Hallo, Besucher der Thread wurde 4,1k aufgerufen und enthält 60 Antworten

letzter Beitrag von Ditte am

"Die Pilze Deutschlands" Jürgen Guthmann/Christoph Hahn

  • 'n Abend liebe Fories,


    heute habe ich endlich das Buch "Die Pilze Deutschlands" bekommen und fall' gleich mit der Tür ins Haus, den Bestimmungsschlüsseln von Christoph (Tricholomopsis ;.)


    Die kommen o h n e mikroskopische Merkmale aus, lediglich die Farbe des Sporenpulvers und die Amyloidität sind ab und wann Sache. Letzeres gelingt einfach mit einem Fläschchen Melzers Reagenz oder Lugolsche Lösung, mit Schraubverschluss um jeweils schlappe € 2,90 im Reagenzien - myko-shop beziehbar.


    Lässig, somit können auch Pilzinteressierte ohne Mikroskop ihre Funde wesentlich besser eingrenzen.


    Mehr kann ich dazu noch nicht schreiben, Infos dazu gibt es hier, Amazon.de


    Die ÖMG bzw. die Uni Wien meint dazu, Die Pilze Deutschlands. Ein erstes Hineinschmöckern war gleich sehr interessant. Viele Infos zu den 150 vorgestellten Arten, die man sonst nicht in null-acht-fünfzehn-Pilzbüchern findet. Und ein langer Schlüssel zu Gattungen! Den werde ich sicher mit meinen Studierenden ausprobieren.


    Gekauft habe ich das Buch natürlich woanders, um wohlfeile € 34,99. Über 500 Seiten geballtes, aktuelles Wissen,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Hallo Habicht und die anderen,

    den myko-shop gibt es nur noch als Website, er ist aber inaktiv. Die Reagenzien muss man jetzt direkt bei Andreas bestellen. Ich habe es letztes Wochenende getan, die Lieferung erfolgte prompt und zur besten Zufriedenheit.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Servas Oehrling,


    bitte stell' die aktuelle E-Mail-Adresse von Andreas ein,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Hallo,


    am makroskopischen Gattungsschlüssel würde mich ja interessieren wie breit dieser aufgestellt ist. Da das Buch ja brandaktuell ist, dürften (relativ neue ) Gattungen wie z.B. Leucocybe oder Infundibulicybe enthalten sein. Kann da wirklich eine makroskopisch Trennung zu Clitocybe erfolgen oder werden die beiden dann doch zu Clitocybe s.l. gebündelt?

    Ich hatte auch schon überlegt ob ein weiteres Populärliteratur-Buch überhaupt angeschafft werden soll, wobei ich doch von Christoph's geballtem Wissen beeindruckt bin.


    Zufälligerweise hat die Post heute einen Werbebrief für das Buch vom Quelle & Meyer Verlag gebracht. Ich hatte dort noch nie etwas bestellt, daher wundere ich mich sehr über die illegale Datennutzung zu Werbezwecken. Ich nehme an, dass diese von der PSV Übersicht der DGfM Website abgegriffen wurden, was natürlich nicht gestattet ist...

    Hat noch jemand so einen Brief bekommen?

    bitte stell' die aktuelle E-Mail-Adresse von Andreas ein

    Ich bin so frei: andreas@pilzkurs.de


    LG Thiemo

    Bestimmungen anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Sichere Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben!

  • Servus beinand,


    ersmal an den Habicht-Peter vielen Dank für das Vorstellen des Buchs. Es steckt (wie bei allen Büchern, die geschrieben werden) viel Arbeit drin - ich hoffe natürlich, dass sich das gelohnt hat.


    Steigerwaldpilzchen - ich habe Infundibulicybe getrennt geschlüsselt, aber ich schaffe es nicht, die ganzen neuen Trichterlingsgattungen makroskopisch aufzudröseln. Es ist daher ein Kompromiss... Ich hoffe, dass der Schlüssel gut genug greift, denn rein makroskopisch ist es nicht so einfach, als wenn man Mikromerkmale mit dazu nehmen könnte. Es ist die Version "1.0" sozusagen.


