Beiträge von Da_Schwammalmo

    Na den kann ich auch besteigen, zumindest den Kleinen.

    Den Leuten beim Rumwuseln zuzuschauen, das finde ich nicht so interessant. Könnte sein, dass ich ein paar Minütchen später dazukomme...

    Hallo Nobi


    Eben diese 90° C müssen im Kern erreicht werden, um die hitzeinstabilen Gifte zu zerstören. Nach drei Stunden sollte dies definitiv und auch lange genug erreicht sein. Es sei denn, du hast einen Ofen wie den meinigen, der erst über 100° C zuverlässig zu heizen beginnt. :rolleyes:


    LG Matthias

    Hallo miteinander


    (...)

    Du kannst theoretisch eine Viertelstunde lang mit fünf frischen Grünen Knollis jonglieren, und danach ohne die Hände gewaschen zu haben, ein Brötchen essen.


    Das würde ich zu gerne sehen. Du hast nicht zufällig Zeit, morgen am Onlinetreffen teil zu nehmen, Pablo? :gfiesgrins:


    Spaß beiseite. Trotzdem halte ich es für sinnvoll, sich nachher die Hände gründlich zu waschen. Egal, ob jetzt ein Giftpilz dabei war, oder nicht. Da sammelt man ja in der Regel nicht nur Schmutz/Sand mit auf, der dann zwischen den Zähnen schön zu knirschen beginnt.


    Es sind auch diverse Kontaminationen möglich, von denen ich nicht unbedingt zu viel zu mir nehmen möchte, auch, wenn das wohl eher noch unwahrscheinlich und in aller Regel auch eher wenig gefährlich sein mag. Mit dem mit Abstand am meisten propagierten Fuchsbandwurm möchte ich da nur ein Beispiel von vielen geben.


    LG Matthias

    Oh ja, das kommt mir bekannt vor...


    Ausgehungert kommt man von der Arbeit nach Hause, doch da findet man nur schimmeliges Brot. :gkopfwand:


    Ah, hier ist noch Knabberzeug - mit außergewöhnlichem Geschmack... :gskeptisch:



    Hallo Tuppie


    Ich danke dir fürs Zeigen. Deine Grünen sind wirklich wunderschön. :love:

    Von meinen gestern kann man das nicht so behaupten. Um die jeweiligen Merkmale erkennen zu können, muss man hier schon etwas genauer hinschauen.



    Dafür aber teilen sie sich den Standort mit einem grauen Scheidenstreifling.



    LG Matthias

    Servus Wastl


    Wenn die Huthaut lederartig zäh ist und sich +/- so rau wie ein Pfirsich, und der Stiel sich wachsartig anfühlt und die Finger minutenlang noch von dem Pilz riechen, dann solltest du ihn gefunden gaben. ;)


    LG Matthias

    Hallo


    Ja, Michael!

    Das sehe ich auch so. Dies haben heuer ein echt festtes Jahr!

    So sieht es aus. Ich hatte heute insgesamt so um die 20 Exemplare, aufgeteilt auf drei Stellen. Jedoch allesamt im "Tarnmantel" sozusagen. Auf den ersten Blick waren sie gar nicht als solche zu erkennen. Erst nach dem Herausnehmen beim Blick auf die zwar recht schmächtig, aber dennoch typisch ausgebildeten Knolle und dem trotz Ausbleichen genatterten Stiel war dann alles klar.


    LG Matthias

    Das kann ich so nicht stehen lassen. :gnichttraurig:

    Eigentlich wollte ich das OEPR in die Sommerpause schicken, aber da muss ich noch was nachlegen.

    Dieser sollte leichter zu erraten sein. :gwinken:

    Gewusst haben es... naja, nicht so viele. :gkopfkratz:


    1. 46 Cortinarius (+ 8)
    2. 41 Grüni (+ 8)
    3. 37 lamproderma (+ 1)
    3. 37 Werner Edelmann (+ 1)
    5. 36 lupus (+ 1)
    5. 36 nochn Pilz (+ 5)
    7. 35 rudi (+ 8)
    8. 25 ipari (+ 1)

    Jetzt ists aber ganz schön spät geworden. So spät sogar, dass ich noch eine Nacht darüber geschlafen habe. Aber zumindest bin ich gestern noch trockenen FußesKopfes nach Hause gekommen.


    Zuerst aber noch schnell zum Hinweis. "Gewöhnlich" hatte ich ja geschrieben. Auf schlau übersetzt; Latein, Altgriechisch, und so weiter, ist nix für mich, wir Niederbayern sind ja mit dem Hochdeutschen schon überfordert; auf jeden Fall bin ich da auf eine schlaue Internetseite gestoßen, die behauptet, "gewöhnlich" würde "trivial" bedeuten. Naja, anders rum eigentlich.


    Gesucht wurde



    Cortinarius trivialis

    Natternstieliger Schleimkopf


    Dieser sollte ja selten sein, scheinbar weiß er das aber nicht. Nachdem ich ihn vor einigen Jahren das erste Mal finden durfte, kam er mir gleich an zwei weiteren Stellen unter. An denen drei dann auch jedes Jahr. Bis aufs letzte, da war er nicht zu finden...

