Hallo, Besucher der Thread wurde 7,3k aufgerufen und enthält 43 Antworten

letzter Beitrag von Naan83 am

Pilzausflug mit Überraschungsgast

  • Hallo zusammen,


    gestern hieß es wieder –žAuf der Jagd nach der Morchel–œ - Teil 44.


    Die Zeit: 21. April 2013, 12:50 –“ 17:00 Uhr
    Das Team: Naan83 (Anna), Beorn (Pablo), Cameo-Auftritt Yezari (Sebastian) :) und ich, Nafste79 (Stefan)
    Die Ausrüstung: Fotoapperate, ein Fernglas, ein Hut und Körbe!!! (Optimismus! Noch?)
    Die Gebiete: Hochholzwald bei Walldorf und der Gauangelbach bei Lingenthal zwischen Heidelberg und Gaiberg
    Das Wetter: Bedeckt bei 15 °C. Trocken, Markus! ;)


    Die beinahe wöchentlichen Treffen mit Pablo sind bei uns ja fast schon Tradition. Umso mehr hat es uns gefreut, dass sich diesmal auch Yezari (Sebastian) kurzfristig dazu entschlossen hatte, sich der Runde anzuschließen. Und das obwohl wir bis dato noch keine Morchelfunde vorzuweisen hatten. ;)


    Am ersten Einsatzort angekommen, wurden wir auch schon freudig von der Nachtigall begrüßt. So formatfüllend wie bei Uli hüpfte sie uns zwar nicht vor die Linse, aber auch so eine echte Ohrenweide. :)


    Auf den ersten Metern schon ein persönlicher Erstfund für Anna und mich! Laut Pablo Edit: Stäublings-Schleimpilze (Enteridium spec.).




    Die Stäublings-Schleimpilze waren zwar nichts für den Pilzkorb, aber zumindest ging es kulinarisch weiter: (Rhizomorphen des) Hallimasch an Bärlauch.



    Bärlauch. Der Wald war voll davon! Die Nase auch! Am Wegesrand aber auch noch diese Vertreter, die in jedem Pesto fehlen sollten –“ Maiglöckchen (links) im Vergleich zum Bärlauch (rechts):



    Ein Bau. Reingreifen oder nicht? ;) Wir entschieden uns lieber - wie Jan-Arne seinerzeit - fürs Fotografieren.



    –¦ und weiter ging–™s. Immer noch keine Morcheln. Zeit, die Knochen zu befragen –¦



    –¦ auch dieser Vertreter hatte nichts gesehen (Edit: Bergmolch (Ichthyosaura alpestris). Danke, Peter!) –¦



    –¦ dafür waren die schon da –“ Grünblättrige Schwefelköpfe.




    Außerdem noch ein Glänzender Lackporling (Edit: oder auch der Dunkle Lackporling. Danke für den Hinweis, Pablo!) –¦



    –¦ ein Rotrandiger Baumschwamm –¦



    –¦ Edit: und möglicherweise das Plasmodium vom Stäublings-Schleimpilz (Danke, Pablo!).



    Aber immer noch keine Morcheln. Kalkhaltig genug wäre der Boden ja gewesen –¦ :)



    ... aber eben auch sehr trocken. :eyesshut: Deswegen beschließt man, es noch einmal woanders zu versuchen –“ am Gauangelbach bei Lingenthal. Hier gab es dann immerhin verfrühte Mai-Porlinge –¦ ;)



    –¦ und eine schöne Ansammlung von Zunderschwämmen.



    Aber es nützt nichts. Der Ausflug neigte sich dem Ende, den Teilnehmern wurde langsam klar, dass es auch diesmal nichts mit den geschätzten Morcheln werden würde. Aber ein Highlight hielt der Tag noch bereit.


    Die Gruppe bricht bewaffnet mit Körben, Fotoapperaten und Fernglas durch ein letztes Dickicht und steht auf einer großen Wiese, an deren Rande ein fleißiger Bürger die im Frühjahr notwendige Gartenarbeit verrichtet. Schon der erste Ausruf eines der Teilnehmer –žOh schön, ein Misthaufen!–œ lässt ihn wahrscheinlich stutzen.