    @alle: ich weiß nicht und habe auch keinen Einfluss, an wen Verlage Werbebroschüren verschicken. Ich kenne mich in der Rechtslage auch nicht aus. Jedenfalls bekomme ich auch immer wieder von diversen Seiten Werbeinhalte geschickt (nervig sind da vor allem Gewinnmitteilungen von dubiosen Abzockern). Woher der Verlag die Adressen hat, weiß ich nicht. Mich freut natürlich, wenn Werbung gemacht wird, mich freut aber weniger, wenn diese zu aufdringlich ist. Insofern hoffe ich, dass sich niemand von sowas belästigt fühlt. Wie gesagt, ich habe keine Ahnung davon.


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo


    Von PSV sind Adresse , E-mail Adresse und Tel Nummer in Internet Online , ( wegen Vergiftung Fälle , Beratung usw. )


    In DGfM Website einfach erst " Pilzcoach , PSV , FM & Fachberater in " Seite öffnen dann einfach an " Pilzsachverständige finden " einklicken und kommt Liste mit der PSV Namen , Adressen . Tel. num.


    Ganz einfach . und nicht viele mühe für Verlag Männer


    LG

  • Hallo,


    Danke für deine Antwort, Christoph. Ich kann nachvollziehen wie schwer ein Gattunsschlüssel gänzlich ohne mikroskopische Merkmale zu erstellen ist, hab ich mich hobbymäßig doch auch daran versucht. Daher kommt das gesteigerte Interesse, wie und ob manche Trennungen gelöst wurden.


    Das du als Autor/Koautor etwas mit den Werbeaktionen des Verlags zu tun hast, hätte mich auch sehr gewundert. Du musst dich dafür nicht entschuldigen. Die Werbung ist inhaltlich ja sogar interessant, also nicht von der dubiosen Sorte, was mich stört ist woher der Verlag die Daten nimmt und nutzt. Da reagiere ich manchmal etwas sensibel.


    Von der Leseprobe (Riesenbovist) bin ich schon mal überzeugt, wie viel Informationen hierbei zusammenkommen. Es ist wohl falsch das Werk es als weiteres Bilderbuch zu sehen, sondern vielmehr als Textwerk mit Bildern zum schmökern. :)


    LG Thiemo

    Bestimmungen anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Sichere Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben!

    Einmal editiert, zuletzt von Steigerwaldpilzchen ()

  • Pilzkurs


    Aktuell kann nur per Mail bestellt werden, ein Webshop soll aber folgen.

    Hallo,


    noch ein paar Tage Geduld bitte, ich bin noch am Einpflegen und testen.

    Der zukünftige Shop wird dann unter myko-bedarf.de und myko-service.de erreichbar sein.

    Ich denke ab 1.12. ist ein realistisches Ziel.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Da bin ich ja schwer in Versuchung, mir wieder was anzuschaffen...hab mir letztes Jahr erst die "Fungi of Temperate Europe" gegönnt (ist natürlich nicht direkt zu vergleichen; mit Schlüsseln zu arbeiten müßte ich echt mal lernen, da wäre Christophs Buch vllt. ein Einstieg, zumal es ohne Mikroskopie auskommt!), mal sehen, was mir mein Hobby-Budget hergibt. (Mein Gatte: "Was, schon wieder so ein Riesen-Pilzbuch?!?" Ich: "Was, schon wieder ein neues Flugzeug mit Fernsteuerung?!?" :girre:) Es wäre natürlich auch toll, ein Buch eines hier bekannten Fories zu erwerben...==Gnolm8

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    112-15= 97-1= 96+5= 101+5= 106+5= 111Pilzchips


    (Stand vor APR 2019: 111 - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hat noch jemand so einen Brief bekommen?

