Hallo, Besucher der Thread wurde 2,2k aufgerufen und enthält 47 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Die Saftlingswiesen von Wiesbaden 2018

  • Entsaftlingstreffen bei Wiesbaden,

    Endsaftlingstreffen //

    Saftlings-end-treffen //

    Die Saftlinge baden in den Wiesen


    ...ich bin mir nicht sicher, ob ich Eure Titelvorschläge

    alle richtig verstanden habe, Leute...


    Jedenfalls versammelte sich am 3.11. ein gerüttelt' Maß an Forenmitgliedern

    zu Sichtung der o.a. Wiesen.

    Der Kreis der Teilnehmenden war aus unterschiedlichen Gründen

    auf mal eben die Hälfte zusammengedampft, und so waren's nur noch sieben.


    Was diese sieben tapferen Recken...


    ...sollen doch die Anderen berichten, Kerle nochmal!


    Am Anfang stand jedenfalls die Anreise.

    Und ich sach' noch: Norbert, jetzt links einord.....


    Damn!


    Unvermittelt (Stunden später) sind wir hier 'rausgekommen:





    ...wieso bloß lief in meim' Kopp' ständig die Titelmelodie zu Winnetou ab...?


    ...und: hätten wir nicht mal tanken gehabt haben müssen...?


    Klar, Ähnlichkeiten zum Velebit-Gebirge sind vorhanden, aber....


    Manchmal muss man die Dinge einfach nur in's rechte Licht rücken.

    Alsodann: Farbe an:





    Spätestens jetzt erkennt auch der Laie ganz ohne Taschen-Feldsequenzierer

    und "Kleinem Schäfer für unterwegs",

    daß wir hier einfach nur ein wenig zu dicht herangefahren waren an unseren ersten Saftling.

    Es handelt sich nämlich schlicht um ein Aufnahmedetail unseres ersten Saftlings, dem:

    Rötenden Wirr-Saftling.


    ...wenn ich das richtig verstanden habe...


    Was sich daraufhin weiter zugetragen hat, werden die anderen sechs tapferen Recken sicherlich beisteuern,

    nachdem alle Bilder eingepflegt sind.



    Bis dahin:


    LG

    Malone

  • Ahoi zusammen,


    ich war auch dabei und wurde in den Geheimzirkel aufgenommen. :eek:

    Daher will ich auch gleich mal was beitragen. Und zwar den Mosaik-Schichtpilz (Xylobolus frustulatus).




    Saftlinge kommen dann später... ähhh...


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo Ihr tapferen Recken!

    Ich bin gespannt, wie Ihr das Abenteuer ohne Kagi und mich und Rufe wie: "Sucht Ihr diesen Rosa Saftling oder ist das nur ein Rosa Rettichhelmling?" überstanden habt...

    Und den kleinen Schäfer für unterwegs werdet Ihr doch sicher auch zeigen, ja?

  • Guten Morgen!


    Das Wiesbadener Winnetou - Gebirge war jedenfalls fast so trocken wie das "echte".

    Wenn da nicht die Sache mit der komischen Kiste gewesen wäre...?





    Wer nun glaubt, da wäre Multivitaminsaft (für die trockenen Wiesen, klar) drin gewesen, hat nur eingeschränkt recht.
    Dachte ich aber auch zuerst.


    Holzweg, wieder mal.




    LG, Pablo.

  • Hallo zusammen,

    Nun , das Treffen auf der Saftlingswiese bleibt ja immer im kleinen Kreis , weil man da nicht mit 20 bis 30 Personen die Wiesen Platttrampeln kann / soll.

    Dieses Jahr war das Treffen so geheim , dass auch die Saftlinge nichts davon wussten und deshalb fernblieben.

    Oder lags an der Trockenheit ? ich zweifle.

    Nun gut , ein paar Helmlinge , ein paar Galerinas (in der Not fotografiere ich auch die) :


    Also erstmal Kriegsrat : wohin jetzt ?


