Beiträge von JanMen

    Hi Nobi,


    Wuchs auf Sorbus ist ein weiterer spannender Aspekt. Zuvor fand ich die Art übrigens zweimal ganz klassisch auf Linde. Da, wo sie eigentlich "hingehört", kommt sie also immerhin auch mal vor. :)


    LG, Jan-Arne

    Ahoi zusammen!


    Schicke Bilder, Björn. Da bedien ich mich in Kürze mal für die HP. :alright: :)

    Bei den Calyptellas würde ich die weißen als capula, die gelben als campanula bezeichnen, mikroskopisch unterscheiden die sich nicht wirklich, ob es tatsächlich zwei auf artebene zu trennende Taxa sind, kann ich nicht beurteilen.

    Jop, so habe ich sie auch getauft, nachdem ich zur Sicherheit noch mal mikroskopiert hatte.


    Bei der Holwaya bzw. ihrer Nebenfruchtform, weil die Hauptfruchtform leider nicht zu finden war, ist noch erwähnenswert, dass sie nicht auf Tilia wuchs. Ich tippe auf Populus. Das kann die nämlich, neben einer Vielzahl weiterer Substrate, auch hin und wieder mal, wie ich jetzt lesen und lernen durfte.


    LG, Jan-Arne

    Hallo Karl-Heinz,


    danke für den Link. Den sehr guten Artikel kannte ich bisher nicht.


    Hallo Matthias,


    danke für den hilfreichen Input. Schön, dass du den Thread entdeckt hast. :)


    Ich habe noch einmal Kaulos geprüft. Hier das Ergebnis. Die allermeisten Kaulozystiden waren sehr kurz, ein paar länglich. So lang wie bei dir dargestellt waren keine. Spräche wieder für M. pseudocorticola, oder? Ich habe mich nun aber entschieden, den Fund unbestimmt zu lassen. Bei untypischer Ausprägung mache ich das auch ohne schlechtes Gewissen.


    Danke auch für den Hinweis zu den Zellen unter der Deckschicht. :alright:









    LG, Jan-Arne

    Es folgt in Kürze:


    Die Bekanntgabe des Jahressiegers 2018


    Der APR-Trubel ist so weit vorbei und nun kommt - zumindest für einige - ein weiteres Highlight. Nach der Abstimmung der Jury wird hier das Ergebnis des Jahreswettbewerbs bekannt gegeben!


    Die Preise


    Unser Sponsor Traumflieger.de stellt folgende Preise zur Verfügung:


    - 1. Platz: Gutschein im Wert von 70 EUR

    - 2. Platz: Gutschein im Wert von 50 EUR

    - 3. Platz: Gutschein im Wert von 30 EUR


    Außerdem erhält der Jahressieger einen Platz in der Ruhmeshalle!


    An dieser Stelle noch einmal ein großer Applaus an alle Monatssieger und auch die restlichen Teilnehmer, die uns allmonatlich so viele tolle Bilder zur Verfügung stellen!


    ==Pilz24


    Seht nun folgend die jeweiligen Monatssieger des Jahres 2018:

    ______________________________________________________________________________________________________


    (für die volle Qualität bitte, falls möglich, die einzelnen Bilder anklicken)


    Januar





    Februar





    März




    April





    Mai





    Juni





    Juli



    August (1)





    August (2)





    September





    Oktober (1)





    Oktober (2)





    November





    Dezember




    Und nun ... habt bitte noch etwas Geduld! :)

    Guten Morgen,

    genau. Deutlich länger als bei meinem Fund. Da sehe ich die kürzesten Auswüchse. Dann ist das als Merkmal auch hinüber, weil es auf jeden Fall deutliche Überschneidungen gibt. M. pseudocorticola sollte ja nach Bildern tendenziell kürzere Auswüchse haben.