    Yes. Meinereiner und Kuschel ebenfalls.

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • mich freut aber weniger, wenn diese zu aufdringlich ist.

    Ich empfand es nicht als aufdringlich. Da gibt´s schlimmeres. Hier ist es immerhin interessenbezogen ^^

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • ==Gnolm11,


    auf mich haben's vergessen, bin's aBBa gewohnt,



    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Ich hab auch keinen Brief bekommen, aber das Buch schon:)


    LG Rudi

    aktuell offiziell Gipssis: 10, abgnassiert von einer sehr netten Hex.

    inoffiziell Gipssis: 80, von :haue: eingebläut.

    Ich bin ehrlich und bleib bei 10.

    Abgnetreten an das Wettbüro==Gnolm1710.

    Bleiben mir Null.==Gnolm25

    Im APR 2019 erhalten: 6 Punkte- die hab ich jetzt wieder!

  • Servus beinand,


    ich habe beim Verlag nachgefragt. Ich kenne mich in der Juristerei rund um Werbung nicht aus, aber mir wurde erklärt, dass es völlig legal und auch legitim ist, per Post Werbung in Form von beispielsweise eines Infoflyers zu verschicken. Wenn Adressen - insbesondere kontextbezogen - frei veröffentlicht sind, dann darf ein Verlag auch die entsprechenden Personen informieren. Wenn also ein Verlag einem Pilzsachverständigen, dessen Adresse öffentlich gelistet ist, Infos schickt, ist das völlig o.k. und auch normal.


    Mir selber wurde beispielsweise eine Ausgabe des Boletus zugeschickt - zusammen mit einem Brief, in dem es darum geht, dass ich ja pilzkundlich aktiv bin, publiziere etc. - und ich deshalb ja interesse an einem Abo des Boletus haben könnte. Zusammen mit Bestelladresse, Abovordruck (= Mitgliedsantrag). Das ist natürlich mehr als eine reine Info, weil mir zudem ein Heft auf diese Weise geschenkt wurde. Ich fand die Information nett und war positiv überrascht, das Heft bekommen zu haben. Und das Resultat: ich werde dem Verein beitreten (kam nur noch nicht dazu, den Antrag wegzuschicken). Werbung hat funktioniert.


    Ich habe heute per Post die Infoflyer zum Pilzbuch bekommen (mit dem Lesebeispiel Riesenbovist). Ich empfinde den nicht als Zumutung oder unangemessen. Natürlich steht es jedem frei, sich zu ärgern, sowas per Post zu bekommen. Und wie gesagt, ich war nicht involviert und wusste nichts davon. Ich bin aber sehr beruhigt, dass das Versenden von Werbung in dieser Form erlaubte Werbung ist.


    Anders wäre es, wenn Werbung per Mail käme - das ist streng verboten (passiert dennoch laufend, aber Spamwerbung aus dem Ausland...).


    So hoffe ich, dass sich niemand ärgert. Ich freue mich, wenn den Käufern das Buch gefällt, ich freue mich auch über Kritik, damit ich - falls es eine dritte Auflage geben sollte - diese da beherzigen kann und Fehler ausbessere. Ich hoffe vor allem, dass der Schlüssel halbwegs funktioniert. An dem saß ich lange dran, denn ohne Mikromerkmale ist es gar nicht so einfach. ich wollte aber tiefer und sicherer schlüsseln, als es die ganz groben Schlüssel - wie z. B. im Parey - machen (ich liebe meinen Parey, nebenbei bemerkt). Das Kapitel über Bestimmungsmerkmale - hier z. B. mit Details zu Velumstrukturen - ist auch neu. Kurz gesagt: viel Arbeit, viel Mühe (und wenn man die Arbeitszeit zusammenzählt, bleibt als Stundenlohn wenig übrig), aber alles in bester Hoffnung, dass die Arbeit auch etwas bringt. Von Jürgen stammen sehr viele bis fast alle Hintergrundinfos zu den Arten (Inhaltsstoffe, Wirkungen schädlicher und heilender Art usw.). Von mir die Gattungsmerkmale und die ganze Einführung. Die Artportraits stammen aus der Feder von Rainer Reichel (Drittautor der ersten Auflage, damals als Taschenlexikon der Pilze) und ich hatte die gegengelesen und ergänzt. Da hat sich nicht so viel bei der Neuauflage getan, da die Artenzahl nicht erweitert wurde.


