Wolfgang P. Member

  • Mitglied seit 9. November 2014
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
367
Karteneintrag
nein
Erhaltene Likes
54
Punkte
1.889
Profil-Aufrufe
489
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Macrolepiota olivascens verfasst.
    Beitrag
    Hallo Thomas,
    ich halte es bei Macrolepiota derzeit mit Else Vellinga, die nur 4 verschiedene ITS-Sequenzen findet und konsequenterweise auch nur 4 Arten akzeptiert (procera, rhodosperma, excoriata, mastoidea). Wobei sie bei mastoidea selbst zugibt,…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Macrolepiota olivascens verfasst.
    Beitrag
    Hallo Thomas,

    im procera-Aggregat ist m.E. nichts Giftiges bekannt.

    Ob olivascens wirklich Artrang verdient? Der FA Toxikologie kann wahrscheinlich bei der ganzen Splitterei nicht mit der Namensvervielfältigung mithalten, zumal sich ja alle älteren…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Schnörling entlaufen verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Malone)

    Hallo Malone,

    Mykobank und Indexfungorum können eine Hilfe sein, eine neue Art oder eine Umkombination zu finden, umgekehrt ist da aber auch nix drin, was nicht vorher in einer wissenschaftlichen Publikation zu finden ist. Letztlich…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema BMG-Tagung auf der Burg Rothenfels - Insiderbericht verfasst.
    Beitrag
    Hallo Maria,

    wenn Du sagst, dass die Filzigkeit innerhalb einer Fundstelle variabel ist, genügt mir das. Dann muss ich meine Vorstellung von elegans erweitern.
    Vielen Dank!

    Wolfgang
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema BMG-Tagung auf der Burg Rothenfels - Insiderbericht verfasst.
    Beitrag
    Hallo Maria,

    ich kenne elegans nur mit einer babypopo-glatten Endoperidie, so wie hier:
    MyCoPortal - Geastrum elegans

    In dem Heftchen über Erdsterne von Dörfelt steht was von gelegentlich "kleinen Kristallen", wie Du schon mal in einem anderen…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema BMG-Tagung auf der Burg Rothenfels - Insiderbericht verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Maria)

    Hallo an alle,

    für mich sieht das sehr nach Geastrum minimum aus: sehr kleine Fruchtkörper, körnige Endoperidie, unter Kiefer.

    G. elegans hat eine glatte Endoperidie.

    "sitzend" oder "kurz gestielt" kann man an so frischen…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Weiße Wiesenkorallen mit der Bitte um Hilfe verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    für mich ist 2-4, und vielleicht sogar auch 1 (?) Clavulina rugosa. Die Runzeligkeit und auch die Stärke der Verzweigung variieren stark - auch innerhalb einer Kollektion.

    Ohne Mikro ist das aber natürlich nur geraten.
    Von (1) würde ich ein…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema BMG-Tagung auf der Burg Rothenfels - Insiderbericht verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Felli)

    Hallo Felli,

    bei Deiner Tulostoma 2 ist der schwarze Hof noch von der weißen, häutigen Exoperidie überdeckt. Bei einem Fruchtkörper (der rechts unten) blättert diese ab und zeigt die darunter liegende schwarzbraune Färbung.

    Mit dieser…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Die Stielbovisten sind da verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Felli)

    Hallo Felli,

    ein Schlüssel ist in SPECHT&SCHUBERT (2012): Z. Mykol. 78/2, 179 - 202

    Grüße,

    Wolfgang
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Ellerling? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Beorn)

    Hi Pablo,
    diese Geruchsbeschreibung von russocoriacea kannte ich noch nicht, für mich finde ich "Zedernholz" treffender.

    Wir hatten das gestern mit Bernd Oertel diskutiert - er kennt sie nur in braun, und auch bei meinen Funden haben…
  • Hallo Maria,

    wird Zeit, dass Du Dir ein Mikroskop anschaffst.

    Kleine weiße bis beigefarbene Keulchen sind aber kein Spaß - wenig Literatur und wenig Merkmale. Ein paar makroskopische Merkmale gibt es: verzweigt/unverzweigt, steriler hyaliner Fuß…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Ellerling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Maria,

    kleine weiße Trichterlinge sind ohne Mikroskop m.E. nicht bestimmbar - und mit auch nicht so leicht.

    Wichtig wäre, die Gattungen zu unterscheiden. Beide treten im Spätherbst auf Trockenrasen auf (gerne durcheinander), aber Hygrocybe…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Ellerling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo an alle,

    russocoriacea ist einheitlich bräunlich am Hut - kommt hier also nicht in Frage.

    Auf dem zweiten Bild sieht der Pilz für mich wegen der eng stehenden Lamellen mehr nach einem Trichterling aus - und wenn er auch noch würzig gerochen…
  • Hallo Maria,

    soweit das mit dem aktuellen Wissensstand überhaupt zu sagen ist: kriegelsteineri meint vermutlich diesen Pilz. Allerdings ist "kriegelsteineri" ungültig publiziert worden und der ältere Name daulnoyae hätte ohnehin Priorität.

    Im übrigen…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Cystoderma amianthinum ?? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Naturgucker,

    die feinschuppige Huthaut schließt Pholiotina aus.

    Was besseres als Cystoderma fällt mir nicht ein...

    Gruß,
    Wolfgang
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Ganz junger Bovist/Stäubling? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von frank2507)

    Hi Frank,

    ...hätte Dir auch nichts genützt, weil die Fruchtkörper noch so unreif sind, dass es keine reifen Sporen gibt.

    Geh' mal wieder hin und gucke nach reifen Wurzeltrüffeln, dann ist die Fruchtschicht olivbraun - halt wie…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Die Stielbovisten sind da verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Beorn)

    Hi Pablo,

    nein, kotlabae hat keine Stielbeschuppung, squammosum eine rotbraune.

    Was es da inzwischen noch an Arten gibt, palatinum o.ä., da wird's schwieriger.

    Gruß,
    Wolfgang
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Ganz junger Bovist/Stäubling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo an alle,

    ich gehe mit bei Rhizopogon - vermultich roseolus.

    Das ist übrigens ein Boletales, und der Kupferrote Gelbfuß schmarotzt darauf oder macht eine Co-Mycorrhiza = 'nen flotten Dreier mit der Kiefer, so wie der Rosa Gelbfuß mit dem…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Die Stielbovisten sind da verfasst.
    Beitrag
    Hallo Maria,

    bei Hartmut Schubert und Peter Specht bist Du natürlich perfekt aufgehoben, wenn es um Tulostoma geht.

    Ich bin auch sehr neugierig. Übrigens würde ich vorsichtig dagegen halten, dass es doch brumale sein könnte. Der schwarze Hof ist…
  • Wolfgang P.

    Hat eine Antwort im Thema Satan persönlich? verfasst.
    Beitrag
    Hallo potzermoggl,

    wenn Du den Satan suchst und Schönfuß und Flocki findest, dann müsstest Du einen näheren Blick auf eine geologische Karte tun.

    Satanspilze wachsen nur auf Kalk, Schönfuß und Flocki überwiegend im Sauren.

    Grüße,
    Wolfgang