    LG, Jan-Arne

    Hallo Pablo,


    danke für deine Antwort. Genus Mycena sagt: " [...] but with age they both turn more brownish and can be hard to identify macroscopically and also microscopically." Schlankere und längere Kaulozystiden bei M. meliigena werden genannt. Die Mikro-Bilder beider Arten unterscheiden sich aber dann in Bezug auf die Länge der Auswüchse der Zystiden. Die kann man bei mir leider nicht gut erkennen, aber die sind schon schmaler und kürzer als auf deinen Bildern. Das würde im Vergleich dann eher zu Mycena pseudocorticola passen. Wenn die Kollektion durch ihr Alter nicht mehr (so leicht) bestimmbar ist, ich aber nicht völlig in der falschen Ecke unterwegs war, ist das für mich aber schon einmal eine erfreuliche Erkenntnis. :alright:


    LG, Jan-Arne


    Edit: Also, in Kongorot waren die Zystiden rot... Nee... Gut, dass du es erwähnst, denn tatsächlich meinte ich unter der Stereolupe einen deutlichen Rosaschimmer in den Lamellen zu sehen. Ich schau vielleicht noch einmal die Zystiden in Wasser an und hoffe, dass dies eventuell Klarheit verschafft. :alright:

    Hi Stefan,


    danke für deine Idee. Der passt leider mikroskopisch gar nicht und makroskopisch nicht ganz. Meine Pilze waren sehr klein (Die Größe ergänze ich gleich mal oben - gute Idee!), wuchsen nicht büschelig. Den Winterhelmling kenne ich im Ganzen dunkler und von der Hutzeichnung weniger gerieft. Der hat kleine ellipsoide Sporen und keine Igel-Zystiden.


    LG, Jan-Arne

    Hallo zusammen,


    diesen Rindenhelmling fanden wir auf einer regnerischen Exkursion am Samstag am Moos eines stehenden Laubbaumes im Grugapark in Essen. Ich brauche Hilfe, denn von den möglichen Kandidaten passt bei den Igel-Zystiden und der Sporengröße (bei 4-sporigen Basidien!) keiner so recht.


    Makroskopisch passt die Hutfarbe und -zeichnung perfekt zu Aronsens Mycena hiemalis (The Genus Mycena), aber da passen sowohl Stielfarbe als auch die Mikros nicht. Ebenfalls ganz gut gefällt mir eigentlich Mycena supina, vor allem weil die Stacheln der Zystiden mir sehr kurz erscheinen, aber da passt die Sporengröße eben nicht (laut Literatur nur 7-9 x 6,5-9 µm. Besser zu der Tatsache, dass es sich um viersporige Basidien handelt (zur Erklärung: Zweisporige Kollektionen haben größere Sporen), passen von der Sporengröße her Mycena meliigena und Mycena pseudocorticola, die ich aber beide kenne und die beide farblich nicht hinhauen. Auch sind mir die Zystiden zu sackartig, vor allem für M. meliigena. Was nun? Ich brauche Hilfe! :) Ich tippe mal am ehesten anhand der gesammelten Merkmale auf Mycena pseudocorticola in ungewöhnlicher Farbausprägung.


    Makroskopisch





    Sporen




    Basidien



    Zystiden





    Kaulozystiden



    Huthaut



    Vielleicht hat ja jemand eine zündende Idee. In jedem Fall: Danke!


    LG, Jan-Arne

    Ah, jetzt ja. Vielen Dank für die Glückwünsche. :)


    Es ging auf jeden Fall viel weiter nach oben, als ich anfangs gedacht hatte. Bei dem ein oder anderen Pilz habe ich mich geärgert, dass ich mich nicht länger vor die Bücher gesetzt habe. Wenn ich überlege, wie viele Stunden/Tage ich in den vorherigen APRs vor Büchern und dem Internet saß... Aber ob's geholfen hätte? Keine Ahnung. Ich bin auf jeden Fall voll zufrieden. :)


    An dieser Stelle auch von mir einen lieben Dank an Norbert fürs Ausrichten. So viel Arbeit in einer Zeit, die ohnehin im Zuge der Weihnachtsvorbereitung so stressig ist. Hut ab!


    LG, Jan-Arne

    Oh, auf den hätte man echt kommen können. Gestern fiel's mir dann plötzlich auf/ein, als wir einen Schneckling ohne Punkte fanden und ich ein bisschen geblättert hab.


    Unser war übrigens trotzdem der Schwarzpunktierte ohne richtige Punkte. :eek: