Beiträge von Malone

    das glaub ich Dir gar nicht, daß Du die Menschen verachtest

    Ei, Rudi,


    ich dachte, ich hätte klar gestellt, daß ich nicht Menschen verachte.

    Na gut, vielleicht ein paar gibt's da schon, da könnte ich (...einen Titel von Boris Vian zitieren...).

    Aber die Spezies benimmt sich doch doof wie hundert Meter Feldweg!


    LG

    Sodele, auf geht's! Enspurt!

    10.12.

    ich hatte ja erwähnt, wie legger die Äpfelchen sind.

    Und daß die da einfach so vergammeln, das muß ja nicht sein.

    Also Teleskopstange, Obstkäscher und Körbchen eingesackt

    und ab gings bei Tagesanbruch.

    Aber...gar nicht zur Streuobstwiese, sondern, einer plötzlichen Eingebung gefolgt

    und woandershin abgestochen.

    Und dort, ja, dort gabs ne große, feine Überraschung...


    Blicke über'n Zaun sind immer gut.


    Stöckchen drehen ist auch alz' ne gute Idee.

    Hier ein Apfelbaumästchen.

    Was da wohl wächst? Keine Ahnung, vielleicht erzählt er's mir zuhause oder ich verschick's...

    Streuobswiese. Überall kleine braune, weiße, orangefarbene Pizlein.

    Peter zu faul zum knipsen. Findet's auch so ganz schön...


    ...und biegt um die Ecke, immer der Pilznase nach...

    findet sich plötzlich in einem Paradiesgärtlein wieder, wunderschön verwildert,

    die Pilze können hier, weitgehend ungestört, machen, was sie wollen...


    ???


    Von Weitem grinst De SaFuRü.

    Am Fuße einer Weide nah an einem Teiche.




    Wenn ich die Umgebung richtig verstehe,

    dann wird hier im Frühjahr Gemörche zu finden sein.

    Wenn dem nicht so ist (immer günstiges Klima voraussetzend)

    dann soll mich der Klabautermann holen

    und und und...

    dann geb' ich meinen "Schein" zurück! Jawoll!


    Und wie ich so weiterschlendere, steht doch da wahrhaftig ein Stielbovist!

    Rucksack abgesetzt, Kamera raus und druff!

    Wie ich fertig bin, wächst doch da unterm Rucksack ein ganzes Büschel!







    Ich habe natürlich wieder mal keine Ahnung, welche Art das genau ist...


    Jedenfalls steht gleich daneben noch ein Adermoosling spec.





    Bevor es jetzt zum "Apfelbaum" geht, steht noch ein kleiner Abstecher zu Eriopezia caesia an.

    EIN scharfes Bild werd ich doch wohl hinkriegen!

    Vorher noch zum Imbißwagen, von dem ich genau weiß, daß er da steht,

    und bei "der Oma" en Käffchen trinken.

    Imbißwagen da, hat noch auf, Oma nicht mehr da, hat sich endlich zur Ruhe gesetzt.

    Der Kaffee mundet trotzdem ausgezeichnet, tausendmal besser als damals,

    als ich noch 2 Häuser weiter schuften musste...


    So, nu aber ab!


    Wieder "nur" der Falsche, aber ein hübscher Farbtupfer allemal.






    Die hier halte ich für die Albinoform des Liliputseitlings.

    Veronika (Weisheit) hatte den vorhin gerade angefragt...



    Wart's nur ab! Wenn ich groß bin, mache ich ein scharfes Bild von Dir,

    Du Braunscheibiges Wirrhaarbecherchen, braunscheibiges!


    So. Und jetzt geht's endlich zum Baum..

    Ich natürlich wieder zum Schießen aussehend:

    Korb unterm Arm, darüber, wie weiland Don Quichote seine Lanze, die Teleskopstange,

    mißtrauisch beäugt von Spaziergängern...


    Erst aber mal der hier:


    Erdritterling vielleicht?


    In den vergangenen 7 Tagen haben die Schnecklinge zugelegt.

    Hier sieht man zwar nur Einen, weithin leuchtend als hätt' er sein "Gilet Jaune" umgeschnallt....


    ...aber es waren denn um 2 Dutzend FK. Ein paar davon lud ich zum Essen ein...


    ...und habe dann endlich, ganz ohne Käscher, Äpfel eingesammelt. War ja genug Fallobst da.


    Danach kam diese Episode:


    Ich war mit Amanita im völlig falschen Sonnensytem.

