Beiträge von Grünspan

    Hallo zusammen,

    Ich habe heute, gegen halb zwei in der Nacht, die Putzreste der Morcheln zum Biomüll gebracht und bin dabei vielen tollen Käfern begegnet - die ersten Maikäfer, die ich bewusst in meinem Leben sehe. Ich habe mich riesig gefreut!

    Und einen schicken Nachtfalter gab es auch noch an der Wegbeleuchtung - ein violettbrauner Mondfleckspanner.

    Die Bilder sind leider nur mit dem Handy gemacht, mangels Aufsteckblitz fiel die große Kamera raus.


    Hallo zusammen,


    ....wir danken euch und legen den Fund dann unter ganoderma lucidum ab. Die Farben sind wirklich faszinierend und wunderschön..

    Dass der FK drüber ist, ist klar. Und selbst wenn er es nicht gewesen wäre, hätten wir ihn aufgrund der Seltenheit nicht entnommen. Wir freuen uns, denn die sind hier nicht häufig und ein Augenschmaus sind sie allemal.

    Vielen Dank an euch!

    Liebe Grüße,

    Anette & Carina

    Hallo zusammen,


    Heute waren eine liebe Pilzfreundin Silva und ich gemeinsam auf der Morchelsuche. Dabei fand Anette den folgenden Porling, vermutlich einer der Lackporlinge.

    Vermutlich wuchs er an Buche, aber Esche und ich meine Eiche wäre auch möglich. Aber zu 100% bin ich mir beim Sunstrat nicht sicher. Fotos haben wir gemacht:





    Die Frage wäre jetzt, welcher der Lackporlinge ist es, und warum? Fall die Bestimmung unklar ist: was müssen wir tun, um ihn zu bestimmen? Chemikalien oder Feuerzeug, Mikroskop oder Durchschneiden?

    Wir sind am Wochenende nochmal vor Ort und könnten ggf diverse Proben und bessere Fotos machen.

    Eine weitere Frage: ist der Porling am Ende seines Lebens angekommen? Die Porenschicht sieht nicht mehr so frisch aus. Andererseits sind die Lackporlinge ja mehrjährig - erkeuert sich die Porenschicht vielleicht nur, oder wie wächst er?


    Wir danken euch recht herzlich,


    Viele liebe Grüße,


    Anette & Carina

    Ich hab euch heute den gestrigen Sonnenuntergang vom Steinhuder Meer mitgebracht... es war wirklich wundeeschön, das Bild ist kaum bearbeitet ( Langzeitbelichtung mit Graufilter)

    Hallo zusammen,


    Ja, da kann ich Erich nur bestätigen. Das Weserbergland ist voll mit Bärlauch. Die ersten Knospentriebe hab ich auch schon entdeckt - seit etwas mehr als drei Wochen kann man hier ernten.

    Bärlauch pflücken ist fast wie meditieren...



    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo zusammen,


    Heute möchte ich euch von meinem Besuch bei den glänzenden Schwarzborstlingen (pseudoplectania nigrella) berichten.

    Ich war gemeinsam mit einem lieben Pilzfreund unterwegs. Wir hatten auf ein paar Frühjahrspilze gehofft, Scheibenlorchen, FiZaRüs oder vielleicht sogar ein paar Spitzmorcheln...

    die Morcheln und Lorcheln haben sich noch erfolgreich vor uns versteckt, aber ein paar FiZaRüs, Mycena tintinnabulum und diverse Porlinge, herbe Zwergknäuelinge und co waren doch auch schon (oder noch..) vertreten. Der erste Huflattich streckte den Kopp ausm Boden - es wird also langsam Frühling. Ein paar frische Gierschtriebe waren auch schon da (der schmeckt echt brauchbar!)

    Und dann haben wir mal aktiv nach den kleinen Schwarzen gesucht. Der Fundpunkt ansich war bekannt, aber die genaue Stelle nicht mehr zu 100%, aber dann bin ich doch tatsächlich drüber gestolpert und wusste sofort, was ich da vor mir hab. Ich bin ja noch n Frischling und die kleinen Schwarzen kannte ich nur von Fotos. Und ein bisschen stolz auf den Fund bin ich auch! Dann hab ich erst mal den Solling zusammengebrüllt und Gerhard kam (wir hatten uns aufgeteilt) und bestätigte mir den Fund. Yippieh! Und schwupp, waren wir ziemlich glücklich und waren ziemlich entschädigt für die vorherige Erfolglosigkeit beim Gemörch.

