Beorn Apfelzwerg

  • Männlich
  • aus Mannheim
  • Mitglied seit 12. Juli 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
26.020
Lexikon-Einträge
8
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
31
Punkte
137.831
Profil-Aufrufe
166
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Abeja!

    Wenn du nicht zwischenzeitlich noch so einen Douglasienzapfen - Fund einsammeln und trocknen konntest, so daß man auch mikroskopisch reingucken und ggfs. eine Sequenzierung machen kann, wird es wohl bei "Strobilurus spec." bleiben. Was…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Brandkrustenpilz? verfasst.
    Beitrag
    MoinMoin!

    Also, ich würde >bei so einem Kartierungsbild< schon von "häufig" sprechen, zumal man bei einigen (nicht allen) Areallücken davon ausgehen kann, daß die Art dort zwar vorkommt, aber nicht kartiert wurde. Bzw. die Daten (noch) nicht an PD…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema 4 Grad Süd - Remix (2): Pilze & noch Mee/hr verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Abeja!

    Wie schon im ersten Teil: Wunderschöne Eindrücke einer schönen (trotz Bedrohung!) Tropenlandschaft.

    Solche Berichte und Präsentationen machen immer wieder deutlich, von wie großer Bedeutung der Schutz und Erhalt dieser Paradiese ist.

    Die…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Brandkrustenpilz? verfasst.
    Beitrag
    Ahoi!

    Das machen Organismen einer Art ja gerne, daß sie gleichzeitig "Sporenreif" werden. Die Verbreitung und Vermehrung aller Blütenpflanzen funktioniert ja so, um die Wahrscheinlichkeit der gegenseitigen Befruchtung zu erhöhen. Pilze machen das…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Sehen aus wie Kastanien verfasst.
    Beitrag
    Moin!

    Wie Felli und Malone schon geschrieben haben, wäre natürlich ein wenig mehr Input hilfreich.
    Wenn man einen Fund am Anfang gar nicht einordnen kann, erfährt man schon durch das Anfassen eine Menge, auch haptisch. Und wenn man dann mal einen…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Sarcogyne regularis (Flechte) verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Ralph!

    Da schließe ich mich an, eine famose Doku dieses schön speziellen Pilzes. :thumbup:
    Auch das ist ja wieder eine eigene Welt, die Flechten, mit vielen sehr spannenden Details. Lässt sich so vorsgestellt auch schön genießen.


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch verfasst.
    Beitrag
    N'Abend!

    So isses, Stirnlampen, Auwald, Frosch, Stolpern am Holz!

    Gelb vor Neid werden die meiner Erfahrung nach übrigens erst im Alter. Jung (und bei Nacht im Schein der Stirnlampe) sind auch die gelben Katzen Morcheln grau.








    LG, Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Woogdamm bei Groß-Gerau verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Chris!

    Ach, da ist ja der erwähnte Beitrag. :thumbup:
    Ja, bei den Faserlingen zum Ende denke ich auch, daß die in die Gruppe um Psathyrella spadiceogrisea gehören (die wir ja heute auch wiederholt gesehen hatten).
    Der unkekannte auf den Bildern 3 und 4…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Im NSG Brachter Wald (Depot) verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Karl!

    Das erinnert aber schon sehr an die Fundorte hier in der Gegend. Wenn auch keine reinen Standortbilder, aber die gerne besiedelten Waldränder im Bereich einigermaßen junger Kiefernwäldchen sehen so aus:








    ...oder so ähnlich.
    Kommt auch…
  • Beorn

    Beitrag
    Salut!

    Das kann sich aber auch ohne Morcheln wirklich sehen lassen. Die Pilze wie auch das sonstige Wildlife!
    Auf dem ersten Bild sind toll gewachsene FomPinis (Ratrandige Baumschwämme, Fomitopsis pinicola), mit schicker Ausprägung von Geotropismus.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Entoloma, aber welcher? verfasst.
    Beitrag
    Guten Abend!

    einleuchtende Erklärung von Karl, und bemerkenswertes Vergleichsbild. :thumbup:
    Da wäre ich nicht drauf gekommen, Hut ab!


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Maipilze? verfasst.
    Beitrag
    N'Abend, die Damen & Herren!

    Nur müsste man auch ein paar Details wie Ringanatomie, Farbe des Sporenpulvers (ist was anderes als Farbe der Lamellen) und Texturen der Stieloberfläche beurteilen, dann sollte man hier eher zu >Stropharia rugosoannulata
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Was ist das? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Kogge!

    Das ist ein Brandkrustenpilz (Kretzschmaria deusta = Ustulina deusta = Hypoxylon deustum). Das schwarze, bröckelig - harte Zeigs ist die Hauptfruchtform und das graue, flaumige die Nebenfruchtform.
    Ziemlich aggressiver Schwächeparasit…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Auwald Rätsel Baumpilze ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Beli!

    Ich glaube auch, daß das nun etwas anderes ist. Schwer zu beschreiben wieso, aber die Farbe passt nicht so richtig, in erster Linie. Dein Heteroradulum oben ist ja mehr so violettbraun, der hier eher ockerfarbig.
    Die Oberflächenstruktur…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch verfasst.
    Beitrag
    Hi.

    Oh, die chinesische Küche ist ja durchaus ein Exportschlager. Und damit meine ich nicht das, was so in Deutschland unter "Schnellimbiss" asiatisch / chinesisch sein soll. Aber ein paar mal war ich in Ludwigshafen schon bei einem "richtigen"…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Phlebia subochracea?? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Romana!

    Gleich trocknen ist eine Möglichkeit, aber irgendwie machen diese Phlebien das auch nicht immer. Was genau dieses "aushyphen" auslöst, habe ich noch nicht herausgefunden, es ist mir allerdings auch schon beim Sporenabwurf passiert…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch verfasst.
    Beitrag
    Hehe...

    Das erinnert mich soeben an gewisse Spiele, die wir spielten in ganz kindlichen Jahren. Alle Küchenschränke auf und alles, was nicht direkt giftig war in einem Glas gemischt. Und dann reihum davon trinken.
    Spannend waren solche Sachen wie Milch,…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Scheibenlorcheln und Überrachung im eigenen Garten verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Chris!

    Drittes Bild, der Fruchtkörper rechts: Der könnte schon einigermaßen reif sein. Muss nicht, aber es geht in die Richtung. Christoph hat mal einen >Gyromitra - Schlüssel< übersetzt (PS.: Da funktioniert der Link zur VÖ auf Ascofrance…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Im NSG Brachter Wald (Depot) verfasst.
    Beitrag
    Hallo zusammen!

    Bei Helvella leucomelaena kann ich mir vorstellen, daß die es warm mag.
    In den Sandkiefernwäldern um Mannheim rum ist die Art sehr häufig. Normalerweise beginnen die Fruchtkörper im Februar zu wachsen und werden so im April / Mai…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Stammtisch verfasst.
    Beitrag
    Moin, MM!

    Theoretisch ja. Aber irgendwie muss das mit dem Tee schon sein, es schmeckt sonst irgendwie anders. Das muss auch ganz, ganz starker, schwarzer Tee sein. Und auch erstaunlich: Man kann solche (auch indische) Chai - Mischungen (also mit…