Sehr dringender Hilferuf !!!

Es gibt 93 Antworten in diesem Thema, welches 21.404 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Takumi.

  • Hallo Fories,


    einer aus unserer Riege hat massive gesundheitliche Probleme, KREBS.


    Ich bin traurig, bitte um eure Hilfe.


    Eine Hoffnung sind die Heilpilze, ich habe nur den Chaga, Inonotus obliquus ausreichend vorrätig.


    Falls ihr andere habt, bitte ich ich euch um Unterstützung.


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


    Einmal editiert, zuletzt von Beorn ()

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Peter,


    das ist definitiv sehr tragisch, ich aber würde, wenn überhaupt, max. nur einen Heilpilz empfehlen und nicht alle möglichen Kandidaten gleichzeitig und das ganze mit einem Arzt absprechen.


    Eine Chemo kann sich ggf. mit Inhaltsstoffen von Pflanzen oder Pilzen nicht vertragen und Komplikationen verursachen. Ebenso kann auch die Einnahme von mehreren Pilzen negative Effekte haben. Da der/die PatientIn auch noch Krebs hat, kann so was fatale Folgen haben.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    bei einem Bauchspeicheldrüsenkrebs, der bereis in die Leber gestreut hat, was willst da noch mit einem Arzt absprechen?


    Noch ne Chemo???


    Meinem lieben Forumsfreund will ich helfen, mit alternativen Methoden, Heilpilzen. Das wollte er selbst in diesem Forum nachfragen, hab ich ihm abgenommen.


    Sicher ist alles richtig, was du dazu geschrieben hast,


    Ich habe Tränen in den Augen, ABER DIE DER FREUDE, unser lieber Pilzfreund wird die Kurve kratzen. Mit den Pilzen.


    Der Glaube versetzt angeblich Berge, die Hoffnung stirbt zuletzt,


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Peter,


    sorry, das konnte ich nicht wissen; stand ja auch nicht im Eingangsthread. Auf alle Fälle würde ich dir empfehlen, dass du mal eine Liste schreibst, welche Pilze du gerne hättest. Schmetterlinge wachsen bei euch ja auch reichlich; gehe ich mal von aus und Glänzende Lackporlinge sind ja bei diversen Pilzzuchtanbietern zu bekommen.


    Sonst fallen mir spontan keine weiteren "Heil"pilze (sorry ich finde immer noch den Begriff äußerst unglücklich) ein.


    l.g.
    Stefan

  • Bei uns in der Familie liegt die letzte Krebserkrankung schon lange zurück.(damals noch von Heilpilzen keine Ahnung).


    Schreibe echt mal, was Ihr probieren wollt.


    Gehört habe ich von positiven Effekt der Schmetterlingstramete (keine vorrätig- könnte man aber Sammeln gehen) und Zunderschwamm (da müßte bei uns noch was rumstehen (hat mein Töchterchen erfolglos beim Magen probiert- würde ich raussuchen).


    Vom Birkenporling und Krebs habe ich noch nichts gehört- könnte ich aber schicken (schon getrocknet)- haben wir vorrätig

    • Offizieller Beitrag

    Hallo.


    Die Birkenporlinge könnten schon was nützen, weil sie ja auch beruhigend auf Magen und verdauung wirken.
    Ansonsten ist halt die Frage ob es Sinn macht, viele verschiedene Pilzarten zu nutzen oder ob es besser wäre sich auf eine oder zwei zu konzentrieren.
    Und ganz gleich bei welcher Prognose und mit welchen Zielsetzungen: Es kann nicht schaden, das mit einem Arzt und vielleicht zusätzlich einem Heilpraktiker zu besprechen.
    Soll nicht heißen um Erlaubnis zu fragen oder so, sondern klar zu stellen: "Ich mache das, wie funktionierst es am besten?"