    Also ab durch den Wald , jede Menge Hallimasch und co.

    Natürlich Wege vermeident , das könnte ja jeder , notfalls wird balanciert :



    An toten Stämmen gabs jede Menge schicker Fotomotive :



    ..und auch seltene Funde , wie den oben erwähnten Mosaikschichtpilz .

    Hier ein 'making of'



    Trotz fehlender Saftlinge ein schöner Tag , Top Wetter , gute Gesellschaft , viele Funde und abends noch das gewohnt gute Essen in der Fischzucht.

    Aber nach ca. 7 Stunden auf den Beinen , bergan und bergab , mann , war ich platt - bin ich heute noch.

    Ach ja , die geheimnisvolle Kiste .......Malones Wunderding......

    Aber ich verrate noch nichts , hat wohl jemand bessere Bilder.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert.S ()

  • Hallo zusammen, jetzt nach Norberts Beitrag kann ich jedenfalls aufatmen. Ich war schon gelbgrün vor Neid<X - Saftlinge in Wiesbaden und hier kein einziger. Aber es hat sich offenbar dennoch gelohnt. Glückwunsch und Danke fürs Zeigen. Trotzdem Ihr macht es ja ganz schön spannend mit der Kiste. Was könnte da wohl drin sein? Vielleicht Pilzsamen von Ebay aus China?

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Hallo zusammen,


    tja, wenn sich bis zum späten Nachmittag noch niemand hat hinreißen lassen, die Kiste zu öffnen (nicht mal Pablo selbst), dann lass ich mal die Katze aus dem Sack... äh aus der Kiste


    Aber von Anfang. Nach dem tollen Saftlingstreffen 2017 mit sensationellen und zahlreichen Funden, traf man sich erneut an der Fischzucht. Leider mussten einige Teilnehmer absagen, dafür kamen andere hinzu, hier sei Jan-Arne erwähnt, der mit 200 km den weitesten Anfahrtsweg hatte.


    Doch der erste Blick auf die obere Wiese: Was ist das?? Ein Zaun??? Der war neu, konnte uns aber nicht abhalten...


    Doch auf der oberen Wiese gähnende Leere. Die Experten waren schon weiter gezogen, als Kozaki und Malone die Wiesenränder untersuchten.


    Und da stand dieser kapital Bursche wie eine Mahnung: Jungs Ihr seid zu spät: Vermutlich Boletus a.d.



    Dann zur Nacktwiese ... leider ein ähnlich desaströses Bild.


    Der Experte musste ran. Los, PZH, such die Saftlinge


    Leider auch erfolglos.


    Kurze Ratlosigkeit, dann Aktionismus: v.l.n.r: ein Mainzer, Norber S, Beorn, Malone, Chris77 und JanMen (Kozaki nicht im Bild, der machte es)



    Also dann mal das Exkursionsgebiet etwas ausweiten. Und natürlich nach mehr gucken als nur Saftlinge.


    Butterrübling (RHODOCOLLYBIA BUTYRACEA)



    JanMen im Unterholz



    Es ging dabei um den gemeinen Spaltblättling (SCHIZOPHYLLUM COMMUNE)



    Da gab es natürlich noch mehr, aber jetzt wollen alle sehen, was in der Kist war...

    Also die war sauschwer und musste von mehreren starken Männern herbei geschleppt werden:



    Diese wurde dann feierlich Pablo überreicht. Für mehr als 27000 Forumsbeiträge, äh für den Geburtstag, äh weil er so eine netter und hilfsbereiter Zeitgenosse ist.

    Oder von allem wat.



    Dann der spannende Moment. Hier wäre ein Video verfügbar, aber die Forensoftware lässt das m. W. leider noch nicht zu.

    Also Bilder.. Trommelwirbel



    Da war klar, warum die Kist so schwer war. Das geballte Pablo-Wissen in einem... BUCH



    Aber das war lange noch nicht alles. Malone hat ein ganzes Jahr, um diese tolle Überraschung vorzubereiten.

