Hallo, Besucher der Thread wurde 742 aufgerufen und enthält 20 Antworten

letzter Beitrag von barney am

Vorbereitung PSV

  • Hallo Leute,


    ich bin mittlerweile so richtig vom Fieber gepackt. Ich träume auch Nachts von meinen Erlebnissen im Wald. Ich hätte nie gedacht, dass der graue nasse Herbst einmal für mich zu meiner Lieblingjahreszeit wird. Bei Lehrwanderungen bin ich mittlerweile mehr Beratender als Ratsuchender. Von anderen Pilzinteressierten werde ich gefragt, ob ich PSV bin und von den alten Hasen, ob ich nicht einer werden wolle.

    Ich denke, ich kann mich meinem Schicksal nicht verwehren und sage: Ja ich will! (es versuchen)


    Dazu muss ich aber noch eine Menge an Wissen und vor Allem Erfahrung zulegen. Ich verbringe täglich mindestens eine bis mehrere Stunden in unterschiedlichsten Wäldern und nehme an so vielen Veranstaltungen teil, wie es mir meine Freizeit (& Frau) erlaubt. Zurzeit bin ich extrem viel mit Bestimmungarbeit usw. beschäftigt, der öde Winter wird dann sinnvoll genutzt, um mir die ganze Theorie einzutrichtern.


    Jetzt interessiert es mich natürlich was ich bzgl. der Vorbereitung auf die PSV- Prüfung tun kann. Ich habe schon einmal von F1 / F2 Kursen gehört, habe aber keine Termine oder Veranstaltungsorte finden können.


    Kann mir hier jemand ein paar Infos geben, ob es für 2021 schon Termine gibt oder solche Seminare regelmäßig stattfinden?


    Danke auch natürlich an euch! Ihr habt mir schon bei so manchem Problem geholfen!


    LG Phillip

  • Hallo Phillip,


    ich freue mich dass Du diesen Schritten gehen möchtest! Ich selbst habe meine Kurse bei Andreas Gminder gemacht: Kurstermine 2020. Die neuen Kurse für 2021 werden vermutlich ab November feststehen (so war es zumindest die vergangenen Jahre). Du kannst ihm auch gern eine Mail schicken und Dich bereits auf diese Art vormerken lassen. Es gibt aber auch andere "Anbieter" von Pilzkursen. Bspw. kannst Du mal bei der Bayrischen Mykologischen Gesellschaft schauen; hier wäre Christoph aka Tricholomopsis der richtige Ansprechpartner.


    Pilzkurse sind generell eine hervorragende Möglichkeit, sich viel Wissen anzueignen. Man macht in den wenigen Tagen einen gewaltigen Sprung - eben nicht nur weil man viele neue Arten kennen lernt sondern weil man viel Systematik an die Hand bekommt. Daher generell eine dicke Empfehlung für Pilzkurse - egal bei wem. Aber auch durch das Forum hier wirst Du viel lernen und verinnerlichen.


    Herzliche Grüße,

    Thomas.

  • Hornberg

    Oberhof

    Schwäbischer Wald

    Bad Laasphe


    Hallo Phillip,

    oben findest Du die Pilzschulen die mir geläufig sind.

    Hier kannst Du die angefragten Kurse besuchen und auch die Prüfung ablegen.

    Schönen Gruß,
    Dr. Abbas Ibn Stieglitzer aus Buchhaim
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304559-7-jpg

  • Hi,


    wenn du in Mecklenburg- Vorpommern wohnst, dann nimm Mal Kontakt zu Dr. Oliver Duty auf. Er ist oberster PSV im Bundesland. Er kann dir Auskünfte geben, denn das PSV- Wesen dort ist anders organisiert als im restlichen Land. Ansonsten sind alle Prüfungsfragen der DGfM auf ihrer Seite gelistet und können runtergeladen werden.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Danke euch schonmal für die Infos,

    ja genau bei uns ist das Landessache, soweit ich weiß, kann man aber auch gleichzeitig bei der DGfM gelistet sein. Was das für Vorteile/Nachteile bringt weiß ich nicht.

    Grundsätzlich werden die Prüfungsumfänge ja ähnlich ablaufen. Der Theorieteil ist ja sozusagen ,,nur" auswendig lernen. Mir geht es vorallem abet um Praxiserfahrungen in fachkundiger Begleitung.


