Beiträge von Calabaza

    Lieber Pablo,


    ich hab es noch gelesen, auch wenn die Koffer schon gepackt sind und es langsam ins Bett geht. Morgen geht es wieder in tropische Gebiete in Asien und die Vorfreude ist enorm. Nichtsdestotrotz habe ich die Alpen schon immer geliebt und Ski extrem war lange Jahre meine begeisterte Betätigung über den Winter. Herzlichen Dank für die tolle Aufnahme, die schöne Erinnerungen weckt und die lieben Geburtstagswünsche.


    Liebe Grüße,

    Markus

    Wow, tolle Funde Sarah, Glückwunsch !


    So kompakt zusammen habe ich sie, also deine Funde, noch nie gefunden oder auch wenig darüber gelesen in der Gesamtkonstellation. Insbesondere über den Leuchtenden Prachtbecherling gibt es relativ wenige Fundmeldungen.


    Hier wird es wie bei den meisten auch noch ein wenig dauern, weshalb wir die nächsten 2 1/2 Wochen überbrücken werden. ;-)


    Liebe Grüße,

    Markus


    (..... und natürlich guten Appetit ==Pilz27)

    Hallo Craterelle,


    vielleicht versuchst du es nochmals. Ich bin mit der neuen Forensoftware auch noch nicht so vertraut, dass ich dir eine abschließende Antwort geben könnte. Bei uns sieht alles noch ein wenig anders aus. Über den "Bearbeiten"-Button, sollte es aber, wie Alex schreibt, gehen, sofern die Bearbeitung nicht verboten oder deaktiviert wurde. Und das ist Beides nicht der Fall.


    Hallo Alex,


    ich denke, wenn noch Beiträge fehlen, werden aktive Forenmitglieder, die sich die Mühe gemacht haben, einen Beitrag zu verfassen, auch selber reinlesen und überprüfen, ob ihr Beitrag gelistet ist. Von daher ggf. lediglich eine Frage der Zeit. Aber grundsätzlich sollte jeder, der einen Beitrag vermisst, ergänzen können.


    LG, Markus

    Lieber Eike,


    dein Nickname sagt es, du bist hier schon lange dabei, mit 16 Jahren die PSV-Prüfung erfolgreich abgelegt,

    Respekt.

    Mittlerweile bist du ein junger Mann und 19 Jahre alt. Zu deinem heutigen Geburtstag wünsche ich dir alles Liebe und Gute, das Beste für dein neues Lebensjahr !

    Bei unseren gemeinsamen Diskussionen mit Pablo vor Jahren ging es ja auch um Goldmistpilze. Eine schöne Erinnerung.


    Happy Birthday Eike !


    Hallo ihr Lieben, i


    Malone, Beli, Tuppie, Heidi, Mario, Nobi, Wolfgang, Peri, Melanie, HexeDee, Norbert, Habichterl-Peter, Irmtraud, Stefan, Hans und Kagi,


    vielen Dank für die lieben Geburtstagsgrüße und -wünsche. Da sind ganz tolle Aufnahmen dabei ! Danke dass ihr an mich gedacht habt und auch euch auch die Zeit genommen habt, mir zu schreiben. Vielen Dank auch an die Freunde, die mir direkt persönlich per WA geschrieben oder mich angerufen haben ! Hab mich sehr gefreut, da ich in letzter Zeit im offenen Forum nur noch stiller Mitleser war.


    So einen kleinen Refresh der Festplatte kriege ich mit Nobis psychedelischem Giraffenholz auf alle Fälle hin. Bei uns ist im Winter, - dunkle Jahreszeit, ja immer Hochsaison, aber leider nicht in mykologischer Hinsicht. Bisschen mehr Zeit wäre in der Tat nicht schlecht.


    Das Frühjahr beginnt schon wieder viel zu trocken für meinen Geschmack. Die letzten Monate gab es bis auf wenige Austernseitlinge und Samtfußrüblinge auch nichts zu entdecken.


