Beiträge von Dodo

    Hallo Beli, vielen Dank für die Bestimmungen und für das Mitgehen :)


    Hallo Peter - wilder Hausschwamm? Hmmm....muss ich mal nachschauen im Buch - noch nie außerhalb eines Hauses gehört.

    Hallo Zusammen,


    die Kälte ist auch bei uns angekommen, jedoch kein Grund zu Hause zu bleiben. Also warm anziehen wie eine Zwiebel, Mütze auf, warme Sohlen in die Wanderschuhe, die Handschuhe an und los geht's. Kommt doch bitte mit und falls ihr Lust habt, könnt ihr gerne Namen vergeben - ansonsten einfach nur betrachten ==Gnolm7


    Bei Minusgraden und Sonnenschein sehen die Wälder noch schöner aus.




    Standen hübsch am Fuß eines Baumes

    1.


    Ein kleiner Flaschenstäubling

    2



    3, 4, 5. Diese standen gesellig im Mischwald - ca. 7 cm groß, ohne besonderen Geruch, Stiel nicht hohl und Hut nicht klebrig




    6. Einige Bääh-Täublinge


    und hier standen sie

    7


    wie versprochen wird es nun frostiger.... herrlich, wie es glitzerte



    8 Tiefkühlbeeren



    9. hartgefrorene Samtis, wie mit Puderzucker überstreut



    10. Eiskugel in der Waffel - Beutel-Stäubling


    11. Schichtpilze



    Ab vom Weg und wieder in den Wald - hier waren die Pilze geschützter und keine "Frostis" mehr


    12. Ein "Riesenschirmling" mit Loch und Warze



    13, 14. gelbstieliger Muschelseitling




    15. Hübsche Holzkeulen




    16., 17., 18 Gift-Häubling





    Hier musste ich mein Handy zücken - die Kamera streikte (zu kalt?)


    19., 20. Drüslinge



    21., 22. Ein schön anzuschauender Pilz



    23 ich vermute junge Samtfußrüblinge



    24, 25 und 26 ........Kamera geht zu Hause wieder - glaube immer noch an Samtfußrüblinge






    Nun sitze ich wieder im Warmen, mache mir gleich einen schönen Tee mit "Korrektur" (wie die Italiener sagen), genieße noch den Abend und versuche nicht daran zu denken, dass Morgen schon wieder Montag ist......


    LG

    Dodo

    Hallo Malone, ich werde den Kaffebraunen heute mal als "Single" probieren. Nur etwas Butter und ein klein bisschen Salz. Mal schauen - viel ist ja nicht dran.


    Hallo Felli, was den Flämmling betrifft: das Foto ist wirklich schlecht - habe ich quasi im vorbeilaufen geschossen. Da ich mir eigentlich sicher bin, dass er es ist, habe ich nicht näher nachgeschaut.


    Danke, Pablo, für deine wertvollen Infos über den Wohlriechenden Trichterling (Clitocybe amoenolens). Wäre natürlich schon eine kleine Sensation, wenn ich diesen finden könnte. Mit der Trichterlingserkennung habe ich jedoch so meine Schwierigkeiten, bzw. habe mich noch nicht richtig damit befasst.

    Außer der Sporenfarbe und dem Geruch (ist immer etwas schwierig zu definieren) - Welche Merkmale sind noch zu beachten im Vergleich zum Fuchsigen? Standort vielleicht?


    Was die Nr. 15 ist würde mich auch noch interessieren.......


    Für weitere Merkmale gehe ich gerne nochmal in den Wald, leider habe ich keine mitgenommen - weiß aber wo sie stehen.


    LG

    Dodo

    Hallo Anja, tolle Fotos ==Gnolm8!!!! Wann hast du diese denn alle gemacht????

    Es waren soooooooo schööööööööne Tage die wir zusammen hatten.


    Die Möbel auf Bild 17. standen in Basel.


