Beiträge von Safran


    In "meinen" Revieren tauchte der Pilz bisher nur im Juni / Juli auf.

    Sehr interessant! Ich LIEBE diesen Pilz!, habe ihn selbst bisher nur in Griechenland mal selbst gefunden (Pilztreffen bei sarifa vorletztes Jahr- das war im Herbst) ..

    Da ich ja mittlerweile höchstwahrscheinlich bald in der WEITEREN Gegend landen werde , Umzug, versuche ich das gleich mal in meinem Gehirn abzuspeichern. Aber im Moment ist mein Gehirn leider ein ziemliches Sieb- Zeit, endlich zur Ruhe zu kommen,hoffe, daß es dann besser wird.

    Solche Verletzungen vertragen die Birken eigentlich ganz gut-nach meiner Erfahrung. Ich habe sogar mal meine Riesenbirke (an der ich hänge) im Garten diesbezüglich untersucht . Ich befürchte da den Chaga- und so sehr ich den Chaga schätze, man will ja nicht unbedingt, daß seine Lieblingsbäume daran sterben. Es war kein Chaga und man sieht meinen "Eingriff" jetzt nach ein paar Jahren nicht mal mehr was.

    Bei mir ist es echt ein Kandidat, wo ich unsicher bin. Teile des Bildes sprechen auch für einen Chaga. Auch wenn für mich NICHTchaga wahrscheinlicher ist. Wenn man Teile rausbricht, wird das aber klar Also ran: Hammer, Meißel oder was auch immer. Geht man an so ein Gebilde ran (nein, das geht nicht zerstörungsfrei) bekommt man die Antwort!

    Die Bilder von Funghizzle sind weit! eindeutiger Chaga.

    Kann den Vorrednern nur zustimmen, eindeutig. Kannst den ja mal probieren. Es gibt Länder, da gilt der als absolute Delikatesse.

    Ich habe vor nicht langer Zeit(dieses Jahr) auch meinen Erstfund von dem gehabt. MICH hat er nicht überzeugt (Vielleicht! war er aber auch schon zu alt)

    Ich hätte eigentlich einfach keine andere Idee. Den Anisgeruch nehme ich zumindest nicht immer war. Das kommt 1. immer drauf an, wie frei mein "Näschen" gerade ist . Und auch sonst rieche ich anscheinend unterschiedlich gut. Aber sogar mit freiem Näschen in guter Riechkondition habe ich den Geruch nicht immer wahrnehmen können. Nur einmal war dann das "Hilfsnäschen " von Zimtsternchen(meine Tochter) zur Hand, aber auch sie roch da dann nichts.

    Der Trichterlingshabitus ist bei jungen von denen aber echt nicht zu erkennen- meine Erfahrung- und die Pilze auf dem Bild sind noch echt jung..

    So,ich bin einen Schritt weiter, Kaufvertrag ist unterschrieben. Beim Notarstermin erschienen wieder ein paar Probleme, die noch gelöst werden müssen und hoffentlich gelöst werden (ich bin im Moment eher zuversichtlich) Von eventuellen Vorkaufsberechtigten bis zu Grundschuldlöschungen (eventuell auch Eintragungen). Mir schwirrt noch immer der Kopf. Aber es geht weitere Schritte Richtung Sachsen.


    Kleines PS noch Jikela: Das Haus hat zumindest teilweise Jalousien, ist mir beim Erstbesichtigungstermin gar nicht aufgefallen, aber für mich sind die gar nicht so wichtig, deshalb ist mir das gar nicht aufgefallen. Wobei ich kenne noch : einfache hölzerne Fensterläden in älteren Bauten- sind auch nichts schlechtes(obwohl ich die in der Regel auch nie zugemacht habe)

    Gibt es den überbaupt in Deutschland?

    Hallo Jikela, dann guten Erfolg beim "Ersatzteileinbau", sowas steht bei mir zum Glück noch nicht an. Gut laufen kann ich leider trotzdem oft nicht gerade.


    Im Haus muß ich nochmal genaue Bestandsaufnahme machen. Total geschockt, hatte mich der teilweise PVC im Erdgeschoß. Auf Nachfrage wurde mir dann aber mitgeteilt, daß darunter Beton sei und keine Dielen.

