Beiträge von eberhardS

    Hallo Tuppie,

    ja, Graureiher machen das anscheinend zum Flügeltrocknen. Aber Reiher machen auch sonst noch spannende Dinge, beispielsweise gaukeln einige der gewünschten Beute im Wasser ein schattiges Plätzchen vor: google mal: Flügelmanteln und Reiher.


    liebe Grüße,

    Eberhard

    Reiher? Gerne!


    Einmal Rallenreiher:


    und einen Nachtreiher, den es wie obigen bei mir eigentlich gar nicht gibt, die sich aber trotzdem, - letzterer mit zwei "Freunden" täglich ab beginnender Dämmerung - seit Mai an einem leider arg verdreckten Gewässer in meiner Nähe aufhalten... vielleicht auch zur Kur? g:-).


    Entschuldigt bitte die Qualität der "mit'm Handy durchs Fernglas Fotos",

    schöne Grüße allen

    Eberhard

    Hallo Ulla, auch von meiner Seite ein großes Danke für den Einblick in diese wunderschöne Welt der Schleimpilze! (Auch wenn ich nicht bis zum Schluß dabei sein konnte).

    Eberhard

    Hallo Wolfgang, was für ein schöner Fund. Danke Euch für die Rätsel, ich verabschiede mich dann mal für einige Runden.


    Schöne Grüße,

    Eberhard

    noch'n jemand


    Hi Hans, du schreibst Du hättest hier

    noch gerne mehr gefunden

    Gedichtkunstwerke die uns da

    erzähln von Überstunden,

    od'* Pilzen die im Walde draus',

    von Ruh und Urlaubszeit zuhaus...


    Ich würd zu schreib'n beginn' sofort

    auf dieser Stell und sonn'gem Ort,

    wo ich grad sitz so träge

    ...wenn mir das Dichten läge :)


    Eberhard


    *od' = oder, aus Unkis Werken geklaut

    Hallo Hans, ich auch nicht , außer höchstens den Verdacht daß an der Sache irgendwas faul ist...


    Grüße,

    Eberhard

    Hallo Hans, ich hol mir schnell einen Kaffee* für meine Kaffepause und trinke diesen auf Dein Wohl! Guten Start in eine neue Zeit!


    liebe Grüße,

    Eberhard


    *...und am Abend dann auch ein Bierchen

    Hallo, ich dachte schon, ich hab mal wieder fast zuviel verraten mit meiner Zeichnung eines Tieres mit Hörnern:


    '0'm


    ... wie hätte man mit der Tastatur eigentlich sonst einen Ochsen zeichnen können? g:D

    Liebe Grüße, allen,

    Eberhard

    Hallo, schöne Bilder aus einer traumhaften Natur! Der Schleimpilz sollte Metatrichia vesparum sein. Der lateinische Name, weil das Ganze irgendwie an das Nest von Feldwespen erinnert (Polistes sp.)


    Grüße, Eberhard

    Hallo Bruno,

    ich könnte jetzt einfach mal "ein Penicillium" schreiben, aber um ihm einen genaueren Namen zu geben, wirds schon schwieriger :)

    Vielleicht könnten wir auch auf Penicillium citrinum spekulieren (aufgrund von Substrat, Form, Länge und Verzweigungsyp der "Pinselchen"...

    die Größe der Strukturen lässt sich hier ja nicht beurteilen, denn ich weiß nicht, wie groß bei deinem Mikroskop ein Teil der Messskala ist :)


    ...oder ich könnte jetzt etwas länger darüber (und auch da immer noch erst am Rand der Thematik kratzend) schreiben, dass beim Versuch der genaueren Bestimmung anamorpher Pilze (sprich der asexuellen Stadien von irgendwelchen Pilzen, die üblicherweise in den Topf "Schimmelpilze" geworfen werden), unter anderem folgende Dinge wichtig sind:


    - man versucht zu erkennen, wo und auf welche Art die Konidien (= die asexuell entstandenen Sporen) gebildet werden, wozu man spezielle Literatur braucht, oder am besten schon einiges davon gesehen hat, wie diese Dinge überhaupt entstehen können (schau mal bei Konidiogenese nach). ...bzw gibts demnächst hier dazu einen sicher empfehlenswerten Online-Vortrag.

