Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 29 Antworten

letzter Beitrag von Cortinarius am

Cortinarius?

  • Hallo,

    Kann dir auch nicht weiterhelfen ,aber

    C.tragans müßte doch aber eher bräunliches Fleisch haben?


    LG Sandra

  • Hallo,


    der Schleierling erinnert mich an Cortinarius balteatus, den ich vor zwei Jahren mit Matthias und Dieter im Fichtelgebirge fand.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Servus!


    Was für ein KOH hast du denn verwendet?
    Ich wäre jetzt auch von Cortinarius variicolor oder einer der nachbararten ausgegangen, aber meine Funde hatten nie so eine Reaktion auf der Huthaut. Die Reaktion im Fleisch passt dagegen gut in die Ecke.

    Auf jeden Fall würde ich das als Phlegmacium einschätzen, bin aber durchaus verwundert über die mit KOH orange reagierende Huthaut.



    Lg; Pablo.

  • Hi,

    Ich habe >90% KOH vom Chemdiscount 30%ig in destilliertem Wasser gelöst, vielleicht kommt die Reaktion auf der Huthaut durch eine Verunreinigung zustande? Mein PSV schmeißt den Pilz gerade unters Mikroskop, vielleicht verschafft das dann Klarheit.

    Viele Grüße

  • Ein Bocks-Dickfuß mit angenehm pilzigen Geruch, hm... Gerüche sind ja immer so eine Sache, aber bei dieser Art würde ich das tatsächlich als Ausschlusskriterium ansehen. Der stinkt wirklich widerlich. Ich wäre da auch eher in der Ecke C. balteatus/C. balteatocumatilis.

  • Hi,


    ich frage mich wirklich woran der PSV mit Mikroskop hier den Bocksdickfuß erkannt haben will. Der abweichende Geruch stört mich nicht, denn die FK sind noch jung. Mich stört die gelbe KOH-Reaktion in der Trama, da die nicht zum Bocksdickfuß passt.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hi,

    Ich hab halt leider kein reines KOH sondern nur >90% das mal als Rohrreiniger verwendet wurde und dachte ich teste mal damit aber ich schätze das hätte ich dann wohl gleich lassen sollen und hat im Endeffekt nur verwirrt.

    Viele grüße

  • Servus!


    Alla hopp. Mit selbst gemixtem KOH ist es bisweilen schon etwas tricky, sofern man's nicht mit Hapalopilus zu tun hat (wo quasi jede Lauge in jheder Konzentration die gleiche reaktion bewirkt).


    Also doch ein Cortinarius camphoratus? Alors, ich hab' den Pilz ja nicht in der Hand, also nehme ich das mal als Beispiel, daß Bildbetrachtungen eben immer ein unvollständiges Bild liefern. Ich hätte das nicht wegen der KOH - Reaktion als Phlegmacium eingestuft, sondern wegen der Struktur der Huthaut, aber das ist tatsächlich schwer einzuschätzen, wenn man nur sehen und nicht fühlen kann.



    Lg; pablo.

  • Hallo,


    vom Bild her hatte ich sofort an Bocksdickfuß gedacht. Da kommt meiner Ansicht nach nichts anderes in Frage. So gleichmäßig blauviolett sind die Variicolores nicht.

    In Rohrreiniger ist in erster Linie Säure, meist Salzsäure. Laugen sind da nicht oder nur untergeordnet dabei, jedenfalls in den Rohrreinigern die ich kenne. Insofern spielt die Reaktion hier keine Rolle. Auch farblich ist das nicht die KOH-Reaktion der Variicolores, die ja chromgelb wäre.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas,

    In Rohrreinigern (Abfluss-frei) sind in der Regel Natriumhydroxyd (Natronlauge) und /oder Kaliumhydroxyd (Kalilauge) und diverse Begleitstoffe damit das nicht verklumpt.

    Salzsäure wäre als "Abfluss-frei" vollkommen wirkungslos , da sie organische Reste (Fett , Haare) nicht auflöst.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hi,

    Also es war nicht Rohrreiniger an sich, es wurde schon als >90% Kaliumhydroxid vekauft, nur halt nicht analytisch. Ich habs auch frisch gemischt also nicht irgendeine alte Lösung verwendet. Ich dachte ich teste es einfach mal, vor allem da ich bei chemische Reaktionen beim Bocksdickfuß nichts gedunden habe, schon gar kein orange auf der Huthaut mit irgendwas. Aber muss wohl dann wohl doch noch bisschen an meinen Anfragen hier arbeiten wenn eine ziemlich sichere Bestimmung das Ziel ist.

