Beiträge von Habicht

    Servus Christoph,


    typischer Lapsus von mir, anstelle von auch gehört selbstverständlich ein nicht ==Gnolm21


    Was die Giftigkeit von Pilzen anbelangt arbeite ich mitm Flammer. Sollte ich einmal in die Verlegenheit kommen, verkochte Speisereste auf Sporen untersuchen zu müssen, würde ich mir zuvor einen kräftigen Schluck Wodka gönnen, ;)


    Thx für deinen Hinweis,


    LG

    Peter

    Moscheköppe sind Kapern, ja :gklimper:? Mag man oder mag man nicht ...


    Shanwee Dez- Slipped up würde ich einen 10er in's Körbechen werfen, ganz anders ist die Sache bei Siddhartho Poddar-Amber. Wer bei dem die Augen schließt hat noch keine Gitarre in den Hand gehabt. Ab 1:05 zupft er nicht die Saiten, er schlägt sie mit dem Fingernagel an. Als 'Glockentöne' habe ich die in Erinnerung, damals, als ich noch Zither und so ... Kurzum, der beherrscht sein Instrument perfekt, da würde ich für eine Platz direkt vor ihm tiefer in die Tasche greifen,


    LG

    Peter

    Hi,


    für mich ist die Basis von M. esculenta insofern von Bedeutung, dass ich sie mit Laub tarne. Bin ja nicht der einzige Heini, der denen nachstellt, ;-)

    Die wächst immer nach, warum der Pilz noch in einen verlorenen Fruchtkörper investiert könnte mit mangelnden Fressfeinden erklärbar sein. Roh giftig ist bekannt, welches Pilzgift das Morchella-Syndrom hervorruft auch. Scheint aber auch den Waldbewohner nicht zuträglich zu sein, bei frischen Vertretern dieser Art. Bis jetzt habe ich noch in keiner Morchel einen Madenbefall feststellen können, ob sich das Pilzgift bei älteren Exemplare verflüchtigt wäre eine mögliche Erklärung dafür.


    LG

    Peter


    Außerdem mußte ich ein Bein vor der OP rasieren. :glol: Halb Mensch, halb Affe.


    Wow. ----> Missing Link womöglich, :gklimper:, du und deine Vorfahren ... ==Gnolm7


    Jetzt würde ich gerne in den 'Spaßmodus' umschwenken, keine Ahnung, wie das hier funktioniert. Mit F4 und einigen anderen Tastenkombis klappt's net.


    Gute & rasche Genesung wünsche ich dir,


    LG

    Peter

    Hi,


    bei euch geht's eh gemütlich zu, im Vergleich zu Österreich. Einen überstandenen 'Pilz' haben die Grünen abserviert, dadurch sich selbst gleich mit. Rrausgeflogen sind's, aus dem Parlament. Was machte der madige Pilz ---> er gründete eine eigene Partei, JETZT. Und die wurde gewählt. Ihm haben's kurz darauf kalt gestellt, weil er nicht zuerst gefragt, sondern gleich 'zugegriffen' hat. Nicht in irgendeine Kassa, nein. Irgendeiner Frau ins Dekoltee oder hinten drauf, Jahre zuvor. DER Aufdecker der Nation kennt aber alle Tricks und hat es zurückgeschafft, in seine Partei.

    Soweit, so uninteressant. Wäre nicht er, der einen Misstrauensantrag gegen die Regierung einbringen wird.


    Momentan besteht die aus dem gewählten Bundeskanzler, den der ÖVP zugehörigen Ministern, der parteifreien (auf einem FPÖ-Platz sitzenden) Außenministerin plus FACHEXPERTEN. Der von der FPÖ gestellte Vizekanzler ist zurückgetreten, der FPÖ- Innenminister wurde hinaus geschmissen. Darauf hin sind alle 'Blauen' Regierungsmitglieder zurückgetreten, bis auf die oben erwähnte Ausnahme.


    Wenn der Misstrauensantrag durchgeht ist die Regierung abgewählt, dann sitzen ausschließlich nicht gewählte 'Experten' im Parlament. Ohne jedwede Erfahrung auf dem politischem Parkett. Na servas.


