln müsse, erkannte dann aber, daß sich die Wolken aus Millionen von Mücken zusammensetzten.

    Aller Wahrscheinlichkeit nach waren das Chironomiden (Zuckmücken), deren Larven im Sediment des Öpfinger Donaustausees heranwuchsen. Die synchron schlüpfenden Imagines versammeln sich gelegentlich über markanten Geländesilhouetten, in diesem Fall waren es die Bäume.


    Wenn man als Zoologe neue Arten entdecken möchte - die Zuckmücken wie auch die Trauermücken wären da dankbare Familien. Da gibt es wahrscheinlich mehr unbekannte als beschriebene Arten.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Hallo Wutzi,


    such im Netz mal nach "Heerwurm"!

    Du hast wahrscheinlich Trauermückenlarven fotografiert.

    Die Larven einiger weniger Arten (z. B. Sciara thomae, Sciara militaris ) gehen kollektiv auf Wanderschaft, um bei geeigneten Bedingungen einen Verpuppungsplatz zu finden. Ein Heerwurm (deshalb auch das Epitheton "militaris") kann bis zu 10m lang und 15cm breit werden (hab ich gerade im Bellmann/Honomichl nachgelesen)


    Liebe Grüße

    Ralph

    Ich sehe hier eigentlich gar keinen Dissens unter den Forenten. Vielleicht war die ganze Diskussion ja völlig unnötig.


    Wahrscheinlich will niemand von Euch, dass hier Menschen mit - warum auch immer- gering entwickelter Sprachkompetenz ausgegrenzt werden.


    Manches liest sich aber dann so, als hätte man es in bierseliger Laune einfach in die Spracherkennung des Smartphones gerülpst und ohne weiteres Lektorat gepostet, davon ausgehend, der Leser würde das schon irgendwie verstehen. So etwas nervt mich spätestens dann, wenn ich grübeln muss, was gemeint sein könnte.


    Liebe Grüße

    Ralph

    Ich kann nur * österreichisch und im kärntnerischen Dialekt* schreiben. Angst fressen Seele auf, bin ich der nächste Geächtete ==14?

    Die Mikroskopfreunde hatten Dich ja schon mal im Visier ;)


    Ich glaube, die Gründe für die Schließung des Threads hast Du ebenso mißverstanden, wie Stefan das Beispiel „beli“ als Diskriminierung fehlinterpretiert hat. So war´s ganz sicher nicht gemeint.


    War halt ein heißer Tag heute. Trotzdem - nach einem Bierbad ist mir gerade eher nicht. Danke trotzdem!


    Liebe Grüße

    Ralph