Beiträge von Norbert.S

    Hi,

    Grüße aus Hessen.

    Ich werde jetzt meine Rotweinvorräte niedermachen , bis dahin ist Corona wohl Vergessenheit.

    Wenn jemand mittrinken will , hier herzlich Willkommen.

    Grüßle (Hicks)

    Norbert

    Hi,

    Das ist momentan MEIN Video....

    Diesen Gitarrenlauf muss und werde ich lernen.

    Bis es wieder Pilzzeit ist , werde ich es wohl schaffen .... muss muss ..musssss

    Grüße

    Norbert

    Hi, Claudia,

    Der Freundliche Herr wäre bei der Gelegenheit auch beinahe gefallen wegen Verhaken in den Brombeerranken.

    Aber ich meinte natürlich den Baum.

    Grüßle

    Norbert

    Hallo,

    Bei diesem Wetterchen war eine Wanderung heute ein Muss !

    Aus aktuellem Grund nur zu zweit mit dem Nachbarn und immer 2 Meter Abstand - so breit ist der Weg ja.

    Eindeutig ist hier im Büdinger Wald ausser Corona auch der Frühling ausgebrochen :


    Und darüber freuen sich auch die tierischen Kollegen :


    Natürlich schaut man auch nach Pilzen aus , aber ausser vertrockneten Baumpilzen nur entbeutelte Beutelstäublinge :


    Irgendwie sind die Wege derzeit immer noch leicht behindert , dann gehts halt durch die Wiese :


    Oder von der Wiese aus :


    Diese Bäume werden auch noch eine Zeit liegenbleiben.

    Die Waldbesitzer möchten eigentlich keine Leute im Büdinger Wald ( müssen aber) , da sind so ein paar Sperrungen gerne gesehen.

    Wanderer stören nämlich das Wild , für welches Gastjäger gut zahlen........


    Dieser ist schon vor Jahren gefallen , muss ganz schön gekracht haben :


    Aber die meisten Eichen leben noch . Man beachte den blauen Himmel ohne Kondensstreifen.

    Auch eine Corona-Folge und das in Nähe Rhein-Main.

    Schon lange nicht mehr so ein Blau gesehen :


    Aber wer beim letzten Sturm hier Unterstand gesucht hätte , hätte mit der niedrigen Decke Probleme bekommen :


    Na ja , gibt für die nächsten Jahre viel pilzfreundliches Totholz.

    So, das wars für heute.

    Grüße an alle , die virtuell mitgegangen sind.

    Norbert

    Hi,

    Bei Ausgangssperre sind die froh , welche einen Hund im Haushalt haben.

    Aber auch da gibts Regeln :

    1) Hunde dürfen als Nicht-Virusüberträger jederzeit Gassi gehen.

    2) Hat der Hund Orientierungs ,- oder Konzentrationsschwierigkeiten , darf er einen Menschen mitnehmen.

    3) Bei Mitführung eines Menschen nicht weiter als 500 Meter vom Haus entfernen.

    4) Der Hund ist verantwortlich , dass zwischen ihm und dem Menschen Leinenverbindung besteht.

    5) Versucht der Mensch sich einem anderen Menschen weniger als 2 Meter zu nähern , ist das Ordnungsamt durch Bellen zu informieren.


    prost.....

    Hallo,

    Da habe ich doch im Zimmer meines Enkels noch 2 Sixpacks gefunden - der braucht sie gerade nicht.

    Mexikanisches Bier - Corona.

    Greift zu.

    Ich trink weiter Wein.

    Grüße

    Norbert

    Hallo,

    Dann noch ein Pilzchen von gestern.

    Gefunden unter einer Eiche , die einzelnen Pilze jeweils auf Hozstückchen im Mulm wachsend.

    Sporenstaubfarbe wie Lamellenfarbe.

    Ich tippe auf ausgebleichte Tubaria furfuracea , aber können die so weiß werden ?

    Grüße

    Norbert


    Hallo,

    Ihr habt mich überredet (nicht überzeugt)

    Die auf dem ersten Bild Rand rechts nochmal von unten.

    Sieht für mich aber aus wie die Großen.


    Aber für heute geb ich es auf.

    Dank und Grüße

    Norbert

    Hi,

    Da komme ich an meine fachlichen Grenzen - wie erkenne ich Chrysozystiden ?

    Und einen der kleinen (1.Bild rechts) habe ich jetzt nochmal auf weißem Papier von oben abgelichtet.

    Sieht so eher nicht nach Stocki aus , aber wer weiss ?


    Grüße Norbert

    Hallo Karl,

    Danke für den Hinweis.

    Ja , beim Stockschwämmchen war ich auch schon , die Merkmale deuten darauf hin.

    Allerdings passt mir der Gesamteindruck nicht , ich kenne die mit dünneren und unten dunkleren Stielen.

    Bin immer noch am Zweifeln.

    Gruß

    Norbert

    Hallo,

    Gestern bin ich tatsächlich mal losgefahren in ein Nicht- saures Biotop (Bellinger Berg , Muschelkalk)

    Und prompt an einem unbestimmten Baumstumpf Pilze gefunden , welche ich nicht so recht zuordnen kann.

    Erst dachte ich an Flämmling , aber für den Fleckblatt zu viel Ring , für den Beringten zu wenig ,

    und bitter schmecken sie auch nicht.



    Viel Sporen haben sie auch nicht geliefert , der Nachtfrost gestern hat sie wohl geschädigt.


    Bis jetzt habe ich keine belastbare Vermutung , also bitte ich euch um Hilfe.

    Was kann das sein ?

    Ach ja , Hutbreite maximal 5 cm.

    Grüße

    Norbert

    Hallo Sandra,

    Kann ja nur für mich sprechen.......

    Schon als Kind oft im Wald gewesen , mit den Eltern Wandern , oder auch alleine in der näheren Umgebung.

    Da auch mal Pilze gesammelt - der Jäger,- und Sammlerinstinkt , aber nur auf niedrigstem Level.

    Später auch noch etwas Richtung Speisepilze dazugelernt..

    Als mich dann mein Enkel bei einer Pilzexkursion mich mit Fragen löcherte , dachte ich , dann mach dich mal richtig schlau , ist so 12 Jahre her.

    Als ich dann tiefer in diese Welt eintauchte war ich überrascht und fasziniert.

    Manchmal spannender wie ein Kriminalfall , - was ist das und was macht das hier ? (Biologie hat mich schon immer interessiert)

    Und alles bei körperlicher Bewegung in frischer Luft - gibts was Schöneres ?

    Das meiste ist wohl der Sammel,- und Jagd-Instinkt , den gibts auch bei Briefmarkensammlern nur mit weniger frischer Luft.

    Gruß

    Norbert

    Hallo Norbert!

    Welche der Becher suchst Du? Die Roten oder die Braunen?


    Der Rote war ein einsames Wölfchen, gaaanz alleine. Die Stelle habe ich mir aber gemerkt, vielleicht kommen da ja mal wieder welche, und vielleicht ein paar mehr. Dann lade ich Dich ein. :)

    Hallo,

    Für mich wären ja beide Becherchen interessant - aber rote hatte ich noch nie.

    Und jede Einladung nehme ich selbstverständlich mit Freuden an.

    Lieben Gruß

    Norbert