    Bei der letzten Bundespräsidentenwahl hat Alexander Van der Bellen, ein ehemaliger Grüner, das Rennen knapp für sich entscheiden können. Er hat jetzt die Rolle über, die renitenten Parteien zur politischen Vernunft zu bringen. Wird ihm gelingen, hoffe ich. Das Szenario unter einem gewähltem blauen BP kann ich mir nicht vorstellen, das überlasse ich euch, ;-)


    Zu den in die Kritik geratenen Medien nur so viel ---> in viele reinspechteln, vergleichen. Mehr geht nicht.


    Grün/pink/blau/rot/jetzt/schwarz buhlen um unsere Stimmen, meine habe ich bei der letzten Wahl dem schwarzen Kurz gegeben. Zuvor dem grünen Alexander, mir war danach.


    Für eine Gruppe unterschreibe ich jederzeit, für unternehmerisch denkend/- handelnde Menschen. Darauf basiert unser System, ohne Betriebe, ob groß oder klein, geht es schlicht nicht. Die Finanzwelt ist eine eigene, die japanische Walfängerei zu wissenschaftlich Zwecken auch.


    Der Klimawandel ist ein heißes Eisen, allerdings ein noch nicht fertig geschmiedetes. Eigentlich wäre eine kleine Eiszeit fällig, ja? Selbstverständlich heizen wir seit Jahrhunderten die Atmosphäre auf, werden es auch weiterhin machen. Nette Aussichten, abseits der aktuellen Mikroplastik- Diskussionen. Ungezählt sind's die Atombombenversuche, zwei Super-Gau's haben uns auch nicht nachhaltig schaden können.


    Wir sind eine widerstandsfähige Spezies,


    LG

    Peter

    Kapern hin oder her, Mausi, haben deine Vorfahren tatsächlich in Scheunen ihre gekaperten Erfolge eingefahren :gklimper:?


    Auf eingelegte Kapern fahr' ich ab, auf diese Rocker sowieso,



    LG

    Peter

    Hi,


    gefühlte 18.000 Idioten fahren bereits um den Faaker See, kurven um den Wörthersee, beim GTI-Treffen. Die doppelte Menge gafft.


    Diese Info hat den gleichen Nährwert wie eure letzen Beiträge, zum RP 15, :gklimper:


    Der offizielle Beginn des GTIs-Treffen ist erst kommendes Wochenende, super. Noch ein paar Tausend Heinis, Hofer & Lidl Kunden mehr.


    RP 15? Acht Punkte sollten für mich erreichbar sein,


    :gwinken:


    LG

    Peter

    Hi,


    Guajak wird auf meiner nächsten Bestellliste draufstehen, Anilin sicher nicht.


    @ Hallo Dieter,

    an dieser Stelle einmal ein Dankeschön für deine fundierten Berichte, ich lese/gucke gerne mit, :)

    Für das Erstellen eines Eckigkeitsdiagrammes fehlt Norbert und mir ein entsprechendes Programm. Meinerseits arbeite ich noch immer mit 'Jens Rüdigs Makroaufmaßprogramm 0.9.2'. Damit bin ich fast noch in der Steinzeit, weil ich eine Canon auf mein Labomed-Mikroskop adjustiere. Mit dem Kauf einer Einsteckkamera würde sich dieses Problem beheben lassen, mir ist diese Variante einfach zu teuer.

    Mit MinIOn steht uns eine neue, zusätzliche Technik zur Verfügung, a portable, real-time DNA/RNA sequencing device. Yepp, klingt verlockend, aber damit ist man noch weit weg vom Ufer. Weil DNA-Sequenzen von einem Pilz mit bereits mit den in den Datenbanken gespeicherten verglichen werden. Und in Herbarien falsch bestimmte Belege gibt es reichlich ... ;)


    LG

    Peter

    Servus Maria,


    hast du an dem Pilz gerochen? M. viridimarginata duftet schwach nitrös. Die Lamellenschneiden waren bei meinem Fund weiß, nicht grünlich, Substrat ein moosiger Fichtenstumpf. Mreul (Matthias) konnte ihn dennoch bestimmen,




    Vielleicht meldet er sich zu deinem Fund ja noch,


    LG

    Peter


    Servus Christoph,


    dazu habe ich gerade Irmgard eine E-mail geschrieben. Feines Gerät, aber welches Wissen setzt es voraus? Mit einer fuzikleinen Probe wie unterm Mikro ins MinION (€ 900,00) versenken wird's nicht getan sein. Und wenn man den Bogen raus hat, ein Ergebnis am Schirm, stellt sich die nächste Frage. Wie ist der Zugriff auf die Gendatenbanken geregelt, darf da jeder rein?


