Beiträge von Tuppie

    Dann mache ich hier gleich mal den Anfang mit einem meiner Lieblingspilze, den Eichhasen, Polyporus umbellatus.


    Ich würde sagen angenehm “pilzig“ (ja, ich weiß, nicht gern gesehen), ein bisschen Richtung Zuchtchampignon, mit einer ordentlichen Note von echtem Back-Kakao und etwas Vanille, und ein Hauch von Riesenbovist.

    Hallo Ihr Lieben!


    Immer wieder fällt mir auf, dass der Geruch von Pilzen zwar wichtig ist, aber eine genaue Beschreibung eines Geruchs, damit er auch für andere Menschen nachvollziehbar ist, ist wirklich schwer.


    Bei Farben kann man, wenn man z. B. sagt: „Zitronengelb“ bei den meisten Menschen sofort ein inneres Bild mit der entsprechenden Farbe heraufbeschwören. Aber der Geruch?


    Er ist so individuell, so schwer reproduzierbar als Wortbeschreibung, so unterschiedlich ausgeprägt ist die Geruchswahrnehmung…


    Darum finde ich, es ist an der Zeit einen Open Thread dafür einzurichten.


    Es soll hier darum gehen, nicht die anderen Pilzler zwingend von seinem Geruchserlebnis zu überzeugen, sondern eher zu sensibilisieren. Seine Geruchsempfindung zu beschreiben, damit andere das eventuell eher nachvollziehen können.

    Denn manchmal bedarf es nur eines sanften Draufschubsens, um einen Geruch als genau diesen zu erkennen oder auch zu finden.


    Also, munter drauf los geschnüffelt und beschrieben, auf dass unsere Nasen besser geschult werden! ==Gnolm16

    Wow!
    Auf die Bitte eines Pilzfreundes in einer FB-Gruppe war ich heute noch einmal schauen, wie sich die Hasen entwickelt hatten… nun. die meisten waren von den Schnecken verputzt worden, die Strunkreste standen noch.

    Aber an zwei weiteren Stellen, die ich kenne, nur jeweils ein paar Meter weiter ( Norbert.S, Du kennst zumindest eine Stelle davon ==12) sprossen schon frische FK, teilweise echt groß, und es war am Sonntag dort noch nichts zu sehen!


    Leider heute nur Handybilder, da ich auf dem Rückweg von der Physiotherapie kurz mit dem Radel einen Schlenker zum Hasenwald gemacht habe.




    Hallo liebe Ulla!

    Ich freue mich schon total auf Deinen Vortrag, mir wäre auch der Anpfiff egal. ;)

    Ich hoffe nur, ich bin fit, morgen früh bekomme ich meine zweite Impfung.

    Hallo Claudia!

    Ja, so ist es, die eigenen Tippfehler überliest man ja gerne. Die Hasen schieben jetzt, aber merkwürdiger Weise finde ich sie bisher auch nur in einem Waldabschnitt.

    Meinen zweiten Sommersteiniwald kann ich nicht betreten, es ist alles voll mit Eichen-Prozessionsspinnern.


    @all:

    Danke für Eure Rückmeldungen und likes. :sun:

    Hallo Antimon!

    Ich kann mich da nur anschließen… wenn man keine Erbstellen für Pilze hat, die einem die Eltern/Großeltern oder wohlmeinende Pilzfreunde zum selbersammeln anbieten, gibt es nur die Kilometer-Methode.


    Aber: meist, wenn man etwas Bestimmtes sucht, findet man doch was ganz anderes. So bin ich z. B. über meine Eichhasenstelle „gestolpert“. Also sei guter Dinge.

    Auch wenn Du in einem Gebiet nur noch über Pilzmethusalems stolperst, merke Dir die Stelle gut für spätere Jahre.

    Ganz interessant ist es auch, wenn man sich ein Pilztagebuch anlegt, in dem man sein Funde mit Datum, Ort und Groß-Wetterlage festhält. Dann kann man in Folgejahren schauen, ob man diese oder jene Pilze zu diesem Datum schon mal gefunden hatte. (Mache ich nur für Pilze, die mich besonders interessieren)


    (Ansonsten gilt (zumindest für mich) bei Speisepilzen die Pilzrevier-„Regel“: ein Gebiet, in das mich ein Pilzler, ein Pilzlerin mitnimmt ist für eigenes Sammeln tabu, es sei denn, man hat das OK. Klar, der Wald bzw. das spezielle Gebiet gehört dem anderen ja nicht. Aber ich fände es unfair, wenn mir jemand seine mühsam erlaufenen Gebiete für ein gemeinsames Event zeigt, und ich dann hinterher absammeln komme. ;) )

    Hallo Raphael!