    Jetzt wünsche ich euch allen erst mal ein Frohe Ostern !


    Wir verabschieden uns dann demnächst erst mal Richtung Süden und werden am kommenden Freitag Morgen bei 37 Grad landen. Zur Morchelsaison Ende April sind wir dann aber pünktlich zurück. Versprochen !


    Liebe Grüße,


    Markus

    Ich wünsche der Familie, den Kindern, den Eltern, allen Freunden und Bekannten von Helmut viel Kraft,
    insbesondere morgen bei der Bestattung und auch für die Zukunft.


    Ich erlaube mir hier ein paar von vielen lieben, ganz herzlichen Zeilen hinein zu kopieren, von Sabine, Helmuts Schwester.


    Sie ist sehr dankbar, dass das Forum hier für Helmut da war und hat ihn in seiner letzten Stunde begleitet. Bei Kerzenlicht,
    mit seiner Musik, die er geliebt hat, durfte er friedlich einschlafen.


    ..... - er hat so gut wie nie drüber geredet, aber einmal sagte er, wie er sich das vorstellen würde, und wir haben das auch so realisieren können... ein schlichtes Baumgrab in seinem Wohnort.




    Traurige, aber dankbare Grüße.


    Markus

    Abschied. Abschied von einem lieben Freund.


    Ich bring hier im Moment nichts Gscheits zusammen. Ich bin dankbar, dass ich Helmi bis kurz vor den letzten Stunden des irdischen Lebens begleiten durfte. Die stundenlangen Telefonate, der letzten Monate und Wochen und insbesondere der letzten Tage vermisse ich. Helmi war bis zuletzt frohen Mutes und hatte noch viele Pläne, immer und stets positiv.


    Ruhe in Frieden mein Freund. Irgendwann sehen wir uns wieder.


    Markus


    Hallo zusammen,


    da kann ich Christoph nur zustimmen. Die sind richtig knorpelig und meist auch deutlich größer als die heimischen Judasohren.
    Wer sie partout nicht findet aber mal probieren mag, man kann sie im Asia-Shop oder Thai-Shop für relativ wenig Geld getrocknet
    kaufen. Allerdings ist da Vorsicht, geboten, denn sie werden ungeputzt getrocknet. Dies nur als kleiner Hinweis, also vor der
    Verwendung bitte quellen lassen und zunächst erst mal putzen.


    LG,
    Markus

    Hallo Kerstin,


    ich möchte die Gelegenheit nicht versäumen, dich hier ganz herzlich zu begrüßen und freue mich, dass noch jemand aus dem Bergischen Land hier her gefunden hat.


    Auch ich bin davon überzeugt, dass du dich hier wohlfühlen wirst, zumal hier ja schon einige herzliche Bergische samt Umfeld vertreten sind.


    Liebe Grüße,


    Markus

    Hallo Hexe,


    an der Bestimmung wird sich ohnehin nichts ändern, das ist Pleurotus ostreatus in Bestform.


    Aufzuklären wäre jetzt nur noch, worauf die Rotverfärbung der letzten Aufnahmen zurückzuführen ist.


    Ansonsten klare Sache.


    LG,
    Markus

    Hallo Nobert,


    alles Gute zum Geburtstag ! Das Beste für dein neues Lebensjahr !


    22.09.2017 in Thailand: Blumen für dich, auch im Hinblick auf`s APR.
    Unglaublich bei der Entfernung. So gleich und doch so weit weg. Ca. 10.000 km, Petchabun.



    Tolle Funde wünsche ich dir dazu noch....


    LG,
    Markus

    Hallo zusammen,


    da wird sicher nichts anderes als Pleurotus ostreatus rauskommen.


    Die Frage ist, worauf die Rotverfärbung beruht. Allein am Lichteinfall kann das nicht liegen, das passt keineswegs.


