Hallo, Besucher der Thread wurde 28k aufgerufen und enthält 387 Antworten

letzter Beitrag von Rotfuß am

Gemeinsame Küchenmykologische Liste

  • Hallo,


    laut dieser Quelle kann man ihn auch im Backrohr zubereiten. Ein Braetlingsgericht adelt jede Spitzenkueche


    Ich habe bei kleineren Pilzen die ganzen Hüte und etwas vom Stiel und bei größeren die Hälften davon im Backrohr bei voller Hitze gegart.

    Die Brätlinge waren gut von der Konsistenz her, innen auch noch etwas saftig, nicht zäh.

    Reizker waren auch im Pilzgericht, die waren hervorragend.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Brätlinge, so zubereitet, manchen schmecken.

    Jedenfalls glaube ich nicht dass ich das Gericht verhaut habe, sondern dass er einfach nicht mein Fall ist.


    LG Bernhard

  • Hallo zusammen,

    der Vorschlag, Brätlinge 30 Minuten lang im Backofen der Hitze auszusetzen und dann auch noch in Sahne zu ertränken, erscheint mir als Ausfluss überschießender Rezept-Kreativität. Dabei brauchen Brätlinge kein Rezept. Man legt sie mit den Lamellen nach oben auf eine heiße Metall- oder Steinplatte und wartet, bis nach kurzer Zeit sich der Saft in den Lamellen sammelt. Dann wenig grobes Meersalz drauf und ab in den Mund. Also in etwa so wie bei Rezept 2. Das ist für Brätlinge kreativ genug. Mit Spitzenküche hat das in meinen Augen nur wenig zu tun, das ist eher Steinzeitküche. Rezept 3 ist ziemlich krass, man muss das Fischaroma mögen und sich auch nicht daran stören, dass die Finger hinterher klebrig sind und nach Hering riechen.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo Oehrling,

    der Vorschlag, Brätlinge 30 Minuten lang im Backofen der Hitze auszusetzen und dann auch noch in Sahne zu ertränken, erscheint mir als Ausfluss überschießender Rezept-Kreativität. Dabei brauchen Brätlinge kein Rezept. Man legt sie mit den Lamellen nach oben auf eine heiße Metall- oder Steinplatte und wartet, bis nach kurzer Zeit sich der Saft in den Lamellen sammelt. Dann wenig grobes Meersalz drauf und ab in den Mund. Also in etwa so wie bei Rezept 2. Das ist für Brätlinge kreativ genug.

    Ich dachte nur - in Anlehnung an das genannte Rezept - dass sie im Ofen auch gut werden. Ich habe sie aber lediglich mit Salz, Pfeffer und etwas Öl in den Ofen geschoben. Sahne hab ich keine verwendet, das wäre auch in meinen Augen too much gewesen.

    Das nächste Mal werde ich die Brätlinge aber wie von dir beschrieben mit den Lamellen nach oben in die Pfanne legen. Eine Chance gebe ich der Pilzart schon noch, auch wenn ich vermute dass sie mir trotzdem nicht schmecken.


    LG Bernhard

  • Also ich selber mag Brätlinge auch nicht so sehr wie Edelreizker oder Mohrenkopfmilchlinge. Sie stehen bei mir auf einer Stufe mit dem Lachsreizker (L. salmonicolor).

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo ihr Lieben, bald ist es ja vielleicht so, und die "Reizker-Saison" beginnt. Wie bereitet ihr die so zu? Bisher habe ich sie immer im Mischgericht gehabt. Gibt es auch ein "Solo-Rezept"? Nobi hatte mal eins veröffentlicht...Lg das engelchen

    ==19


    Zauberhafte Grüße von Angela


    So sind die Gedanken,

    Sie laufen lustig voraus wie Hündchen,

    Ich habe zwei.

    Eins heißt "Wer weiß"

    das andere "Kann sein".


    Wilhelm Busch


    Pilzchips: 72 (100 - 12 Unterstützung APR + 7 Gewinn APR 2014 - 5 Chips zugunsten APR 2015 + 5 Chips Gewinn APR 2015 - 5 Chips zugunsten APR 2016 - 10 Chipse zugunsten Wette Plazierungen APR 2016 - 15 Chipse zugunsten APR 2017 + 4 Zusatzchips für unbewußt Phal in 2017 - 10 Chipse zugunsten APR 2018 + 5 Sonderchipse für das Basteln der Urkunden 2018- 10 für APR 2019 + 5 Chips für Basteln der Urkunden APR 2019 aus Topf + 5 Chips von Habicht für Urkunden APR 2019 + 3 Chips von Gnüni/Kagni für Urkunden APR 2019 + 5 Chipse von Stockschwammerl + 5 Chipse von pixie für Urkunden (diese 18 chips sind für Notfälle reserviert)

