Beiträge von Trino

    Hallo Frank,


    danke dir für die Bestätigung. Ich habe gerade in Pilze Deutschland geschaut, und da sind nicht wirklich viele Funde davon gekennzeichnet, um so mehr von O. sericeomollis. Seid wann weiß man denn das darunter sich mehrere Arten verstecken?

    Für NRW ist es jedenfalls ein Erstfund (mehr oder weniger).


    LG Mario

    Hallo,


    ich hänge hier mal ein Fund von Samstag, bei den ich auch O. romellii vermute. Das Substrat ist vermutlich Eiche, am gleichen Stamm war auch Phlebia subcretacea zu finden.

    Die Zistiden haben eine breite bis 6 mü

    Schnallen vorhanden

    Hin und wieder gab es auch solche köpfige Elemente


    Was meint ihr Pablo ( Beorn), Frank ( Tomentella)?

    Hallo Björn, wie immer schöne Bilder.


    Von der Clavaria habe ich nichts mit genommen. Hattest du Sie nicht unter am Mikro? Wäre schon gut wenn der Pilz als C. falcata auch gesichert wäre.

    Ansonsten kann ich dir G. lactescens nur noch bestätigen, ein paar Bilder werde ich auch noch posten, bin aber noch nicht ganz fertig.

    Das war auch ein Kandidat bei den ich hängen geblieben bin, was mir nicht gefallen hat sind die Zystiden Wände die nicht so dick sind, das selbe Problem hatte ich bei I. fuscidula. Du hast recht was das Frost angeht, jetzt ist es aber seit einige Tage wieder mild und hoffentlich kann ich da einige Frische Exemplare noch mal einsammeln, mal sehen.

    Hallo,

    letztes Wochenende habe ich 4 Risspilze mit genommen um ein bisschen zu trainieren.

    Risspilz 1 und 3 hatten Ähnlichkeit und ich tatsächlich waren die Mikroskopisch auch gleich, ich denke es handelt sich um oben genannte Art.


    Hier die Bilder.


    Fundort war ein Friedhof, in der unmittelbarer nähe eine Kiefer etwas weiter weg stand eine Roteiche.


    Sehr auffällig war der Buckel, ich konnte keinen Geruch wahr nehmen, der Björn meinte leicht spermatisch.


    Sporen


    Cheilos und Pleuro gleich aufgebaut, auffällig die dicke Wände, und die gelbe Reaktion in KOH.


    Kaulozystiden nur in die obere Stieldrittel zu finden.


    Mal sehen ob es passt. Natürlich rufe ich gleich Ditte in Spiel.


    Vielen Dank schon mal für die Hilfe

    Hallo Pablo,


    also in FB ist es so gut wie bestätigt worden von Jochen Maaßen wobei er auch nur nach Literatur gegangen ist.

    inperialis hat einen anderen Ornament, her punktiert als labirintisch.


    LG Mario

    So hab noch mal ein paar Fruchtkörper mit genommen. Amyloidität meiner meinung nach gleich null, oder mein Melzer ist zu alt.

    Hier ein paar Bilder.



    Ich habe auch ein bisschen Pulver in ein Tropfen Melzer rein gelegt auch nichts.

    Hab dann noch eine neue Messung gemacht.


    Ich denke die Sporen sind Dickwandig.

    Hier noch ein paar Bilder.

    HDS

    Und Basidien, Präparat aus einen aus der mitte der Lamelle entnommene Streifen. Bei dieser Fruchtkörper deutlich 2 Sporisch.


    Ob das hier doch ein Pleuro ist?


    Ich schaue mal ob ich Samstag noch mal zum Fundort gehen kann, vielleicht gibt es da noch mehr Exemplare.

    Ein Sporen Abwurf ist nicht mehr möglich da das Material mittlerweile getrocknet ist der Pilz ist noch aus Samstag, trotzdem glaube ich nicht daran da die Form der Sporen auch nicht wirklich dazu passt, interessant fand ich auch das die Sporen sehr Stark einander geklebt habe so wie bei C. leave.

    Was ist mit Clytocibe? Ist da nichts in der Richtung? Die Sporen Form würde schon mal passen.

    Hallo Leute danke schon mal für euren Feedback, Gamundia striatula hatte ich auch schon längst ausgeschlossen, ich fand keine Pleurozystiden und wie du auch sagst Beorn die Sporen passen nicht so wirklich sind auch nicht fein warzig sondern glatt, leicht dickwandig finde ich die Sporen schon.


    Eine schwierige Nuß.

    Hallo Pilzfreunde,


    bei den kleinen kerl hier komme ich nicht mal auf die Gattung.


    Gefunden habe ich den auf ein Schotter/Sand Platz neben Omphalina Pyxidata


    Cheilozystiden sind massenhaft vorhanden, Pleurozystiden habe ich keine gesehen.


    Hyphen mit schnallen, Basidien habe ich verschiedene gesehen mit 1, 2 und 4 Sterigmen, in Melzer alles negativ, jemand ein Tipp für mich?

    Noch ein Risspilz der einen Namen braucht, ich denke das musste irgend was aus der dulcamara Gruppe sein, für dulcamara selbst finde ich die Sporen zu klein.


    Gefunden auf sandigen Boden, Wegesrand. Hier ein Bild des Biotop.



    In der nähe keine Bäume nur Sträucher, meistens Heidekraut.



    Sporen


    Cheilos


    Stielhaare


    Auch das fand ich in der nähe der Stielspitze, ich denke das es sich aber um Cheilozystiden handelt.


    Ditte, was meinst du?

    Hallo Pilzfreunde,


    hier mal eine Phanerochaete die ich als sordida s.Str. gerne aufnehmen möchte.


    Fund war an Laubholz, aus der Ohligser Heide.


    KOH Reaktion (20%) irgendwie rosa aber ich denke das zählt nicht.


    Zystiden dickwandig, meist nacht oder mit sehr wenige Kristalle.


    Hyphen des Subhymenium dickwandig und recht groß.


    Alles ohne schnallen.

    Sporen.


    Für mich passt es. Was sagen die Profis dazu, Beorn, Tomentella?

    Hallo Pilzfreunde,


    melde mich wieder zu Wort nach lange Abstinenz.


    Ich habe hier ein Risspilz aus der Ohligser Heide, am Wegesrand, Baumpartner Eichen, Erlen, Birken und Kiefern. Wäre ich um ein Tipp dankbar.



    Standort Bild, die Farben sind etwas zu hell, die Farben aus den oberene Bilder passen her.


    Geruch unangenehm, irgendwie erdig/muffig würde ich mal sagen. Schwacher Reaktion mit 20% KOH auf den Hut (Trocken Material). Pleuro abwesend, nach Kaulocystiden habe ich noch nicht geschaut.


    Danke schon mal.