    Und da meine Kamera nach wie vor nicht einsatzbereit ist, darf ich euch heute Gerhards Fotos und Mikrobilder zeigen.

    Vielen Dank an dich, Gerhard Jenk!

    In Niedersachsen gibt es davon nicht allzu viele kartierte Fundpunkte.... (Dieser hier von heute ist aber schon von Eike und Günther Schier kartiert).


    (das erste Bild stammt von der gleichen Stelle, aber im Jahr 2015)









    Ich grinse immer noch :)


    Liebe Grüße,


    Carina

    Hallo ihr Lieben,


    ...es geht los, der Bärlauch steht in den Startlöchern! Der Schnee ist noch nicht vollständig geschmolzen, aber heute habe ich die ersten Bärlachspitzen entdecken können..

    13 Tage später als letzten Jahr :D


    Ein paar Tage braucht er sicher noch - ich schau in ein paar Tagen nochmal nach ihm.

    Genießt die Saison, falls ihr Bärlauch mögt und lasst ihn euch schmecken!


    Liebe Grüße,

    Carina

    Ich hab heute auch mal ein paar Bilder vom Winterwonderland mitgebracht. Hier war es am Samstag und Sonntag morgen jeweils bitterkalt, -21°Grad sind definitiv Temperaturen, die ich nicht gewohnt bin. Samstag war ich an der Weser, auf der Eisschollen trieben - die Sonne schien und es wsr wirklich wunderschön.

    Und am Sonntag war ich im Hohenstein im Süntel, die Aussicht über das Weserbergland war wunderschön. Und danach hab ich noch "meinen" Wasserfall besucht, der zu Eis erstarrt war. Notiz an mich: wenn es seit einer Woche keinen Neuschnee gab und der Weg nach oben zum zweiten Wasserfall unberührt ist - abgesehen von Wildwechseln - dann hat das meist gute Gründe! Aber auch hier hat sich der Weg gelohnt..


    Dieses Wochenende hat mich meine Kamera mal wieder schmerzlich vermissen lassen, aber die Handybilder sind auch ganz brauchbar.

    Hier taut es jetzt, ich wäre dann bereit für den Frühling - und den Bärlauch.


    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo zusammen,


    In einer der Naturfoto-Zeitschriften war auch neulich eine gute Review über eine Laowa Linse drin.

    Ich selbst hab mich auch erst einmal dagegen entschieden, wegen dem fehlenden AF.

    Aber bei mir steht eh ein Systemwechsel an - deshalb bin ich gespannt, was eure Erfahrungen mit Laowa sagen!

    Viele Grüße,

    Carina

    Hallo Tuppie,

    Ja, die Apfelblüten im alten Land werden so auch geschützt, falls es Frost gibt nach der Blüte.

    Und Danke Stefan, die Info dass es innerhalb der mit Eis umhüllten Blüte nicht kälter als 0° wird, hat mir gefehlt und ich hab mich immer gefragt, warum zum Henker das klappt ^^

    Das Gänseblümchenbild ist wirklicht toll!

    Hallo zusammen,


    Hier hat uns das Schneegebiet samt Sturm auch ziemlich getroffen und es liegen für das Weserbergland ungeahnte Mengen Schnee.

    Die Schwiegereltern haben mehrere Dünen im Garten, die über 2m hoch sind 8|8|



    Die Räumdienste kommen kaum gegen den Schnee an, denn der starke Wind (~80kmh) hat den Schnee immer wieder auf die Straßen gepustet...

    Das Auto wird also noch länger stehen bleiben.

    Angesichts der Temperaturen wird der Schnee noch eine ganze Weile da sein. Und wenn das alles schmilzt wirds lustig, denn die Weser hat bei uns schon einen 2m höheren Pegel als sonst. Gestern nachmittag war ich mal an der Weser - bei dem Wind auch kein Geschenk, aber trotzdem war es sehr schön, zu Fuß dort hin zu können. Wald habe ich mir wegen des Windes lieber gekniffen.





    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo Frank,


    ....vielen Dank, dass du dich dem etwas arg gebeutelten Porling gewidmet hast!

    Also war der so Muffig wegen des Frostschadens?

    Ist Bjerkandera fumosa eine häufige Art und mein Exemplar einfach nur etwas untypisch gewachsen? Ich bin nämlich der Meinung, ich hätte ähnliche Exemplare (aber anders gewachsen) an mehreren Standorten gesehen die letzten Tage - aber ob das stimmt... Keine Ahnung ^^

    Vielen Dank nochmal an dich!