    Rudi hat Bilder beigesteuert, deshalb hat der Verlag das Buch direkt an ihn geschickt. Unser Habicht-Peter ist kein PSV hierzulande, deshalb wurde er nicht mit Werbung "beglückt".


    So, jetzt hoffe ich, dass niemand, der das Buch kauft, den Kauf bereut. Und wer es nicht kauft, kann natürlich trotzdem Pilze bestimmen. Es werden so viele Bücher veröffentlicht. Kauft man die alle, wird man arm und hat daheim keinen Platz mehr ^^. Das Problem kenne ich. ;-)


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Servus Christoph,


    das Buch hab ich nicht vom Verlag bekommen.

    Aber schön ist es!

    Und es liegt auf meinem Nachtkästchen, damit ich abends immer noch a bisserl was lernen kann.


    LG Rudi

    aktuell offiziell Gipssis: 10, abgnassiert von einer sehr netten Hex.

    inoffiziell Gipssis: 80, von :haue: eingebläut.

    Ich bin ehrlich und bleib bei 10.

    Abgnetreten an das Wettbüro==Gnolm1710.

    Bleiben mir Null.==Gnolm25

    Im APR 2019 erhalten: 6 Punkte- die hab ich jetzt wieder!

  • Servus Rudi,


    dann bekommst du es auch nochmal vom Verlag - zum Behalten oder Weiterverschenken :-)


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo Habichterla!

    Danke für den Hinweis zum Buch!


    Hallo Christoph!

    Ich werde mir das Buch bestellen, habe ich doch einen Bücher-Gutschein von der Familie bekommen. :)


    Das mit der Werbung kann ich so bestätigen. Die öffentlichen Adressen sachbezogen zu verwenden ist nicht strafbar und auch üblich. (Unangenehm finde ich hingegen, wenn man in der Datei einer Adressen-Agentur gelandet ist, dann bekommt man ständig allen möglichen Mist zugeschickt.) Ich schätze, das wird hier aber nicht passieren. ==12

  • Mir selber wurde beispielsweise eine Ausgabe des Boletus zugeschickt - zusammen mit einem Brief, in dem es darum geht, dass ich ja pilzkundlich aktiv bin, publiziere etc. - und ich deshalb ja interesse an einem Abo des Boletus haben könnte. Zusammen mit Bestelladresse, Abovordruck (= Mitgliedsantrag). Das ist natürlich mehr als eine reine Info, weil mir zudem ein Heft auf diese Weise geschenkt wurde. Ich fand die Information nett und war positiv überrascht, das Heft bekommen zu haben. Und das Resultat: ich werde dem Verein beitreten (kam nur noch nicht dazu, den Antrag wegzuschicken). Werbung hat funktioniert.

    Das ist ein sehr weiser Entschluss, Christoph! :thumbup::)

    Ich denke, Du wirst nicht enttäuscht sein.


    Dein (Euer) Buch interessiert mich schon, um mir allerdings ein weiteres "Großpilzbuch" in den Schrank zu stellen, würde ich vorher gern einmal hineinschauen.

    Ein paar Beispielseiten als pdf würde ich mir vor einem evtl. Kauf schon gern ansehen.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hat noch jemand so einen Brief bekommen?

    Yes. Meinereiner und Kuschel ebenfalls.


    Meinereiner ==Gnolm11?


    Weckduck, :grofl:


    LG

    Gnabicht

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.