Sind Pilzmesser Waffen?

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema, welches 1.399 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Grüni/Kagi.

  • Moin,


    am Wochenende galt, soweit ich das mitbekommen habe, im Hamburger Hauptbahnhof ein Waffenverbot.

    Weiß jemand, ob eben ein "Pilzmesser" auch verboten war oder ist?

    Schöne Grüße aus Bingen

    Peter

    ___________________________________________________

    Man erblickt nur, was man schon weiß und versteht.

    Johann Wolfgang von Goethe

  • Vor anderthalb Jahren wurde mein Taschenmesser am Flughafen als potenzielle Waffe eingestuft und vom Sicherheitspersonal einkassiert.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Vor anderthalb Jahren wurde mein Taschenmesser am Flughafen als potenzielle Waffe eingestuft und vom Sicherheitspersonal einkassiert.

    FG

    Oehrling

    Was übrigens auch passieren kann, wenn die Klingenlänge gar nicht das zulässige Maß überschreitet. Da ist es dann ein spontane Entscheidung, ob man es - evtl. noch mit Sprachbarrieren - mit dem Sicherheitspersonal ausdiskutieren und darüber den Flug verpassen möchte oder nicht.

  • Pilzmesser sind ganz sicher Waffen.

    Dienen sie doch dazu , Pilzen den Lebensfaden abzuschneiden und sie dann noch zu zerlegen......

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Pilze, ==Pilz27


    haben angeblich eine Petition eingereicht, an die Steffi.

    Die sind für ein striktes Waffenverbot im Wald, wollen nicht einmal herausgedreht werden.

    Mit Füchsen sind's eine unheilige Allianz eingegangen, eine furchterregende; Pilz & Fuchs = Fuchsbandwurm.


    Angeblich, unabhängig von der Länge der Klinge, :gklimper:


    lgpeter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


  • Ja, es sind leider Waffen. Die Frage ist, ob man sie mitführen darf. Dabei kommt es dann auf die Klingenlänge und die Bedienung an (darf nicht einhändig zu öffnen sein).


    Ich habe mein kleines, feines Pilzmesserchen immer dabei und das lasse ich mir auch nicht verbieten. So.



    Klein, aber fein. Und trotz erlaubter Mitführung mit Sicherheit eine Waffe. Der grosse Bruder mit feststehender Klinge darf leider nicht mit.


    Liebe Grüsse,

    Toni

  • Guten Morgen

    Es ist echt ein Wahnsinn, was sich solche Bürokraten ausdenken (Sorry, falls sich jemand angesprochen fühlt)

    Es sollte einem Pilzsammler doch zugetraut werden mit so einer Klinge umzugehen und diese zweckentsprechend einzusetzen. Uns Anglern geht es genau so. Wir führen Messer mit, dürfen die aber nicht griffbereit, z.Bsp.am Gürtel tragen. Das Messer darf erst mit einigen Handgriffen einsatzbereit sein. Und mit einer 7cm Spielzeugklinge kann man den waidgerechten Umgang mit seiner Jagdbeute auch vergessen.

    Ich habe auch schon Leute im Wald gesehen, die haben Küchenmesser, mit geschätzten 15 cm Klingenlänge dabei, alles Verbrecher.

    Ach,... wie war doch früher alles besser. Da hab ich von meinem Opa, als kleiner Junge, einen Hirschfänger geschenkt bekommen und den stolz wie Bolle am Koppel getragen. Über die Koppelschnalle red ich jetzt gar nicht erst, dafür würde ich heute eingesperrt werden:D Das war in den 70 ern, ist also verjährt.

    Und bevor ich mich in rage schreibe......


    Viele Grüße Frank

  • Hallo,


    wozu die Aufregung!

    Kennt jemand überhaupt einen Fall, in dem ein Pilzsammler im Wald wegen seines Messers Probleme bekam?


    Wenn man mit seiner Pilzausrüstung allerdings die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen will, dann sollte man überlegen, ob man unbedingt vom Hamburger Bahnhof aus starten will. :giggle:


    Gruß

    Peter

  • Hallo alle zusammen,


    Was die Mitnahme von Gegenständen bei Flugreisen im Handgepäck betrifft, hat das nichts mit dem Waffengesetz zu tun, sondern mit den Sicherheitsbestimmungen der Fluggesellschaften. Da werden einem auch Feuerzeuge, Nagelscheren, Nagelfeilen usw. abgenommen; ich hatte sogar schon mal erlebt, dass einem Arzt eine Arterienklemme aus der Tasche genommen wurde.


