Beiträge von Dodo

    Solli Nobi,

    Liest sich so richtig gnammi gnammi==Pilz27

    Werde ich in den nächsten Tagen nachkochen. Frischen Bärlauch habe ich mir heute schon mal aus dem Wald besorgt.


    LG

    Dodo

    Hallo Florian,

    sehr stimmungsvolles Bild von der Landschaft, das blühende Moos ist hübsch anzusehen und die Prachtbecherlinge... wunderschön.


    Herzlichen Glückwunsch zum Fund! Hoffentlich finde ich diese auch irgendwann.


    LG Dodo

    Liebe Leute,

    das ist hier zwar ein Stammtisch, und man darf auch seine Meinung äußern, aber laßt es bitte nicht zu politisch werden! Solche Diskussionen führen zu nichts und das Pilzforum ist auch nicht der richtige Ort dafür. Darüber sollte man sich dann vllt. lieber privat austauschen.

    Das ist meine Meinung dazu.

    Ich glaube, im Moment haben wir andere Probleme, mit denen wir alle fertigwerden müssen...

    Hallo Kagi, da bin ich ganz deiner Meinung

    ==Gnolm8

    Guten Abend zusammen,


    ....todesmutig ist mein Mann zu dem Baumstamm von den "2. ohne Namen" (Bild ganz oben) hinuntergeklettert und hat mir einen Pilz zum besser anschauen geholt.==Gnolm3


    Endlich konnte ich ihn von unten sehen und bin nun der Meinung, dass es sich um eine Buckeltramete (Trametes gibbosa) handelt.


    Oder was meint Ihr?

    Hallo Miteinander g:-),


    Raus soll man ja zur Zeit nur wenn unbedingt nötig und da man ja nicht laufend in den Wald gehen kann, ist es an der Zeit die Vorräte etwas zu dezimieren. Kurz mal geschaut, was Kühlschrank, Gefriertruhe und Vorratskeller so bieten: Mehl, Eier, Butter, Kartoffeln und gefrorene (die müssen so langsam weg) Pilze sind für ein Gericht schon einmal da. Also gut - Zeit habe ich genug - dann mach ich mal Ravioli (hier für 5- 6 Personen)


    Für den Teig:

    3 Eier

    150 gr Mehl

    150 gr Hartweizen


    Eier schlagen (hört sich brutal an), Mehl dazu und kneten. Der Teig soll geschmeidig und nicht klebrig sein. Da es verschiedengroße Eier gibt, das Mehl nicht auf einmal hinzutun. Sollte es nötig sein weil der Teig klebt, dann noch Mehl hinzufügen. Sehr gut kneten und dann zugedeckt auf die Seite zum Ruhen stellen.


    Für die Füllung:

    ca. 450 gr Kartoffeln (ich habe die mit roter Schale genommen)

    ca. 350 gr. gefrorene Pilze (Steinpilze in diesem Fall) Getrocknete und eingeweichte könnte man auch nehmen.

    5-6 Eßlöffel geriebener Parmesan

    etwas Thymian und Petersilie

    2 Knoblauchzehen

    etwas Öl für die Pfanne

    Salz

    Pfeffer


    Kartoffeln mit Schale im Wasser kochen. Danach schälen und zerdrücken


    Öl, Knofi und etwas Thymian in die Pfanne. Pilze dazu und anbraten bis alle Flüssigkeit weg.

    (Meine Pilze werden immer geputzt, in mundgerechten Stücken in der Pfanne mit etwas neutralem Öl etwas angebrutzelt bis das Wasser fast weg ist und dann portionsweise vakumiert und eingefroren)


    Salz und Pfeffer


    Danach die etwas abgekühlten Pilze zu den Kartoffeln hinzufügen. Gehackte Petersilie, etwas Thymian, den Parmesan und eventuell noch Salz und Pfeffer dazutun und durchmengen.


    Ein bisschen Teig ausrollen (nicht zu dick und nicht zu dünn). Immer nur portionsweise verarbeiten damit er nicht trocken wird. Den restlichen Teig jedesmal wieder zudecken. Eine Tasse mit etwas Wasser bereit stellen.