    Die genannten Pilzschulen usw. sind für mich ziemlich weit weg.


    LG Phillip

  • Hi,


    so weit ich weiß gibt es bei euch eigene Kurse; zu erfragen bei Oliver. ;)


    Schöne Grüße von mir.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Die genannten Pilzschulen usw. sind für mich ziemlich weit weg.

    Für eine gute Woche kann man denke ich auch mal quer durch Deutschland fahren für einen Kurs? Aber wenn es etwas vor Ort gibt, kannst Du mit Deiner Recherche ja mal dort starten.

    Ich habe da vielleicht auch eine etwas andere Haltung - wir fahren mit dem Chor nicht selten an einem Tag von Leipzig nach Süddeutschland und zurück - für ein Konzert ;-)

  • Hallo Phillip,


    hier findest Du die Informationen zur Pilzberatung in Mecklenburg-Vorpommern.


    Pilzberatung - LAGuS


    Die Prüfung der DGfM wird, soweit ich es weiß, in den Ländern voll anerkannt. Umgekehrt gab und gibt es da noch große Probleme. In Sachsen-Anhalt sind die dort Geprüften Sachkundige für Pilzaufklärung.


    Beste Grüße

    Stefan F.

  • Hallo Philipp,

    der Theorieteil ist bei weitem nicht "nur Auswendiglernen", und er ist auch in keinster Weise geschenkt. Du wirst zum Beispiel vor problemhaltige Handlungssituationen gestellt, bei denen du nach guten, angemessenen Lösungen für die Probleme gefragt wirst. Anspruchsvolle Fachbegriffe spielen da eine Rolle, auch Sachen, an die man als angehender PSV erstmal nicht denkt, wie Baumarten oder Vergiftungssyndrome. Meinens Wissens fallen im Theorieteil mindestens genauso viele Kandidaten durch wie im Praxisteil.

    Auf den Theorieteil könnte man sich dadurch vorbereiten, dass man die Pilzbücher, die man so hat, von vorn bis hinten liest, also den "Allgemeinen Teil", die Schlüssel usw. Das Werk mit dem wohl besten und umfangreichsten Allgemeinen Teil dürfte der gute alte Michael/Hennig/Kreisel, Handbuch für Pilzfreunde sein. Aber auch der Grundkurs Pilzbestimmung von R. Lüder passt hier perfekt.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Alles klar,

    dann werde ich mich da mal schlau machen, was es hier evtl. so an Kursen gibt. Sonst würde ich natürlich auch eine kleine Deutschlandreise machen, aber wenn hier quasi vor der Haustür soetwas stattfindet, wäre das natürlich attraktiver.;)

    Dann muss ich auch noch herausfinden, was mehr Sinn macht: Prüfung bei DGfM oder LAGUS...


    Oehrling ich wollte damit keineswegs sagen, das die Prüfung leicht ist. Ich denke aber auch, dass man schonmal mit dem Allgemeinteil von Lüder und Michael/Henning/Kreisel einen ganz soliden Grundstein gelegt hat. Die habe ich sogar zuhause. Letztere Bände habe ich glücklicherweise gerade ergattert, die sind aber dann im Winter dran.


    Vielen Dank


    LG Phillip

  • Dann muss ich auch noch herausfinden, was mehr Sinn macht: Prüfung bei DGfM oder LAGUS...

    Das hängt auch davon ab, wer dir eine Pilzberater-Versicherung anbieten kann, und wie hoch die Mitgliedsbeiträge sind. Ich hatte mich damals für die ThAM und nicht für die DGfM entschieden.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo Philipp, leicht ist die Prüfung garantiert nicht. Ich hab mal aufgeschrieben, wie so eine Prüfung abläuft. Prüfung zum PSV und Vorbereitung
    das ist schon ziemlich anspruchsvoll und ich finde auch zu Recht.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo,

    leicht wird es wahrlich nicht, das ist gut so!

    Ich habe meine Prüfung bei Andreas Gminder gemacht und das würde ich jederzeit wieder tun, auch wenn mein Verein selber prüft.