    Ein paar Stunden bleiben noch bis zur Auflösung. Einige haben ihren Zweittipp noch nicht abgegeben. Manche noch gar keinen.


    Achtet bitte auf jedes Detail, das hier zu sehen ist. Das eine bringt euch weiter, ein anderes vielleicht nicht, oder zumindest in eine Sackgasse.


    ==Gnolm5==Gnolm4


    LG Matthias - so nennen mich zumindest die meisten.

    Tut mir leid, wenn ich jetzt nicht jedem in der Konversation geantwortet habe. :grotwerd:

    Aber diese Woche ist mir so einiges dazwischen gekommen, sodass ich immer nur ganz kurz hier rein linsen konnte. Auch den Bonus, den ich plante zu basteln, schafft ich nicht.


    Dafür gibt's jetzt mehr zu sehen.



    Viele scheinen sich ja ganz schön schwer zu tun. Komisch, ist das eigentlich ein ganz gewöhnlicher Schwammerl. Zwar nicht häufig, aber... , hm..., das wäre ganz schön bitter. :gkopfkratz:

    Zumindest R. lepida dürfte der Geschmacksangabe nach auszuschließen sein. Schupfi meinte ja, beim Geruch etwas holziges bemerkt zu haben, nicht beim Geschmack. Man sollte halt genau lesen, was da steht... :gpfeiffen:

    Dann wird es wohl eher R. pseudointegra sein, aber schauen wir mal, welche Farbe raus kommt.


    LG Matthias

    Servus


    Hallo Wastl,


    das Foto ist in Niederbayern im Bayerischen Wald in der Morgendämmerung entstanden. Die Farben auf der Schnecke sind nicht nachbearbeitet.


    Grüße Timm


    So gefärbte Schnecken kriechen ja ständig bei uns rum. Vor allem in der Nähe bestimmter Dungpilze...

    ==Prust


    Spaß beiseite. Da ist dir schon ein wunderschönes Foto gelungen, welches auch verdient gewonnen hat. Wobei die vier nächstplatzierten auch Top Bilder sind.


    LG Matthias

    Hallo Benedict


    Dein Fund wurde ja schon bestätigt. Bei der nächsten Anfrage zeige bitte die Pilze, ohne sie vorher zu putzen. ;)

    Hier beim Gallier war es egal, den kann man auch so gut erkennen. Doch beim nächsten könnten so eventuell wichtige bestimmungsrelevante Merkmale verloren gehen.


    LG Matthias


    PS: haben die Heidelbeeren geschmeckt? :giggle:

    Für den Zwischenstand hat das folgende Auswirkungen:


    1. 46 Werner Edelmann (+ 8)
    1. 46 Cortinarius (+ 10)
    3. 45 lupus (+ 10)
    4. 44 lamproderma (+ 10)
    5. 41 Grüni (+ 5)
    6. 35 Texten (+ 8)
    6. 35 rudi (+ 8)
    8. 32 nochn Pilz (+ 5)
    9. 25 ipari (+ 5)

    Dann wolln mer mal schauen, was da gesucht wurde.

    Zuerst aber möchte der Joker aufgelöst werden.

    Die Milchschnitte wird ja implementiert mit VIEL frischer MILCH. Das sollte gleich einmal zu Lactifluus führen.


    Die extrem eng stehenden Lamellen lassen dann keinen anderen Schluss zu:

    nochnPilz-Hans darf seinen Wollpullover gerne mit in den Urlaub nehmen. Hoffentlich kratzt er schön, hätte er doch beinahe weitere Rätzler mit ins Unheil gerissen...

    Für eine Brille reichte es deswegen nicht. Aber vom Sonnentäubling hatte ich vergessen, eine Sonnenbrille :cool: zu vergeben. Jetzt ist es zu spät, Glück gehabt. :D



    Lactifluus/Lactarius piperatus Langstieliger Pfeffermilchling

    Den makroskopisch nicht sicher abtrennbare Lactifluus/Lactarius glaucescens, Grünender Pfeffermilchling lasse ich genauso gelten.


    Wie ihr seht, liegt er im Sammelkorb. Eigentlich gilt er als ungenießbar. Doch seine pfeffrige Schärfe verliert er beim Garen sofort. Übrig bleibt ein ganz angenehmer Eigengeschmack, verbunden mit einem Hauch Bitternote. Außerdem bleibt er schön bissfest. Im Mischgericht ist mir ein Exemplar immer recht. Trocknen intensiviert sogar sein Aroma, die Schärfe ist da schon weg. Nur einfrieren werde ich ihn nicht mehr - das potenziert die Bitternote ums Vielfache. ||

    Ich komme jetzt noch nicht zur Auflösung, wahrscheinlich erst so ab 20:00 Uhr.

    Nutzt also die Zeit zum Nachdenken. Viele liegen richtig, einige sind nah dran.

    :gwinken:

    Hallo Schupfi


    Beim ersten würde ich auch Tubaria nicht ganz ausschließen wollen. Aber mehr könnte ich dazu auch nicht sagen.


    Der zweite erinnert mich an Hydropus subalpinus.


    LG Matthias