    Mausmann und Wutzi: zur Brücke (Bad Säckingen) sollte man noch sagen, dass man auf dieser über den Rhein in die Schweiz laufen kann. Ungefähr in der Mitte befindet sich die "Grenze" - gekennzeichnet durch einen dicken, weißen Strich. In der Schweiz darf man Trüffel sammeln - in Deutschland nicht......... Wir haben ja auch grüne Grenzen - da finde ich auch die Vorstellung lustig, wie es sich wohl verhält, wenn ein Baum halb in Deutschland und halb in der Schweiz oder Frankreich stehen würde ==Gnolm4

    und Mausmann....nein, die Zeiger der Waage haben sich in keine Richtung bewegt - die sind eh festgenagelt.

    Die Pilzfundorte sind in meinem Kopf gespeichert....


    LG

    Dodo

    Hallo Zusammen,


    heute Nachmittag gegen 14.30 bekam ich das Bedürfnis ein bisschen raus zu müssen. Setzte ich sofort in die Tat um.g:-)


    Nach 15 Minuten Autofahrt war ich auch schon am Ziel. Parken und dann loslaufen. Einige Pilze standen natürlich auch rum.


    Ich versuche mal diese mit Namen anzusprechen - Verbesserungen sind immer willkommen.


    Unterwegs am Wegrand im Gras - eine größere Gruppe Zitzenwarziger Riesenschirmpilz (Macrolepiota mastoidea) -

    Ich finde ja, dass dieses Jahr alle Macrolepiota sehr geschrumpft daher kommen.

    1.


    2.


    3.


    4.


    5.


    6.



    Folgende Pilze habe ich alle in einem Nadelwald gefunden:

    Nebelgrauer Trichterling (Clitocybe nebularis)

    7.


    8.



    Ein Trichterling.....eventuell der Fuchsige

    9.


    10.



    Violetter Rötelritterling (Lepista nuda)

    11.


    12.


    13.


    Geflecktblättriger Flämmling

    14.


    Ein weiterer Trichterling - kein besonderer Geruch - sah manchmal wachsartig aus - sehr gesellig

    15.


    16.


    17.



    Auf dem Rückweg entlang des Weges im Gras


    18. Kaffeebrauner Gabeltrichterling


    und zuletzt auf einer Wiese kurz vor dem Parkplatz


    Pilz des Jahres 2018: Wiesen -Champignon (Agaricus campestris)

    Kein gilben, kein unangenehmer Geruch, gesellig

    19.


    20.


    21.


    23.



    Relaxt und zufrieden fuhr ich nach Hause... schön war's




    Euch Allen noch einen schönen Abend.


    Dodo

    Hallo Beli und Pablo,


    ich fasse es nicht - natürlich ist links Kretzschmaria deusta zu sehen!:gomg:

    Ich war so auf die weißen Irgendwas fokussiert, da habe ich den dunklen Pustelpilz überhaupt nicht wahrgenommen. Weder beim fotografieren noch beim Foto zu Hause betrachten.:gplemplem:

    Erst jetzt, nach dem gefühlten 100. Mal habe ich ihn gesehen ==Gnolm15

    Es grüßt Euch eine mit Pilz-Blindheit geschlagene

    Dodo

    Da schließe ich mich Tuppie an......Viel Spaß, tolles Wetter und Erholung wünsche ich Euch.

    Fotos - egal ob von Pilzen oder Landschaft - schaue ich immer gerne an.


    LG

    Dodo

    Liebe Tuppie,


    was für schöne Fotos!

    Ich liebe die Herbstfarben und bewundere diese jedes Jahr aufs Neue.


    Den echten Knoblauchschwindling habe ich noch nie gefunden - mir begegnet immer nur der Saitenstielige. Diesen nehme ich immer gerne in die Hand und "beschnuppere" ihn immer wieder - ich liebe Knofi.


    Ich dachte auch, dass dieser seinen Geruch beim Trocknen verliert und nur der Echte der Wahre ist?


    LG

    Dodo

    Hallo Wutzi, der kopflose Nick? Na zum Glück ist er nicht über- und durch uns geschwebt........==Gnolm13

    Pablo, vielen Dank für deine Hilfe. Ich habe wieder viel dazugelernt. Anja hatte mir ja immer die Namen gesagt - aber bei den vielen Pilzen und Gerüchen bin ich beim Beitragsschreiben durcheinander gekommen - bzw. wusste nicht mehr alles. Ich sollte mir angewöhnen, Blatt und Stift in den Wald mitzunehmen.