    Liebe Foris haben mich aber in die richtige Richtung gebeamt:

    Macrolepiota.





    Und noch immer war nicht Schluß.

    Es kam noch dies:



    Besonders süß der kleine "Goldbär" rechts oben, nicht wahr?


    Und das:

    Holz? Brennholz, Bauholz, was weiß ich...

    Die kleinen, braunen, kreisförmigen sind ca. 3 mm groß.



    Puh! Ich habe fertig!

    Muß jetzt waldfrische Frostschnecklies und frische, selbstgezogene Champies zubereiten..

    Jammjamm!


    Viel Spaß bei der Pirsch!

    LG

    Malone

    Ahoj, Tuppe und Alle,


    bin zurück. Weiter geht's mit dem 5.12.

    Ich wollte mal schauen, was die Frostschnecklinge so treiben...

    Aber auf dem Weg dahin hingen mir immer wieder Äste vorm Gesichte rum.

    Mit so Zeugs drauf. Rötlicher Rindenhelmling eben.







    Auch gerne mal vergesellschaftet mit dem Blauen.



    Ha! The One and Only of the Day!



    Und eben halt "De Appelbaum"





    Und wieder Pause.

    Wir sehen uns gleich im Heute...


    LG

    Ahoj, Stefan f.

    ich finde die oben genannten Witze einfach nur blöd und eigentlich menschenverachtend

    nun, mir war bei Eröffnung dieses Themas eigentlich gar nicht nach Witzen zumute.

    Ich hatte nämlich gerade den hier gelesen:

    Da


    Danach war mir eigentlich nach bitterlich Weinen.


    Aber Holland war durch mich schon oft genug in letzter Zeit in großer Not.

    Es musste aber raus. Und so dachte ich mir "Humor ist, wenn man trotzdem lacht".


    Daß Du dies blöd findest, bleibt Dir unbenommen. Vielleicht wirst Du bemerkt haben,

    daß ich Deinen Beitrag geliked habe.

    Weil ich kontroverse Diskussionen gut finde. Mit Menschen.


    So richtig wirklich misanthrop bin ich, glaub ich, gar nicht.

    Es gibt sogar recht viele Menschen, die ich mag.

    Manche sogar sehr, und sogar welche hier im Forum.


    Aber die Spezies Mensch, die hat IMHO verkackt.

    Bekommt einen niegelnagelneuen Planeten, exakt auf sie als Spezies zugeschnitten

    (nun ja, wir wissen, glaube ich, Alle, daß es genau andersherum ist)

    und was macht diese Affenart?

    Alles, Alles, aber auch wirklich Alles kaputt. Kaputtalismus eben.

    Wie ein kleines Kind, das noch dumm/unwissend ist und die Christbaumkugel fallen lässt

    (die echte, die aus Glas).


    Das, Ihr Lieben, halte ich für wirklich blöd.

    Und dafür verachte ich die Spezies.

    Aus tiefem Herzen.


    Ganz Liebe Grüße an Euch

    Peter

    ...vom 5.12.




    Ich fand ihn beeindruckend schön (hoffnungsloser Romantiker eben)

    und habe ein paar Äpfelchen mitgenommen als Zusatz-Deko für den "Adventskranz".

    Bis ich dann auf die Idee kam, von der Deko zu kosten.

    Jammjamm! Sowas von leggerleggerlegger!


    Daher zog's mich heute mächtig ins Gelände, Äpfel für die Speisekammer zu holen...

    und ließ mich mit 'nem Haufen Bilder, aber auch Pilzen, heimkehren.

    Erstere bearbeite ich gerade noch,

    Alles Weitere später...


    So. Weiter geht's.

    Mit der Vorgeschichte vom 3.12.


    Ein paar Impressionen...




    Wieviele Pilzarten sind auf dem Bild und wie heißen sie?


    Wenn ALLE Arten richtig benamst sind, gibt es noch 2 Xtrapunkte obenauf!


    ???Pablo? beli? ...?







    Nix ausgestorben. Sie sind noch immer hier...



    Oooh! De Babies!



    Und sooo groß kann Medizin werden...



    "Nur" falsche Pfiffies...




    "Gekocht hab ich nix, aber schau, wie ich dalieg..."


    20 cm Durchmesser, trotzdem prall, knackig und frisch!


    Na, was wollt Ihr denn mal werden, wenn Ihr groß seid? (Blick in einen ausgehöhlten Buchenstammm)



    Das wird teuer...





    Biotopwechsel. Was ganz anderes gesucht und die hier gefunden.


