Oehrling Notorische Spaßbremse

  • aus Oehringen
  • Mitglied seit 3. Mai 2013
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
3.758
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
140
Punkte
19.595
Profil-Aufrufe
643
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Risspilz auf Wiese ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Norbert,
    wenn das tatsächlich Gelkappen anstelle von Kristallen auf den Zystiden sind, was man auf deinen bisher gemachten Fotos nicht so gut erkennen kann, solltest du mal mit dem Gelkappenzystiden-Risspilz (Inocybe leptocystis) vergleichen.
    FG
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Erd-Ritterling - Tricholoma terreum verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von chris77)

    Hm, schwierig. Bist du sicher, dass das überhaupt Ritterlinge sind bei dir oder nicht vielleicht Rötlinge (die dann die Kirsche als Baumpartner hätten)? Das könnte man ja anhand der Lamellenfärbung älterer Exemplare leicht…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Schildrötling ? - Nein , Schlehenrötling verfasst.
    Beitrag
    Hallo Norbert,
    Schlehen- und Schildrötling wurden damals in erster Linie anhand der Form des Hutbuckels und der unterschiedlichen Färbung unterschieden. Der Name Schildrötling weist auf den sehr speziellen breiten Hutbuckel hin, der in der Form an…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema 2019 - Pilze in der Pfalz und im Pfälzer Wald verfasst.
    Beitrag
    Hallo Alexander,
    Nr. 1 = Grubenlorchel (Helvella lacunosa).
    Voreilender Ackerling? Ja, könnte der Optik nach gut sein, aber hat er auch wie ein Voreilender Ackerling gerochen?
    Narzissengelber Wulstling? Könnte sein, aber hatte er einen Ring am Stiel?
    FG…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Schildrötling ? - Nein , Schlehenrötling verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Norbert.S)

    Brauchst du ja gar nicht. Guajak leistet bei diesem Bestimmungsproblem exakt das Gleiche wie Anilin - den Schlehenrötling vom Schildrötling unterscheidbar zu machen. Anilin, insoweit gebe ich dir recht, sollte man aus…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Erd-Ritterling - Tricholoma terreum verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    eben gerade beim Mähen meines Rasens entdeckt: Tricholoma argyraceum (siehe Bildanhang). Wie die anschließende Nachforschung ergab, besiedelt ein kleinerer Trupp auch unser Kräuterbeet (!). Der Baumpartner wird wohl in der…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Hexeneier einer (Stink-)Morchel? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Andreas,
    wie groß (Durchmesser) waren die Böbbels denn? Stinkmorcheleier hätten so etwa 50 mm Durchmesser. Schwanztrüffeln (das sind Hexeneier, die niemals aufgehen, auch nicht bei Vollreife, und sehr lange unterirdisch (=hypogäisch) bleiben)…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Schild-Rötling? Eine Ferndiagnose... verfasst.
    Beitrag
    Hallo Steffen,
    auf jeden Fall bei den Rötlingen, was man an der Sporenform sehen kann. Nicht jeder Rötling, der im Frühjahr unter Roseaceen wächst, ist Entoloma clypeatum, die Literatur kennt da noch ein paar andere seltene Arten, für die du…
  • Oehrling

    Beitrag
    Hallo Tim,
    unabhängig von der Frage, ob die von dir gezeigten Exemplare noch gut sind, wollte ich noch bemerken, dass du kulinarisch nichts verpasst, wenn du auf den Voreilenden Ackerling, selbst wenn er frisch ist, verzichtest. Sein Geschmack hat eine…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Konfitüre und Sirup aus Kiefernzapfen in Mai verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    also ich finde den Beitrag auch erstklassig.
    Trotzdem frage ich mich, wie wohl der Speisewert des Kiefernzapfens durch die DGfM beurteilt werden würde, wenn es sich um einen Pilz handeln würde. Pilze wie der Kahle Krempling, der…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Mission Maipilz and more. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Schupfnudel,
    Glückwunsch zu den Maipilzen.
    Warum die Parzelle abgeholzt wurde, ist auf Bild 2 klar zu sehen: der Borkenkäfer hockt drin. Lass uns beten, dass dieser Sommer nicht so wird wie der vorangegangene, sonst wirst du im (Thüringer?) Wald…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Konfitüre und Sirup aus Kiefernzapfen in Mai verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    aus meiner Sicht muss da gar nichts gelöscht werden. Wenn eine Ärztin gesagt hat, zu viel Harz ist gesundheitsschädlich, wird man das ja wohl so weitergeben dürfen. Schließlich herrscht in diesem Forum Meinungsfreiheit, und um hier…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Unbekanntes Hallimasch-Imitat aus dem Schrebergarten verfasst.
    Beitrag
    Genau. Dass man die vier Arten des Voreilenden Ackerlings nicht bestimmt bekommt (war wohl hoffentlich nicht das Ziel der Artenspalter ;)), hatte ich von Christoph schon irgendwann mal gehört. Trotzdem darf man meiner Meinung nach zu solchen Pilzen…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Unbekanntes Hallimasch-Imitat aus dem Schrebergarten verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    also meiner Meinung nach riechen verletzte Voreilende Ackerlinge nicht rettich-, sondern mehl- (d. h. ritterlings-)artig.
    FG
    Oehrling
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Rübling? verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen,
    gelbblättrig sind Malones Pilze ganz sicher nicht, was gegen G. ocior spräche. Aber besonders groß scheinen sie - im Vergleich mit den Rindenschnitzeln - auch nicht zu sein, Hutbreite so um die 4 bis 5 cm Durchmesser. Daher sollte man…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Was genau könnte das sein? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    falls das Stielfleisch gummiartig zäh sein sollte, könnte es wiederum eine Polyporus-Art sein, z. B. Polyporus tuberaster. Der hätte dann KEINEN Gurkengeruch, im Gegensatz zu Polyporus squamosus.
    Du schriebst "im Mischwald" - heißt das, dass der…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Rübling? verfasst.
    Beitrag
    ... oder mit Gymnopus ocior.
    FG
    Oehrling
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Auch in Thüringen die ersten Speisemorcheln. verfasst.
    Beitrag
    Bei uns sind die Speisemorcheln und Käppchenmorcheln schon durch. Rindenmulchmorcheln können dagegen noch auftreten, aber bei denen muss man immer sehr genau auf die Standortbedingungen achten (Autoabgase, Hundehinterlassenschaften, Glyphosateinsatz…
  • Oehrling

    Hat eine Antwort im Thema Auch in Thüringen die ersten Speisemorcheln. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Schupfnudel,
    nur damit du mal weißt, welche Werte da auf dem Tisch liegen: letzte Woche bei Darmstadts größtem und bekanntesten Gemüsehändler (Einheimische nennen den nur "Marktschreier") 1 Gramm getrocknete Morcheln, ob der Größe und Form…
  • Oehrling

    Beitrag
    Hallo Beli,
    deine Calocybe gambosa hat ja graue Lamellen, das ist bestimmt Agrocybe praecox (Voreilender Ackerling).
    FG
    Oehrling