    Ich gehe mal davon aus, dass da am Hamburger Hbf aus einem bestimmten Anlass besondere Sicherheitsmaßnahmen getroffen wurden, z.B. weil dort möglicherweise mit dem Auftauchen irgendwelcher Leute aus der gewaltbereiten Szene zu rechnen war.


    Ohne das Waffengesetz jetzt auswendig zu kennen: Mit Ausnahme von Messern, die man ohnehin nicht mitführen darf (Einhandmesser, Springmesser usw.) kommt es immer auf den bestimmungsgemäßen Gebrauch an. Wenn ein Pilzsammler sein Taschenmesser, Pilzmesser oder auch ein normales Küchenmesser im Wald nur zur Pilzsuche mitführt, wird ihm i.d.R. nichts passieren.


    LG, Josef

  • Moin,

    war doch früher alles besser

    So ist es!

    Pilzmesser oder auch ein normales Küchenmesser im Wald nur zur Pilzsuche mitführt

    Es ging mir nicht um das Mitführen im Wald, sondern auf dem Weg dorthin. Vielleicht zu einem Pilzseminar, ...

    Woher soll ich (oder muss ich) wissen, dass ich nicht über den HH HBf fahren darf?

    Schöne Grüße aus Bingen

    Peter

    ___________________________________________________

    Man erblickt nur, was man schon weiß und versteht.

    Johann Wolfgang von Goethe

  • Es sollte einem Pilzsammler doch zugetraut werden mit so einer Klinge umzugehen und diese zweckentsprechend einzusetzen.

    Das schon. Aber möglicherweise wird besagtem Pilzsammler auch zugetraut, so eine Klinge zweckzuentfremden und sie jemand anderem in den Bauch oder sonstwohin zu rammen.


    Auch eine 7-cm-Klinge möchte ich nicht in die Leber, die Lunge oder das Herz (um nur drei Beispiele zu nennen) gestochen bekommen - nur mal so gesagt ;).

  • Es ging mir nicht um das Mitführen im Wald, sondern auf dem Weg dorthin. Vielleicht zu einem Pilzseminar, ...

    Woher soll ich (oder muss ich) wissen, dass ich nicht über den HH HBf fahren darf?

    Ich möchte mal so sagen: Bei einem normalen Gebrauchsmesser, Taschenmesser, Pilzmesser, solange es nicht zu den verbotenen Messern gehört, dürfte der Transport normalerweise kein Problem sein. Ein einfaches Taschenmesser oder eines der üblichen Pilzmesser mitzuführen ist ja i.d.R. nicht verboten.
    Allerdings, angenommen: Du reist mit einem Flugzeug zu einem Pilzseminar nach Schweden und hast nur ein Handgepäckstück dabei, dann darfst Du ja auch kein Messer darin mitführen. Ahnlich dürfte es dann auch auf dem HH Hbf gewesen sein. Kommt natürlich darauf an, wie streng die Sicherheitsmaßnahmen dort gehandhabt wurden. Ich denke ja mal, dass da nicht jedem der Rucksack kontrolliert wird und wenn doch, man in einem solchen Fall glaubhaft erklären sollte, wozu man das Messer benötigt. Im schlimmsten Falle müsste man es dann halt dort lassen. Aber sowas ist ja wohl auch nicht alltäglich, sondern eher die Ausnahme.


    LG, Josef

  • Hallo zusammen!


    Sicherlich sind kleine Pilzmesser gesetzlich keine Waffen, dennoch gibt es genug Stellen wo diese nicht erlaubt sind und bei Sicherheitskontrollen abgenommen werden, diese bekommt man dann i.d.R. nicht zurück.

    Flughäfen wurden bereits erwähnt. Ein Kollege von mir hat einen guten Taschenmesser bei einer Flughafen-Kontrolle verloren (nach USA gereist und vergessen sein Taschenmesser aus der Hosentasche zu nehmen).