    - Form und Verzweigungsmuster der Konidienträger sind zu beachten (Wobei je nach Nährmedium auch hier Vorsicht geboten ist),

    - Konidienform und Größe,

    - dann, sobald die Großgruppe einigermaßen klar ist, wird man merken, dass genaueres oft nicht möglich ist, ohne den Pilz auf bestimmten Nährmedien zu kultivieren*, (welche - ist wiederum davon abhängig, ob Du es mit Penicillium, Aspergilli, ...) zu tun hast. Dies machst Du, um Wachstum und Koloniegröße nach bestimmter Zeit beurteilen zu können...

    - Sobald Du dann auf einen grünen Zweig kommst, wirst Du feststellen, dass das, was irgendwer als Penicillium x beschrieben hat, in vielen Fällen mit Hilfe molekularbiologischer Methoden in mehrere Arten aufgesplittet wurde...


    Ich möchte Dich bestimmt nicht davon abhalten, Dich mit diesem schönen und spannenden Thema zu beschäftigen, im Gegenteil: Du wirst hier zweifelsohne eine ungeahnte große Welt im Kleinen für Dich entdecken können. Einiges lässt sich ja auch schon mit der Stereolupe zumindest mal grob einer Gruppe zuordnen.

    Aber dann... je nachdem, was Du genau machen möchtest, kommst Du relativ bald schon nicht mehr umhin, Spezialliteratur zu benutzen... in der dann eben die Kulturmerkmale wie Wachstumsgeschwindigkeit auf Nährmedium X und Y gefragt werden.

    Wie gesagt, eine der Schwierigkeiten, wenn man sich mit den oft sogenannten Schimmelpilzen beschäftigen möchte, beginnt damit, dass wir uns hier weniger auf die sonst üblichen morphologischen Merkmale verlassen können, sondern dass wir uns hier mit vielen neuen Begriffen (-wer weiß denn was terverticillate Konidienträger sind?-) und Konzepten auseinandersetzen müssen und dass hier ungewohnte Dinge wie Wachstumsgeschwindigkeiten oder Koloniedurchmesser auf bestimmten Nährmedien plötzlich für eine genaue Bestimmung unverzichtbar werden. Und recht bald kommt dann die Entdeckung dazu, dass es immer wieder Gruppen gibt, in denen die bis dahin erlernten Denkmuster schon wieder teilweise nicht brauchbar sind...


    schöne Grüßen aus Innsbruck

    Eberhard


    Edit.:

    Stefans Idee mit Paecilomyces klingt für mich jetzt auch vielversprechender als mein erster Penicillium-Gedanke! ...obwohl ich jetzt trotzdem nochmal bei Penicillium italicum nachblättern werde :)


    *pS2: ...mit entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen

    ...Also dann werfe ich auch noch meinen:gstrahlen: "Botanikabend für Pilzinteressierte - Pflanzen kennenlernen, bei, auf und in denen Pilze wachsen" ins Rennen g:D.

    Interesse?


    Schöne Grüße, Euch allen

    Eberhard

    Hi Kagi, die Kägi gibts auch in verschiedenen Schokoversionen, hell, dunkel, zartbitter, edelherb... :gfreuen:

    die Sorten wollen auch alle mal getestet sein


    Lg,

    Eberhard

    ... Ich feiere das Rätsel heute mit einem großen Kuchen nach. g:-)...

    Soso, großer Kuchen?!? Hast du was zu feiern (außer den FPPR)? Etwa Geburtstag? 🎂🍰🧁 Oder gibt's bei dir alle Sonntag Kuchen?

    Hallo Grüni,

    jeden Sonntag wär schön :) - sonst war heute auch nix, außer graukalteswindignasses Grauselwetter, da bleibt Zeit für solche Dinge g:-).


    Grüße, Eberhard

    Lasst Euch allen auch nochmal gratulieren! Grüni für den ersten Platz, dann Hans und Andreas. Ich feiere das Rätsel heute mit einem großen Kuchen nach. g:-) Danke auch nochmal, Ingo, fürs knifflige Rätsel!

    Eberhard