Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 23 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Geschafft!

  • Hallo
    Endlich ist es geschafft. Seit Anfang Oktober bin ich in Rente :alright: . Die letzten paar Monate waren nicht wirklich ein Zuckerschlecken. Diverse Pendenzen mussten erledigt werden. Trotzdem war es mir immerhin möglich, ab und zu meine "Pilzgründe" zu besuchen und meinen "virtuellen Pilzkorb" zu füllen. Nun komme ich endlich mal dazu, euch einige meiner Funde zu zeigen.


    Immer wieder hübsch:



    Gelbstieliger Nitrathelmling (Mycena renati)



    Ein Winzling:



    Gesäter Tintling (Coprinellus disseminatus)



    Auf vorjährigen Blattstielen von befallenen Eschen. Sexuelles Stadium des Erreges vom Eschentriebsterben (Chalara fraxinea). Ist nicht in Griff zu kriegen...:



    Falsches Weisses Stengelbecherchen (Hymenocyphus pseudoalbidus)


    Farbtupfer:



    Gemeiner Orangebecherling (Aleuria aurantia)



    Bereits in den Sommermonaten zu finden:




    Igel-Wulstling (Amanita echinocephala)


    Speisewert umstritten... wir Pilzkontrolleure in CH dürfen die Art nicht freigeben :( ! Bereits ab Mai bis in den Spätherbst hinein:




    Netzstieliger Hexenröhrling (Boletus luridus)



    In manchen Gegenden sehr seltene Art, bringt popige Farbe in den Wald:




    Rosafarbener Saftporling (Tyromyces placenta, Syn. Rhodonia placenta)



    Dieses Jahr extrem häufige Art, Vorkommen gerne in Gärten und Grünanlagen im Siedlungsgebiet:



    Rosabättriger Egerlingsschirmling (Leucoagaricus leucothites)



    Bei Kiefern, meist ausserhalb des Waldes (Parks, Friedhöfe, Gärten etc.):



    Bluttäubling (Russula sanguinaria)



    Liebt feuchte Stellen, oft bei Brennesseln:



    Spechttintling (Coprinopsis picacea)



    Immer bei Erlen:



    Erlen-Gruebling (Gyrodon lividus)



    Ein Chameleon unter den Pilzen, streng an Hainbuche gebunden:



    Hainbuchen-Täubling (Russula carpini)



    Auch gerne bei Brennesseln wachsend:



    Glimmerschüppling (Phaeolepiota aurea)



    An feuchten Stellen:




    (Tränender Saumpilz (Lacrymaria lacrymabunda)



    Rotmilchende Kiefernbegleiter:


    Grünt praktisch nicht, Milch orange und so bleibend:



    Echter Reizker (Lactarius deliciosus)



    Hut schmutzigorange bis fast ockerlich, Lamellen weinrot, Milch weinrot:



    Weinroter Kiefernreizker (Lactarius sangifluus)



    Hut früh spangrün werdend, Milch Anfangs orange dann schnell weinrot verfärbend



    Spangrüner Kiefernreizker [i](Lactarius semisangifluus)[/i]



    Besiedelt Laubholzstümpfe, gerne Hainbuche:



    Rillstieliger Helmling (Mycena polygramma)



    Hier ein Friedhofspilz:



    Gelbfüssiger Ellerling (Hygrocybe flavipes)



    Gruss von "meiner" Orchideenwiese:



    Stumpfer Saftling (Hygrocybe chlorophana)



    Wie Sand am Meer:



    Honiggelber Hallimasch (Armillaria mellea).jpg



    Oft in grossen Hexenringen:



    Veilchen-Rötelritterling (Lepista irina)



    Nochmals ein Kiefernbegleiter:



    Grosser Kiefernschneckling (Hygrophorus latitabundus)


    Gut an der sofort golden verfärbenden Milch erkenntlich:



    Goldflüssiger Milchling (Lactarius chrysorrheus)


    Bei Zitterpappel (Espe):



    Pappel-Grünling (Tricholoma equestre var. populinum)





    Sorry wenn ich mich nicht überall an die aktuelle Nomenklatur halte! Ich habe diese ewigen Änderungen die eh nach kurzer Zeit wieder und wieder ändern satt (obwohl ich die Gründe dafür absolut nachvollziehen kann).


