Beorn Apfelzwerg

  • Männlich
  • aus Mannheim
  • Mitglied seit 12. Juli 2012
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
32.485
Lexikon-Einträge
14
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
1.981
Punkte
168.680
Profil-Aufrufe
5.750
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Kroatien Landinnen November 2020 Teil I verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Andreas & Beli!

    Ich kenne Ischnoderma cf benzoinum (Nadelholz, einzelne´, kaum verwachsene Fruchtkörper mit geringen Reflexanteilen oder sogar ohne) in der fomitoiden Phase auch mit deutlichem, anisartigem Geruch.
    Bei "typischen" Ischnoderma…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Deutsch-Holländische Grenze 21.11.2020 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Wo hab' ich nur meinen Kopf... Na klar, Cristina helvetica passt doch auch makroskopisch schon viel besser, Cristina gallica ist ja eine odontioide Art und oft hübsch gelblich.

    Die Botryobasidium - Arbeit von Langer kenne ich leider auch…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Nadelholzröhrling verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Andreas!

    Sieben Fruchtkörper von einem Mycel? Das ist beachtlich. Die Art ist in meiner Ecke nicht allzu selten, aber bisher fand ich fast immer nur Einzelfruchtkörper. Höchstens mal zwei - jedenfalls noch nie so eine schöne Kollektion auch…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo,

    wenn er nicht riecht, also C. russocoriaceus ausgeschlossen ist, dann würde ich das als Cuphophyllus virgineus var. ochraceopallidus bezeichnen, wenn man dies als eigenständiges Taxon akzeptiert.

    beste Grüße,
    Andreas
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Porling an Laubholz verfasst.
    Beitrag
    Hi.

    Ich finde, >Trametes cervina< passt vom Aussehen her sogar sehr gut. :thumbup:
    Wenn die Fruchtkörper verwittern und älter werden, wird das Hymenophor immer dunkler und die Oberseiten heller (bis weiß).

    PS.: Darf ich die letzten Themen von dir, wo es um…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Fibrodontia gossypina? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Romana!

    Die Reaktion mit KOH (besser mal mit 5% oder 10% probieren?) sollte auch bei Frischmaterial deutlich positiv (orange) ausfallen.
    Möglicherweise noch was anderes, zB Xylodon? Wobei das auf den letzten Bildern schon aussieht wie echte…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    (Zitat von Tuppie)

    Klar , die Teilnehmer sind damit beschäftigt Pilzbücher auswendig zu lernen.==Gnolm19
    Apropos Teilnehmer , hier mal die aktuelle Liste : (ergänzt 27.Nov.)

    Anja
    Beorn
    Climbingfreak
    Da_Schwammalmo
    eberhardS
    EmilS
    Engelchen
    Enno
    Gaukler
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Deutsch-Holländische Grenze 21.11.2020 verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Björn!

    Bei Botryobasidium ohne sexuelles Stadium passe ich. Die Anamorphen von denen kann ich meistens nicht ausienanderhalten.
    Bei dem anderen Rindenpilz würde ich mal ein Präparat in BWB machen, ich könnte mir vorstellen, daß die Sporen…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Brandstätte verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Bernd!

    Das Substrat bei den beiden Gloeophyllums ist Kiefer (Pinus spec.)
    Vielelicht gibt's da eine Käferart, die ähnlcihe Gänge anlegt?


    LG; Pablo.
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Ahoi zusammen,

    zeigt der erste Pilz nicht eine aufgeschnittene Holzkeule?
    Allgemein wäre es sinnvoll, die Bilder aus dem Anhang in den Beitrag einzufügen.
    Dann wüsste man, zu welchem Bild dein Tipp/Kommentar gehört. :)

    Beste Grüße
    Jan-Arne
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Agaricus subperonatus??? verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Sebastian!

    Welche Art das nun sein könnte, weiß ich auch nicht.
    Aber so stark und im ganzen Fruchtkörper rötend, das finde ich sonderbar. Oft hatte ich den zwar auch nicht in der hand, aber sowas hatte ich da jetzt noch nicht beobachtet.


    LG,…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Brandstätte verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Bernd!

    Gloeophyllum abietinum passt mit dem Zentimetermaß dabei noch sicherer.
    Letzten Freitag hatten wir mal G. abietinum und G. sepiarum am selben Stamm, da bot sich folgende Aufnahme an:


    Wegen dem anderen, hellen Porling: So nach den neuen…
  • Hallo Pablo,
    danke für dein Lob! Die Bestimmung dieses Pilzes war schon eine schwere Geburt... Ich habe wieder viel gelernt und werde den Pilz demnächst mal wieder besuchen und schauen, wie er sich so entwickelt.
    Viele viele Danke an dich, Pablo und…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo Kadir,
    Das Gewimmel sind junge Tintlinge - welche auch immer (Haustintling ?)
    Dann kommt eine Striegelige Tramete (warum heisst die wohl so ?)
    Und zum Schluss tatsächlich Lila Lacktrichterlinge.
    Gruß
    Norbert
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Servus,

    mit dem Lila Lacktrichterling liegst Du schon richtig, dass der parfümiert riechen soll ist mir neu. Verwechselst Du da was mit dem Violetten Rötelritterling?
    Das Rudel sind irgendwelche Tintlinge, die man ohne mikroskopische merkmale…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    GriasDi Hermann,
    ich denke auch, dass das T. vaccinum, der Bärtige Ritterling ist.
    Bei Nr. 1 kann ich mich mit Belis Vorschlag anfreunden. Die Nebenfruchtform von Oligoporus ptychogaster, der Weiße Polsterpilz. Leider ist das nur an dem unscharfen Bild…
  • Beorn

    Hat eine Antwort im Thema Brennholz verfasst.
    Beitrag
    Hallo, Bernd!

    Dann mal auch noch meine Einschätzung:
    1) ok :thumbup:
    2) Stereum hirsutum
    3) irgendwas aus der ecke um Nectria peziza
    4a) Schizophyllum commune
    4b) vermutlich Panellus mitis, lass mal noch etwas wachsen, die sind noch ganz jung und frisch.
    5)…
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Bin gerade noch auf einen Physisporinus furcatus gestoßen, mit identischen Zystiden. Der stammt zwar aus Fernost, aber heutzutage ist alles möglich. Ich wäre sehr an einem Exikkat interessiert.

    LG
    Frank
  • Beorn

    Like (Beitrag)
    Hallo Günter und Pablo,

    Rigidoporus pouzari hat solche Zystiden und sieht auch makroskopisch ähnlich. Ich habe ihn zweimal an Alnus gefunden.

    CM64102.pdf

    LG
    Frank
  • Beorn

    Beitrag
    Hallo, Beli!

    Lentinus strigosus habe ich ja hier in der Oberrheinebene recht oft. Mal sehen, vielleicht verirrt sich auch mal ein Trichaptum biforme dahin. Klimatisch gesehen wäre das durchaus möglich.


    LG; Pablo.