    Nur Sekunden später tummeln sich vier Gestalten auf dem riesigen Berg, inspizieren diesen gewissenhaft, machen Fotos, das Ganze begleitet durch Zurufe wie –žNehmt ihr was mit?–œ, –žNicht dort, dort ist es noch zu frisch!–œ, –žKann man anhand der Farbe was erkennen?–œ –¦



    So schnell wie der Spuk kam, ist er aber auch schon wieder verschwunden –¦ diese Stadtmenschen, alle verrückt! :D ;)


    Hier noch ein paar Bilder von Mt. Dung und ein paar der darauf enthaltenen Pilze –¦



    Edit: Wahrscheinlich der Großhütige Misttintling (Coprinopsis macrocephala). Danke, Nobi!



    Edit: Möglicherweise der Zweisporige Misttintling sein (Coprinellus bisporus). Danke, Nobi!



    Am Ende gab es zwar nicht die erhofften Morcheln, aber dafür wieder jede Menge Interessantes zu entdecken! Besonders hat es uns gefreut, dass Sebastian den Weg kurzfristig auf sich genommen hat und wir ihn schon vor Hornberg kennenlernen durften. Sebastian, es hat großen Spaß gemacht und hoffentlich bis bald!


    Grüße


    Stefan

  • Hahahaha, was hab ich gelacht bei dem Foto mit dem Kerl und dem Fragezeichen!! :D Der muss echt gedacht haben, dass da welche völlig bekloppt sind und beim Anblick von Mist in entzückte Schreie ausbrechen!


    Schöne Bilder und Funde, wie immer! :alright:

  • Servus,


    vielen Dank euch dreien für den sehr schönen Tag! Immer gerne wieder, schon allein wegen der hervorragenden Bewirtung war echt lecker. :alright:




    Dann möchte ich auch noch ein Paar Bilder zeigen.


    Und zwar einmal von dem schon oben gezeigten Tintling. Anscheint ein Misttintling aber welcher?




    Leider war als ich Zuhause ankam nur noch eine schwarze Pampe in dem Probedöschen zu sehen, Sporen waren allerdings trotzdem zu finden.


    Maße: 12,5-15x7,5 µm




    Dann gab es noch einen kleinen gelben Pilz den wir zunächst für einen Becherling hielten.


    Allerdings scheint sich das Ganze genauer betrachtet doch als Schleimpilz zu entpuppen.





    Die Sporen haben eine Größe von 2 µm. Ob sich da Bestimmungstechnisch was machen lässt? :hmmm:






    Gruß


    Sebastian

  • Hallo, Stefan!


    Bist du schnell, wow. :eek:
    Ich habe noch kaum überhaupt die Bilder gesichtet. Muss mal sehen, ob ich heute abend noch was beitragen kann, oder erst morgen.


    Woher hast du denn den schwarzen Molch? Der ist ja geil. Schade, daß der mir entgangen ist.
    Tja, und ich hoffe natürlich, daß der Gartenabfallabfackler mit dem Gelben "?" auf den Kopf nun nicht in Psychotherapie muss, wegen der unfassbaren Dinge, derer er in Reichweite seines Gärtchens ansichtig werden musste. Vielleicht sollten wir ihm mal eine Einladung zur Pilzpirsch zukommen lasen. Natürlich inklusive Kurzeinführung in die Faszination des Dung - Fu. :D


    Ein paar Sachen habe ich noch:
    Die großen Tintlinge auf dem Dungberg scheinen wohl zur Sektion "Lanatuli" zu gehören. Da gibt es dann auch mehrere Arten auf Dung, die wohl recht ähnlich sind. Ich schau mir das nochmal an bzw. stelle vielleicht auch eine Anfrage zusammen. Aber da kann man sich schon mal drauf gefasst machen, daß nur das Mikroguck weiterhilft (Nicht wahr, Sebastian?).
    Selbiges gilt für den kleinen Tintling. Wobei auch das eigentlich zwei verschiedene Arten sein könnten. Sektion "Setulosi" würde ich sagen. Mit noch etwas mehr Auswahl als bei den anderen, hasenpfotenähnlichen.


    Und nein, nicht "Schleimstäubling", sondern Stäublingsschleimpilz. Gehört auch nicht zur Gattung "Fuligo", sondern müsste sich bei Enteridium einordnen lassen. Möglicherweise Enteridium lycoperdon, aber auch da gibt es wohl noch ein paar Arten im Umkreis, das muss ich erstmal noch recherchieren. Oder auch dazu eine Anfrage herstellen.


    Sowie zu dem anderen Schleimer. Allerdings nicht der auf deinem Bild, Stefan, das scheint mir nämlich ganz einfach ein Plasmodium vom Stäublingsschleimpilz zu sein. Oder eine Tubifera.