    Ich hoffe dass die Bildchen trotzdem etwas Gefallen finden.


    Lieben Gruss


    Sepp

  • Hallo lieber Sepp,


    wow, das sind wirklich ganz tolle Fotos, die du uns da zeigst.....und herzlichen Glückwunsch und genieß das Rentendasein. ..;-)

    ==19



    Herzliche Grüße von Angela


    Nicht im Glück liegt die Freude,

    sondern in der Freude liegt das Glück.


    Verfasser unbekannt







    Pilzchips: 59 (100 - 12 Unterstützung APR + 7 Gewinn APR 2014 - 5 Chips zugunsten APR 2015 + 5 Chips Gewinn APR 2015 - 5 Chips zugunsten APR 2016 - 10 Chipse zugunsten Wette Plazierungen APR 2016 - 15 Chipse zugunsten APR 2017 + 4 Zusatzchips für unbewußt Phal in 2017 - 10 Chipse zugunsten APR 2018)

  • Hallo Sepp,


    wirklich klasse Fotostrecke. Da sind jede Menge Funde dabei, die ich noch nie zu Gesicht bekommen habe. :eek: :eek:


    Ich hoffe, Du bist gesund und kannst nun Deinen neuen Lebensabschnitt genießen. Wenn dabei solche Beiträge rauskommen, haben wir auch was davon :D


    Vielen Dank fürs Zeigen. :alright:

    Beste Grüsse aus dem Südwesten
    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Hallo Sepp,
    Herzlich Willkommen bei den Rentnern.
    ..und schöne Bilder hast du auch noch mitgebracht.
    Danke dafür und Gruß
    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    Voll im APR - Stress.

    ------------------------------------------------------

  • Der Pappelgrünling hört auf Tricholoma frondosae.
    Ansonsten packt mich der blanke Neid wenn ich solche Fotos sehe...


    Beste Grüße
    Harald

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Hallo Sepp,
    ich freu mich riesig, dass Du im Ruhestand bist und nun mehr Zeit hast, uns auf Deine Pilzstreifzüge mitzunehmen. Die Fotos und die Models die du ausgewählt hast, sind wieder einmal klasse.
    vielleicht finde ich wieder einmal eine Malvorlage. Sachau mal, ob die die Pilze im dritten Beitrag in diesem Thread bekannt vorkommen==Gnolm7

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Lieber Sepp,


    das ist ja eine grandiose Bilderstrecke, in jeder Hinsicht: die Fülle der Arten, die Verschiedenartigkeit von klein bis groß, von selten bis Allerweltspilz, die Farben, die Bildqualität - da stimmt einfach alles!
    ==Pilz22
    Ich hoffe, du nutzt deinen Ruhestand weiter so wunderbar! ;)


    P.S.: Ich bräuchte eine kleine Nachhilfe in Schweizerisch: Was genau sind "Pendenzen"? Sind das irgendwie Dinge, du noch zu erledigen hattest?

    Liebe Gnüße,

    und allen eine gute APR-Zeit wünscht
    :gbravo:Gnüni ("Kagni") :ghilfe:


    98 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Grüß Dich Sepp,




    grandios..........Deine Bilderstrecke. Und es sind auch Pilze dabei, die man schon mal finden kann. Sie dann so toll in Szene zu setzen........großes Kino. Danke Dir dafür.



    Mein lieber Mann hat noch bis Ende März zu arbeiten................er sehnt sich sooo danach, endlich zu Hause bleiben zu dürfen. Ich kann Dich also sehr, sehr gut verstehen. Genieße diesen neuen Lebensabschnitt mit jeder Faser, die Du hast. Du hast sie Dir verdient.





