Hallo, Besucher der Thread wurde 2,4k aufgerufen und enthält 34 Antworten

letzter Beitrag von Craterelle am

Was gegen die Kälte

  • ... wollte ich tun und bin für ein paar Tage nach Italien entschwunden. Nachtzug nach Florenz und morgens entspannt aussteigen war meine Vorstellung gewesen. Entspannte Nachtruhe erwies sich aber in einem Abteil mit 5 Erwachsenen, einem Säugling und 2 Kleinkindern als ziemlich realitätsfern.


    In Florenz bin ich frühmorgens als erstes zum Markt (der kleineren Markthalle von Sant'Ambrogio, nicht dem Mercato Centrale). Nach Pilzen habe ich natürlich Ausschau gehalten, es gab aber "nur" Steinpilze. Dafür aber viele andere Leckereien und frisches Gemüse. Allerdings ist mein Italienisch schon unter idealen Bedingungen extrem mickrig, und übermüdet am ersten Tag war ich ziemlich überfordert.


    Mein Ziel, die ligurische Küste, war nochmal ein paar weitere Zugstunden entfernt.


    In Vernazza begrüßte mich eine Platane mit (wahrscheinlich) südlichen Ackerlingen, schon lange ein Wunschfund. Die hatte ich letzte Woche schon in die Bestimmungsanfragen gestellt. Sie wuchsen sowohl außen dran als auch innen im hohlen Stamm.


    Diese Pilze riechen für mich sehr ansprechend und wären akut pfannengefährdet gewesen, wenn denn eine Küche und am besten noch ein PSV verfügbar gewesen wären. Es sollen ja auch Zucht- und Marktpilze sein, hat die schon mal irgendjemand von euch auf in- oder ausländischen Markten im Angebot gesehen?


    Die Dörfer der Cinque Terre sind durch Küstenpfade verbunden, die schmal, aber gut gepflegt und im Sommer wohl kostenpflichtig sind. Man läuft mit schönem Blick aufs Meer und ist selten allein.


    Rückblick auf Vernazza



    Niedliches kleines Brückchen


    Blick über die Weinreben nach Monterosso


    Einziger Pilz, den ich auf dem Weg zwischen Vernazza und Monterosso gesichtet habe, war eine auffallend zarte kleine Koralle. Ich habe sie intakt gelassen, kann also nichts zu Geruch, Verfärbungen oder Festigkeit sagen.


    Monterosso hat mir ganz gut gefallen. Es liegt in einem etwas weiteren Tal, dadurch ist es nicht ganz so malerisch an und in die Felsen gebaut wie die anderen Dörfer, gerade das wirkte auf mich aber entspannter.


    Aber an dem schönen sonnigen Tag das beste: es hat einen echten, leicht kiesigen Strand, und man kann durchaus auch im November noch baden!


    Ich mache hier mal eine Pause, damit es nicht zu viele Bilder auf einmal werden. Ich hoffe, es hat euch bis hierhin gefallen.



    LG, Craterelle

  • Hallo Craterelle!
    Das wärmt doch das trüb-vernieselte Mitteleuropäer-Herzchen! Gerne mehr! Wunderschöne Bilder von einer Gegend, die ich noch nie besucht habe - ich glaube, das ist ein Fehler!

  • Liebe Craterelle,



    deine kleine Flucht aus dem trüben November nach Italia kommt gerade zur rechten Zeit... Da bin ich gern virtuell mitgegangen... Danke! :sun:

  • Hallo,


    super Idee und wunderschöne Bilder :alright: Und wieder jemand, der mir eine Portion Fernweh verpasst. :( :(


    Danke fürs Teilhaben.

    Grüsse aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Hallo Craterelle,
    das war eine prima Idee ... zu reisen ... und auch die Bilder hier zu zeigen- danke dafür, gerne mehr!
    Die "pastelligen" Häuser gefallen mir zum Anschauen auch sehr gut, aber ich kann es auch gut nachvollziehen, dass der Ort im Tal (mit ein bisschen mehr Platz, mit ein bisschen mehr Grün) fast angenehmer ist , wenn man da länger verweilen wollte.

