Pilzrotkraut von Violetten Rötelritterlingen

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema, welches 5.227 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Teetrinker.

  • Kürzlich meinte Craterelle in einer PN, ich solle doch mal das Rezept des Pilzrotkrautes von Violetten Rötelritterlingen in der Küchenecke vorstellen.
    Falls ich noch welche finde, habe ich geantwortet, will ich das gern machen. :)


    Nun kam Kuschels Beitrag über den Rötelritterlingssegen, der sie dank eines lieben Pilzfreundes per Post erreichte.
    Dazu auch Anfragen zur Zubereitung, wie z.B. die folgende.



    Es freut mich auch sehr, dass Kuschel endlich Violette Ritterlinge probieren kann! :)
    Eine Frage nur: Wie bereitet ihr denn den die Violetten Ritterlinge zu? Ich habe in diesem Jahr auch eine ziemlich ergiebige Fundstelle von Violetten Ritterlingen entdeckt, wo immer wieder welche zu finden sind, und würde gerne mal anderes als einfaches Anbraten zubereiten.


    Nun habe ich tatsächlich gestern auf einer kleinen Pilztour in meinem Hauswald noch reichlich Violette gefunden.


    23504762tm.jpg


    Also steht der Vorstellung eines außergewöhnlichen Pilzrezeptes nichts mehr im Wege!


    Pilzrotkraut von Violetten Rötelritterlingen


    Dank Farbe und Aroma eignen sich diese Pilze besonders für dieses Rezept.
    Gebraucht werden neben den Pilzen je nach Vorliebe noch Butter oder Schmalz, Salz, Zucker, Aceto balsamico (rot), Apfel und Nelken sowie Lorbeerblätter und eine Zwiebel.


    So gelingt es.


    1. Pilze putzen und in schmale Streifen schneiden, die Zutaten bereit stellen.


    23516421pk.jpg


    2. Nun die fein gewürfelte Zwiebel in etwas Butter oder Schmalz anbraten, anschließend Pilze hinzufügen und ca. 10 min schmoren, dabei leicht salzen.


    23516429mc.jpg


    3. Nach Belieben Apfelstücke hinzufügen und mit ein wenig Essig, einer Prise Zucker, Lorbeerblättern und einigen Gewürznelken abschmecken.
    Weitere 10 min schmoren und zu guter Letzt nochmals abschmecken. Am Schluss sollte das ungefähr so aussehen.


    23516594om.jpg


    Schmeckt hervorragend als Beilage zu kräftigem Braten, auch zu Rouladen und Klößen. Und so weiter...
    Als vegetarische Variante kann man das natürlich auch ohne Fleisch servieren, z.B. zu Pasta, Couscous, Reis etc.


    Guten Appetit!


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

    2 Mal editiert, zuletzt von nobi ()

  • :yumyum: :yumyum: :yumyum:


    jetzt hast Du es geschafft, Nobi: Der ganze Schreibtisch ist vollgesabbert! :cursing:









    :D Sehr schön, Nobi. Das wird noch diese Woche nachgekocht!

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)

  • Hallo Nobi,




    also ich muß schon sagen...........ich konnte es gerade noch abwischen...........meine Sabbererei. Ich kann jetzt nur hoffen, dass ich am WE noch Rötelritterlinge finde.


    Es sieht ja schon beim Anschauen superlecker aus. Wie schmeckt das dann erst? Mensch nobi........klasse. Ich kochs auch nach.




    Liebe Grüße





    Heidi, der das Wasser im Munde zusammenläuft

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Nobi,


    das Auge isst bekanntlich mit und das sieht wirklich sehr lecker aus.


    Vielen Dank für das Rezept.


    LG Marco

    Grüße aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Lieber Nobi,



    auf dieses Rezept habe ich insgeheim auch schon gewartet. Sehr ästhetische Bilder - es sieht wirklich lecker aus. :thumbup:



    Danke für deine Mühe!



    Wenn ich das nächste mal Violette Rötelritterlinge finde, dann wird das ausprobiert! :P

  • Lieber Nobi,


    Herzlichen Dank für das tolle Rezept! :thumbup: <3


    Ich habe schon gedacht, dass meine Anfrage im Thread von Kuschel unbeachtet bleibt. Sehr aufmerksam von Dir! :)


    Es klingt (und sieht) seeehr verführerisch aus. Ich werde es auf jeden Fall nachkochen! :P

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -

    Einmal editiert, zuletzt von Joli ()

  • Hallo Nobi,


    Danke dafür! Ich hatte noch nie Violette Rötelritterlinge, und in den Wäldern, in denen ich suche, gibt es die auch nicht. Sollte ich sie finden, wird das mein erstes Rezept! Sieht unglaublich lecker aus! :thumbup:

  • Hab's auch heute nachgekocht. Rotkraut ist nicht so mein Fall, aber in dieser Version hat es mir sehr gut geschmeckt. Die Pilze harmonieren wirklich perfekt zu dem Essig und den Äpfeln. Danke für die Idee!

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:

  • Über die große Resonanz auf meinen kleinen Beitrag freue ich mich!
    Die Rezeptidee stammt übrigens nicht von mir. Den Tipp, die Violetten wie Rotkraut zuzubereiten, bekam ich von einer befreundeten Pilzberaterin aus Flöha.
    Ich habe es lediglich aufgeschrieben und es nun auch optisch vorgestellt.



    Nachgekocht und für lecker befunden (obwohl optisch nicht so 100% ansprechend, da haben Lepistas einfach schlechtere Startbedingungen aus meiner Sicht). Ich versuche mal, Sternchen dranzumachen.



    Hab's auch heute nachgekocht. Rotkraut ist nicht so mein Fall, aber in dieser Version hat es mir sehr gut geschmeckt. Die Pilze harmonieren wirklich perfekt zu dem Essig und den Äpfeln. Danke für die Idee!


    Dass es nun sogar schon zwei von euch nachgekocht und für gut befunden haben, finde ich besonders schön!
    Und für die Sternchen bedanke ich mich ganz herzlich! :)


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Ich habs am Samstag nachgekocht. :)
    Das Ergebnis: 50/50 - Ich fand es absolut lecker, Frau nichtschonwiederpilze Pilze mochte das "glibschige" Mundgefühl nicht. Sie steht mehr auf knackig gebratene Lepistae.
    Meine Empfehlung: unbedingt mal nachkochen, wers mag findets richtig gut. :yumyum:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)

  • Da es endlich wieder L. nuda in großer Menge gibt, muss ich diesen Thread wieder hochholen. Einfach ein göttliches Rezept und so völlig anders, als man seine Pilze sonst geniesst.

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra: