Chorknabe kalkhold

  • aus Jena
  • Mitglied seit 18. September 2013
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
847
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
247
Punkte
4.883
Profil-Aufrufe
1.480
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Wunderschöner, aber unbekannter Baumpliz verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Anita WF)

    Nichts für ungut, aber "Datronia mollis" bei Google einzugeben und dort den deutschen Namen nachlesen dauert etwa halb so lang wie Deine Frage danach hier im Forum 😉
  • Chorknabe

    Like (Beitrag)
    Hallo Raphael
    Ich denke C.glaucopus passt schon . Es wurde ja die eher hellere, bräunliche Variation var. acyaneus abgetrennt
    Deren Farben passen gut zu deiner Kollektion.
    C.corrosus kann man ausschließen, der ist aus der Calochrous Sektion mit…
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Zwei (nicht drei) Phlegmacien verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    an C glaucopus mag ich nicht glauben. Die Art hat einen viel dunkleren, gräulich-bräunlichen Hut, der jung am Hutrand grünliche Töne hat. Dein Fund lässt mich spontan an C. corrosus denken, der aber wegen der Sporengröße nicht zu passen scheint.…
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Wiesenpilzseminar in Elgersburg verfasst.
    Beitrag
    Schöne Sachen findet ihr da :-) Beim Schleierlingskurs vorletzte Woche waren die Wälder leider ziemlich leer. Auf den Wiesen scheint es nun besser auszusehen.

    Wo genau findet der Kurs denn statt bzw. (Seminarraum)?
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Kleine Pilzrunde. verfasst.
    Beitrag
    Schöne Funde!
    (Zitat von Schupfnudel)

    Kleine Randbemerkung: nix Säure sondern Lauge :P
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Wieland-Test durchführen verfasst.
    Beitrag
    Ein Vorschlag: besorge Dir mal verschiedene Tageszeitungen und probiere aus, bei welcher der Wielandtest mit Knollis am deutlichsten anschlägt. Von dieser Zeitung legst Du Dir dann einen Stapel ins Regal.

    So habe ich das letztes Jahr auch gemacht, um…
  • Chorknabe

    Like (Beitrag)
    Hallo Thomas,
    auf den ersten 4, jeweils auf der Knolle
    Auf den Schnittbildern dann im Kontrast zum weissen Fleisch
    Man muss das halt immer im Vergleich mit anderen Arten aus der Calochroi Sektion sehen, da gibt es halt welche mit violettem Velum oder…
  • Chorknabe

    Like (Beitrag)
    Für die meisten von euch ist dieser Bericht natürlich eher semi-interesant, aber die Kurse von Andreas lohnen sich ja immer, wie ihr ja wisst. Dieses Mal waren ja auch ein paar Forenmitglieder dort, man trifft dort in der Regel immer nette Menschen.
  • Chorknabe

    Like (Beitrag)
    Die PSV Prüfung


    Wir hatten auf dem jetzigen F2 Kurs von Andreas Gminder nach unserer bestandenen Prüfung die Idee, mal eine Art Bericht zu verfassen, wie so eine PSV Prüfung überhaupt abläuft. Man findet darüber nicht allzu viel in den Foren,…
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Noch´n Klumpfuß verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Cortinarius)

    Hallo Uwe,

    ich habe mal versucht, diesen Fund mit der FN zu schlüsseln. Man kommt gut hin, aber zum Schluss wird nach gelbem Knollenvelum und gelbem Mycel gefragt. Mir fällt es schwer, das auf den Bildern zu erkennen…
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Cortinarius splendens? verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    das wird schon eine Phlegmatie aus der Sektion Fulvi sein. Aber für splendens und ähnliche Arten wie citrinus etc. ist der ganze Pilz viel zu trüb gelb, auch das Fleisch müsste wirklich leuchtend gelb sein.
  • Hallo Schupfnudel,
    ich bins nochmal. Nach Heilmann-Clausen gibt es drei Unterscheidungsmerkmale:
    - die Größe (Hutbreite von L. glyciosmus 12 - 45 mm, von L. mammosus 25 - 120 mm)
    - die Färbung (L. glyciosmus insgesamt sehr blass, d. h. hellgrau, L.…
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Anfrage (Erd)ritterling verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Oehrling)

    Allerdings bezweifelt bspw. Andreas Gminder die Verlässligkeit dieser Unterscheidung. U.a. weil sich das Stielmyzel seiner Aussage nach im Sammelkorb auf dem Weg nach Hause ver-/entfärben kann. Ich selbst habe diese Erfahrung nicht…
  • Liebe Pilzgemeinde,

    bei meiner Mittelmeer-Pilzwoche in Istrien vom 24.-30.10.2021 sind kurzfristig zwei Zimmer frei geworden, weil Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können. Daher wären zwei Zimmer (als Einzel- oder als…
  • Research published for the scientific community

    First Cortinarius species for the Maltese Islands
  • Dear friends,


    I and my supervisor have just published this paper about Cortinarius ayanamii, an understudied species from the Mediterranean region forming mycorrhizal association with Cistus monspeliensis (and C. albidus) corresponding to the first
  • Servus,
    genau zu diesem diskutierten Thema ist ein sehr lesenswerter und gut recherchierter Bericht in der neuesten Zeitschrift für Mykologie 87/2-2021 erschienen.
    Auf den Seiten 432-444 wird Bezug auf Cadmium, Blei und Arsenverbindungen genommen.
    Hier…
  • Hallo,

    eine Vergiftung mit einem ungenügend erhitzten Parasol wäre typisch. Paniert in der Pfanne genügen wenige Minuten von beiden Seiten nicht. Jeder Teil des Pilzes mus 70..80° für einige Minuten abbekommen haben, damit alle Giftstoffe durch die…
  • Hallo,

    Matthias' erster Impuls war der richtige: Fahler Röhrling, Hemileccinum impolitum. Auch der Begleitbaum Eiche passt.

    Das Schnittbild - Fleisch unveränderlich, in Stielbasis gelb, stark zermadet - schließt crocipodium vollständig aus. H.
  • Chorknabe

    Hat eine Antwort im Thema Trichterling, Ellerling oder etwas völlig anderes? verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von zuehli)

    Hallo Harald,

    ich kam auf diese Idee wegen des Steils, der einerseits verbogen zu schein scheint und auch spitz zur Basis zulaufen könnte. Die Stielspitze sieht fast wie punktiert aus - was ebenso zu Hygrophorus passen würde. Die…