Beiträge von lupus

    13. Platz! Ehrlich gesagt, hab' ich mich viel weiter hinten gesehen...g:D

    Mein Glückwunsch geht ans Treppchen und alle Anderen, die sich das "angetan" haben!

    Liebe Brassella, vielen Dank für deine Mühe und die vergnüglichen Stunden, die uns deine

    Rätsel bereitet haben! :gbravo::gbravo::gbravo:

    Noch ein Satz zur Nr.3: "Wer den Schaden hat...", schrieb ich und meinte damit den Schädling

    Borkenkäfer und sein "Gelege". :gnicken:


    Viele Grüße

    Wolfgang

    Muss grad mal gucken, ob ich denn wenigstens eine Antwort richtig habe. Was für ne Katastrophe !!! :gkrass:

    Ich entschuldige mich jedenfalls bei Allen für die falschen Phäle, so denn überhaupt jemand drauf reingefallen ist...:grotwerd:


    VG

    Wolfgang

    So, ich schicke meine Lösung jetzt auch gleich ab.

    Hier nochmal so meine Gedanken und Ideen:


    KO1: Mit 6 hoffe ich auf eine 1.

    KO2: Hier schreib‘ ich lieber nix!

    KO3: Wie geschrieben: Wer den Schaden hat…..

    KO4: Nix Besonderes…..

    KO5: Kann man Den wirklich mit Dem verwechseln?

    KO6:    Der Winter ist vergangen…..

    KO7: Danke Tuppie und Hans !

    KO8: ….., was kosten die Eier?


    VG :gwinken:

    Wolfgang

    Also, ich hab' zu fast allen eine Idee:


    "Als „Idee“ bezeichnet man einen neuen, originellen, geistreichen Gedanken oder Einfall bis hin zu einer Eingebung. Sie stellt einen gedanklichen Entwurf für eine Lösung dar. In einer Idee manifestiert sich häufig parallel die Absicht und der Plan für die Umsetzung. Beides zusammen hat auf den Ideenfinder eine euphorisierende Wirkung."

    Mensch, was bin ich euphorisiert! g:D


    Wahrscheinlich im Gegensatz zu Anderen fällt mir zur 3 kaum 'was ein. Na ja, wer den Schaden hat.....g:-)

    Und zur 8 frage ich mich auch, ob's wirklich 8 sind oder vielleicht doch 10 oder.......:gkopfkratz:


    VG

    Wolfgang

    Hallo zusammen,


    einige Rätsel sind ja kinderleicht, andere sauschwer. Wo bleibt da der Mittelweg?g:-)

    War die Feiertage familienmäßig unterwegs und hab' mir die Bilder erst jetzt angeschaut.

    Na ja, ab Morgen ruft wieder die Arbeit, dann hab' ich Zeit! g:D


    VG

    Wolfgang

    Hallo Stefan,

    ja, Psatharellen ist klar! Näheres wird man nur mit Mikro bestimmen können, auch wenn Karl einen Tipp

    abgegeben hat. :gzwinkern:

    Und ein Drüsling, welcher auch immer, kommt ganz gut hin.


    Hallo Karl,

    ich war heute nochmal an einer anderen Stelle am Main und habe den "Getigerten" in Massen gefunden. Alle schon hinüber...:gheulen:

    Eine Vulgaris, also eine Variation von Esculanta könnte das durchaus sein. Ich muss gestehen, dass ich bei den Morcheln noch immer als erstes die Pfanne vor Augen habe...g:D


    Viele Grüße

    Wolfgang

    Hallo Rudi,


    heute Mittag habe ich dem eine "10" gegeben und er ist immer noch da.:gkopfkratz:


    VG

    Wolfgang

    Hallo zusammen,


    abgesehen von den Rimumos gab es am letzten Wochenende auch noch frei laufende Funde.

    Am Main z.B. wuchsen die Getigerten Sägeblättlinge an Weidenstümpfen:





    An der selben Stelle wie jedes Jahr dann dieses hübsche Grüppchen:


    Und zwei Speisemorcheln gab's trotz der Kälte auch schon:



    Einen Schleimpilz konnten wir auch bewundern. Ich denke zumindest, dass es einer ist:


    Im Tierpark nisteten wieder überall Herr und Frau Adebar:




    Der Bärlauch im angrenzenden Wald begann schon zu blühen. Einige legger Knospen konnten wir aber

    noch ernten:


    Und dann war die Freude groß! "Mainzer EFU":



    Viele Grüße und schöne Ostern !

    Wolfgang

    Hallo zusammen,


    gestern gefunden:


    Und das waren noch nicht alle RiMuMo:


    Fundort war ein gemulchtes Beet von ca. 3 (!) Quadratmetern in einem Tierpark mitten im Wald.

