Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von Hannes2 am

Endlich wieder Pilze

  • Hallo,


    da letzte Woche über 30l/m² Wasser vom Himmel gefallen ist bin ich heute morgen losgezogen um zu sehen ob sich die Situation in meinen Parks verbessert hat. Über die Menge der Funde war ich ziemlich erstaunt.


    Es zeigte sich der Ockerbraune Trichterling (Infundibulicybe gibba)



    der Papageien-Täubling (Russula ionochlora)



    der Mehläsling (Clitopilus prunulus)



    und ebenso Wiesenchampignons (Agaricus campestris).



    Mein erster Filzröhrling des Jahres war zu sehen



    ebenso Nelkenschwindlinge (Marasmius oreades)



    und auch ein einzelner Schwarzblauender Röhrling (Cyanoboletus pulverulentus).



    Einige junge Riesenboviste (Calvatia gigantea) waren zugegen



    ebenso das Zwerglfeuer (Calocera viscosa)



    und zwei kleine Anhängselröhrlinge (Butyriboletus appendiculatus).



    Wurzelnde Bitterröhrlinge (Caloboletus radicans) gab es viele



    häufig gab es die in Gemeinschaft mit Netzhexen (S. luridus)


    Flockis (Neoboletus erythropus) gab es auch einige



    der hier hatte erstaunlicherweise noch gelbe Poren



    zudem ließ sich auch der erste, noch nur daumengroße Satansröhrling (Rubroboletus satanas) blicken



    Mal sehen ob der groß werden kann und noch ein paar Geschwister mitbringt.


    Dann gab es Steinpilzalarm. Dutzende kleine bis mittelgroße Sommersteinis (Boletus reticulatus) standen herum.



    Bei dem hier haben sich wohl die Mäuse ihren Durchgang geschaffen.



    Hier ein Schnappschuß von denen die ich auf ca. 10 m² gefunden habe.



    Ich habe noch eine große Menge Miniknuppel stehen gelassen. Das war es dann für heute. Mein Knie hat die Belastungsprobe bestanden nur meine Hüfte ist etwas mitgenommen. Die ist soviel "Bodenarbeit" nicht mehr gewöhnt.


    Ich hoffe das euch meine Tour gefällt und verabschiede mich bis zur nächsten.


    VG Jörg

  • Hallo, Jörg!


    Sagenhaft, Glückwunsch.
    Dann hat es also doch geklappt, und nun sollte es noch weiter hin und wieder regnen, damit auch das Wachstum weiter gehen kann.
    Auch gut zu wissen: Es ist Parkpilzzeit. Müsste ich hier auch mal testen, weil in den Wäldern ist nix los.



    LG; Pablo.

  • Hallo Jörg,


    :gkrass: voll krass :gkrass: - was für Funde :gschock:


    Ich laufe stundenlang durch den Wald, um ein paar einzelne Pilze zu finden - und dann kommst Du mit so einer Unmenge an Funden um die Ecke...

    Ich gönne sie Dir von Herzen, denn so machen Pilztouren Spaß, oder?


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Jörg,


    Tolle Strecke , ich bemühe mich sehr den Neid zu verstecken.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Da fehlen mir gerade die Worte, Jörg, aber ich freue mich natürlich mit Dir!==12

    Ich komme soeben von einer kleinen Tour aus meinem Hauswald zurück.

    Nicht ein Pilz! Jedenfalls keiner von den großen...

    Dafür ein Korb voller blühendem Heidekraut. Macht sich wunderbar in der Vase.

    Man muss halt nehmen, was man bekommt!


    Liebe Grüße und bis bald mal wieder in Chemnitz,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hi Jörg.


    Neid auch von meiner Seite. :P


    Und zwei Fragen.

    Kann #1 nicht I. costata sein?

    Und wieso ist dein Mehlräsling so braun auf dem Kopf? Sonnenbrand?

    Oder ist das wieder so ein Ding, dass selbst normale Pilze bei deinem Habitat komisch aussehen? ^^


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Jörg,

    auch von mir herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Tour! Auch das es mit Deinem Knie wieder besser geworden ist. Und auch meinen Neid hast Du auch auf Deiner Seite! Endlich geht es auch in Sachsen los!

    Bei mir auf dem Kirchhof war noch nix. Erst wenn die Pilze auf dem Kirchhof sprießen, dann lohnt es sich auch, nach Pilzen im Wald Ausschau zu halten. Dafür war ich gestern kurz auf der Streuobstwiese - die letzten Kornäpfel für Apfelmus holen -, ich dachte, ich habe Hallus!:gkrass: Wiesenchampis in Reih und Glied und sehr reichlich! Man sollte Pilze nicht suchen gehen, sondern man muss über sie stolpern!;) Und nichts zum knipsen dabei! Heute nachmittag nach der Arbeit gehe ich gleich wieder hin und schaue mal, was sich noch ernten läßt. Ein bis zweimal in der Saison gönne ich mir die Champis. Entweder viele junge für eine schöne Suppe oder halt in die Pfanne.

    Damit liebe Grüße aus der Lausitz

    Ute

  • Immer wenn ich in die Nachbarstadt fahre passiere ich eine Linde. Automatisch geht der Blick auf den Rasen des Banketts, denn um diese Zeit sehe ich dort ab und zu Fahle Röhrlinge. Dieses Jahr ist es nun wieder soweit. Nach 50 Metern war eine Parktasche frei und da ich immer eine Kamera im PkW mitführe, konnte ich gleich Fotos machen.

    Ich hoffe, das ist der Auftakt zur hiesigen Pilzsaison. Gestern sah es vollkommen trostlos aus, aber ab Mittag gab es paar Stunden Regen.