    Ich meine die kleinen, bunten, gestielten Köpfchen auf dem verrotteten Holz. Bilder folgen, wenn ich die bearbeitet habe. Und geduscht, gegessen und mich faul gemacht habe. ;)


    Ganoderma lucidum:
    Kann sein, muss aber nicht. G. lucidum soll ja mehr an Laubholz wachsen.
    Der wahrscheinlichste Doppelgänger wäre Ganoderma carnosum. Der gehört aber eigenltlich nur an Weißtanne (Abies alba). Am Fundort gab's aber nur Fichte (Picea), oder?



    LG, Pablo.



    Edit:

    Hallo, Sebastian!
    Das ist doch was, super! :alright:
    Also mit den Tintlings - Sporen schaue ich nachher nochmal in den GPBWs, ob da was zu steht.


    Und die Gelben ein Schleimpilz? :eek:
    Das kann ich aber fast nicht glauben. Die sind doch so klar becherförmig, bei der Ansicht der Bilder war ich eigentlich auch schon wieder recht klar bei Bisporella citrina. Jetzt hab' ich doch mal schnell eins bearbeitet:

    Am besten noch mal auf's Bild draufklicken, dann wird's größer. Der deformierte Becher rechts unten dürfte so knapp 2mm im Durchmesser haben. Ich vermute, die sind einfach noch arg unreif. Aber dann hätte man doch immerhin mal Asci finden müssen?
    Oder ist das vielleicht auch eine Konidienform von Wasauchimmer?



    LG, Pablo.

  • Ahoi, Stefan,


    ein schöner Ausflug ist's gewesen,
    und Du hast ihn schön präsentiert!:alright::alright::alright:


    Dein Molch ist ziemlich sicher
    der Bergmolch Triturus alpestris - nee jetzt heißt er schon Ichtyosaura alpestris.


    Zum Glück habt Ihr im Misthaufen nicht allzu tief gegraben,
    sonst hättet Ihr noch Biff ausgebuddelt.
    (Ihr wisst schon: Zurück in die Zukunft)



    LG
    Peter

  • Na, das war doch auch ein gelungener Ausflug, den Ihr da unternommen habt! :alright:


    Schade, dass es noch nicht gemorchelt hat, aber bei uns gab es ja gestern auch "nur" Verpeln! :D


    Auf dem Misthaufen wäre ich gern mit dabei gewesen, und natürlich nicht nur da.
    Der große inzwischen bereits mit den Sporen vorgestellte Tintling sollte der Großhütige Misttintling, Coprinopsis macrocephala, sein.
    Der Standort ist typisch für diese Art.
    Der andere könnte gut der Zweisporige Misttintling sein, Coprinellus bisporus.
    Sicherheit hat man allerdings erst nach dem Mikroskopieren.


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Stefan!


    Schöner Bericht! :alright: Das am Misthaufen gefällt mir besonders! Sag mal, brennt Pablo ´s Hinterteil oder sind das seine Moods?



    Danke für ´s Mitnehmen!


    LG


    Günter

  • Hallo Anna, Pablo, Sebastian und Stefan,


    eine interessante Tour! Gerade Maiporlinge finde ich optisch faszinierend. Gut, dass du nicht in den Bau gefasst hast. Ich zumindest werde es nie wieder tun und wer weiß, wovor ich dich in diesem Fall bewahrt habe! :P


    Und dass bei einem Haufen Dung ein paar Leute mal nicht widerstehen können ... du kennst sie ja. ;)


    lg,


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo, Peri!


    Wart's mal ab. Wenn die erste auf Dung (Pferdeapfelbaummykorrhiza?) Steinpilzart beschrieben wird, bist du dann dabei?


    [hr]


    Hallo, Günter!


    Hilfe? :eek:
    Bringt mir mal jemand eine Unterhose voll Eis, bitte?


    [hr]


    Hallo, Malone!


    Ein Ichthyosaurus, wie?
    Genial. Wir haben die verlorene Welt entdeckt. Nächstes Mal suchen wir Riesenschachtelhalm und die Pilze, in denen die Schlümpfe wohnen.


    [hr]


    Hallo, Eike!


    Dann drücke ich euch mal die Daumen für reichliche Ausbeute an Kleinem und Großem! :alright:
    Bericht nicht vergessen!


    [hr]


    Hallo, Nobi!


    Der große inzwischen bereits mit den Sporen vorgestellte Tintling sollte der Großhütige Misttintling, Coprinopsis macrocephala, sein.
    Der Standort ist typisch für diese Art.


