Beiträge von anne

    Habe leider keine Bilder, war eine Überraschung -

    Heute ist bei mir ein Zitronenfalter am Fenster vorbei geflogen.

    Grüssle anne

    Ja Danke Claudia für den Hinweis -

    Nun weiss ich auch warum Werke alter Meister oft so vergilbt sind und stark an Wert verloren haben.

    Werde versuchen in Zukunft nur noch mit Speiseöl zu malen - das vergilbt doch nicht, oder doch ?

    Spass bei seite -

    Bei uns im Dorf hat es ein 400 Jahre altes Haus deren Fensterladen waren grün gestrichen und wurden jedes Jahr gewaschen und mit Leinöl imprägniert, naja Du wirst es nicht glauben nun sind allle Fensterladen Gelb und alle die Leute die in unser Dorf kommen glauben da sei die Post ! :cool:    :kaffee:

    Grüssle anne

    Leinöl ist in der Malerei nicht nur zur Pinselpflege und Reinigung zu gebrauchen.

    Ich mache meine Ölfarben zum Malen selber an, die Natur bietet ja so viel an Farbstoff.

    Das Leinöl lasse ich dazu in einem Kasten alt (uralt) werden, je älter um so dicker und besser um Ölfarben herzustellen.

    Mit Leinöl kann man z.B. auch Allerlei an Holz imprägnieren.

    Leinöl würde ich nie zu Essen verwenden, der Geschmack behagt mir nicht.

    Heutzutage gibt es doch genügend andere gesunde Speiseöle -

    Grüssle anne

    Bei all den Posts sind echt gute Ratschläge dabei, kompetente Fachleute beiziehen und das Haus im ganzen begutachten lassen.

    Erwähnen möchte ich noch die gezeigten Spanplatten, alte Spanplatten enthalten das giftige Formaldehyd und das strahlt auch in die Räume aus.

    Grüßle anne

    Ja stimmt schon beim Bärlauch hat jedes Blatt einen eigenen Stiel, nimmt man ein Blatt und zerreibt es zwischen den Fingern riecht es intensiv nach Knoblauch ansonsten ist es sicher kein Bärlauch ! (Als Pilzkenner lasst ihr euch da aber auf gefährliche Spielchen ein ?)

    Grüẞle anne

    Naja naja, eine solche Diskussion müssten eigentlich Fachleute unter sich sachlich diskutieren um eine Lösung zu finden.

    Es gibt ja auch schon Lösungen wie Wachhunde ,Schafhirten und Elektrozäune etc. wem das zu teuer ist und er dann nicht mal den minimalsten Schutz für seine Schafe anwendet der sollte auch keine Schafe halten. Schafherden halten offene Flächen frei von wildbewuchs durch Bäume und Sträucher und dass dann einige Blumen im Magen der Schafe landen ist so gegeben und war schon so seit es Schafhaltung gibt, deswegen ist diese Flora nicht ausgestorben.

    Unbestritten ist auch dass es Schafhalter gibt die dauernd schimpfen über die Untätigkeit der Behörden, selber nichts zum Schutz ihrer Schafe tun und sich dann lieber eine gute Entschädigung für die gerissenen Tiere vom Staat auszahlen lassen !

    Im Netz und in den Foren tummeln sich halt allerlei Leute und jeder gibt das preis was er glaubt besser zu wissen und was ihm persönlich dient wenn auch oft ohne Sachverstand !

    Der Wolf wurde ja schon mal durch die Menschen in Europa ausgerottet, nun ist er wieder da und die Panikmache geht schon wieder los.

    In diesem Sinne ist die EU eigentlich rückständig, man schaue mal über die Grenzen hinaus und sieht dann vll. wie andere einfache Menschen mit ihren Schafherden und dem Wolf leben können. ! ?

    LG. anne

    Danke Nobi für den Hinweis, ist mir wohl bekannt aber ich hab es mal umgekehrt gemacht weil ich nicht wusste ob der Wunsch von Habicht ernst gemeint war oder nur ein Nonsens :saint:

    LG anne

    Danke Eike dass du es hier ausführlich dargelegt hast, ich hatte öfters mit "Randständigen" zu tun und verstehe deren Nöte und Wünsche.

    Lass dich nicht unterkriegen und alles Gute für die Zukunft.

    Frohe Festtage und LG. anne

    Ist ja schon klar, der gute Mann hat gegen das bestehende Recht und Vorschriften verstossen -

    Wie ist das aber wenn 50 Leute in den Wald gehen und jeder bringt 1Kg Pilze mit nach Hause ?

    Dann würden die Bäume nicht nur an Nährstoff leiden, da müsste doch der Wald absterben !

    Ist schon eine seltsame Aussage - (Forstamtsleiter)

    Bei all den Pilzsuchern in Deutschland - "armes Deutschland ohne Wald"

    anne