    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

  • Hallo Sepp,


    Genial mal ein Bild von Chalara fraxinea in der Qualität zu sehen. Da gibt es selbst online nicht viel dazu.
    so eine Detailfrage, zu welcher Jahreszeit hast du denn den Chalara fraxinea gefunden?


    LG Joseph

  • Hallo Sepp!
    Die Ruhe sei Dir gegönnt, endlich mehr Zeit, die man so rumbringen kann, wie man es selber möchte. Und mehr Zeit für die kleinen Sporenträger. :)


    Danke für die tollen Bilder, ein wahrer Augenschmaus! Jetzt, da Du wieder etwas mehr Zeit hast, kommen wir vielleicht öfter in diesen Genuss?!

  • Ahoi!


    Diese Bilder + Diese Funde = ein Fest für alle Betrachter. Danke!


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Sepp,


    ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen ! Eine klasse Fund- und Fotostrecke :alright:


    Für deinen Ruhestand wünsche ich dir alles erdenklich Gute, vor allen Dingen viele gesunde Jahre und tolle Funde.


    Herzliche Grüße,


    Markus

  • Glückwunsch zu dieser großartigen Bildergalerie und zum Rentnerdasein, Sepp! :alright:


    Mach' was aus der neu gewonnenen Freizeit, am besten Bildberichte in diesem Forum. :D
    Da hätten wir alle etwas davon.


    Nobi


    Nur wer gegen den Strom schwimmt, kann erkennen, wieviel Unrat mit dem Strom schwimmt. (Frank Richter?)

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo Zusammen


    Ich danke euch für die vielen Rückmeldungen. Ich freue mich sehr für die Glückwünsche zu meinem Rentnerdasein. Ebenso freut es mich, dass euch meine Bilder gefallen.



    Der Pappelgrünling hört auf Tricholoma frondosae.


    Danke Harald für die Information :alright:



    vielleicht finde ich wieder einmal eine Malvorlage. Schau mal, ob die die Pilze im dritten Beitrag in diesem Thread bekannt vorkommen==Gnolm7


    Liebe Claudia, wow... ==Pilz22da fühle ich mich aber geehrt :) Tolles Bild!
    Nur zu, ich bin gespannt auf die Ergebnisse!


    P.S.: Ich bräuchte eine kleine Nachhilfe in Schweizerisch: Was genau sind "Pendenzen"? Sind das irgendwie Dinge, du noch zu erledigen hattest?


    Liebe Grüni ("Kagi")
    Habe gar nicht gewusst, dass dieser Ausdruck "schweizerisch " ist. Der Ausdruck bedeutet "unerledigte Sachen, Angelegenheiten, Aufträge etc.


    Genial mal ein Bild von Chalara fraxinea in der Qualität zu sehen. Da gibt es selbst online nicht viel dazu.
    so eine Detailfrage, zu welcher Jahreszeit hast du denn den Chalara fraxinea gefunden?


    Ich finde das Becherchen regelmässig nach Regenperioden im Juni bis in den Juli hinein. Das Bild habe ich dieses Jahr gegen Ende Juli gemacht. Mir bereitet das Eschentriebsterben grosse Sorge. In dem Wäldchen wo das Bild entstanden ist, sind diesen Herbst zum ersten mal viele, von Chalara fraxinea geschädigte u. geschwächte Grosseschen zusätzlich vom Hallimasch befallen :(


    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Sepp

  • Hallo Sepp, danke für die Antwort. Dann werde ich mich nächsten Sommer (Juni/Juli) auf die Suche machen. Aufhalten kann man das ganze ohnehin nicht mehr, aber ich wollte diese Becherchen mal gesehen haben.
    LG Joseph

  • Hallo Sepp,


    ich freue mich sehr über dein Lebenszeichen und sehr für dich, dass du es "geschafft" hast. :alright: Die Bilder sind wieder mal große Klasse. Ich wünsche dir auch weiterhin einen sehr erfolgreichen Pilzunruhestand und hoffe auf baldige Fundneuigkeiten von dir. ;)


    l.g.
    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.