    Im oberen Drittel die Füllung häufchenweise der Länge nach verteilen. Finger in das Wasser tauchen, den unteren Rand und zwischen den Häufchen befeuchten.

    Danach zuklappen und den Teig rund um die Füllung andrücken.


    Ravioli ausstechen. Ich habe ein kleines Glas benutzt weil ich kein Rädchen habe. Natürlich kann man sie auch viereckig auschneiden.


    Nach dem Ausstechen die Ränder nochmal gut zusammendrücken. Auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und zur nächsten Portion Teig übergehen (Ausrollen etc.etc.)


    Für die Soße:

    Ein großes Stück Butter und etwas neutrales Öl

    Salz

    Pfeffer

    Safran


    Reichlich Wasser in einem Topf aufsetzen. Bis es kocht, in einer Pfanne den Butter schmelzen und etwas Öl hinzufügen. Etwas Salz und Pfeffer nach Geschmack.

    Wenn das Wasser kocht, salzen und die Ravioli hineingeben. Wenn es zu fest sprudelt, etwas die Hitze reduzieren. Die Ravioli brauchen ca. 10 Minuten (probieren!)

    Von dem Kochwasser etwas mit einer kleinen Tasse abnehmen um den Safran aufzulösen.

    Die fertigen Ravioli mit einem Schaumlöffel aus dem Topf holen und in der Butter schwenken. Safran und etwas Parmesan hinzu. Kurz noch etwas auf dem Herd lassen bis die Soße bindet.


    Anrichten, nach Wunsch noch etwas Parmesan darüber und

    GUTEN APPETIT


    Da ich für 6 gekocht habe, haben meine Kinder sich ihre Portionen abgeholt am Fenster wie beim Drive In - man soll ja Abstand halten.

    Mein Sohn hat sie mit Salbeibutter, ein paar gedünsteten Zwiebelchen und einigen Tomatenstücken angemacht. Meine Tochter so wie ich.


    Für meine Füllung hatte ich zu viele Kartoffeln (ca. 650 gr). und Pilze (400 gr) genommen. Da ich nicht alles verbraucht habe, werde ich unter diese noch eine Zucchini (habe ich im Kühlschrank), die zuerst noch angedünstet wird, untermischen. Ein Ei dazugeben und Puffer oder Kroketten formen. In Paniermehl wenden und dann in Öl anbraten. Ein paar Stückchen Mozzarella dazwischen kann ich mir gut vorstellen. Passt sicher als Beilage zu Spargel (habe ich aber keinen im Haus). g:D


    Liebe Grüße von

    Dodo

    Hallo Malone, Zapfenrüblinge sehe ich einige aber leider keine Ohrlöffelstachelinge. Wie Oehrling sagt, am Rhein entlang - wenn ich Richtung Freiburg fahre sehe ich da nämlich viele Kiefernwälder. Da werde ich, wenn man weiterhin noch raus darf, mal schauen.


    Bergwald

    Dankeschön für deine Antwort. Muss sich mit meiner gekreuzt haben, habe sie erst vorhin gesehen

    Ein Hallo in die Runde,


    genießt die Natur so lang wie es geht und bleibt positiv - auch wenn es nicht immer leicht istg:-)


    lg

    Toll auch die Funde der Frühjahrslorchel - diese habe ich noch nie gefunden

    Ahoj, Habt Ihr denn Kiefern bei Euch?

    Hallo Malone,


    hier und da stehen einige. Ich glaube, Richtung Freiburg gibt es mehr. Was kann man noch an Pilzen und Zeigerpflanzen finden da wo die Gyromitra esculenta ist? Vielleicht hilft mir das weiter.


    Felli

    Ich glaube, du hast Recht mit der Scheibenlorchel! Eine kleine hatte ich in der Hand und sie roch nach nichts. Sieht auch ganz anders aus als der Morchelbecherling.