  • Hallo Werner, ach wie schön solchen Begrüßungen sind. Danke für den Tipp. Mal sehen, ob ich ausreichend Edelreizker finde. Hier gibt es eher den Fichtenreizker. Keine Ahnung, ob man den solo auch so essen kann bei maximalem Geschmack. Probieren werde ich es einmal mit kleinen, festen Exemplaren.
    Bei uns geht die Pilzsaison erst ganz saghaft los. Es hat hier in Sachsen/Großraum Dresden wochenlang nicht wirklich geregnet. Dazu eine Affenhitze. Die Wälder leiden so vor sich hin. Es ist ein Jammer, ich leide mit. Liebe Grüße, engelchen

    ==19


    Zauberhafte Grüße von Angela


    So sind die Gedanken,

    Sie laufen lustig voraus wie Hündchen,

    Ich habe zwei.

    Eins heißt "Wer weiß"

    das andere "Kann sein".


    Wilhelm Busch


    Pilzchips: 72 (100 - 12 Unterstützung APR + 7 Gewinn APR 2014 - 5 Chips zugunsten APR 2015 + 5 Chips Gewinn APR 2015 - 5 Chips zugunsten APR 2016 - 10 Chipse zugunsten Wette Plazierungen APR 2016 - 15 Chipse zugunsten APR 2017 + 4 Zusatzchips für unbewußt Phal in 2017 - 10 Chipse zugunsten APR 2018 + 5 Sonderchipse für das Basteln der Urkunden 2018- 10 für APR 2019 + 5 Chips für Basteln der Urkunden APR 2019 aus Topf + 5 Chips von Habicht für Urkunden APR 2019 + 3 Chips von Gnüni/Kagni für Urkunden APR 2019 + 5 Chipse von Stockschwammerl + 5 Chipse von pixie für Urkunden (diese 18 chips sind für Notfälle reserviert)

  • Hallo Werner, ach wie schön solchen Begrüßungen sind. Danke für den Tipp. Mal sehen, ob ich ausreichend Edelreizker finde. Hier gibt es eher den Fichtenreizker. Keine Ahnung, ob man den solo auch so essen kann bei maximalem Geschmack. Probieren werde ich es einmal mit kleinen, festen Exemplaren.
    Bei uns geht die Pilzsaison erst ganz saghaft los. Es hat hier in Sachsen/Großraum Dresden wochenlang nicht wirklich geregnet. Dazu eine Affenhitze. Die Wälder leiden so vor sich hin. Es ist ein Jammer, ich leide mit. Liebe Grüße, engelchen

    Fichtenreizker sind halt dünnfleischiger. Mir schmecken die aber auch.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Nur einen Nachteil haben sie, zumindest in meiner Gegend. Ihr Proteinanteil ist exorbitant hoch...

    Nicht nur in Deiner Gegend. Schade,. Dabei finde ich die scharf gebraten verdammt lecker. Aber für Vegetarier gehen die zur Zeit gar nicht==schuetteln.
    Vielleicht wachsen sie ja später in insektenärmerer Zeit noch mal.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Lieber Matthias, irgendwie stand ich jetzt eine Weile auf dem Schlauch...hoher Proteingehalt ist doch gut...naja, ich glaube ich weiß jetzt, was du meinst.==Prust
    Ich werde einmal ganz kleine, madenfreie testen und dann hier berichten. Noch habe ich keine gesichtet. engelchen

    ==19


    Zauberhafte Grüße von Angela


    So sind die Gedanken,

    Sie laufen lustig voraus wie Hündchen,

    Ich habe zwei.

    Eins heißt "Wer weiß"

    das andere "Kann sein".


    Wilhelm Busch


    Pilzchips: 72 (100 - 12 Unterstützung APR + 7 Gewinn APR 2014 - 5 Chips zugunsten APR 2015 + 5 Chips Gewinn APR 2015 - 5 Chips zugunsten APR 2016 - 10 Chipse zugunsten Wette Plazierungen APR 2016 - 15 Chipse zugunsten APR 2017 + 4 Zusatzchips für unbewußt Phal in 2017 - 10 Chipse zugunsten APR 2018 + 5 Sonderchipse für das Basteln der Urkunden 2018- 10 für APR 2019 + 5 Chips für Basteln der Urkunden APR 2019 aus Topf + 5 Chips von Habicht für Urkunden APR 2019 + 3 Chips von Gnüni/Kagni für Urkunden APR 2019 + 5 Chipse von Stockschwammerl + 5 Chipse von pixie für Urkunden (diese 18 chips sind für Notfälle reserviert)

  • Also ich schätze Fichtenreizker ja nicht nur wegen ihres Proteingehaltes bzw. Pilze allgemein! Einfach weil sie zu den Gemüsearten mit dem niedrigsten Zuckerarten gelten... Nur so als Tipp, falls das hier noch jemanden interessiert ;-) (hier gibt`s noch nen interessanten Artikel übrigens zur zuckerfreien Ernährung)

    Hallo Fliegenpilz, dass der Proteingehalt bei den Fichtenreizkern gerade besonders hoch ist liegt daran, dass die zur Zeit fast alle bewohnt sind. Pilze sind nicht in der Lage zur Photosynthese, daher ist es mit dem Zucker auch nicht weit her.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Der Sklerotienporling ist bei mir nochmal eine Note nach oben gerutscht, diesmal habe ich die Stiele großzügig weggeschnitten und er war nicht zäh. Aber an die zusammen mit ihm verkosteten gebratenen Pfifferlinge kommt er bei weitem nicht heran.


