Beiträge von Tuppie

    So, in fast letzter Minute habe ich meine Liste eingereicht, mit vielen vielleichts, oder auch nichts, und keine Ahnungs...

    Hallo Ogni Volta!

    Wow, ist das spannend! Danke für den Wald-und-Flur-Krimi. ==Pilz25


    Ich bin mir sicher, der Zeuge hat gelogen... das Krachen nach dem Schrei? Wie hat der Ast es lautlos auf den Kopf des Opfers geschafft, um dann mit Getöse herabzufallen?

    Hallo Ingo!

    Ich habe - trotz aller Bemühungen, die mir momentan möglich waren - noch keine echten Lösungen auf dem Zettel und für morgen steht Nachhilfe fürs Töchterlein und Gartenarbeiten auf dem Programm.

    Ich fürchte, meine Liste wird nur aus Loch-an-Loch bestehen.

    Sorry, dass ich Deine Bemühungen nicht mit einer kompletten Liste würdigen werde. :ganbeten:;(

    Danke für die Grüße, Ingo!

    Ich freue mich dass es auch noch einen praktischen Wert hat, obwohl ich diesen Bonus schon wieder nicht kapiere... aber den Pilz kenne ich, glaube ich. ==Gnolm21

    Ich hab noch nicht mal 10%! :gkopfwand:

    Aber ich habe auch noch nicht wirklich angefangen, mache ich am Wochenende. :gzwinkern:

    Lieber Hans, so geht es mir auch. :gheulen:

    Lieber Hans, liebe Dodo!

    Eine tolle Beschreibung hast Du da hingelegt, Hans!


    Das sieht aus, als ob man das UNBEDINGT ausprobieren muss! Obwohl ich nach dem Abendessen gerade gut satt bin, tropft mir der Zahn...

    Wow!

    Besonders das erste Bild ist Klasse! Ich sehe es vor mir, wie Du die Fotos machst. :))


    Ich habe letzte Woche, als es abends so warm war auch schon die erste kleine Fledermaus gesehen, an Fotos war nicht zu denken.

    Wetransfer?

    Das wäre ja fabelhaft, dann könnten wir uns doch treffen, wenn wir uns irgendwohin transferieren zum reden und Vorträge anhören! (Ich werde schon ganz plemplem in der Birne, vor lauter Lockdown!)

    Hallo Ingo!

    Darf ich auch noch mitmachen? Ich weiß jedoch - aus unvorhersehbaren persönlichen Gründen - noch nicht, wie es mit meiner Rätselmoral aussehen wird...

    Wenn Du das „go“ gibst, ziehe ich mir die 2 Schibbse ab. :)

    Hallo Zusammen!

    Ich war gestern Abend auch noch einmal unterwegs... und jaaaaa, habe sie gefunden! Auf Erlenkätzchen. Das Eck heißt auch „Die Erlewisse“.

    Hier mal ein Bild aus dem Halbdunklen, die niedlichsten wuchsen auf einer umgestürzten Erle im Moos, das auf Erlenstreu (Blätter und Kätzchen) wuchs.


    (Verzeiht bitte die grottenschlechten Bilder, aber es war wirklich schon total dämmrig. Da sind Freihand-Fotos mehr als suboptimal.)




    Wenn man auf archäologische Nachforschung ging, hingen Reste der Erlenkätzchen daran

    Hallo Bernd!

    Danke fürs Mitnehmen. Das ist ja toll, da am Moor! Die Landschaft ist in der später grünen Version bestimmt auch wundervoll anzusehen.

    Lustig finde ich das Wort „zerbibert“. Gnihihihiii==11

    Hallo liebe Dodo!

    Schön, Deine Tour! Das Gefühl, dass es einen nicht mehr drinnen hält, kenne ich auch nur zu gut.


    ...ach menno, ich möchte mich endlich wieder mit Freunden treffen dürfen, feiern, Waldtouren machen, klönen, Köppe zusammenstecken. :Kuschel: Aber irgendwann schaffen wir das wieder zusammen, und dann zeigst Du mir, wie man die Ravioli richtig macht. ==Pilz27

    Hallo Ihr Lieben!


    Angestachelt durch Karls „Verzweiflungsfund“ der schönen Österreichischen Prachtbechern dachte ich, bei dem schönen Wetter schaue ich doch mal, ob sich an der letztjährigen Fundstelle eines der schönen Rotköpfchen zeigt.


    Aber Fehlanzeige, kein Becherchen in Sicht.


    Egal, es war ein wahnsinns Wetter, die Luft warm und klar.


    01. Auf dem Weg ins Feld ein Blick in Nachbars Garten: Winterlinge


    02. Ein Baumbuch zum lesen


    03. An einer alten Gartenmüllverklappungsstelle schöne Schneeglöckchen



    04. Hier sollten die Österreicher stehen...


    05. Eine Riesenbovist-Ruine


    06. Hier ein finalmorscher Baumstamm mit drei Pilzarten




    07. Dieser unter einem Baumstumpf, da war schlecht rankommen


    08. Die allgegenwärtigen Nilgänse, es werden immer mehr


    09. Seeehr weit weg: unser Kolkrabenpaar beim sonntäglichen Bade. Seit 4 Jahren sind sie in meinem Wald heimisch. Ich mag ihre Rabenlaute gerne hören


    10. Feld des ortsansässigen Wildsaaten-Betriebs eines Freundes


    11. Glückliche Hühner, ein Hahn und die Wachziegen, die Landwirtschaft von meinem Großcousin. Von hier beziehe ich die Eier.



    Da ich die schönen roten Becher nicht gefunden habe, werde ich regelmäßig wieder nachschauen und hier berichten.


    Eine schöne Woche wünscht
    Tuppie

    Der Baldrian mit seinen Valepotriaten wurde uns schon damals in der Vorlesung von Focko Weberling als hochpotentes Kräutlein vorgestellt.

    Liebe Grüße

    Ralph

    Hallo Ralph!

    Jetzt musste ich doch ein wenig stutzen... der gleichnamige Sohn des von Dir genannten Botanikers ist mein Hausarzt. :)

    Ach, Karl!

    Das ist doch ein Pilz, der sich immer wieder für eine Aufnahme lohnt, egal wieviele man schon fotografiert hat. ==12
    Danke fürs Zeigen, da werde ich heute vielleicht auch mal nach meinen Österreichern schauen.