Beiträge von Bergwald

    Servus Peter,

    danke für deine ausführlichen und auch amüsanten Darlegungen. Interessant, dass der Samtfußkremplings-"Wurstsalat" bei manchen nahezu "Entsetzen" auslöst, andere wiederum ihn gut finden. Hier vermute ich auch mal wieder, es liegt einfach an der Zubereitung. Ich werde mal schauen, wenn ich demnächst Samtfußkremplinge finde, die geeignet sind, es selber mal zu probieren. Gerade beim Hallimasch (natürlich nicht nur bei dem) hat eine zu kurze Garzeit fatale Folgen.

    Vielleicht werden deine Kinder doch noch mal irgendwann Pilze essen, manchmal ändern sich im Lauf der Jahre tatsächlich die Geschmacksvorlieben. Meist nur gering, aber die Chance besteht. Gestern hatten wir gerade in einer fantastischen Soße Maronen und Reizger, schmeckte einfach toll. Gerade, wenn Sie direkt aus dem Wald sind, ist der Unterschied zu gekauften sehr deutlich.

    Dir weiterhin viel Erfolg beim Pilze sammeln und lass es dir schmecken🍄🍻 .

    LG Thomas

    Auch von mir ein herzliches Willkommen. Bin schon mal gespannt auf die Pilze, die ihr hier einstellt.

    Viel Spaß mit dem Forum und viele neue Erkenntnisse .

    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo zusammen,

    die Anfrage von mikromeister ist auch für mich sehr interessant. Ich kann überhaupt nicht kochen und tue dies nicht, das macht ausschließlich meine Ehefrau😬🤫. Daher habe ich null Ahnung, nur interessiert mich auch sehr, wie hoch denn die Temperatur sein soll, mikromeister frägt hier nach 70 bis 100 Grad? Kann man das überhaupt genau prüfen und wenn wie macht ihr dies? Wird beständig gerührt und gewendet oder vor sich hin gebrutzelt? Ich bitte um Nachsicht, aber ich esse Pilze, koche sie aber, wie gesagt, nicht.

    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Radelfungus,

    so toll wie auf deinem Bild 4 habe ich das "C" bei diesem Falter noch nirgends gesehen👍👍👍. Insgesamt sowieso klasse Aufnahmen.

    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Benjamin,

    du weißt sicherlich, dass es im Forum aber keine Verzehrfreigabe gibt, daher dieser Hinweis rein vorsorglich.

    LG

    Thomas

    Hallo Benjamin ,

    Beorn hat dazu einen guten Tipp gegeben, falls man sich nicht sicher ist und der Pilz nicht röten will. Er schrieb im Forum ungefähr (da ich im Moment seinen Beitrag nicht finde) Folgendes:

    Wenn daheim Unsicherheit angesichts geputzter Perlis befällt, Folgendes machen: dubiose🍄stücke über Nacht ins Gemüsefach. Morgens dürften die an Schnittstellen bereits wieder rötlich anlaufen und die Sicherheit ist zurück.

    Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Marcel ,

    auch von mir ein herzliches Willkommen, viele neue Erkenntnisse und vor allem auch Freude und Spaß an den wunderbaren Pilzen wünscht mit vielen Grüßen

    Thomas

    Hallo Bummel,

    die ist ja hammerartig. Wunderschöne Farben, die würde ich gerne auch mal live sehen. Pfleg sie schön.

    Viele Grüße

    Thomas

    Christoph servus,

    wäre toll, wenn du hier auch ab und zu etwas von unserem fantastischen Sternenhimmel und was sonst alles dazu gehört, einstellen würdest. Auch ich interessiere mich schon seit Kindertagen für Astronomie und auch Raumfahrt. Ich bin ein Jahrgang, der noch miterlebte, als man begann, den Mond mit Hilfe von Raketen zu erforschen, die man aber dort nicht in eine Umlaufbahn bringen konnte oder gar eine Landung möglich gewesen wäre, sondern man machte ununterbrochen Fotos während- man kann schon sagen- des Absturzes der Rakete auf die Mondoberfläche, bis zum Aufprall und alles zerstört war. Die Entwicklung seit dem war atemberaubend. Nicht zuletzt die unvorstellbaren Fotos die Hubble in den letzten mehr als 20 Jahren geschossen hat. Ich habe mir vor langen Jahren ein japanisches Fernglas mit 20- facher Vergrößerung gekauft, mit dem man normalerweise nicht aus der Hand beobachten kann, da alles verwackelt wäre. Das Fernglas hat aber eine elektronische Stabilisierung und wenn man die einschaltet, steht das Bild wie eingefroren. Man kann damit ca.10 mal mehr Sterne und Sonstiges sehen, als mit dem bloßen Auge. So genug geschrieben, jedenfalls ist der Weltraum, wie auch unsere Pilze, einfach nur faszinierend. Viele Grüße

    Thomas

    Hallo Ralph,

    einen vertrauenswürdigen Händler zu erkennen, ist je nachdem, was man kauft leichter oder schwerer. Ich schaue gerne nach Testberichten im Internet und auch in Foren, wo man sich über das jeweilige Produkt austauscht. Dabei bedarf es sicher längerer Erfahrung, welche Aussagen vertrauenswürdig sind und welche mehr oder weniger gekauft sind.

    Noch mal anders ist es, wenn ich das Produkt schon kenne und weiß wie ein gutes Produkt zu schmecken, auszusehen oder sonstige Kriterien zu haben hat. So z.b. bei Matcha, (grüner Tee "gemahlen") kenne ich den Geschmack sehr gut und kann deutlich unterscheiden, ob dieser gut ist oder eben nicht. Manchmal erkenne ich auch schon am Preis, dass ein Produkt nicht gut sein kann, weil es zu dem Preis nicht "sauber" herstellbar ist. Umgekehrt geht das natürlich nicht so leicht .

    Ich hoffe du kannst damit was anfangen . @Hallo Alexander, gerne geschehen.

    Allen einen schönen Sonntag

    LG Thomas

    Hallo Ralph, Hallo Josef,

    danke für eure Beiträge.

    Ich denke: Gemacht wird, was verkauft wird, egal, was es ist und ob sinnvoll oder nicht. Gefragt ist da der Konsument. Näheres zu den Produkten weiß ich auch nicht, nur hatte mich mein Bruder diesbezüglich angeschrieben. Mit dem "reinen" Chaga ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Allerdings schaue ich dann schon, wer den vertreibt.

    Euch Allen noch ein schönes Wochenende.

    Thomas

    Hirschkäfer sind für mich immer wieder mit ein Highlight. Klar die Anderen sind mir genauso lieb.

    Schöner Bericht, auch und gerade mit den Pflanzen dazu.

    Viele Grüße

    Thomas

    Klasse Peter und danke.

    War zuerst völlig in die Irre gelaufen und erst nach dem Joker merkte ich, dass ich beim ersten Tipp völlig falsch lag. Aber lange war ich mir nicht sicher, ob es um Ziege oder Schaf geht. Dann doch richtig entschieden. Bin schon auf das nächste Rätsel gespannt . Viele Grüße

    Thomas