    Vorsichtig wurde das Buch aufgeschlagen...



    Ta ta... da waren ja die Saftlinge. Nun waren alle froh und zufrieden. Keine Funde auf der Wiese, aber dafür das



    Und die Überraschung war immer noch nicht zu Ende, da gabs noch einen doppelten Boden


    Danke Malone im Namen aller Beteiligten für die tolle Überraschung. Danke Irmgard für den leckeren Kuchen.

    Und ein lecker Weinchen wurde auch noch verkostet.



    Obwohl ein Dreckswetter für die Pilze, war es ja doch ein tolles für einen Wanderausflug



    Das war es dann erstmal von der Nacktwiese. Bald geht es weiter....

    Grüsse aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

    Einmal editiert, zuletzt von Kozaki ()

  • Ich pinkel mir ans Bein. Wie bekloppt kann man sein?! :grofl: :gcool:

    Ich hab ja schon ´nen Schaden, aber du Melönchen ganz gewiss auch. Großartiges Kino!!! :ganbeten:

    Oscar für bestes Drehbuch, Kostüme und Regie sowie ´nen großen Schäfer für den besten Hauptdarsteller.


    Ach, wie schön ist es hier doch mit all den Knall- und Pilzköppen!

  • Ahoj,


    da nun Marco schon die Katze aus der Kiste gelassen hat,

    hier das Cover des "Großen Schäfer für Zuhause"






    ...sowie ein kleiner Auschnitt vom Pop-Up-Innenleben.


    Pablo hat ja monatelang für Regen getrommelt.

    Dä, da hat er ihn...




    Tschüssn, ich geh jetzt weiter Bilder bearbeiten.

    LG

    Peter

  • Ich hab ja schon ´nen Schaden, aber du Melönchen ganz gewiss auch

    ...det kannste wissen, Freundchen!==Gnolm5:girre:

  • Hallo!

    Es ging dabei um den gemeinen Spaltblättling (SCHIZOPHYLLUM COMMUNE)

    Nööö, es ging um diese Schönheiten hier, die ich mir noch beizeiten angucken muss.




    Ach, und nach so vielen Menschen zeige ich doch mal ein paar ... Pilze? Nö, erst mal Vögel.


    Der Falke schaute uns skeptisch zu. Und ich bin mir sicher, ich hörte ihn böse kichern.





    Und auf dem Rückweg der zweiten Teiltour hörte ich noch die Kameraden hier und schließlich sah man sie auch:

    Kraniche auf dem Durchzug in weiter Ferne.




    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Ahoj,


    habe nun, ach, meine Bildchen soweit aufbereitet und kann nachlegen.


    Auf der ersten "Saftlingswiese" gab es jede Menge KBP und sowas hier:






    Sieht dem Rotschneidigen Helmling Mycena rubromarginata agg. schon recht ähnlich, oder? (Ist die auf der FundListe?)


    Schnell war klar, daß es hier keine Saftlinge gibt.

    Was soll's - machen wir auf Impressionen.




    Pablo gibt sich redlich Mühe, einen Baumschwamm zu zerreißen.

    Indes: mit mäßigem Erfolg.



    Der hier muss auch noch auf die Liste: Buchenblatthelmling Mycena capillaris agg.



    Ausblick über den Teich auf unser Ziel für das abendliche Beisammensein...


    Das Bild steht übrigens auf dem Kopf...


    Men at work. Kozaki, Pablo, Jan-Arne. Dem gings übrigens um Schleimies...



    Psathyrella spec. an/in Ahorn. Wird noch bestimmt.



    Dann kam die Sache mit der Kiste...


    Pablo, Chris, Kozaki, Jan-Arne, Wolfgang (Herkul-)S., Wolfgang Prüfert. Malone am Auslöser.



    De Pablo, De Regenwolke, De Wasserfall und De Saftlingswiese (mit dem Maulwurfn).



    Festakt: Wein zur Premiere vom "Großen Schäfer"



    Wolfgang probiert hier kein neues Brillengestell an, sondern ein Prisma zur Betrachtung von Stereobildern aus.


