Beiträge von Dodo

    Hi Chris, Danke.


    Was ich vergessen habe zu erwähnen : er war sehr mild und leicht süßlich im Geschmack. Ob das mit dem Fehlen der Pigmente zu tun hat?


    Weißer Spargel zum Beispiel ist auch milder als der grüne, Endiviensalat ebenfalls.

    Hallo Hans,

    ja, dieses Jahr findet man Pilze die man eigentlich nicht erwartet.


    Dein Auge für die schwarzhütigen dürfte dieses Jahr aber auch geschärft sein - üben konnten wir ja genug:gcool:g:D

    Hallo Zusammen,


    es ist erstaunlich, was ich die letzten Tage für sehr schöne, nicht alltägliche Pilze finden konnte g:-)


    Ein Perser aus dem Nadelwald - ich konnte mich an ihm nicht sattsehen

    1. Boletus edulis var. alba - weißer Steinpilz


    Wahrscheinlich durch die warmen Temperaturen fühlen sie sich wie im Süden und sind wieder zahlreich anzutreffen

    2. Boletus aereus - schwarzhütiger Steinpilz (hier in Gesellschaft eines "Zeigerpilzes")


    Ich hoffe, dass sie auch euch gefallen :gklimper:


    Liebe Grüße

    Dodo

    Soli miteinander,


    in den letzten Tagen war ich im Ortenaukreis unterwegs. Ich wollte schauen, wie es dort aussieht, denn hier bei mir in der Gegend ist es SEHR, SEHR trocken und die Wälder sind SEHR PILZLEER.


    In den Wälder rund um Triberg konnten mein Mann und ich, abgesehen von vielen, interessanten Pilze wie den

    falschen Anhängselröhrling (gefunden im Nadelwald - für mich ein Perser)


    Auch, zur Freude meines Mannes, etwas für die Pfanne und für den Wintervorrat finden:


    Madenfrei:ghurra:


    LG

    Dodo

    Hallo Zusammen,


    ich vermute, dass ich heute den falschen Anhängselröhrling gefunden habe - Boletus subappendiculatus (keine Ahnung, wie er heute heißt)


    Fundort: Nadelwald, in ca. 900 m Höhe, in der Nähe von Triberg

    Geruch: angenehm pilzig

    Geschmack: mild

    Huthaut: helles, bräunliches mit leicht rötlichem Touch, trocken, glatt

    Röhren: gelb, bei Druck leicht verfärbend

    Röhrenboden: gelb

    Fleisch: weiß

    Stielbasis ist abgerundet, leicht braun-rötlich

    Stielspitze: gelb (leichte Netzzeichnung?)



    Was denkt Ihr? Bin gespanntg:-)


    LG

    Dodo

    Hallo Murph, du hast es tatsächlich geschäft die Regentrude aus ihrem Schlaf zu holen.


    Auch hier im Ländle hat es seit Freitag morgen bis vergangene Nacht ohne Pause geregnet. Jetzt ist gerade Pause - wird aber heute im Laufe des Tages weiter gehen.


    LG

    Dodo

    Hallo Zusammen,

    da schaut man mal ein paar Tage nicht hier rein und verpasst fast die tollen Fotos!

    @ Tuppie und Grüni - da packt mich doch glatt die Reiselust bei diesen wunderbaren Orten.......


    Radelfungus und Brummel: sehr schöne Fotos von Schmetterlingen und anderen Tierchen. Wie man es hinbekommt, dass diese warten bis das Foto gemacht ist, bleibt für mich ein Rätsel.....g:-)


    Danke auch an Anne für die Infos zu den Links. Kannte ich nicht.


    So. Eigentlich bin ich hier in diesem Thread weil ich Euch ein paar Fotos von meinem kleinen Ausflug zu den Todtmooser Wasserfälle zeigen möchte. Trotz das ich hier in der Gegend wohne, wusste ich nicht dass es diese gibt .

    Da musste ich tatsächlich Besuch aus dem Norden bekommen ( Long way down - Stippvisite in den Süden) um davon zu erfahren :grotwerd:


    Genug geschrieben - hier ein paar Fotos der wilden Gegend:

















    Eine sehr erfrischende, kleine Tour bei den heißen Temperaturen der vergangenen Tage.