    Der F1 Kurs war toll und beim F2 mit anschließender Prüfung war ich so doll erkältet, dass ich nicht mal den Würzigen Tellerling erkannt hab :haue:

    Aber gelohnt hat es allemal. Ich würde mir aber, wenn du schon fahren wiilst/mußt ein Gebiet mit den Bodenverhältnissen aussuchen, das denen bei dir entspricht. Denn wenn du Kalkboden hast, werden nicht viele Leute mit Pilzen zu dir kommen, die auf saurem Boden wachsen , zB. So lernst du zwar in nem Kurs Pilze sicher ansprechen, aber das nützt dir ja wenig in der Beratung, wenn die bei dir nicht wachsen. Sowas kannst du ja später immer noch nachholen. Ich war letztes Jahr bei Lothar Kriegelsteiner und da gab es tolle Vorkommen vom Schweinsohr. Da kommt hier im Vogtland keiner mit an... Nur so als Beispiel... aber finden wollte ich den schonmal.

  • Moin Phillip,

    das meiste ist ja schon gesagt ....

    Ich selbst habe meine Prüfung bei der DGfM (A. Gminder) gemacht und die wurde durch unseren „Landeschef“ Oliver Duty anerkannt, so dass ich heute bei meinem Landkreis offiziell registriert und versichert bin. Gleiches übrigens auch bei der DGfM.

    Oliver bietet einmal im Jahr ein Wochenendseminar in MV an, für alle, die an einer späteren Prüfung interessiert sind.

    Im Raum Greifswald gibt es auch eine Fachgruppe, die einmal monatlich Exkursionen unternimmt. Da habe ich in den vergangenen Jahren eine ganze Menge lernen können und lerne immer noch ....

    Für die Prüfung selbst, fand ich den vorangegangenen F2 - Kurs absolut hilfreich. 5 Tage Pilze intensiv und abends noch für die Theorie lernen.

    Ich besuche heute immer noch so oft wie möglich solche Kurse, da die Prüfung eine Sache ist, die Pilzberatung selbst aber viel wichtiger ist ....

    Wenn du an der Greifswalder Fachgruppe Interesse hast, schicke mir einfach deine Email-Adresse und du kommst mit in den Verteiler.

    VG Jan

  • Ich besuche heute immer noch so oft wie möglich solche Kurse, da die Prüfung eine Sache ist, die Pilzberatung selbst aber viel wichtiger ist ....

    Wenn du an der Greifswalder Fachgruppe Interesse hast, schicke mir einfach deine Email-Adresse und du kommst mit in den Verteiler.

    VG Jan

    Genau, und Jan fährt sogar bis nach Oberhof zum Schleierlingskurs von Andreas Gminder und bringt Glimmerschüpplinge mit zum Zeigen für alle, die den noch nie gesehen haben. Gestern hab ich bei der Beratung davon profitiert und konnte ihn sicher bestimmen, Jan, Danke noch einmal.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Leute,


    Danke für eure Antworten!

    Ich werde mich wie gesagt mal schlau machen. Zurzeit bin ich eigentlich jedes Wochenende bei Exkursionen. Die Greifswalder Fachgruppe behalte ich mir im Hinterkopf, danke.

    Ich werde mal so grob anpeilen, dass ich nächstes Jahr erstmal den F1 machen werden, vielleicht hänge ich den F2 direkt dran. Die sollten ja aufeinander aufbauen oder? Ist der F2 Kurs immer gleich an eine Prüfung gekoppelt?


    LG Phillip

  • Hallo Philipp, nein. Du kannst Dir nach dem F2 Kurs Zeit lassen, so viel Du brauchst. Ich hatte den F2-Kurs das Jahr zuvor schon einmal belegt. So wusste ich, was mich erwartet.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Du kannst Dir nach dem F2 Kurs Zeit lassen, so viel Du brauchst.

    Hallo Claudia,

    Das hört sich sehr gut an, danke.


    Ein gutes Buch zum Vorbereiten wäre auch "Giftpilze - Pilzvergiftungen" von René Flammer.

    Super dass du dich der Prüfung stellen möchtest - ich drücke dir schon einmal die Daumen!

    Hallo Carina,

    Das Buch ist mir bis jetzt noch nicht bekannt gewesen, danke für den Tipp und fürs Daumen drücken! Bis dahin vergeht ja noch ein bisschen Zeit


    DGfM-Prüferin ist inzwischen auch Tanja Böhning in Schleswig-Holstein (Huperzias Malereiseiten). Nicht ganz so weit von MeckPomm...

    Hallo Wolfgang,

    das ist gut zu wissen, dann muss ich vielleicht nicht ganz so weit.


    LG Phillip

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.