lamproderma Schleimi

  • Weiblich
  • aus Merseburg
  • Mitglied seit 16. Juli 2013
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
1.353
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
86
Punkte
7.066
Profil-Aufrufe
979
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Xanthoria parietina verfasst.
    Beitrag
    Hallo Björn,
    da Du Xanthoricola parietina darstellst: auf dieser Flechte ist ein Phytoparasit häufig (anamorpher Ascomycet), Xanthoriicola physciae.
    Wir wurden darauf aufmerksam durch unsere Phytoparasiten-Sammler.
    Und haben ihn häufig gefunden, dann…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Gleispark Frintrop 16.11.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo Björn,
    das Nachreifen von Schleimlingen ist immer so ein Problem. In dem Zustand wie Du sie fotografiert hast kann es eigentlich reichen sie langsam trocknen zu lassen (also nicht gleich auf die Heizung). Aber manchmal hat man auch Pech das das…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Gleispark Frintrop 16.11.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo Björn,
    tolle Doku von Deiner morgentlichen Runde!
    Zu Deinen unbestimmten Myxos: die erste rote Arcyria erinnerte mich erst makroskopisch an Arcyria denudata. Leider ist sie noch nicht richtig reif, da man da erst sieht wie sich da Capillitium…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Didymium squamulosum verfasst.
    Beitrag
    Hallo Manfred,
    Dein Fund auf dem Kaninchen-Köttel sieht doch etwas ungewöhnlich aus für Didymium squamulosum.
    Aber die Art ist ja sehr variabel und ich würde es eigentlich auch dafür halten. Mit so langen Stielen, die nicht ganz weiß sind habe ich…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Arcyria stipata verfasst.
    Beitrag
    Hallo Mario,
    da gebe ich Dir voll recht - Arcyria stipata.
    Typisch ist ja das gedrängte Wchstum, was auch leicht hirnartig aussieht. Die Mikromerkmale passen auch.
    Schöne Dokumentation, super tolle Mikroaufnahmen!

    LG Ulla
  • lamproderma

    Like (Beitrag)
    Hallo Schleimpilzfreunde,

    hier ein Fund aus der Ohligser Heide, mit bitte auf Bestätigung.

    Auf Laubholz. Dunkelrote Fruchtkörper, mittlerweile in reife zustand her Ziegelrot oder Tonfarbe,


    Die Sporocarpien sind kaum bis gar nicht gestielt, die…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Hilfsersuchen verfasst.
    Beitrag
    Hallo Malone,
    Myxo auf jeden Fall richtig,
    Auch Gattung Physarum.
    Ich vermute Physarum nutans. Man sieht bei mehreren Fruchtkörpern dass die Köpfchen der Fruchtkörper nickend sind, der Stiel ist unten dunkel nach oben hin heller ohne direkte…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Nur VIELLEICHT ein Pilz.. verfasst.
    Beitrag
    Hallo Frank,
    das ist ein Schleimpilz - Mucilago crustacea - der "Schaumpilz".
    Der ist relativ häufig im Herbst. Man findet ihn meist an Gräsern, Ästchen wo er zur Reifung hochkriecht.
    Das Schwarze im Innern sind die Sporen und die weiße Außenseite…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Komischer Erdstern den ich nicht bestimmen kann verfasst.
    Beitrag
    Liebe Maria,
    ich würde Deinen Erdstern nicht für G. triplex halten, denn wie Du schon richtig meintest, fehlt da das gehöfte Peristom.
    Ich denke eher an Geastrum rufescens, den Rötenden Erdstern. Dafür spricht die rötliche Farbe des Fruchtkörpers…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema knorpeliger weißer Pilz mit rosa Lamellen verfasst.
    Beitrag
    Hallo Lars,
    Dein Fund könnte Leucopaxillus rhodoleucus, der Rosablättrige Krempentrichterling sein.
    LG Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Pilz im Feuchtgebiet verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    Deine Funde sehen aus wie uralte Tränende Saumpilze, Lacrymaria lacrymabunda.
    Vergrleich mal damit.
    VG Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Riesentrichterling verfasst.
    Beitrag
    Hallo Wastl,
    ich sehe auch alte Mönchsköpfe.
    Die anderen Pilze sind keine Nelkenschwindlinge sondern Trompetenschnitzlinge - Tubaria sp.
    Lg Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Dünen- und Dungpilztagung 2019 verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von nobi)

    Hallo Nobi,
    wie es der Teufel will: heute waren wir zur Landesfachausschuss-Exkursion im Tagebau Amsdorf, wo Kohle zur Herstellung von Montanwachs gefördert wird..
    Ein Mitarbeiter führte uns in die Grube wo wir auf den Böden mit…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Gartenpilz Bestimmung verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    das sind Erdritterlinge, eventuell der Gilbende Erdritterling - Tricholoma argyraceum.
    LG. Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Ist das ein Reizker...welcher Art? verfasst.
    Beitrag
    Hallo Mara,
    das sind keine Reizker, sondern Kahle Kremplinge. Reizker sondern eine Milch ab, Kremplinge nicht
    LG Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Trichterlingsbestimmung verfasst.
    Beitrag
    Hallo Christoph,
    Deinen Fund halte ich eigentlich nicht für einen Trichterling.
    Die weitstehenden Lamellen sprechen eher für einen Ellerling oder Schneckling. Im Alter sind die Hüte oft ausgebreitet und trichterig.
    Wir hatten am Wochenende im moosigen…
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema sind das auch Schleimpilze? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    ich halte das auch nicht für einen Schleimpilz.
    Hatte erst an Phleogena faginea gedacht, aber der hat einen helleren Stiel
    Vibrissea würde ich aber ebenso verneinen, da ist die Konsistenz des Stiels und des Kopfchens doch anders (mehr gallertig)
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Badhamia utricularis? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    ja eine Badhamia ist das schon, aber als B. utricularis ist das so nicht bestimmbar.
    Es gibt noch andere Badhamien die einen kurzen Stiel haben. Ohne mikroskopische Untersuchung ist alles aber nur Spekulation.
    VG Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Bin ich ein Pilz? Von einem merkwürdigen Ding im Wald verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    das ist definitiv kein Pilz.
    Sicher Ausscheidungen eines Tieres.
    LG
    Ulla
  • lamproderma

    Hat eine Antwort im Thema Stadt, - oder Wiesenchampi - was denkt ihr ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,
    der Salzwiesenchampignon ist dieses Jahr sehr häufig aufgetaucht, meist an Straßenrändern die im Winter gelaugt wurden. Du schriebst ja daß Euer Garten an der Straße liegt!?
    Er riecht meiner Erfahrung nach nicht immer so wie in der Literatur…