    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo zusammen!

    Habe jetzt auch hier her gefunden (Danke Tuppie ) und freu mich schon auf den Vortrag von Eberhard!

    Wäre denn morgen auch ein Meeting? Ist ja Mittwoch ==3


    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo Stefan,

    Danke für den Tipp! Aktuell bin ich oft schon froh, wenn ich weiss, welche Gattung ich vor mir habe. So das gängige, was hier in meinen Wäldern häufig ist, erkenne ich schon ganz gut - aber oft habe ich noch nicht den Durchblick über die einzelnen Gattungen. Rötlinge oder Nabelinge und sowas hab ich noch nicht so oft gesehen deshalb tu ich mich da noch ein bisschen schwer. Aber das wird schon und ich bin ziemlich ehrgeizig - und außerdem ja auch erst etwas über n Jahr dabei. Aber ich hab in diesem Jahr schon so viel lernen dürfen und habe wirklich tolle Sachen gesehen, über die ich mich heute noch freue - auf die beiden Zwitterlinge zB bin ich stolz, oder Königsröhrling und Kornblume..

    Ok, und Porlinge ohne Mikroskopiefähigkeiten bestimmen wollen war auch "etwas" naiv 😂

    Ich bleib weiter dran und mache auch zwei Kurse bei mollisia , auf die ich mich schon sehr freue.

    Tomentella Ok, Frank, ich merke mir die Fragezeichen ;) Kann man in dem Zustand denn noch per Mikroskop was erkennen? Oder sind die zur Bestimmung wichtigen Merkmale alle vergangen?

    Vieln Dank nochmal an alle :gwinken:

    Liebe Grüße,

    Carina

    Moin ihr Lieben,


    ...also verbuche ich den Fund mal unter "Bjerkandera fumosa" (als Anfänger bin ich ja schon n bisschen stolz dass ich den Namen flüssig und ohne Nachschauen schreiben kann 😅🙈) allerding mit Fragezeichen dahinter - da ich ja nicht selbst mikroskopieren kann, wird es wohl keine 100% Bestimmung, richtig?

    Ich danke euch sehr für eure Expertise!

    Ich bin nach wie vor ziemlich Pilzvirus-infiziert und die Vielfalt erschlägt mich fast. Als Anfänger da n Überblick zu bekommen... schwierig 🤷‍♀️

    Danke nochmal an euch!

    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo Peter,


    Danke für den Hinweis!

    Da ich die Pilze nicht für mich sammle, hatte ich ehrlich gesagt auf ein Schnäppchen gehofft, von jemanden der das Heft nicht mehr benötigt.

    Aber das könnt, wie man sieht, schwierig werden in einer solchen "Spezialecke".

    Viele Grüße,

    Carina

    ...Robin hat sich kurz die Sporen unterm Mikroskop angesehen:


    Tja und beim Rest müssen wir passen. Ich sowieso.

    Ich bin gespannt, ob der Porling sich für euch jetzt besser zu erkennen gibt.

    Ich bedanke mich schon mal recht herzlich bei euch allen!

    Liebe Grüße,

    Carina

    Hallo zusammen,


    Hier mal ein Update mit besseren Bildern und einem Schnittbild.

    KOH konnte ich gemeinsam mit Robin testen, er hatte sich bereit erklärt mit mir die KOH Reaktion zu testen. Der Porling hat nicht reagiert. Null. Ob das jetzt dem Frost geschuldet ist, kann ich nicht sagen. Und zu Thema Geruch: er mieft ganz schön. Leicht säuerliche Komponente, aber am ehesten alt, gammelig-spermatisch mit einer Ammoniakkomponente. Ziemlich unangenehm.


    Substrat konnteich nicht klären, aber Eike und ich sind zu 90% sicher dass es Laubholz ist. Leider war die Rinde schon fast ganz ab und der Stamm festgefroren, aber ich hab nochmal Fotos für euch gemacht - vielleicht habt ihr ja ne Meinung zu.

    Der Stamm:

    Hallo Pablo,


    Vielen Dank!

    Reicht beim KOH 3%? Das hätte Eike da. Höher Konzentriertes nicht..

    Ich bin kurz angebunden, weil auf dem Sprung. Mein Ehrgeiz ist geweckt, das Teil zu benamsen..

    Luebe Grüße,

    Carina