    Also keine Hundesch...oder Autoabgase. g:-)


    VG

    Wolfgang

    ........Hallo Ihr Lieben,


    ja dieser Bärlauchwald wird auch gerne von uns aufgesucht. Weil.........da kann man Störche sehen........


    Wir reden sehr wahrscheinlich vom selben Wald. Juhu. Auch ich mag genau diesen Wald sehr gerne...........

    Hallo Heidi,


    also in Klein-Gerau isser nicht ! g:-)


    VG

    Wolfgang

    Hallo Claudia,


    also ich freue mich, wenn meine Berichte Diskussionen und weitere Bildbeiträge auslösen!

    Deshalb bitte nix löschen!


    VG

    Wolfgang

    :gaufsmaul::gomg::grotwerd:............:gbravo:

    Könnte da nicht auch der Glattstielige Hexenröhrling in Frage kommen?


    VG

    Wolfgang

                            

    Nein, ich habe mich nicht von meiner Liebsten getrennt, aber eine neue Kamera hab‘ ich. :ghurra:

    Nachdem ich am Menü der Olympus m1 kläglich gescheitert war, hab' ich sie wieder verscherbelt und mir

    die Lumix g81 zugelegt, die – was mir wichtig war – ebenfalls die Bracketing-Funktion und vor allem eine

    mir verständliche Menüführung hat. Gestern also, ohne die Bedienungsanleitung gelesen zu haben, ein

    12-50er Zoom drauf, auf Automatik gestellt und einfach mal losgeknipst…..


    Wie nicht anders zu erwarten stand „unser“ Wald voller Leckerlis g:-):




    Das ein oder andere Kunstwerk gibt’s hier auch zu sehen:



    Sogar Pilze konnten wir finden, wenn auch nicht die Erhofften.

    Diese Aufnahme stammt von meiner Tochter. Nicht schlecht, aber am Bildaufbau muss sie noch arbeiten:


    Angesichts der Klapperer hätte ich ich mir eine längere Brennweite gewünscht, ist auch schon ins Auge gefasst...


    Zurzeit explodiert die Natur, man kann fast zusehen, wie sich Blätter und Knospen entfalten:

    Und, da gab’s doch diese altbekannte Regel:

    Wo Bärlauch und auch Eschen stehen, wirst du alsbald auch Morcheln sehen……denkste !!! :gheulen:


    Auch die Regel: Rötlinge wachsen immer dort, wo Schlehen steh‘n in einem fort bewahrheitete sich nicht….


    Eine einzige Schlüsselblume hatte sich durch den Bärlauchteppich gekämpft:


    Und zum Schluss noch eine Flechte, die - wie man unschwer erkennen kann - einen "Stack" vertragen hätte:


    Viele Grüße :gwinken:

    Wolfgang




    Hallo Chris,


    deine "Flammulina velutipes" hätte man mit einer ganz normalen Kamera wunderschön ablichten können.

    Ein weißes Papier oder auch eine aufgeschnittene (Milch) -Tüte zum Aufhellen der Unterseite hätten ihr übriges getan!

    "Stacken" ist ja ganz nett, aber viele vergessen, dass man auch noch ganz "normale" Bilder (und teils besser) aufnehmen kann...

    Haste eigentlich schon mal was von "Verstacken" gehört ??? g:D


    Viele Grüße und ich freue mich schon auf unsere nächste Tour, während der wir dann die Diskussion über die "Stackerei" vertiefen können...:gwinken:


    Wolfgang

    Hallo Chorknabe,


    wenn du den Bildgestaltungsstil meinst, bei dem das Hauptobjekt sozusagen freigestellt ist vor einem ausgeprägten Bokeh, dann hast du recht, denn es trifft auf alle Bilder dieser Auswahl außer "Mai" zu. Ob die jetzt alle gestackt sind, oder man diese Wirkung auch "mit einem guten Schuß" so erreichen kann, weiß ich nicht. Diese Art der Bildgestaltung scheint dem Betrachter, und damit auch den Juroren, jedenfalls zuzusagen.

    Hallo vielAhnungGrüni,


    durch Stacken kannst du keinen Hintergrund nachträglich freistellen. Das ist abhängig vom Sensor der Kamera, dem Objektiv, der Blendenzahl etc.

    Ich beziehe das Umfeld gerne (schemenhaft) mit ein und mag solche "sterilen" Hintergründe nicht so gerne. Das ist allerdings rein subjektiv und soll

    die Qualität der hier gezeigten Bilder keinesfalls in Frage stellen.

    Und ja, die Jury scheint solche Aufnahmen zu mögen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich erst ein Mal den Monatswettbewerb gewinnen

    konnte. ==Gnolm7==Gnolm13==Gnolm1


    VG

    Wolfgang