    Bei Kuchen (Thx Irmgard), Wein und Pilzbutter (Thx Chris) wurde rege diskutiert.

    Denn: Einerseits....



    ...und andererseits...





    J.-A.: "wieso passt das verd...Objektiv nicht in den Köcher...!?"

    Jeannie: "Manno, gar ka Fleischworscht hier heuer!"



    Norbert, Wolfgang P., Pablo, J.-A., Chris, Jeannie, Kozaki.

    All in All ein schöner, erholsamer Zwischenstopp mit Sonnenbad.


    Danach begaben wir uns fort an einen and'ren Ort.

    Dort flatterte sogar noch ein Feurvogel. Schade, schärfer ging leider nicht...



    Typisch.



    Das war'n wir nicht! Der war vorher schon gebeugt!



    Aha! Von der anderen Seite sieht man auch, warum: muß den Kleinen beschützten.



    Und damit ist auch der Artname geklärt: Leccinum luxo-juniorum agg.


    Das Farbenspile des gelbstieligen Muschelseitlings.



    Erst die 2. crocata, die ich dies Jahr erblicken durfte.






    Und wieder men at work. Ich glaube, da ging's um den Zerbröselnden Schichtpilz...



    Was?...wie?...Worum geht's hier???



    Und noch ein Luxo-Junior-Motiv zum Abschluss. Es geht um Knoblauchschwindlinge.



    So, Ihr Lieben, ich bin durch.

    Jetzt, Ihr restlichen Recken, macht hinne!


    LG

    Peter

  • Ahoj,


    Ein' für beli, das Velebit-Gebirge, Martin Böttcher und natürlich "unseren" Kozaki.


    Winnetou-Melodie


    Gell, da geht's Herz auf, Marco?



  • Guten Abend!


    Die Box war unheimlich gut!

    Verpackung wie Inhalt. Wobei - ist das nun Eigenlob? Also mal lieber: Echt passable Kiste.

    Jedenfalls war ich ordentlich positiv geschockt, was du da zusammengeprokelt hast, Peter. :thumbup:
    Mit Wein und Kuchen (danke, Irmgard!) drin noch besser.


    Der Helmling mit den gefärbten Schneiden, zahlreich und sehr formenvariabel auf den Buntwiesen war Mycena olivaceomarginata.

    Die dicke Psathyrella an dem stehenden Ahorn war schon im Feld ordentlich vorbestimmt, mitterweile auch makroskopisch abgesichert und darf ganz offiziell >Psathyrella spadicea< heißen.


    Mit Bildern und Gedöns muss ich momentan noch geizen, stecke noch mitten in den Untersuchungen.


    So häppchenweise, da kann ich noch was.


    Hericium cirrhatum = Dorniger Stachelbart:



    Phlebia radiata = Orangeroter Kammpilz:


    Ischnoderma resinosum = Laubholz - Harzporling:




    LG, Pablo.

  • Hallo ihr Lieben,


    na, trotz Saftlingsabwesenheit und geschrumpfter Teilnehmerzahl war das ja wohl trotzdem ein toller Tag bei euch! (Ich weiß ja, daß Lupus, Tuppie und ich entschuldigt fehlten, aber wo waren denn die restlichen drei?)

    Also Malones Pablo-Kiste mit Wahnsinns-Titelblatt, grandiosem Pop-up-Saftlingsbild und lecker Inhalt hat natürlich den Vogel komplett abgeschossen!

    Wirklich schade, daß ich - aus bekannten Gründen - nicht dabeisein konnte. Aber hier ging die Familie vor.

    Und die Flaaschwoscht (ich hatte 2 Kringel plus Senf und Brötchen gekauft!) habe ich an meine Kinder und das Kindeskind verteilt...

    Nächstes Jahr gibt's neue für euch! Und bestimmt neue Saftlinge für uns alle...