    Aha, auch dieser stark bemooste Baumstamm war des Blauen Rinden-Helmlings Wahlreich.

    Fruchtkörper - sowas sah ich vorher nie - sie waren wie gesät und richtig, richtig zahlreich.



    Für die technische Qualität bekomme ich hier sicher keine Punkte.

    Vielleicht aber für die Kreativität (der Pilze)




    Die hier, ganz zum Schluß, hab' ich echt nicht kommen seh'n:




    So...Pause...

    Muß mal eben zum Rand des Universums rüber...


    LG

    Malone

    Okay,

    für Macrolepiota würde diese Nachbarin sprechen,

    ca. 40 cm nebenan:





    Der Klassiker?

    genatterter Stiel, doppelter, verschiebbarer Ring, keine Rötung irgendwo.


    Dann hätte ich also somit meine bisher jüngste Macrolepiota finden dürfen...

    Die Tage werde ich ohnehin wieder dort aufkreuzen, allein schon wegen der Frostschn....

    Aber das ist eine andere Geschichte.

    Beitrag folgt...beackere grade noch die Bilder...


    Jedenfalls vielen Dank nochmal für's "Schubsen"!


    LG

    Peter

    Mojnsen,


    die hier sprang mir heute vor die Kamera.



    Sie steht (noch immer) zwischen Weißdorn, Birke, Kiefern und kleinen Eichen.

    Ca. 8cm hoch.

    Anfangs dachte ich an fulva. Die kenne ich persönlich aber nicht mit Velumflocken auf dem Hut.

    Hutfarbe würde passen, Orangetöne sind bestenfalls Spurenelemente.

    Dann vielleicht pantherina? Buddeln wir mal...da passt die Stielbasis überhaupt nicht...

    Und zur fulva auch wieder nicht.

    Vielleicht crocea?

    Oder was denn sonst.?


    Bin gespannt auf Eure werten Meinungen

    und danke schon vorab dafür.

    LG

    Peter

    Ihr wisst schon:

    im sattsam bekannten "Restaurant"...(Douglas Adams)


    ...treffen sich zwei Göttliche.

    Sagt das Eine zum Andern:

    "Weisste schon, da gibt's jetzt beim Discounter um die Ecke

    das Planeten-Anzucht-Set für kleines Geld.

    Da sollen schon nach wenigen Tagen Menschen drauf wachsen..."


    Sagt das Andere zum Einen:

    "Ja, weiss ich.

    Hab' ich ausprobiert.

    Ging voll in die Hose.

    Kauf' lieber beim zertifizierten Fachhandel."



    .....

    Danke, Dieter,


    für diese immens wichtigen Aspekte.

    Auch und gerade, weil mir beim Lesen (vor dem Frühstück)

    na, sagen wir mal, mir dreht sich dabei Alles.

    wo man eben mal kreativ in der Richtung weiter denken müsste

    nix denken. Genug wir haben gedacht. Tun wir müssen!

    46 Jahre - ja, sechsundvierzig - ist es her, daß diese Studie:

    The limits to growth vom Club of Rome herauskam und

    einen verschwindend kleinen Teil der denkenden Menschheit aufgerüttelt

    (oder nur kurz geschüttelt) hat.

    Danach "saurer Regen" "Waldsterben" Ozonloch" "Klimawandel" etc.

    Alles nur Stichpunkte.

    Der Mensch als Spezies macht einfach weiter.

    Wie die Lemminge. Neee. Schlimmer...

    Man kann nur hoffen daß die Generation nach uns

    Nix da!

    Stellt Euch vor, wir wären "die Generation danach"

    und läsen dies.

    Wir täten uns an den Kopf klopfen! Mit den Zeigefingern, ja!

    Und fragen wir uns täten: Wieso, Ihr Neunmalklugen vor uns, habt Ihr, die Ihr das Alles habt kommen sehen,

    nichts bzw. nicht das Richtige bzw. davon genug getan, um uns, die Erbenden,

    vor diesem Elend zu bewahren?


    So, Malone, jetzt haste wieder Kluges abgesondert.

    Aber Lösungsvorschläge haste auch keine, oder?

    Dann, marsch, zurück in Dein Körbchen!


    Tja, so isser... der Malone...


    GHG

    Peter

    N'Abend!


    Das könnte der Schlußtitel heute abend in der Dizze werden...



    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, den schomal gepostet zu haben...

    Vielleicht vor der Umstellung?


    LG

    Peter