    Eine Aufnahme am Fundort wäre auch noch hilfreich gewesen.


    LG, Markus

    Hallo Romana,


    ein schöner Entschluss, dich hier noch vorzustellen, obwohl du ja schon lange fester Bestandteil der Forengemeinde geworden bist.


    Ich hoffe deiner Schulter geht es wieder besser in der Zwischenzeit und es hat auch hoffentlich mit den Morcheln geklappt in Wien.


    Ein Willkommen im Forum wäre nach so vielen Beiträgen und Kommentaren auch verspätet, deswegen => Schön, dass du hier bist.


    Liebe Grüße,


    Markus

    Hallo Blaubärin,


    an deiner Bestimmung ist aus meiner Sicht nichts auszusetzen. Austernseitlinge können durchaus auch mal an Nadelholz vorkommen.
    Wissenswert ist, dass an Nadelholz auch der Ohrförmige Seitling, - Pleurocybella porrigens - vorkommen kann, der schon für Todesfälle gesorgt haben soll. Diese Art kann man hier aber ausschließen.


    Ich hatte zunächst ein wenig Zweifel am Substrat, also der Nordmanntanne, aber die kann oder sieht im oberen Stammbereich ja schon so aus, und du wirst sicher wissen, was in deinem Garten wächst.


    Eine Gesamtübersichtsaufnahme ist übrigens immer hilfreich und aufschlussreich. Damit lassen sich Größenverhältnisse besser einschätzen und auch die Beurteilung des Substrats.


    Liebe Grüße,
    Markus

    Hallo Bernd,


    ich habe dir per pn einen Link gesendet. Das Einzige, was ich aktuell erwerbbar zu deiner Literatursuche gefunden habe.
     
    Alternativ (würde ich machen) könntest du mal die Landesanstalt für Umwelt und Naturschutz Baden-Württemberg direkt anschreiben.


    Liebe Grüße,
    Markus

    Hallo zusammen,


    den Doppelpost habe ich gerade gelöscht. Alles gut.


    Tuppie will Austern. So so. Die Gnolme haben das fertige Paket für dich von der Terrasse gestohlen.
    Tut mit echt leid. :D Vielleicht krieg ich das diesen Winter aber noch mal hin.


    Es lohnt sich übrigens auch bei Funden, die mit bloßem Auge bestimmt werden können, mal eine Lupe auszupacken
    und die Struktur vergrößert zu betrachten.


    Gerade, wenn solche "Minis" mal neben ausgewachsenen FKn zu finden sind.





    Liebe Grüße, und ein gutes neues Jahr noch euch allen !


    Markus


    Hallo Tilia,


    Danke an dich für deine Antwort. Die Fragestellung hab jetzt auch ich verstanden. Uwe hat ja bereits geantwortet.
    Die Stiele sind längsfasrig, das Aufspließen oder reißen der Stiele ist von daher völlig normal. Ergänzend kann man noch
    feststellen, dass die faserige Stielstruktur mit zunehmen Alter der Fruchtkörper ausgeprägter wird. Sie spließen, fasern oder reißen
    dann an der Schnitt-/Trennstelle deutlicher auf. Die Struktur stellt praktisch mit ihrem längsfaserigen Aufbau das Gegenteil zu
    Täublingen dar, die gar keine Längsfaserung im Stiel haben und deshalb wie Käse brechen.
         
    Liebe Grüße,
    Markus


    Mir kommen gleich die Tränen, :D so ein alter Fuchs wie du Peter !


    Vermutlich lags aber an der fehlenden Freizeit, so wie es auch bei mir absehbar war und sich dann leider bestätigt hat.
    Wenn es (bei mir) mal ruhiger wir schau ich alles mal durch, die Rätsel sind sehr lehrreich.


    Schöne Woche noch und einen guten Rutsch mit lieben Grüßen nach Österreich !


    Markus