    Liebe Grüße

    Dodo

    Während Hans und Walter in Sachen "Pilze" unterwegs waren, bin ich mit Frau Nichtschonwiederpilze und mit Dodolina im sehr schönen Feriendomizil geblieben. Nach einem gemütlichen Kaffee im Garten haben wir uns aufgemacht zur Besichtigung der dortigen Wasserfälle. Ein paar Impressionen möchte ich Euch gerne noch zeigen - pilzfrei - denn trotz intensivem Schauen konnte ich leider nichts sehen.....

    Ich hoffe, dass es euch trotzdem gefällt.


    Modernes und Altes zusammen vereint




    Ein seeeeeehr gemütlichen Garten





    Auf dem Weg zu den Wasserfällen





    Der Tag ging gemütlich zu Ende


    Liebe Grüße

    Dodo

    Hallo Murph,


    so tolle Pilze die du zeigst - kann ich verstehen, dass es dein "Lieblingswald" ist g:-)


    Die blutroten Röhrlinge finde ich sehr schön. Die gelbporige Raufüße und die Bitterröhrlinge sind dieses Jahr auch in "meinen" Wälder zahlreich zu finden. Letztes Jahr war der Perlpilz ein "Massenpilz". Ist schon interessant zu beobachten.


    Liebe Grüße

    Dodo

    An Pilze gab es wirklich einiges zu sehen - banales und rares


    1. Rotbrauner Scheidenstreifling (Amanita fulva)


    2. große, alte Bäume


    3.Ein Pfefferröhrling (Chalciporus piperatus)


    4.schöne Wiese am Waldrand


    natürlich gab es auch hier etwas zu finden:

    5. graue Scheidenstreiflinge (Amanita vaginata)






    6. mein "erster" in 2020



    7. Lacktrichterlinge...(Laccaria.....)





    8. Eine handvoll Tod....

    Spitzgebuckelter Raukopf (Cortinarius rubellus)




    9. hatten wir zwar auch schon - aber ich finde ihn einfach so hübsch

    klebriger Hörnling



    Fortsetzung folgt - wenn ihr noch mitgehen wollt g:D


    LG

    Dodo

    Nachdem wir die hiesige Wälder um Lörrach ausgiebig erforscht hatten, ging es am Sonntag in "Pablos Wald". Ein ganz tolles Waldstück mit interessanten Pilze - wie schon oben von Pablo und Hans gezeigt wurde.

    Über Stock und Stein ginge es hinein in den Wunderwald


    Die ersten Pilze wurden gleich entdeckt

    1. Dehnbarer Helmling


    2. alter Täubling


    3. Minitäubling


    4. Cortinarius ......


    5. traumhaft


    6. Minigalli


    7. noch ein Täubling


    Eindrücke vom Wald


    9. Ähm....wo stand der noch????


    10. Olivgelber Weihrauch-Schleimkopf (Cortinarius subtortus)


    und gleich geht es weiter ....g:-)

    Auf diesen Besuch hatte ich mich schon lange gefreutg:D und nicht nur Hans und Frau Nichtschonwiederpilze waren hier bei mir - nein, auch Pablo (Beorn) kam.


    Wir hatten ein paar wirklich schöne Tage hier bei uns - Hans hat ja schon ein klein Bisschen etwas erzählt - und zu Ende ist es noch nicht :gnicken:

    Hallo Pablo, freut mich, dass du den Beitrag entdeckt hast und dass du deine Freude daran hattestg:-)


    Da ich schon selbst Zweifel an dem Rotfuß hatte wegen dem fehlendem Rot, gebe ich dir und Zuehli Recht mit dem falschen Rotfuß (kannte ich vorher nicht).

    Auch mit dem Karbolegerling bin ich einverstanden. Danke für die Topbeschreibung mit der Hutmitte==Gnolm8


    Liebe Tuppie, das Kapitel habe ich gerne angefügtg:-) Bilder von schönen Orten teile ich sehr gerne.

    18. Coprinellus disseminatus passt besser - Gesäter Tintling

    Hallo Stefan, na klar ist es der gesäte Tintling - wollte ich eigentlich auch schreiben :gomg:Danke, auch für die Benamsung der Psathyrella.

    Den Agaricus urinascens kenne ich nicht. Er soll ja mandelartig riechen und leicht gilben - habe ich gelesen. Vielleicht finden ihn ja Tuppi oder Grüni nochmal wenn sie irgendwann wieder auf dem Friedhof unterwegs sind.