  • Haalloo,


    ich bin vor zwei Stunden ob fehlendem Regenschirm von der Bushaltestelle völlig durnässt vom Schneeregen nach Hause gekommen und erfreue mich an deinen schönen "wärmenden" Bildern! ==3
    Trotzdem werden nächste Woche noch die Saftlinge besucht....==roeessbar


    Viele Grüße
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

  • Hallo ihr Lieben,


    Fast alles alte APR-Veteranen, sehe ich das richtig? Das ist sicher ein Zeichen ==Gnolm7


    Wolfgang, du bist glaube ich bisher noch nicht infiziert? So ein kleiner Hausgnolm läuft einem aber schnell mal zu, wenn sie mal unterwegs sind.


    Ich brauche noch ein wenig mit den restlichen Bildern, und das schöne Wetter hielt leider nicht die ganze Zeit.


    Tja, jetzt seid ihr einmal mitgekommen, jetzt werden wir auch zusammen nass :rain:


    LG, Craterelle

  • Ahoi,


    wie toll,
    ein Kurztrip in die Sonne!
    Das wärmt nicht nur das Auge!


    LG
    Peter



  • Nicht infiziert ???


    dann bitte ich dich diesen Beitrag zu lesen: ==9
    "Hallo,
    erstmal vielen Dank an dich, Jan-Arne, für das wunderbare Rätsel und die Arbeit, die damit verbunden war. Alright
    Und natürlich meinen allerherzlichsten Glückwunsch und Respekt an die drei siegreichen Damen! Alright
    Ich denke, dass ich einigen Arten jetzt anders begegne, sprich: Hab' einiges gelernt. Smile
    Ich würde mir auch sehr wünschen, wenn es zukünftig mehr solcher Rätsel gäbe.
    Es hat jedenfalls sehr viel Spaß gemacht und beim nächsten Mal werde ich intensiver "forschen", ohne die
    bei diesem Rätsel erfolgten "Schnellschüsse". Wink
    Falls Anna ein APR 2016 bringt, bin ich unbedingt zum ersten Mal dabei: Bitte,bitte, bitte.... Wink

    Ach ja, auf meinen achten Platz unter all' den Koryphäen bin ich richtig stolz! Smile"


    Viele Grüße
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gfreuen:

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()


  • "
    Falls Anna ein APR 2016 bringt, bin ich unbedingt zum ersten Mal dabei: Bitte,bitte, bitte.... Wink"


    Lieber Wolfgang,
    falls Anna wirklich ein APR 2016 machen sollte- du wärst sehr willkommen, dich dem Gnarrsinn anzuschließen.


  • Moin Gnanna,
    als Schlusslicht des APR2015 muss mir natürlich die Möglichkeit der Wiedergutmachung gegeben werden ==17:cool: :D
    Gnozaki

    Grüsse aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Zitat von Gnozaki


    Moin Gnanna,
    als Schlusslicht des APR2015 muss mir natürlich die Möglichkeit der Wiedergutmachung gegeben werden ==17:cool: :D


    Moin Gnozaki,


    du weißt schon, dass auf der Gnolmtreppe der letzte Platz der erste und beste ist? Das ist wie bei den Ledermäusen...

  • Zitat von Gnozaki


    Moin Gnanna,
    als Schlusslicht des APR2015 muss mir natürlich die Möglichkeit der Wiedergutmachung gegeben werden ==17:cool: :D


    Moin Gnozaki,


    du weißt schon, dass auf der Gnolmtreppe der letzte Platz der erste und beste ist? Das ist wie bei den Ledermäusen...


    Coool, bist Du im richtigen Leben vielleicht Motivationstrainerin???? Hat jedenfalls funktioniert... ich fühle ich schon besser :cool:

    Grüsse aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

    Einmal editiert, zuletzt von Kozaki ()

  • Wolfgang, entschuldige, den Beitrag hatte ich nicht mehr in Erinnerung. Malone-Peter, dich locke ich auch in die Sonne, um dir dann später Wasser über den Kopf zu schütten :rain:


    Wollen wir weiter? Die Gnolme kommen einfach mit.