    Zu den Fotos 49 und 50: Anja hatte mir an dem Tag Gifthäublinge gezeigt....die sah ich auch zum ersten Mal. Jetzt bin ich wieder unsicher ob es die gezeigten sind? Mit älteren oder zu jungen Pilzen habe ich meine Schwierigkeiten beim Merkmale erkennen.


    Vielen Dank auch an Beli. Auch hier habe ich alles nachgeschlagen. Nur bei der 32. Kretschmaria deusta (Brandkrustenpilz) bin ich nicht so überzeugt. Das Foto von mir ist nicht so optimal. Wenn ich dort noch einmal vorbei gehen werden, schaue ich nach wie er sich entwickelt hat und fotografiere neu. Weiße Objekte sind nicht so einfach zu fotografieren.....


    Norbert, ich glaube dass du mit den Mäuseschwänzchen Recht hast......würde mich freuen, dich nächstes Jahr hier beim "Nordtreffen" zu sehen......

    Hallo Beli,

    es freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat.

    Danke für die Namen. Morgen werde ich diese nachschlagen und die Namen einfügen.



    Hallo Norbert,

    Mäuseschwanzrüblinge? Auch hier muss ich mal in den Bücher nachschauen...Jedenfalls war ich über die Minipilze begeistert :)

    Hallo Dodo, hallo Anja!

    Zwei meiner liebsten Fosistinnen machen ein Mini-Treffen? Wie herrlich! Ihr seid ja auch ein tolles Dream-Team. Ich hoffe, wir bekommen noch ein paar Fotos von Euren Kochereien?

    Wundervoll, die Fotos von den Körben, so schön herbstbunt...

    Habt Ihr an der 9 mal gerochen und was ear es für ein Substrat?

    Hallo Tuppie g:-),

    Anja hatte noch ein paar Urlaubstage und entschied sich spontan dazu, diese hier bei mir zu verbringen.

    Von unseren kulinarischen "Reisen" habe ich im Eifer des Gefechts leider verpasst, Fotos zu machen...


    Zu Nr. 9 - gerochen habe ich - aber konnte keinen besonderen Geruch feststellen. Ich weiß noch, dass ziemlich viele Birken in diesem Waldstück standen...

    Hallo,


    kann mir jemand erklären, warum einige Bilder ganz am Ende nach dem Beitrag erscheinen, obwohl ich diese wie die Anderen, in den Beitrag eingefügt habe? Wie kann ich das Bild von dort entfernen?


    Liegt das Problem darin, dass wenn ich Anhänge hochlade, diese automatisch als "Vorschau" anstelle als "Original" beschriftet sind? Verstehe nicht warum.


    Vielen Dank.


    Dodo

    kam Anja geflogen ==Gnolm8


    Im Gepäck eine Wildschweinkeule, :gnicken: leckere, selbstgemachte Wurst, gute Laune und Neugier auf Lörrach und Umgebung.


    Natürlich gingen wir in den folgenden Tage auch in einige Wälder.

    Da gab es verschiedenes zu entdecken – darunter auch einige „Wollte-ich-schon-immer-mal-finden-Pilze“ für Anja und auch für mich. Diese lösten viel Freude aus und wurden zu Hause gleich verköstigt.


    Es wurde überhaupt viel gekocht, nicht nur regionales sondern auch viel italienisches...


    Als alternative zu den Pilzen und Wäldern besuchten wir Basel in der Schweiz und machten einen Ausflug auf den höchsten Berg im Schwarzwald. Für Anja, als Flachlandbewohnerin, ein Abenteuer – besonders die Kurven dorthin.==Gnolm9==Gnolm7


    So – nun kommen die Fotos.


    Gerne könnt ihr diese kommentieren. Namen vergeben und mich verbessern.


    1.



    Ein Elfenbeinschneckling......(Hygrophorus ...)

    2.



    3.



    4.

    .