    War trotzdem ziemlich spannend für mich, danke allen die geantwortet haben.

    Viele grüße

    In Rohrreiniger ist in erster Linie Säure, meist Salzsäure. Laugen sind da nicht oder nur untergeordnet dabei, jedenfalls in den Rohrreinigern die ich kenne. Insofern spielt die Reaktion hier keine Rolle.

  • Hallo,


    Okay, da bin ich mit dem Kanalreiniger offensichtlich falsch gelegen. Keine Ahnung warum ich das so abgespeichert habe ...


    Ätzkali funktioniert bestimmt genauso gut wie reines KOH. Ich würde empfehlen, eine (ca.) 20% ige Lösung ansetzen. 40%ig finde ich viel zu stark, auch wenn mans mal verschüttet, und die Ergebnisse von 20%iger sind meiner Erfahrung nach genau gleich.


    beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo schrumz,

    Also in meinen Augen war bei dieser Anfrage das Hauptproblem, dass du in dem auffallend üblen Gestank des pilzes einen "angenehm pilzigen" Geruch wahrgenommen haben wolltest. Meiner Erfahrung nach gibt es keinen anderen pilz mit diesem stinkigen Geruch, sodass man ihn mit verbundenen Augen erkennen würde. Eigentlich verbietet sich mMn die Diagnose bocksdickfuss, wenn von angenehmem Geruch die Rede ist. Daher war meine erste Idee nicht der bocksdickfuss, sondern cortinarius purpurascens.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo,

    Also dann muss ich zu meiner Verteidigung doch noch sagen, dass der PSV dem ich den Pilz vorgelegt habe auch keinen widerlichen Geruch wahrgenommen hat. An dem Pilz haben 3 Personen gerochen und keiner fand ihn widerlich, ich weiß nicht ob das daran liegt dass er so jung war aber ich hab ihn ja auch wirklich durchgeschnitten und dran gerochen und da war wirklich nichts allzu abstoßendes warzunehmen. Ich glaub von Cortinarius lass ich aber zukünftig erst mal die Finger.

    Viele grüße

  • Hallo


    Über Cortinarius camphoratus hab in Internet über KOH Reaktion wenig Infos gefunden . Eine Webseite Beschreibung KOH Reaktion schwach gelblich kaum zu sehen und andere Website Beschreibung keine KOH Reaktion .


    Bei schrumz Bilder gefragte Pilz hat Starke KOH Reaktion , Hut + Fleisch . Geruch Beschreiben als Angenehm nicht Stinkend , PSV hat nach Mikroskopie gefragte Pilz als C. camphoratus bestimmen . Etwas stimmt nicht ? Wenn C. camphoratus wirklich keine KOH Reaktion hat dann gefragte Pilz kann in jeder fall C. camphoratus sein . Geruch nicht stinkend , als Angenehm beschreiben , na ja , auch Problem .


    Ich habe ein Interessantes alte Fund , siehe Link , nicht Startbeitrag also Beitrag nr 4 und besonderes Beitrag nr. 5 Uwes Antwort


    Klumpfuß & Company ?


    also , mein Cortinarius hat keine KOH Reaktion , stinkt nicht , Uwe meint auch Werner , das um C. camphoratus gehet . Leider Pilz ist nicht Mikroskopiert .


    Zurück zum schrumz gefragte Pilz


    Stinkt nicht und nach Mikroskopie als C. camphoratus bestimmen .

    Vielleicht gibt C. camphoratus Exemplaren welche Stinken nicht ? Wie bei Tylophylus felleus , bitter aber gibt auch welche nicht bitter sind .

    Bei schrumz gefragte Pilz KOH Reaktion ist sehr stark , vielleicht ist Kalilauge nicht richtig mit Waser verdient ? oder wie Oehrling meint ein anderes Cortinarius Art ,, aber Mikroskopie von PSV , ist möglich das um falsche Bestimmung gehet ?


    LG

    PS hat jemand Bilder oder gute Beschreibung über KOH Reaktion von C. campohoratus

  • Hi,


    C. camphoratus hat Zystiden. Ich hatte den vor einigen Jahren mal gefunden mit schleimigen Hut und jung (hat in der Nacht vorher intensiv geregnet). KOH-Raktion negativ. Der typische Geruch kam dann erst mit der Zeit, nachdem er etwas getrocknet war. Dann hatte ich den unterm Mikro und anhand der Sporengröße + Sporenornament + Zystiden konnte ich dann C. camphoratus bestätigen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.