    Levanto, der erste Ort jenseits der Cinque Terre, hat mir noch besser gefallen als Monterosso. Auch ein schöner Strand zum Baden, der Blick in die andere Richtung nicht ganz so schön, dort sind die Hänge etwas kahler und zersiedelter, aber ein lebhaftes, sympathisches Kleinstädtchen, in dem der Tourismus etwas weniger im Mittelpunkt zu stehen schien.


    In den grünen Hügeln oberhalb des Ortes fand ich in kleine gelbe Saftlinge. Gelb stand ja ganz oben auf dem Wunschzettel, wenn auch aus einer anderen Gattung. Da muss die Pilzfee was verwechselt haben. Ich habe mich aber trotzdem kaum weniger gefreut.




    Aber welcher könnte es sein? Von den Saftlingsarten im Pareys passen farblich der stumpfe, der trockenstielige, der spitzgebuckelte oder Konrads ungefähr. Bis auf den ersten, der da flexibler scheint, würden die aber auf kalkige Trocken- oder Halbtrockenrasen gehören. Für den stumpfen wiederum scheinen mir die hier im Alter zu deutlich gebuckelt. Kann jemand mit Saftlingserfahrung hier helfen?

  • Hallo Craterelle!


    Hübscher gelber Pilz! :alright:


    Wie groß war der? Und das Habitat? Bäume? Hier kommt unter Eichen (aber wohl nicht nur) öfter der relativ große Spitzgebuckelte Saftling (oder wie auch immer der deutsche Name ist, Hygrocybe persistens) vor. Der muss also nicht nur Trockenrasen haben, der kann auch Wald. Aber Kalk will er wohl. Natürlich kann deiner auch alles mögliche andere sein, ich finde die Hutform nicht so typisch wie ich die von H. persistens kenne. Aber warte mal lieber auf jemanden, der sich damit auskennt. :)

  • Mit Saftlingen kenne ich mich leider nicht aus - hübsch ist er jedenfalls, dein gelber!


    Wie schön, dass es nun weiter geht. Die Cinque-Terre-Liguirien-Ecke will ich auch noch irgendwann mal besuchen, dort bin ich bislang nur vorbeigefahren. Ich mag übrigens Italien in der Nach- oder Vorsaison. Es hat einen melancholischen Charme, wenn die meisten Touristen weg sind..

  • Hallo,
    die gelben Saftlinge sehen mir schon sehr wie die Stumpfgebuckelten aus (H. chlorophana). Hut und Stiel schleimig, das sollte man getestet haben. Diese eine Koralle aus dem ersten Beitrag, wurde die schon benannt? Das scheint mir aufgrund der hellgelben Astspitzen die Steife Koralle (Ramaria stricta) zu sein.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Die standen einfach so in der Wegböschung. Kalkig schien mir der Boden nicht, eher basisch-vulkanisch (das meine ich auch irgendwo gelesen zu haben).


    In der Gegend, wo ich sie gefunden habe, stehen gelegtlich Kiefern, auch mal (Stein-?)Eichen, Edelkastanien. Was davon aber am nächsten war und wie nahe, habe ich leider nicht gespeichert.


    Sehr groß waren sie nicht, der junge ca. 3 cm Hut-Ø, der größere mit dem weiter aufgeschirmten Hut 4-5 cm.


    Oehrling: Ich habe ihn - bei trockenem Wetter - nicht als ausgesprochen schleimig in Erinnerung, aber auch keinen Kusstest (quak, quak) oder ähnliches gemacht. Ich wusste vor Ort gar nicht, welche in Frage kämen und auf welche Merkmale ich da besonders hätte achten sollen. Mir schien der Hut für den stumpfen recht buckelig, oder darf der das?


    Die Koralle hat noch keinen Namen, da habe ich ebenfalls zu wenige Merkmale erhoben. Sie war wirklich auffallend klein, das ganze Büschel vielleicht drei bis 4 cm Ø, die einzelnen Ästchen kaum mehr als 2 mm, eher weniger. Die einzige, die ich vorher jemals gefunden habe, habe ich deutlich robuster in Erinnerung.