    Du hast Dein Mikro mit im Urlaub? Oder kannst Du von zuhause aus in die Berge?

    Schöne Blumen hat es da auf dem Berg. :)

    Danke fürs mitnehmen auf Deine Pilz- und Pflanzen-Kombitour.

    Die Häschen sind auch nicht nur hübsch, die sind auch lecker! Und sie kommen immer bei (für mich) solch unsäglichem Wetter.

    Wenn es vorher pupstrocken war, es ergiebig regnet und dann Waschküchenhitze herrscht, sprießen die Fruchtkörper.
    Diesmal war der Boden schon feucht, und dann kam die Hitze als Auslöser.

    Hallo Ihr Lieben!


    Nachdem die Sommer-Steinpilze wegen der Hitze an mir vorübergegangen sind, habe ich gehofft, meine alten Bekannten wiederzufinden.

    Ein Gutes hat die Hitze:


    Die Eichhasen sind wieder da!


    Im Hasenwald fand ich ein paar alte Schlappen von Sommersteinpilzen, drei knackige Steinpilze und eine Flocki, leider völlig vermadet. Und dann waren sie da, die Eichhasen! Wieder an einer neuen Stelle, aber immer im gleichen Wald. Diese Pilze sind wirklich treue Kerlchen. :)



    Seht selbst:


    01. Die Schnecken waren schneller…


    02. Steinpilz, knackig aber madig



    03. Flocki, völlig vermadet. Edit: NATÜRLICH Perli… (ich wollte nur mal schauen, ob ihr auch lest oder nur Bilder schaut) Das ist selbstverständlich Nonsens, ich war unkonzentriert!



    04. Eichhasen, es waren etwa acht Büschel, alle knackig frisch. Die sind so schön, und dieser Duft!

    Ein paar davon habe ich mitgenommen ==10







    Mit diesen Herzchen verabschiede ich mich für heute <3

    Zitat von Murph

    Also werde ich es mir auf dem Sofa gemütlich machen und Deutschland nachher beim Schwitzen zugucken. :gzwinkern:

    Lieber Murph!

    Deine Vollausstattung fürs Spiel hat’s gebracht als 12. Mann!

    „Halb drei die Noocht, aich kann net richdich schloofe…“


    Und dann, endlich Gewitter. Ein kleines großes Gewitter mit ordentlich Regen, für 10 Minuten oder so, ein bisschen Hagel war auch dabei. Also erst mal die Fenster auf der Wetterseite schließen, dann auf die Terrasse unters Dach - herrlich, für ein paar Minuten Abkühlung!

    Hallo zusammen!

    Jetzt muss ich auch jammern! Es ist so unerträglich heiß, das macht mich ganz doof im Kopp.

    Keine Abkühlung, kein Tropfen kommt hier runter. Ich werde bald noch irre, wieder eine tropische Nacht, und das im JUNI!

    Wie soll das denn den Rest des Sommers noch werden? Also, ich bin jetzt schon gar.

    Ahhhhhhhh!

    Das arme Spinnchen! Aber wenigstens kommt sie auf dem Foto noch zu Ehren.

    Ich muss dringend auch mal Stackingversuche unternehmen… das lohnt sich doch. :)

    Hallo Rudi!

    Ich habe heute die erste Chorprobe seit 9 Monaten. S haue Deinen Vortrag aber auch gerne auf Youtube. :)


    Hallo Karl!

    Herzlichen Dank auch für Deine gelungene Vorstellung des Depots, ich habe mit den Vortrag via Youtube angeschaut.


    Liebe Grüße,

    Tuppie

    Hallo zusammen!

    Auch wenn die Runde klein war, war es wieder ein netter Abend mit Euch!

    Danke auch Björn in die Einführung in die Miniwelt der Phyto-Pilzchen und die Datei. :)

    Hallo Lukas!

    Das Warten hat sich gelohnt! Wunderschöne Orte, in denen Du da unterwegs warst. :sun:


    Ich halte diese wunderschöne Schlange auf dem letzten Bild für eine schwarze Variante der Kreuzotter, allerdings bin ich absolut nicht sicher.