mollisia Member

  • Mitglied seit 21. Oktober 2014
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
373
Karteneintrag
nein
Erhaltene Likes
27
Punkte
2.092
Profil-Aufrufe
693
  • mollisia

    Beitrag
    Hallo,

    der Milchling ist meiner Ansicht nach Lactarius mediterraneensis. Bei den umgedrehten Bildern sieht man dass der Hutrand wasserfleckig ist - bei der Art ist das meist noch viel deutlicher bis in den Hut hinein mit der Wasserfleckigkeit. Da der…
  • Hallo Thorben,

    also wenn es ein Basidiomycet ist, dann solltest Du vermutlich am ehesten bei Hemimycena suchen. Dort gibt es reduzierte ARten die wenig oder gar keine Lamellen haben.
    Bei den Zystiden mit Kollarette bin ich aber nicht ganz sicher, ob…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Thecotheus ?? auf Schafdung verfasst.
    Beitrag
    Hallo Bernd,

    uff, da bin ich ja platt! Denn Du hast sicherlich recht mit Deiner Vermutung! Überprüfen kann ich das zwar nicht mehr, das winzige Pilzchen war komplett weg, aber ich hatte einen Saccobolus-Ascus mit im Präparat - aber dachte ich hätte…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Das könnte... Graue Koralle verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    also wenn man überhaupt trennen kann zwischen diesen verschiedenen Sippen, dann sollte CLavulina rugosa, die Runzelige Kammkoralle, immer völlig unverzweigt sein. Dein Fund hat aber deutliche Ästchen, damit fällt die Runzelige auf jeden Fall…
  • mollisia

    Hat das Thema Thecotheus ?? auf Schafdung gestartet.
    Thema
    Liebe Köttelkuschler*innen,

    ich bräuchte mal nen Tipp, irgendwie steh ich auf dem Schlauch ….

    Ich habe unter 40facher Vergrößerung ein sehr winziges Ascmycetchen auf Schafdung gefunden, das sich wieder erwarten als voll reif herausstellte.…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Aktualität der Pilze Deutschlands Datenbank verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    wobei ich dem morphologischen Konzept in diesem Fall mehr vertraue als dem molekularen, und die costata-Gruppe für congenerisch mit der gibba-Gruppe ansehe und alle in Infundibulicybe führe. Aber eben nur aufgrund der morphologischen…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Aktualität der Pilze Deutschlands Datenbank verfasst.
    Beitrag
    Hallo Chris,

    auch bei den Röhrlingen ist beileibe noch nicht in jeder dieser neuen Gattungen das letzte Wort gesprochen. Daher ist es m.E: durchaus vernünftig, etwas zu warten bis sich die Lage stabilisiert und dann erst die Namen zu wechseln. Vom…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Pilzbücher aus großem Nachlass zu verkaufen verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    mittlerweile ist viel verkauft aber doch noch einiges übrig, das ich ja nach und nach auf meine Seite gestellt habe. Nun ist soweit alles drin, neues wird nun kaum mehr etwas dazu kommen.

    Ich habe mich bemüht, faire - um nicht zu sagen…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Wo ist Hans eigentlich gerade? Fast pilzfreies Thema verfasst.
    Beitrag
    Hallo Hans,

    schöne Bilder von Banjul - haben gleich nette Erinnerungen hervorgerufen. Ich war vor ziemlich genau 20 Jahren mal 3 Wochen in Gambia, wenn auch meist in Serekunda, aber Banjul und Serekunda nehmen sich nicht viel vom allgemeinen…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Kein Keulchen verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    das ist schon die Anamorphe von Holwaya mucida, da gibt es kaum was ähnliches.
    Ich dachte immer das sei ein obligater Lindenpilz, aber wenn Lassoe die von Sorbus, Acer, Salix auch angibt, warum dann nicht auch Pappel? Ob das Pappeln sind kann…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Limacella glioderma verfasst.
    Beitrag
    Hallo Thorben,

    alle Limacellas haben keine Zystiden, insofern nichts besonderes bei deinem Fund.

    Was mich aber sehr interessieren würde wäre eine Sequenz dieser Funde, denn diese zart gefärbte, eher rosabeige als orangebraun gefärbten Exemplare…
  • mollisia

    Beitrag
    Hallo Björn,

    ich denke ganz so einfach ist das mit der Hyaloscypha nicht und würde auch unbedingt die Monographie von Huhtinen dazu noch konsultieren. H. aureliella ist auf Nadelholz beschränkt (meines WIssens strikt) - also wenn das Substrat…
  • mollisia

    Beitrag
    Hallo,

    ich hätte die Octospora zunächst mal als seaveri angesprochen - warum habt ihr die ausgeschlossen?

    beste Grüße,
    Andreas
  • mollisia

    Beitrag
    Hallo,

    Clitopilus scyphoides var. reductus ist für mich ein Phantom. Alles was ich bisher unter diesem Namen gesehen habe lies sich nicht von Clitopilus hobsonii s.l. unterschieden - so wird es vermutlich auch hier sein. Die Trennung nach den…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Kleiner fleischfarbener Pilz an Kiefern-Totholz verfasst.
    Beitrag
    Hallo Jann,

    tippen ja, aber ein Beweis ist das natürlich nicht …..

    beste Grüße,
    Andreas
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilze? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Arian,

    den Rindenpilz kann ich Dir nicht sicher bestätigen, der sieht mir sehr überaltert aus.
    Der zweite ist der Angebrannte Rauchporling.

    beste Grüße,
    Andreas
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Kleiner fleischfarbener Pilz an Kiefern-Totholz verfasst.
    Beitrag
    Hallo Jann,

    alle Bilder zeigen die Nebenfruchtform von Ascocoryne sarcoides.

    beste Grüße,
    Andreas
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Kleiner fleischfarbener Pilz an Kiefern-Totholz verfasst.
    Beitrag
    Hallo Jann,

    die Ascocoryne-Arten lassen sich sicher nur bestimmen wenn entweder a) die dazugehörige Nebenfruchtform dabei wächst oder b) du die Teile mikroskopierst.

    Wenn deine sarcoides lappig waren, dann war es wohl die Nebenfruchtform, und dann ist…
  • mollisia

    Hat eine Antwort im Thema Kleiner fleischfarbener Pilz an Kiefern-Totholz verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    ein Gallertbecher, ja, wie Pablo schon sagt. Ich würde sehr viel auf Ascocoryne cylichnium wetten, weil der Fruchtkörper eher knorpelig als gallertig wirkt und keine Nebenfruchtform dabei zu sein scheint. Aber sicher ist das natürlich nicht…
  • mollisia

    Beitrag
    Hallo Coindigger,
    (Zitat von coindigger)

    also die Bilder sind auf meinem Bildschirm leider hoffnungslos überbelichtet, so dass ich die Porenfarbe nicht erkennen kann. Die Hutoberfläche sieht stark nach Leccinellum aus, solche "Dellen" hat auf jeden…