    Es gibt aber genug Kontrollen wo man auch Pilzmesser abgenommen bekommen kann, bspw. (aus eigener Erfahrung, ohne Gewehr): Konzerte, Europapark, Vatikan.

  • Mich wundert es , wo ihr überall mit Messern unterwegs seid.

    Ich brauche im Alltag unterwegs keines. Nur bei Spaziergängen und im Wald.


    Ist vielleicht so eine alte Angewohnheit von den Großvätern, die hatten es ja immer in der Hosentasche.

    ( So wie der olle Kamm in der Gesäßtasche ) ^^


    Schönen Abend euch......

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Pilzchips nach Gewichtsschätzung : 123 :D (minus 10 Einsatz für Gesamtfundliste des Nordtreffens)
     
    Neuer Stand: 113 -2 Chipse für FPPR 2021 Neuer Stand 111

  • Pilzmausi ,


    oh doch, ich habe immer und überall mein kleines Pilzmesser dabei :). Und wenn ich eine grössere Tour plane, schleppe ich auch immer noch meine kleine Outdoor-Tasche mit, wo dann noch das Victorinox Hunter (Multitool) drin ist, ein Erste-Hilfe-Set und anderes Nützliches für draussen. Oft ist dann auch noch die Klappsäge und meine Gränsfors-Axt dabei.


    So ausgerüstet hält mich nichts auf :D.


    Liebe Grüsse,

    Toni

  • wozu die Aufregung!

    Kennt jemand überhaupt einen Fall, in dem ein Pilzsammler im Wald wegen seines Messers Probleme bekam?

    Hallo Peter,

    das sehe ich ähnlich, bei einem ordentlichen Pilzmesser werden eher Forstarbeiter neidisch weil sie mit kleineren Modellen arbeiten müssen^^

    Man kann natürlich auch jeden Hammer verdammen, die Frage da ist halt ob man Nägel einschlägt oder den Schädel eines Mitmenschen.

    viele Grüsse

    Matthias

  • :thumbup:

    ...Also ich bin gern dabei, wenn Du nächstes Mal dorthin gehst, wo so große Pilze wachsen, dass man dieses Werkzeug für die Ernte benötigt g:-)

    Grüße

    Eberhard

    Chiprechnerei:

    284 (goldene Zeit < APR 2020), viele Min-, wenig Plusse = 269 (Zeitrechnung < APR 2021), minus 25 (APR2021-Teil-(und Aus-)nehm-Gebühren) = 244 – 10 („Büh‘an“(2)&Wetten(8) mit GI) + 9 (Platz 5 geteilt) +5 (Joker-Schnellst-Rauswurf) + 4 (Dank f. APRäsenz) + 10 +8 (Phahlwahl Platz 2&5) = 270 ...Sic transit gloria unki.

  • Hallo,


    da habe ich Glück. Ich benutze immer das bunte Küchenmesser, dass ich noch nicht verloren habe. Also, die Messer mit den bunten Griffen, die neben den Pilzen tief im Boden stecken sind meist von mir. Ich sollte froh sein, dass ich bisher immer meinen Korb wieder mitnehme. ==zucken

    Beste Grüße

    Stefan F.

  • Moin zusammen,


    also ich fahre, wenn nicht gerade Corona herrscht, fast täglich mit Rucksack in ganz Hamburg hin und her, auch über den Hauptbahnhof. Bei mir ist grundsätzlich mein Takelmesser mit einem etwa 10 cm langen Marlspieker daran. Gewöhnlich bleibt alles ruhig im Rucksack, aber ich bin auch schon mal in der Bahn einer Strickerin beim Abschneiden des Fadens behilflich gewesen. Kein Problem, gab eher Gelächter als ich mein Piratenmesser gezückt habe. Vielleicht traut einer Oma an Krücken ja niemand einen Angriff zu oder man hat es für eine Attrappe gehalten (ist sauscharf). Wie gut, dass Gedanken nicht lesbar sind ==Gnolm4

  • Nicht nur Großväter! Ich hab auch immer ein Taschenmesser in der Handtasche/dem Rucksack, seit mein Vater mir (noch im Grundschulalter) mein erstes Taschenmesser schenkte und mir den richtigen Umgang damit beibrachte. Er hatte natürlich auch immer eins dabei.

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    114 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!