    Fein, die Art hatte ich auch im Blick. Der Doppelgänger wäre ja Coprinopsis cinerea. In den GPBWs werden die beiden Arten anhand der Pleurocystiden (bei C. macrocephala fehlend) und der Sporengröße unterschieden. Bei letzterem komme ich zu einem Problem: Die Maße für C. cinereus werden mit "9-11 x 6,5-7,5 µm" angegeben. Die Sporen von C. macrocephalus sollen "breiter" sein.
    Aber "breiter" heißt ja nicht länger oder größer?
    Weil Sebastians Längenmessung schießt da mit 12,5-15 schon deutlich vorbei. Nach den Beschreibungen bei Krieglsteiner von der Sporengröße wäre noch C. lagopus mit bis zu 14 µm am nächsten dran. Aber da passt das Habitat nicht. Und C. echinosporus wäre kleiner und die warzigen Sporen wären hier sicher klar erkennbar.


    Aber vielleicht stimmen auch irgendwelche Maße nicht ganz, entweder in der Literatur oder in den Messungen von Sebastian. ;)


    [hr]


    LG an alle, Pablo.

  • Hey ihr Jäger ich hoffe Biff habt ihr drin gelassen der bedeutet ja nur Ärger. Wie kommt es das wenn ihr 3 ( Pablo, Stefan, Anna) zusammen unterwegs seid immer wieder in der Sch.... landet?


    Naja hauptsache macht es spass :D:D, Morchel gabs wohl wieder nicht dafür aber schöne Bilder danke fürs mitnehmen.


    Der vergleich Bärlauch - Maiglöckchen find ich sehr gut, ich habe dann bissel im netzt gesucht, wusste ich gar nicht das die Maiglöckchen so giftig sind, wieder was gelernt.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Nun ja Mario,


    dazu bedarf es nicht einmal so vieler von den Maiglöckchen.


    Von daher herzlichen Dank an Stefan, für diesen tollen Bericht und der fotografischen Untermalung mit dem deutlichen Hinweis auf die Gefahr !


    Da hattet ihr ja sicher einen ganz tollen Tag, wenn auch ohne Funde der Gattung morchella. Aber glaubt mir, das kommt noch, sogar schon sehr bald ;)


    Beachtlich finde ich, das Sebastian dabei war, er wohnt ja auch nicht gerade um`s Eck. Hut ab Sebastian.


    An euch alle einen vorläufigen Dank für `s Mitnehmen, Danke für `s zeigen und dabei sein dürfen. Vorläufig auch deshalb, weil von Pablo sicher noch was kommt. Das Anna den Foto nicht in die Hand nahm, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen !


    LG an Euch,


    Markus

  • Hallo!


    Es kommen sicher noch ein paar Bilder von mir, aber nicht mehr heute abend. Irgendwie bin ich zu müde. Aber zwei Bestimmungsanfragen habe ich mal noch zusammengebastelt:
    >Zu dem Stäublingsschleimpilz< (Da hab ich mal ein Bild von dir gemopst, Stefan)
    >Zu der Schicht auf Kiefer<



    LG, Pablo.

  • Hallo Sarah,


    ja, die Frage, die mich abends beschäftigt hat, war, ob der gute Mann später den Haufen kopfschüttelnd inspiziert hat, nachdem wir weg waren –¦ :D
    _______________________


    Hallo Sebastian,


    danke für die super Bilder und das schnelle Mikroskopieren. Freut uns, wenn es geschmeckt hat! :)
    _______________________


    Hallo Pablo,


    danke für deine Hinweise!!! :alright: Der Dunkle Lackporling kann laut verschiedener Internetquellen wohl auch an Fichte vorkommen, so dass er prinzipiell schon in Frage käme.
    _______________________



    Zum Glück habt Ihr im Misthaufen nicht allzu tief gegraben,
    sonst hättet Ihr noch Biff ausgebuddelt.


