Schupfnudel Grobmakroskopiker

  • Männlich
  • aus Leipzig
  • Mitglied seit 10. Oktober 2012
Beiträge
1.413
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
408
Punkte
7.993
Profil-Aufrufe
1.544
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Was könnte das hier sein? verfasst.
    Beitrag
    Hi.

    Falls du einen mitgenommen hast, riecht morgen nochmal dran. Der Geruch braucht manchmal etwas sich zu entfalten. Fichte würde gut passen, Birke ist glaube ich aber schon nicht so typisch.

    Lg.
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Riesenschirmlinge verfasst.
    Beitrag
    Hi.

    Nee, das siehst du schon richtig. Für Speiszwecke reicht es Macrolepiota als Gattung zu erkennen. Da sind die meisten mehr oder weniger genattert. Leucoagaricus nympharum gilt als unverträglich ist ungenattert und rötet nicht.. Bei den…
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Bestimmungshilfe bei Schirmlingen verfasst.
    Beitrag
    Hi.

    Das ist Chlorophyllum olivieri. Lediglich vom ersten Bild hätte ich gerne mehr Ansichten.

    Lg.
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    (Zitat von Schupfnudel)

    Servus Schupfnudel,

    gerne :-). Und das verstehe ich, die stehen ja auch sehr nahe, M. konradii gehört ja zu den Zitzenschirmlingen i.w.S. ;-)

    Liebe Grüße,
    Christoph
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Riesenschirmlinge verfasst.
    Beitrag
    Moin, Christoph. Danke für deine Ausführungen, das hilft mir auch. Probleme habe ich aber zugegebenermaßen M. konradii von M. mastoidea zu trennen.

    Lg.
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Wiesenpilze. verfasst.
    Beitrag
    Huhu.

    Also vielleicht ist Röten auch das falsche Wort? Man sieht das wenn man das Bild vergrößert auf dem Hut von dem einen oberen, dass der so orangerötliche Verfärbungen kriegt. Das hat der kleine auch und auch die Stielbasis hat sich farblich…
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    Hallo Christoph,

    unlängst waren die Riesenschirmlinge schon mal Gegenstand meiner Beschäftigung und irgendwie neige ich dazu anzmehmen, dass da immer noch ein wenig Verwirrung im Raume steht (zumindest bei mir). Was rhodosperma ist, ist mir bislang…
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Pilze auf ehemaligem Misthaufen verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Hucky)

    Moin.

    Der Bestimmung von Christoph stimme ich zu. Chlorophyllum brunneum.
    Der ist öfters mal stark unverträglich aber es gibt Leute, die den sogar vertragen. Ich würde den Mann am besten beobachten in den nächsten Stunden,…
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    Hallo,
    Bei einigen von euch hat es ja ausreichend geregnet.
    Hier ist es nach wie vor trocken. Der Pegel Haingründau 1 (Einzugsgebiet 60Km² , meine Pilzgründe) hat weiterhin Niedrigwasser.
    Beim Stand von >12cm gibts Pilze , bei 10cm ists Trocken , jetzt…
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Ungewöhnliche Mykorrhiza-Pilze verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von Chorknabe)

    Danke Thomas. Da muss ich dann mal drauf achten.

    Beorn
    Die Sträucher sind ein guter Tipp, da muss ich nochmal gucken. Aber Bäume von den Nachbarn kann ich ausschließen. Hinter dem Zaun ist ein Betrieb, da stehen keine Bäume.…
  • Hi,

    von der Samstagsexkursion der Dresdner FAchgruppe kommen hier auch noch ein paar Bilder von nicht ganz so alltäglichen Funden...



    Inocybe krieglsteineri - eine Charakterart der mageren Sandkiefernwälder und alles andere als häufig. Erkennbar ist…
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    Hi,

    die Inocyben sind spannend; einerseits kann da was aus dem Mixtilis-Aggregat sein; andererseits ist auch I. langei möglich...

    l.g.
    Stefan
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    (Zitat von Schupfnudel)

    Hallo Schupfnudel,

    ich hab keine Fotos gemacht, weil ich ja eigentlich da war um Heide auf das Grab meiner Großeltern zu pflanzen. Aber bei dieser Gelegenheit kann ich mir natürlich nicht verkneifen zu schauen, was die Pilze so…
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    lb. pilzfreunde,

    habe diese exemplare im laubwald (buchen, eichen) gefunden.
    kann jemand sagen was das ist?`

    hut DM ca. 10cm, hutrand weisslich und eingerollt
    weisse lamellen, nicht milchend
    kurzer gedrungener stiel

    danke im voraus

    waldfuzzi
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Bitte um Hilfe Bestimmung verfasst.
    Beitrag
    (Zitat von zuehli)

    Abies und/oder Pseudotsuga scheint wohl auch zu gehen. Siehe hier.

    Und ich denke auch, dass die Pilze rechts befallen sind.

    LG.
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Unbekannte Pilz, bitte um Hilfe =) verfasst.
    Beitrag
    Hi.

    Bild 1 unter Nummer 3 ist ganz sicher was anderes. Bestimmen kann man das von oben nicht, ich könnte mir aber einen Täubling vorstellen, wenn das Lamellenfragmente an den Händen sind.

    LG.
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    Hallo Sebastian,

    vergleich deinen Fund doch mal mit Cystolepiota bucknallii.

    Björn
  • GriasDi Schupfnudel,
    der Mäuseschwanz stimmt. Den hab ich auch schon an allerlei Zapfen gefunden.
    An Douglasie hatte ich auch schon einen Ohrlöffelstacheling.
    Die Nadeln der Douglasie riechen übrigens nach Zitrone beim reiben.
    An liabn Gruaß,
    Werner
  • Schupfnudel

    Like (Beitrag)
    Hi,
    Douglasienwald hab ich hier.
    Also :
    Auf Douglasienzapfen wächst alles , was auf Fichten,- und Kiefernzapfen auch wächst.
    Mit Mykorrhizapilzen ist es eher schwach.
    Ausser Rotfuß habe ich da noch nichts gefunden.
    Den anderen Baum kenne ich nicht.
    Gruß…
  • Schupfnudel

    Hat eine Antwort im Thema Ungewöhnliche Mykorrhiza-Pilze verfasst.
    Beitrag
    Hallo.

    Die Douglasie scheint ja recht sicher zu sein, Danke auch für den Tipp mit dem Zerreiben der Nadeln! Die Korea-Tanne ist glaube ich auch richtig, mein Vater meinte auch er hätte die so benannt geschenkt bekommen, aber das haut nicht immer ganz…