    ......und weg ist sie.....

    5.



    6.



    dunkler Hallimasch (Armillaria ostoyae)

    7.



    8.



    Resupinater Rindenpilz (Phellinus spec.)

    9.



    10.

    .


    Samthäubchen (Conocybe spec.)

    11.



    12.



    13. Ein bunter Korb



    14., 15. Pioppini (Agrocybe aegerita) in meinem Garten




    Neuer Tag, anderer Wald


    16., Blutmilchpilze (Lycogala epidendrum)



    17., Dehnbarer Helmling (Mycena epipterygia)



    18., Ein kleiner Flocki (leider kein gutes Foto)



    19., 20. Fälbling (Hebeloma....) Ich glaube mich zu erinnern, dass er nach Rettich gerochen hat? Anja weiß sicher mehr.......




    21.,22. Geweihförmige Holzkeule (Xylaria hypoxylon)




    23.,24., Fichtenzapfenrüblinge (Strobilurus esculentus) höchstwahrscheinlich doch Mäuseschwanz-Rüblinge (Beospora myosura) wegen der Jahreszeit – habe ich zum ersten Mal in „Echt“ gesehen




    25. Körnchenschirmlinge – finde ich schön



    26. Was steht denn da?



    27. Was für ein schöner, farbenfroher Herbsttag



    28. gelbstieliger Muschelseitling (Panellus serotinus)



    29. Schmetterlinge



    30. Ein Poutpourri von der Natur „gesteckt“



    31. Ein reich mit Stockschwämmchen gedeckter Tisch (lecker in der Kartoffelsuppe – gnammi)



    32. Auf der linken Seite ist Kretzschmaria deusta (Brandkrustenpilz) zu sehen. Was das weiße wird - keine Ahnung. Werde ich bei Gelegenheit nachschauen gehen.



    33. Ein gewaschener Fliegi



    34., 35., 36. Durch die Wehraschlucht






    37. Da hat jemand seinen Kopf verloren



    38. Nicht nur in Rom gibt es einen Dom



    39. Natürlich sind wir nach Rechts ==Gnolm1



    40., 41. Erdblättriger Risspilz (Inocybe geophylla)




    42., 43. Nordischer Schwammporling (Climacocystis borealis)




    44., 45. Violettbrauner Schwefelritterling (Tricholoma bufonium) - ein widerlicher Geruch




    46., 47. Zitterzahn (Pseudohydnum gelatinosum)




    48.



    49., 50. Gifthäubling (Galerina marginata




    51., zu gelb für einen "Falschen" – und er war nicht alleine



    52., 53.




    54., 55., 56. Bärtiger Ritterling (Tricholoma vaccinum)






    57. Waren lecker - in Olivenöl mit Knoblauch gebraten und auf geröstetem Brot gegessen ==Gnolm13



    Es war eine wunderschöne Woche die viel zu schnell zu Ende ging.


    Liebe Grüße

    Dodo

    Aha - also ein Erstfund. Dachte, der Stiel sollte beim Samtfußrübling "samten" und dunkler sein? Tja, unter strömendem Regen sieht die Welt halt wirklich anders aus==Gnolm1

    Aufgrund des Schleims hatte ich jedoch schon so einen kleinen Verdacht.


    Danke Euch vielmals.


    LG

    Dodo

    Hallo Miteinander,


    folgende Pilze habe ich vor ein paar Tagen auf einem Baumstumpf gefunden:

    Vorwiegend Laubwald, Hut ca. 3 cm, Höhe ca. 4, gesellig, Huthaut seeeehr schleimig, Geruch: schwer zu sagen. Sporenpulver: weiß (und das irritiert mich......)

    Für die Qualität des Fotos entschuldige ich mich - aber es entstand unter sehr starkem Regen.



    Foto von der Unterseite am Tag darauf nach dem aussporen - deswegen sieht er schon so vertrocknet aus



    Ist sicher ein ganz banaler, oft gesehener Pilz - nur stehe ich - wie im Titel gesagt - auf dem Schlauch.


    Schon einmal vielen Dank an Euch.

    LG

    Dodo