    Dieses Thema sollte von dir aufgegriffen und in einem Seminar an der Uni Wien angeboten werden. Schon gebucht, bin dabei,


    LG

    Peter

    Griaß eich,


    gestern habe ich Brassella meinen Tipp geschickt, für einen Anfänger in diesem Thread keinen schlechten. Halt nicht den richtigen ...


    Den hat sie heute bekommen, ==Gnolm7


    's Mädchen beschäftigt sich vermutlich gerade mit dem OEPR, sonst hätte sie schon aufgelöst, ==Gnolm3


    Wenn Hans gepfählt und Nobi das erkannt hat wäre es ein sehr subtiler Pfahl. Meinen Tipp bestätigend, aber auch Hintertürln offen lassend ...


    LG

    Peter

    Servus Karl,


    da setzt bei mir spontan Schnappatmung ein, beim Sumpfhaubenpilz. Schön hast den eingefangen, tolle Aufnahmen. Wasserkreislingen stelle ich nicht nach, die sind mir zu klein. Ausnahmen bestätigen die Regel, ein Erstfund von Cudoniella acicularis für Kärnten ist mir 2015 gelungen.

    Ohne Pablo's kritische Meinung zu meinem damaligen Bericht wäre er untergegangen, eine 'Expertin' des Naturwissenschaftlicher Verein Kärntens hat ihn, ohne genau hinzusehen, zuvor auf C. clavus bestimmt. Trau-schau-wem ...


    Der sumpfige Haubenpilz steht auf meiner 'will finden Liste' ganz oben.


    Feiner Beitrag von dir, danke für's mitnehmen,


    LG

    Peter

    Servus Nobi,


    gestern war ich offensichtlich schon zu lange auf den Beinen, die deutsche Benamsung u n d die lateinische Benennung hattest du zuvor bereits angeführt, ;)


    Danke für deinen Tipp zu Aronsen's Website, schon gespeichert. Im Verein haben wir The genus Mycena s.l., gemeinsam mit der WB sollte ich damit das Auslangen finden. Und wenn nicht stelle ich eventuelle Funde gerne hier ein.

    Wäre keine Premiere, beim Grünschneidiger Helmling, M. viridimarginata, ohne grüne Schneiden hat Mreul 2017 die Bestimmung in die Hand genommen, wäre hier nachzulesen.

    Viridimaginata = grün, das Mykologische Wörterbuch von Karl Berger (1980) beinhaltet leider 'galericulata' nicht ;.(

    Eine aktualisierte Version zum Berger in Latein/Englisch/Deutsch würden reichen, hast du die zufällig in deinem Bücherschrank oder gar per pdf?


    Wäre mir einige Bierchen wert, bei deinem nächstem Urlaub in Kärnten auch Hochprozentigeres, :gklimper:


    LG

    Peter

    Servas Norbert, griaß di Nobi,


    in den PdS steht nichts von anastomosierenden Lamellen, auch nicht im Parey's. In Dörfelt's Morphologie der Großpilze wird er unter 'Anastomose' nicht beispielsweise angeführt, verständlich, es würde den Rahmen sprengen. Noch ein Buch zu Hand genommen, das von Guthmann/Hahn/Reichel, das Taschenlexikon der Pilze Deutschlands. Keinerlei Hinweis auf Anastomosen.

    Auf den Aufnahmen sehe ich keinen deut rosa, weder am Hut noch an den Lamellen. Über googeln bin ich bei A key to the Mycenas of Norway gelandet. Da sind die Querverbindungen angeführt, aber auch die mit dem Alter zunehmenden pinken Lamellen.


    Das ihr beide diesen Fund über die Anatomosen auf M. rosea bestimmen habt können treibt mich schnurstracks in den Mykoshop. Robich oder Aronsen, habt ihr einen Tipp für mich?


    LG

    Peter