    Ein paar Pilzfunde habt ihr ja schon gemacht, da kommen ja sicherlich noch ein paar Fotos?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Saftlingsfreunde,


    war ein Vergnügen, mit Euch unterwegs zu sein, auch ohne Saftlinge.


    Mein Fund des Tages war der Riesenschirmling mit dem völlig glatten Stiel, der auffällig nach Lepiota cristata gerochen hat. Der Arbeitsname im Feld war Jungfernschirmling (Leucoagaricus nympharum), aber dafür sind die Sporen viel zu groß. Ich denke, es ist der ERSTFUND FÜR DEUTSCHLAND von der mediterranen Macrolepiota subsquarrosa (Feinschuppiger Riesenschirmling).


    Grüße,


    Wolfgang

  • (Ich weiß ja, daß Lupus, Tuppie und ich entschuldigt fehlten, aber wo waren denn die restlichen drei?

    Vier:

    1. Hermine Lotz-Winter (jajaja, in der Einladungs-Konservation habt Ihr Euch hinlänglich lustig gemacht...

    [Wos? Kennste nichma' Hermine ? Und Ron?...])

    2. Irmgard. Der Dichter dichtet und schweigt. Fragt sie bitte selber. <<Pilzauge>>

    3. und 4. haben sich klammheimlich davongestohlen bzw. fehlten unentschuldigt: Heidi/Pilzliesl und Ihr Herzblatt.

    Nu' hoff' ich mal, daß dies nicht auch noch tragische Hintergründe hat...


    ...ERSTFUND FÜR DEUTSCHLAND von der mediterranen Macrolepiota subsquarrosa (Feinschuppiger Riesenschirmling)


    Das wäre denn nun phänomenal.

    Den Beleg/die Doku lieferst Du sicherlich.


    LG

    Peter

  • Ahoj,


    und dann war da noch...


    ...De phytoparasitisch Interessierte, der ein "simples" ...mbeerblatt mitgenommen hat.




    Hoffentlich komme ich noch näher ran...


    Insofern dazu später mehr.


    Weiter geht es hier lang:

    Die Auflösung


    Damit aber nicht genug:

    ein paar Pferdeknödel habe ich auch noch mitgenommen.

    Da wird einiges an Dungpilzen kommen (auch auf die Fundliste), kann aber richtig lange dauern...


    LG

  • A propos Pferdeknödel -


    die habe ich heute in die "Feuchtekammer" umgesetzt.

    Und schwupps - sind schon die ersten winzigen Dung-Tintlings-Dingsies da.







    Mich dünkt, ich kennte sie bereits bei Namen...

    (Coprinopsis radiata, Pferdemist-Tintling, Kleiner Dungtintling, Kleine Hasenpfote)

    Aber selbstredend wird noch abgewartet.


    LG

    Peter

  • Süße Köttel-Pilzchen!


    Ich habe mich ja am Mosaik-Schichtpilz ausgetobt. Hier das Ergebnis. Ich könnte mich stundenlang in den Strukturen verlieren. :)
















    Und hier noch was Interessantes. Wikipedia erwähnt, dass das Lignin durch diesen Pilz ungleichmäßig abgebaut werden und deshalb typischerweise kleine Löcher entstehen. Die kann man hier erkennen.



    Ach, und noch zwei weitere Pilze.


    Tyromyces kmetii - Orangener Saftporling





    Und dieser rote Milchling hier. Den will ich Pfützenmilchling (Lactarius lacunarum) nennen. Pappeln waren in der Nähe. Man kann einen deutlichen Zahn erkennen, an dem die Lamellen herablaufen. Zudem färbt die Milch auf Taschentüchern tabidus-ähnlich gelblich. Durch letzteres Merkmal fällt unser Spontaneinfall Lactarius fulvissimus raus (wobei Heilmann-Clausen et al. eine mögliche Gelbfärbung einräumen!). Dennoch fehlt hier der hellere Hutrand und der Sporenabdruck ist reinweiß. Bei L. fulvissimus wäre er cremefarben.




    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.