    ==10 Ach wie schön, Dodo, mit deinen Bildern und deinem Bericht diese schönen Stunden nochmal Revue passieren zu lassen, und alles Bekannte und Unbekannte nochmal durch deine Augen zu sehen! Danke fürs Einstellen! ==Pilz24

    Es ist auch für mich schön wenn ich die Fotos anschau - da bin ich irgendwie nochmal bei und mit euch g:-)

    Liebe Dodo!

    ich hoffe, die Staubinvasion bei Dir ist nun unter Kontrolle! ich will auch nicht hetzen... aber hattest Du nicht noch ein paar Bilder? :gklimper:

    Hallo Tuppie, hast Du mich gerufen? :gklimper:


    Den Staub lasse ich jetzt einfach mal liegen wo er ist und zeige Euch gerne meine weiteren Fotos.


    Bei unserem üppigen, hessischen Buffet verabredeten wir uns für den nächsten Morgen zu einem Ausflug in Grünis und Tuppies Wälder.


    Vor unserem Treffen ging ich noch schnell auf den Markt um mir die Kräuter für die Grieh Sooss zu holen - dann ging es los.


    Da sich die Wälder praktisch hinter Tuppies Haus befanden, war keine lange Anfahrt nötig. Gleich nach den ersten Schritten sahen wir PILZE


    1. Schwefelporlinge - leider schon zu alt für die Pfanne


    2.Trotz intensivem Suchen versteckten sich die Pilze gut vor uns

    #


    3. Also zurück zum Auto und schnell noch ein Landschaftsbild geschossen


    Nun fuhren wir ins Gebiet der "heiligen Quellen" :gnicken: Immerhin gab es dort einiges mehr zum bestaunen

    4. Weißes Netzpolster

    5.


    6. Herbstrotfuß (Xerocomellus pruinatus) auch wenn ich es komisch finde, dass unter der Huthaut überhaupt kein rot zu sehen ist und ich die Farbe etwas seltsam finde

    7.


    8. Hübsches auf Ast


    9. Aus dieser "heiligen Quelle" möchte ich sicher nicht trinken - lieber staune ich über die vielen Salamander

    10.


    11. Am Wegesrand - Mürblinge?

    12.

    13.


    14. Von diesen standen sehr viele im Gras auf den Wiesen außerhalb des Wald. Die Schwestern sagten Karbol-Egerling. Der Geruch war effektiv sehr unangenehm. Etwas vermisst habe ich das gilben. Setzt dieses eigentlich sofort ein oder spielt das Wetter auch eine Rolle?

    15.

    16.

    17.


    18. So hübsch und in Massen zu sehen - Glimmer gesäte Tintlinge

    19.


    Zurück aus dem Wald fuhren wir kurz nach Hause für eine kurze Ruhepause um uns danach in aller Frische auf dem Wetzlarer alten Friedhof wieder zu treffen. Nach einer kurzen Irrfahrt kamen wir 2 am Treffpunkt an.


    Was für ein sehenswerter Park(friedhof)! Schöne, alte Bäume säumen lange Alleen, wo man hinschaut gibt es etwas zu entdecken. Viele prominente wetzlarer Bürger fanden dort ihre letzte Ruhe. Egal ob Baum- oder Erdbestattung - alle sind in die Natur harmonisch integriert.

    Hier einige Eindrücke

    20.

    21.

    22.

    23.

    24.

    25.

    26.


    Pilze fehlten natürlich auch nicht.

    27. Vermutlich wieder ein Karbol-Egerling

    28.

    29.


    Die 1928 erbaute Kapelle unter der sich das Krematorium befand. Hinter der Kapelle sieht man die Kaskaden. Diese wurden irgendwann mit Erde gefüllt, vergessen und erst vor ein paar Jahren wieder entdeckt und restauriert.

    30.

    31.

    32.

    33.


    34. Impressionen

    35.

    36.

    37.


    und ganz zuletzt durfte ich mich noch über diesen

    38. Schwärzenden Saftling freuen

    39.

    40.


    Eigentlich wollten wir noch den alten jüdischen Friedhof besuchen - waren aber zu platt und gingen lieber noch zum Abschluss in die Altstadt um eine Waffel und einen Kaffee zu genießen.


    Da wir ja sowieso wieder einmal nach Wetzlar gehen werden, ist es nur aufgeschoben :gzwinkern:g:D


    Ich und mein Mann bedanken uns noch einmal bei den Hesse-Schwesta für die tolle Zeit. Hoffentlich hat es Euch auch gefallen.


    LG aus Lörrach

    Dodo