    Entweder das, Peter, oder noch schlimmer, den Balrog von Morgoth –¦ :eek:
    _______________________


    Hallo Nobi,


    ja, dein Name fiel auf der Tour auch einige Mal. Müsstest eigentlich einen Schluckauf gehabt haben. Vielen Dank in jedem Fall für deine Bestimmungshilfen. :alright:
    _______________________


    Hallo Peri,


    glaub mir, wenn man einmal damit angefangen hat, möchte man es nicht mehr missen –¦ ;)
    _______________________


    Hallo Günter,


    es sind die Schuhe. Er wollte unbedingt als Erster da sein!
    _______________________


    Hallo Jan-Arne,


    ja, das mit dem Dung ist schon okay. Was ich nicht so okay finde, ist, dass wir bei diesen Ausflügen immer unser Auto nehmen. Was für eine Riesen-Sauerei –¦ :( :D
    _______________________



    Wie kommt es das wenn ihr 3 ( Pablo, Stefan, Anna) zusammen unterwegs seid immer wieder in der Sch.... landet?


    Hallo Mario,


    muss an unserem Charakter liegen –¦ ;)
    _______________________


    Hallo Markus,


    du müsstest eigentlich auch einen Schluckauf gehabt haben. :) Anna keine Fotos!? Ne, das kann und mag man sich nicht vorstellen –¦ ;)
    _______________________


    Viele Grüße


    Stefan

  • Hallo!

    Zitat


    Dann gab es noch einen kleinen gelben Pilz den wir zunächst für einen Becherling hielten.
    Allerdings scheint sich das Ganze genauer betrachtet doch als Schleimpilz zu entpuppen.
    Die Sporen haben eine Größe von 2 µm. Ob sich da Bestimmungstechnisch was machen lässt? Hmmm


    Ist ein imperfekter Pilz.
    Da es nicht geschrieben steht (warum eigentlich nicht?), will ich es mal orakeln: der ist auf Nadelholz gewachsen, wahrscheinlich auf Kiefernholz?
    Konsistenzmäßig ist der (vermute ich mal stark) total "cremig", deshalb wird man auch an einen Schleimpilz erinnert.
    Den Namen verrate ich aus Protest nicht (keine Substratangabe!)....




    ..... aber einen Link gebe ich trotzdem:
    http://www.pilzforum.eu/board/…r?highlight=Dendrodochium


    VG Ingo W

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n auch wichtich is!" ==Gnolm2


    137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146-15 (Gebühr APR 2019) =131+9 (APR-Schnell-Joker-Bonus) = 140+4 (APR2019-Platzierungswette) = 144+3 vom Gnemil-APR-Nachrätsel = 147+9 (Phalplatzierungs-PCs) = 156 - 20 (Gebühr APR 2020) = 136+3 (Einlaufwette APR2020) = 139 + 6(3x2) für gute Phäle APR2020 = 145



    Link: Nanzplan APÄ-2020

    Link: Gnolmengalerie

    Link: die schönsten Phäle zu APR-2020



  • Hallo in die Runde,


    danke erstmal an dich, Stefan, für den wunderschönen Bericht! :sun: Und dir für die schöne Ergänzung mit den Mikrobildern, Sebastian! :alright:


    Und danke an alle, die bisher mitkommentiert und mitgelacht haben.


    Von mir gibt's natürlich auch noch ein paar Bilder. Los geht's... :P


    Zum Mount-Dung-2 Incident...


    Ja, wir graben gerne tief. Und lassen keinen Haufen aus. Aus Manchem lässt sich ja bekanntlich Gold machen... ...wenn man weiß, wie. :)


    Er, der Herr der Fragezeichen, weiß noch nichts von dem Glück, das ihn gleich überkommen wird.
    Dabei hat er uns mit seinen Rauchzeichen doch erst zum Schatz geführt! Pablo hat die Lunte schon gewittert...


    Der Herr der Fragezeichen ist bestürzt. Vewirrt. Kann nicht wegsehen. Körbe (wofür???) Begeisterungsschreie (wieso???). Luftsprünge und Tänze über den Haufen und Griffe hinein (waaaah!!!). Fotos (wovon???). Er vergisst zwischenzeitlich Holz nachzulegen, so fasziniert und angeeckelt ist er von diesem wilden Treiben...


    Pablo kniet sich gleich voll in die Sache... Mit Schuhen und allem...


    Die Sache wird wilder...



    Und mancher Schatz wird entdeckt!


    Gemach! Es ist genug für alle da... Schließlich haben wir ja Körbe dabei.


    Und darum ging es... Tintlinge.



    Aber das war erst das Ende unser Tour. Begonnen hatte sie im Bärlauchurwald - hier waren die Maiglöckchen klar in der Minderzahl...


    Kein Baumstamm blieb unbeachtet...


    Der Molch, vergraben unter einem dieser Baumsstücke, stellt sich tot. Oder ist es wirklich. Ganz so sicher waren wir da gar nicht.


