Beorn Apfelzwerg

  • Männlich
  • aus Mannheim
  • Mitglied seit 12. Juli 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
29.863
Lexikon-Einträge
8
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
857
Punkte
158.107
Profil-Aufrufe
2.757
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Wenig, aber fein verfasst.
    Beitrag
    Ahoi!

    Na, >Ölzeug< eben. Für Seeleute sehr wichtig!
    Wobei ich mich auch wieder vertan habe: Klar ist Ölzeug meistens gelb, aber der >Südwester von Paddington, dem Bär< ist auf den meisten Illustrationen rot (und der Regenmantel blau).
    Aber egal ob mit…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    (Zitat von Beorn)

    Voilà:

    "Die Schreibweise "conopilus" ist falsch. Fries (1821) änderte "conocephalus" (griechisch) zu Gunsten "conopilus" (lateinisch). Er korrigierte sich 1874 zu "conopileus". Es ist somit plausibel, dass die Hutform gemeint ist und
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Gartenpilz verfasst.
    Beitrag
    Servus!

    Die Wuchsform wäre aber schon sehr ungewöhnlich für einen Rillstieligen (Pleurotus cornucopiae).
    Auch die Wuchsweise (habe den noch nie an vergrabenem Substrat gesehen, sondern nur an stark zersetztem Holz in schattigen, feuchten aber warmen…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Schwarz-lila-farbene Peziza? verfasst.
    Beitrag
    MoinMoin!

    Ich könnte mir gut vorstellen, daß das zwei verschiedene Arten sind.
    Und die, wo schon die jungen fruchtkörper so dunkel sind, sieht echt spannend aus. Wäre toll, wenn Florian da etwass Material bekommt und sich angucken kann.


    LG, Pablo.
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Claudia!

    MIt den großen, amyloiden Sporen bedeutet das: Meine Idee war falsch. Das ist schon eine Amanita und keine Limacella.
    Die Sporen sollten bei Limacella nicht amyloid sein und bei keiner Art so groß werden. Das Ornament ist allerdings in…
  • Beorn

    Beitrag
    Morgen!

    Trotz der Färbung und trotz des Geruches: Das ist alles die selbe Art.
    Craterellus tubaeformis var. lutescens ist im Sinne der Beschreibung nichts anderes als Craterellus lutescens.
    Dem Pilz wurde nur irgendwann Artrang zugestanden. Muss man sich…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Baumschwamm an Obstbaumstumpf verfasst.
    Beitrag
    Moin, Joseph!

    Mir fällt gerade nur französisch "Pommes" (= Äpfel) ein, sicher auch ein lateinischer Wortstamm, und würde dann passen, weil der auch an Apfelbäumen vorkommen kann.
    Oder weil die Fruchtkörper manchmal apfelförmig aussehen?

    Der Huthaar -…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Gartenfund: Violetter Rötelritterling? verfasst.
    Beitrag
    MoinMoin!

    Ich finde gerade den Lamellenansatz bei dem jungen Exemplar (Schnittbild) durchaus unpassend für Weichritterlinge. Bei der Hutaufschirmung kann sich bei Melanoleuca der "Burggraben" schon mal verlieren, aber bei jüngeren Fruchtkörpern…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Inocybe verfasst.
    Beitrag
    Morgen!

    Also wenn du Lust hast, selbst ein wenig am Mikroskop zu gucken, Romana: Risspilze sind schon famos mikroskopisch.
    Und allzu viel muss man da auch nicht machen: Ein Präparat der Stielrinde aus dem oberen Stieldrittel - das sollte an einer…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Botanischer Garten Duisburg 13.09.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Auch bei Hortiboletus bubalinus hatte ich schon den verdacht, daß er mit Eiben Mykorrhiza bilden kann. Entweder Eibe oder Kiefer an einem der Standorte auf dem Mannheimer Friedhof.
    Ebenso wie Hortiboletus engelii (an einem Standort…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Rotbachtal 14.09.2019 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Wenn die Hohenbuehelia auf oder an morschem Holz wuchs und der Hutfilz (nicht die gelatiöse Schicht darunter) ohne Metuloide, dann sollte das Hohenbuehelia auriscalpium sein.
    Bei dem Schleierling (12) würde ich auch eher eine Telamonia…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Ein paar Impressionen vom Wochenende verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Bernhard!

    Mein beineid zu deinen Funden.
    Der Filzröhrling ist der Braune Filzröhrling (Xerocomus ferrugineus) und den Schleierling hätte man mal durchschneiden können, ich vermute da stark ockergelbes Fleisch in Hut und Stiel.


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Wenig, aber fein verfasst.
    Beitrag
    Bonjour, Theo!

    Ich würde mal sagen, das ist fast wie bei mir. Nur halt etwas mehr. :gzwinkern:
    Hoffen wir mal auf baldigen, ausgiebigen Regen, auf daß wir Theo zwischen lauter Pilzen im Paddington - Outfit (gelber Südwester und Regenmantel) sehen können.


    LG,…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Pilze Vom Wochenende verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Karl!

    Erscheint jetzt auf meinem Monitor graubräunlich, und auf dem Bild die Hutfarbe doch schon wieder zu knallig für Leccinum versipelle.
    Aber Bilder sind eben... Naja, wem erzähle ich das. g:-)
    Wenn es nicht leucopodium ist, wirst du sie bezeiten…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Pilzexkursionen im Altmühltal verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Maria!

    Ich wüsste nicht, wie.
    Knacktest meint die Brüchigkeit vom Stiel? Das halte ich vor allem für witterungsabhängig, und abhängig von der Frische der Fruchtkörper (Stiele alt und trocken brechen knackiger als die von jungen und feuchten…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Welche Pilze sind das ? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Ralph!

    Nein, ausschließen kann ich das natürlich nicht. :thumbup:
    Ich vermute es, wegen den kräftig braunen, kaum gerieft wirkenden Hüten und den im Kontrast dazu weißen (nicht ockerlichen oder orangenen) Stielen.
    Aber Sicherheit gibt es da freilich keine.…
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Alis!

    Also eine kurz zusammengefasste Beschreibung von Andreas Gminder gibt's sogar bei Wikipedia: >siehe hier<. :gzwinkern:
    Wahrscheinlich meinte Claudia aber eine Beschreibung von Andreas zu Arten der Gattung Limacella, also möglicherweise >diese
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Baumschwamm an Obstbaumstumpf verfasst.
    Beitrag
    Salut!

    Der Pflaumen - Feuerschwamm (muss auf besserwisserisch Phellinus pomaceus heißen, nicht tuberculosus, auch wenn er in vielen Büchern als tuberculosus drin steht) ist sehr variabel - und besiedelt auch andere Weichhölzer, nicht nur Prunus spec.
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Pilzexkursionen im Altmühltal verfasst.
    Beitrag
    Servus!

    Ich glaube, diese ganzen braunen Büschelraslinge kann man momentan unter "Lyophyllum decastes s.l." zusammenfassen. Es ist vemutlich ein Aggregat, aber bisher sind meines wissens keine schlüssigen, morphologischen trennmerkmale rausgearbeitet…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Pilze Vom Wochenende verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Karl!

    Bei mir ist die Birkenrotkappe deutlich häufiger als die Weißstielige - so unterschiedlich kann es sein.
    Von dem Eingangsbild von dir kann man ja im Original mal die Stielschuppen rausvergrößern, vielleicht kann das noch etwas Aufschluss…