    Eine kleine Frage hat sich mir auch noch gestellt: Schallschutzverglasung im Schlafzimmer (Vögelspektakel im Frühjahr ab 4 Uhr morgens)wird wohl bei so einem Haus kaum gehen. Muß dann mal schauen, wo ich mein Schlafzimmer wähle. Im Moment bin ich sehr froh um meine Schallschutzverglasung, wobei man die Vögel trotzdem noch hört, aber in einer Lautstärke, womit ich weiter schlafen kann (nur eimal aufstehen und Fenster schließen).

    Irgendwie schon echt witzig das Video. Ja, zu Dir wäre es dann auch näher.


    Zu Euch allen Lieben in der Gegend ist es leider dennoch nicht gerade dicht. Ich habe es die letzte Zeit ja auch kaum mal nach Hamburg geschafft. Aber, wenn ich sonst kürzertrete, schaffe ich hoffentlich in anderer Sache auch wiederum mehr.


    Wo wäre eigentlich das Pilzzentrum?

    Hallo Jikela,

    das klingt ja toll! Darf ich Dich auch mal besuchen? Und ich würde mich sehr gerne auch abgesehen davon über alte Gemäuer mit Dir austauschen. Auch ohne Denkmalschutz muß man ja da einiges anders machen.

    Schiefe Wände und Fußböden sind aber echt keine Frage des Alters. In meinem jetzigen Haus ist auch alles schief und krumm(1968 erbaut). Nachdem mein Haus mal ausgebrannt war, habe ich wenigstens den Fußboden im Wohnzimmer mittels Fließestrich etwas nivelliert, aber ganz ist es wohl doch nicht gelungen. Die Schränke klemmen schon wieder.

    Da Frauen von Natur aus neugierig sind :gzwinkern:, bin auch ich gespannt, wohin es dich verschlagen hat. In der Oberlausitz gibt es noch etliche Häuser, Gehöfte, Villen, kleine Schlösser etc., die herrlich gelegen sind und aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt werden möchten.


    LG

    Ute

    Beim Durchsichten der Anzeigen bekam ich ja mittlerweile beim Stichwort "Dornröschenschlaf" schon fast Aversionen, weil das dann in der Regel alles total verfallen ist und habe , wenn da wo "aus dem Dornröschenschlaf erwecken" stand, nicht mal mehr die Anzeigen angeguckt..

    So schlimm ist es bei "meinem" Objekt zum Glück nicht. Der Teil, den ich zu bewohnen gedenke , ist zwar nicht besonders modern, aber man kann es so lassen und theoretisch schnell einziehen und ich gedenke da auch nicht zu modernisieren oder so. Ich ziehe dann zwar fast in ein Museum, aber es gibt sogar eine Zentralheizung (wenn mir das Beheizen mit Holz oder Kohle zu schwer werden sollte), die Elektroleitungen sind neu.......


    Der Rest: da muß ich noch schauen, was ich mit mache.

    Hallo Mausmann, na eine Villa oder ein Schloß passen ja nicht wirklich zu mir, oder?

    Magieranwesen (nein kein TURM) trifft es schon besser :D

    Ja, ich will ruhiger leben. Aber,die Teile, die man eigentlich nicht nutzt, muß man auch nicht saubermachen, nur es wäre besser, wenn man sie zumindest instandhalten kann (Wetter existiert ja trotzdem) Verfallen lassen ist aber nicht strafbar- auch wenn ich das eigentlich nicht plane (aber meine finanziellen Mittel und Kraft sind halt begrenzt)

    .

    Ich habe das halt gesehen und mich drein verliebt. Mein Plan ist NICHT das Modernisieren, aber Erhalt, wenn möglich.


    Ein paar Tage vorher hatte ich mir en Haus angeschaut, welches eigentlich besser zu meinen Möglichkeiten gepaßt hätte (aber auch nicht MITTEM im Wald, aber mit Wald), aber die Verhehrswege drumherum waren irgendwie für mich einfach zu laut