    Und auch diese Kröte unterm Laub ließ sich aufdecken und wieder zudecken. Die hab ich entdeckt, als ich ausgebüxt bin... ;)


    Und es gibt wieder frische Lamellenpilze an Holz - Grünblättrige Schwefelköpfe, H. fasciculare, waren gestern immer wieder zu entdecken:


    Jung und frisch, auch der Maiporling, Polyporus ciliatus


    Kiefern- und Fichtenzapfenrüblinge...



    Mein Pilzhighlight des Tages, Lackporling, Ganoderma spec., vermutlich der Dunkle Lackporling, Ganoderma carnosum



    Auch die feinen Kleinen blieben nicht aus. Lachnum spec.


    Genausowenig wie die Schleimpilzfraktion...



    Hemitrichia serpula (danke, Peter!)


    Und zum Abschluss die Blüte des Sauerklees...


    Es war schön mit euch, und danke lieber Sebastian, es hat mich gefreut, dich kennen zu lernen!

  • Hihihihihihi, ich sitze hier und kann mich gar nicht an dem sich kopfkratzenden Bauern satt sehen :D Also nicht, weil er so gut aussieht, sondern, weil man sein Kopfkino quasi "sehen" kann :D


    Tribun, danke, ich wußte, Du würdest Assoziationen zum Bild haben *kicher*, aber ICH wiederum dachte, Pablo hätte einen Berg Bohnen verdrückt... :freebsd:
    Ich meine, wäre bei dem Misthaufengestank nicht weiter aufgefallen, wenn nur nicht der blöde, verräterische Dampf gewesen wäre :D


    Nun aber mal ernsthaft ;)
    Ein toller Ausflug und ich persönlich habe es gar nicht vermisst, hier Morcheln zu sehen *hehehe*


  • Tribun, danke, ich wußte, Du würdest Assoziationen zum Bild haben *kicher*, aber ICH wiederum dachte, Pablo hätte einen Berg Bohnen verdrückt... :freebsd:


    :D:D:D


    Das wäre doch tatsächlich meine Variante drei gewesen! Aber so frech wollte ich dann doch nicht sein, sonst verkloppt der mich noch in Hornberg....:D

  • Ahoi, Anna,


    die Du den Bericht um weitere wichtige Aspekte ergänzt hast.


    Ich nehme an, Du warst bis jetzt mit dem Löschen von Bildern beschäftigt?


    Fein, Daß auch Du Dich jetzt der Millimeterpilze annimmst!


    Bild 3 nach diesem Text
    "Genausowenig wie die Schleimpilzfraktion..."
    der gelbe gitterartige ist
    Hemitrichia serpula.


    LG
    Peter

  • Hallo Peter!



    Ich nehme an, Du warst bis jetzt mit dem Löschen von Bildern beschäftigt?


    Hallo???


    :nana::nana::nana:


    Das waren diesmal keine 200 insgesamt. Für meine Verhältnisse ein moderater Stundenschnitt, denkt man an das Südwesttreffen II zurück. :D


    Ich war heut nicht mit dem Löschen von Bildern beschäftigt...
    ...sondern mit dem Produzieren neuer... :shy:


    Danke für den Hinweis mit dem Schleimpilz. :)

  • Ahoi-hoi!


    Großartig, Anna!
    Das ist wie Kino, nur besser, weil man ja dabei war.
    Soso, Kröten hast du also gesucht als du ausgebüxt bist. Hoffentlich aber nicht durchgeküsst, damit Stefan sich keine Sorgen machen muss. :freebsd:


    Um den kleinen Schleimi kümmere ich mich auch noch morgen. Da wohl kaum jemand von uns Literatur dazu hat, gibt's dann noch eine Anfrage.


    Ingo, vielen Dank! :alright:
    Haargenau das wird es sein. Substrat ist möglicherweise Kiefer oder Fichte, schon total vermorscht und zersplintert. Die "Becher" wuchsen unterseits an eher dünnen Splinten:

    Ist Dendrodochium citrinum denn die Anamorphe zu Peziza crocina?


    Aber naja, das finde ich raus.


    Kuschel & Günter:
    Ja, weil's so wenig Pilze gab, haben wir auch weitere Treffen geplant. Und sind zum Schluss gekommen, daß Heidelberg genau in der MItte von allem liegt. Ihr hätte beide also ungefähr die gleiche Anfahrt. Wie sieht's nächstes WE aus?



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.