  • Diese Pilze riechen für mich sehr ansprechend und wären akut pfannengefährdet gewesen, wenn denn eine Küche und am besten noch ein PSV verfügbar gewesen wären. Es sollen ja auch Zucht- und Marktpilze sein, hat die schon mal irgendjemand von euch auf in- oder ausländischen Markten im Angebot gesehen?




    LG, Craterelle


    Ja, die werden als Zuchtpilze unter dem Namen Pioppino angeboten, Pilzzuchtsets gibt es auch.



    Ansonsten ich will auch in die Wärme, friere leider jetzt doppelt, aber tolle Bilder :alright:

  • Oh wie schön.... da bin ich selbst schon langgewandert, allerdings hat es damals nichts gekostet. Da packt mich regelrecht die Sehnsucht....
    Danke fürs Zeigen.

    LG Inken


    _____________
    Essensfreigabe nur beim PSV vor Ort!


    Pilzchips: 107 (100 + 20 APR 2013 + 5 APR 2014 - 15 Kollekte APR2015 + 17 APR 2015 -10 Kollekte APR2016-10 Einsatz Podiumswette)

  • Hallo Safran,


    Zum Selbermachen habe ich den auch schon gesehen (oh, gibt sogar bei Pilzmännchen was), aber auf Märkten noch nie. Und demnächst ist es leider vorbei mit der wohligen Wärme, tut mir leid.


    Über Nacht schlug dann nämlich das Wetter um. Den ganzen Vormittag peitschte vom Meer her Regen über die Küste, mal stärker, mal ein bisschen weniger. Eigentlich wollte ich mit dem Bus etwas von der Küste weg in die ersten Berghänge hineinfahren (sehr weit kommt man von Vernazza aus nicht, so 1-2 km Luftlinie vielleicht). Als der Regen gegen Mittag endlich nachließ, hätten 2 Busse schon gefahren sein sollen, ich wollte dann also stattdessen hoch laufen und mit dem dritten und letzten am Nachmittag wieder herunterfahren. Meine Kamera ist an dem Tag sicherheitshalber zu Hause geblieben, und das war auch ganz gut so.


    Der Weg hinauf zum Kloster Nostra Signora di Reggio ist bis heute für Prozessionen genutzt, also breit und bequem zu gehen, nur eben stetig bergauf. Am Weg ein wirklich hübscher, vollkommen intakter roter Gitterling, leider nur mit dem Handy aufgenommen.


    Auch oben in der Nähe des Klosters gab es mehr Pilze, verschiedene Täublingsarten und Scheidlinge vor allem. Und diesen Veteranen, den ich bemerkenswert fand.


    Feldrig aufgerissene Huthaut kennt man ja, aber das hier ist eher feldrig aufgerissener Hut. Dass es ein Röhrling ist, war zumindest noch erkennbar.



    Und über diese hier in einem Garten neben der Bushaltestelle habe ich mich besonders gefreut:


    Einen Bus allerdings gab es nicht. Am nächsten Tag habe ich erfahren, dass die Gemeinde den Busverkehr wegen Regen eingestellt hatte. Sogar den langen Weg die fast nicht befahrene Straße herunter zurück habe ich noch fast trocken geschafft, erst 500 m vor dem Dorf fing es dann an zu schütten wie aus Eimern.
    :rain: :rain: :rain:
    Auch das Meer sah irgendwie anders als die Tage zuvor.


    Krass, da bin ich wirklich drin gewesen?


    Der Arno in Florenz hatte unterhalb der Staustufe Whirlpool-Qualität, in der Gegend muss auch kräftig was heruntergekommen sein.


    Wer weiß, vielleicht stehen in der Region jetzt überall Pilze dicht an dicht.


    Ich danke euch für die nette Reisebegleitung!
    LG,
    Craterelle


    P.S.: Kaum regnet es mal büschn, sind alle weg, ts.

  • Ahoi, Craterelle,


    Danke für's noch einmal neidisch machen! :alright:


    ...übrigens, Dein Avatar...
    ...in welchem Nebelwald macht der denn gerade Urlaub?... :freebsd:



    LG
    Peter

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.