    Leider habe ich die Chance verpasst, Körnchenröhrlinge, Espenrotkappen und echte Knoblauchschwindlinge einzeln zu verkosten, die sind alle auf den Trockner gewandert g:(


    Aber der Herbst beginnt ja gerade erst...

  • Ein mutiger Mensch, Respekt! ^^ Er hat wahrscheinlich noch ein sehr mild schmeckendes Exemplar erwischt :)


    Ich habe schon mal eine ähnliche Kostprobe gemacht, diese aber nach einem Biss beendet, ähnlich wie bei Gallenröhrling.

  • Hallo Engelchen,


    hab Deine Anfrage zur Zubereitung von Reizkern erst sehr spät gelesen. Ich hätte den Tipp, Reizker zu rösten. Dazu möglichst junge Reizker verwenden und den Stiel entfernen und anderweitig verwenden. Die Hüte in eine sehr heiße Pfanne geben und ohne Fett/Butter/Schmalz mit relativ viel Salz (von beiden Seiten) in der Pfanne rösten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist, und die Hüte drohen, anzubrennen. Keine weiteren Gewürze zugeben. Dann als Snack oder Bereicherung eines Buffets genießen.


    umossoh

  • Aus aktuellem Anlass eben mal C. olivieri einzeln verkostet.


    Ich muss sagen, so richtig mein Fall ist's nicht. Stinkt gegenüber dem Parasol ziemlich ab. Leicht bitterer Beigeschmack war auch vorhanden.


    5/10 Punkten, also gerade noch Mischpizqualität.

    Mal gucken ob Chlorophyllum rhacodes morgen besser ist.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Ich hatte ja immer verlauten lassen, dass ich Steinpilze am liebsten als Carpaccio mag oder getrocknet für Risotto o.ä., aber nicht so gern gebraten/geschmort. Nach einem Versuch gestern kann ich hinzufügen, dass sie sich auf dem Grill auch sehr gut machen, und man muss eben nicht so sehr aufs Durchgaren achten, sondern kann sie auch einfach nur ganz leicht anrösten und erwärmen. Parasol hatten wir auch noch mit dabei, die kleinen ungeöffneten Hüte halbiert, mit Öl bepinselt und eher kräftig gegrillt waren ebenfalls lecker.

  • Einen kleinen Nachtrag bin ich noch schuldig. Am Wochenende gab es Mohrenkopfmilchlinge. Darf man das überhaupt noch sagen? Egal. Roh sollen sie ja auch essbar sein. Also ein kleines Stück in den Mund und darauf rumgekaut. Essbar definitiv. Ich konnte es sogar schlucken.

    ==Gnolm7

    Aber als wohlschmeckend kann ich es nicht bezeichnen. Eher nach nichts - sehr neutral. Kurz in Öl rausgebraten und leicht gesalzen kam dann die Überraschung. Ganz angenehmer Geschmack, nicht irgendwie aufdringlich oder so. Den Geschmack selbst kann ich gar nicht beschreiben. Irgendwie... so ähnlich wie... - jetzt kommen wohl gleich die Lacher - Schweineleber, aber dann auch wieder doch nicht ganz. Jedenfalls haben sie mir prima geschmeckt. Topnote!





    Mehr oder weniger Off Topic:

    In der gleichen Pfanne, im gleichen Öl machte ich gleich danach Bratkartoffeln. Geschadet hat das definitiv nicht. ==12


    LG Matthias

  • Der Mohrenkopf schiebt seine FK bei uns als Solist durch den Waldboden, ich finde immer nur ein Exemplar, ==Gnolm11

    In Niederösterreich haben kürzlich ~ 50 Körbchenträger viersechsfünf FK angeschleppt. Ausgestellt und vergammeln lassen, ==Gnolm9

    Gerne würde ich diesen Pilz einmal verkosten, schau ma amol, was sich 2021 diesbezüglich abspielen wird,


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

  • Der Bauernhelmi hat mich einst rohe Mohrenköpfe als Carpaccio kosten lassen.

    In einem dezenten Trüffelöl-Dressing. Ich war begeistert!:thumbup:


    Und Steinpilze schmecken mir außer im Risotto in dünnen Scheiben gebraten am besten!

    Mit ein, zwei Zehen Knoblauch und knusprig geröstetem Rosmarin.==Pilz27


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.