    In der Nähe fand ich noch diese an einem Baumstumpf - ist das auch eine Scheibenlorchel? Das Foto ist nicht optimal da mit Handy


    Solli Walter,

    schade, dass wir in der momentanen Situation nicht zusammen gehen dürfen. Bei den Plätzen von denen du redest - was gibt es denn da Schönes zu finden? Falls da Morcheln zu finden sind, gehe ich gerne für dich hin - wenn du mir verrätst wo ich schauen soll :gpfeiffen::gcool:g:D

    Hallo Miteinander,


    schon länger wollte ich auch mal ein paar Fotos von Funden aus meiner Gegend hier zeigen - und das mache ich jetzt auch g:-)


    Fund vom 15. Februar 2020

    Märzschneckling


    13.03.2020

    Spitzmorcheln


    14.03.2020

    gestielter Holzkohlenpilz


    17.03.2020

    Morchelbecherling


    Dickstacheliger Schwammporling


    LG

    Dodo


    Alex

    Über die Lepista nuda staune ich


    Toll auch die Funde der Frühjahrslorchel - diese habe ich noch nie gefunden

    Hallo Safran, mit den Ferienwohnungen ist es überall das gleiche. Stornierung etc.

    Bei der aktuellen Situation verständlich.

    Coronavirus Update (Live): 194,750 Cases and 7,896 Deaths from COVID-19 Virus Outbreak - Worldometer


    Coronavirus: Aktuelle Zahlen zu Infizierten in Deutschland! - Ratgeber - Bild.de


    Hoffen wir, dass bald alles vorbei ist und wir alle es gut überstehen, vor allem gesundheitlich.


    Liebe Grüße

    Dodo

    Die Krimis auf Kassette hören sich genial an! Würde ich mir auch gerne anhören.g:-)

    Cool...sowas Ähnliches (natürlich auch auf Cassette!) haben wir im Zuge der Unterrichtseinheit "Trivialliteratur" auch mal gemacht. "Wer hat Melanie entführt?" hieß das Drama glaube ich, und von der Version von Mr. Kagi (wir waren in einer Klasse) und seinen Freunden existiert sogar noch eine Kopie! Merkwürdigerweise erinnern viele Passagen irgendwie an alte Otto-Sketche...:grofl:

    Ah das erklärt einiges. Deswegen ist Melli so lange nicht mehr im Forum gewesen. ==Gnolm10==Gnolm7

    :grofl::grofl:

    Hallo Eberhard und Werner, mit Milzkraut habt ihr recht. Ob wechsel- oder gegenblättrig muss ich noch schauen. Habe momentan keinen Plan wie die Pflänzchen dann aussehen sollten. Ein Bild von beiden nebeneinander würde mir helfen. Leider kann ich den Unterschied beim Bild auf Wiki nicht genau sehen.


    @ Werner - leider konnte ich nicht unters Röckchen schauen weil für mich nicht erreichbar.Dazu hätte ich wahrscheinlich ein Kletterseil gebraucht. Wie schon erwähnt habe ich "wild" spekuliert g:D Aber es war trotzdem ein schöner, kleiner Ausflug.


    @ Mausmann - bei "deiner" Daldinia in der Nähe vom Schloss war ich noch nicht. Diese habe ich unterhalb vom Waldstück in dem wir am ersten Tag waren, gefunden. Zum Schlosswald werde ich demnächst mal gehen und hoffe, dass ich die Stelle wieder finde.

    Hi Stefan und Malone, vielen Dank. Leider waren beide Pilze an einer Stelle die ich nicht ohne Gefahr erreichen konnte.(im Klettern bin ich SEHR ungeschickt :gzwinkern:) Deswegen nur von oben und mit Zoom - und halt etwas "wild" geraten.


    Sandra

    freut mich, dass dir meine kleine Tour gefallen hat. Wie auch Du sagst, sind es oft die kleinen Dinge die Freude bereiten.

    Die Morcheln sind übrigens Spitzmorcheln und befanden sich in einem ganz anderen Wald als der Bärlauch. Gegessen habe ich nur letzteren in Form von Pesto. Die Morcheln habe ich getrocknet, denn so habe ich sie viel lieber da der Geschmack viel intensiver ist.