  • Hallo,


    danke für euer Interesse an meiner Parkrunde. Hoffentlich regnet es immer mal wieder dann sollte noch mehr kommen.


    Beorn


    Na dann ab in deine Parkanlagen! Mich würde schon interessieren was bei dir so alles wächst.


    Murph


    Dafür findest Du Arten die bei mir nicht vorkommen. Ich war gestern wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Die Steinis waren übrigens sehr madig aber hier hat es die Masse der Funde gebracht.


    Norbert.S


    Nicht neidisch werden. Deine Zeit kommt auch noch.

    Liebe Grüße und bis bald mal wieder in Chemnitz,

    Du bist jederzeit willkommen. In deinen Wäldern wird es wohl noch ein wenig dauern bis etwas kommt.


    Schupfnudel


    I. costata ist auch möglich aber für den war mir der Stiel zu hell. Die Mehlräslinge waren ziemlich alt und teilweise angeröstet. Daher die komische Hutfarbe.


    Jikela


    Ich halte Dir die Daumen dass auf dem Kirchhof bald wieder etwas kommt. Hoffentlich sind deine Wiesenchampis noch da und ohne viel Madenbefall. Die Sache mit dem Pilze suchen haben wir anderswo schon einmal diskutiert.


    Maeandertrüffel


    Da musst Du dir viel Mühe geben. Meine Funde sind aus Parkanlagen da im Wald noch Ebbe herrscht.

    passiere ich eine Linde

    Es ist mir neu dass der Fahle Röhrling auch unter Linden vorkommen kann. Bei mir wächst der nur unter Eichen. Gratulation zum schönen Fund.


    Ich wünsche euch allen eine schöne neue Woche.


    VG Jörg

  • Hallo, Jörg!

    G'scheite Parks und / oder Friedhöfe müsste es hier halt erstmal geben.
    Leider sind wir da eher mager ausgestattet. Ein paar kleinere Friedhöfe in den Mannheimer Stadtteilen sind ganz ok, und der eine oder andere kleine Park in der Gegend Heidelberg. Mal gucken...



    LG; Pablo.

  • Hallo beli,

    wo ist die Hase ? Meine das ist in Gulasch geendet , oder

    den habe ich gestern mit der Hand gefangen :D . Da der erst einmal abhängen (reifen) muss gibt es "Gespickten Wildhasen" erst kommenden Sonntag. Für Gulasch werde ich nur die Bauchlappen und die Vorderläufe verwenden.


    VG Jörg

  • Es ist mir neu dass der Fahle Röhrling auch unter Linden vorkommen kann. Bei mir wächst der nur unter Eichen. Gratulation zum schönen Fund.


    Ich wünsche euch allen eine schöne neue Woche.


    VG Jörg

    Hallo, Jörg, entschuldige, ich habe hier gepennt und die falsche Baumbezeichnung angeführt. Tatsächlich muss es Eiche heißen!

  • Na siehst Jörg, geht doch ==Gnolm7. Endlich zeigst Du uns wieder Deine lang vermissten Boleten. Ein Augenschmaus! Mach gern weiter so.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Jörg,

    auch von mir schnell ein Lebenszeichen - bei mir auf dem Kirchhof ist außer ein paar frischen, festen Filzröhrlingen vom Samstag (erstaunlicherweise ohne Maden) noch nichts weiter los - aber wir hatten gestern 47 Liter, da sollte es nun bald richtig losgehen. Z. Zt. haben wir eine Wiesenchampi-Schwemme. Für diese Saison habe ich eigentlich schon zu viel zu geschlagen. Das erste Mal waren es nur ein paar - die werden aber auch gaaanz schnell überständig - , da war es für Mann und mich je ein Omelett geworden. Sah fürs Auge besser aus, als das Ei unter die in der Pfanne schwarz werdenden Pilzstücke drunter zu rühren. Und dann am Samstag eine schöne Pfanne mit Kartoffelbrei aus eigenen Kartoffeln und extra noch mit den kleinen, noch geschlossenen Köpfen eine schöne leckere Suppe. Und es waren nur manche Stielenden etwas lebendig - ansonsten madenfrei. Wahrscheinlich zu schnell gewachsen und zuviel Auswahl für die Pilzfliegen.Damit habe ich meine Schwermetallsammlung für dieses Jahr rein. Aber ich beruhige mein Gewissen mit: keine Straße in der Nähe, keine Industrie und somit deren Hinterlassenschaften und keine Bergbauregion. Nur blankes Bio auf der Streuobstwiese mit natürlichem Rasen-Määääh-Dünger.

    Mal sehen, ob sich bei mir die Sommer-Boleten auch noch mal hervor trauen - bin auf Deine schon fast neidisch.:gzwinkern:

    Ansonsten hat mich die Arbeit z. Zt. fest im Griff, so dass ich mich nicht mehr so oft dem Forum widmen kann.


    Liebe Grüße aus der Lausitz

    Ute

  • Hallo Ute,


    bei deinen Bio-Champis brauchst Du dir keine Sorgen wegen Schwermetallen zu machen. Meines Wissens nach sind es vor allem die gilbenden Arten um den Anischampi herum, die hohe Cadmiumwerte aufweisen. Ich selbst sammle ja nur noch Blutegerlinge, die in meinen Parks häufig anzutreffen sind. Der Wiesenchampignon ist bei mir selbst im Jugendstadium zu sehr vermadet so dass ich mich gar nicht mehr nach denen bücke.


    47 Liter Regen sind nicht schlecht aber da habe ich mit 64 Litern einiges mehr abbekommen. Die dürften sogar im Wald für ein Pilzwachstum sorgen. Ich hoffe für dich dass sich die Sommerboleten noch einmal bei dir blicken lassen.


    VG Jörg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.