    Vorräte habe ich leider keine, und wollte ohnehin noch ein Päckchen Schmetterlingstrameten zusammenstellen für jemand anderen mit dem Problem.
    Wenn mir aber ein weiterer Pilz über den Weg läuft, kann man ja zupacken. Es wäre nur eben gut zu wissen, welche Arten weiter helfen und welche nicht.



    LG, Pablo.

  • Frage an die, die eine Absprache mit dem Arzt empfehlen würden:


    Glaubt Ihr wirklich, daß sich ein Arzt mit so etwas auskennt? Ich bezweifle das SEHR stark. So etwas ist nicht mal im Curriculum enthalten.


    Selbst bei den Sachen, die im Curriculum enthalten sind, begegne ich nicht so! selten bei Ärzten schon totaler Unkenntnis großer Teilbereiche- was immer wieder entsetzt

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Safran!


    Du hast - leider - größtenteils recht. Aber es kommt auf den einzelnen Arzt an: Mancher nimmt sich die Zeit, sich ein wenig einzulesen und sich damit zu beschäftigen. Was wichtig ist: Ein Schulmediziner müsste sich immerhin mit der unvermeidlichen sonstigen Medikation auskennen. Auch wenn keine Chemos etc. mehr gefahren werden, sind sicherlich bestimmte Medikamente unausweichlich (Schmerzmittel, hormonelle Unterstützung wenn der Krebs die Funktionen von Leber und Bauchspeicheldrüse beeinträchtigt) und weiß über deren Nebenwirkungen und Wechselwirkungen bescheid. Oder sollte zumindest wissen, wo welche (einigermaßen) verlässlichen Infos zu finden sind, wie sich mycogene Substanzen mit herkömmlichen vertragen.
    Denn so selten ist das nicht, daß bei Krebserkrankungen wenigstens zur Unterstützung auch Heilpilze zum Einsatz kommen. Bei >Tommis Frau< findet das statt, meine Mutter nutzt ebenfalls Heilpilze zur zusätzlichen Unterstützung. Jeweils in Absprache mit den behandelnden Ärzten.
    Funktioniert leider nicht immer, nicht alle Ärzte sind bereit, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Darum auch der Hinweis auf eine parallele Naturheilkundliche Betreuung (Heilpraktiker). Doch auch da gibt es solche und solche, manche sind richtig gut und manche agieren doch eher auf dem geistigen Niveau gewisser Regierungschefs großer Nationen. Ist also auch nicht anders als bei den Schulmedizinern.
    Aber nachfragen und reden schadet ja erstmal nicht. Das könnte wichtig sein, denke ich.



    LG, Pablo.

  • Lieber Peter,
     
    mit Pilzen kann ich leider nicht helfen, da ich selbst betroffen bin (aber nicht Bauchspeicheldrüsenkrebs) und sie mir immer nur knapp reichen. Ich trinke seit ca. 1,5 Jahren zur Unterstützung Birkenporling- und Schmetterlingstrameten-Tee. Andere Pilze hab ich noch nicht probiert.
     
    Aber ich kann dir Links geben, die einige (zuverlässige und seriöse) Angaben enthalten, und zwar das Institut Biologische Krebsabwehr in Heidelberg. Es hat auch eine Hotline und man kann da anrufen, wenn man Fragen hat. Bei Lebermetastasen hat man mit lokaler Tiefenhyperthermie gute Ergebnisse erzielt, siehe auch die weiteren Infos zu Bauchspeicheldrüsenkrebs.


    Es ist schwierig bis unmöglich, einen Arzt zu finden, der offen für verschiedene alternative Therapien ist und nicht nur –žsein Süppchen" kocht. Selbst Nicht-Schulmediziner –žschwören–œ nur auf ihren Bereich und lehnen andere Alternativen ab. Davon kann ich ein Lied singen. Man bleibt also leider meist auf sich allein gestellt und muss selbst entscheiden, was man macht.


    Hier die Links (falls noch nicht bekannt):
    http://www.biokrebs.de/krebsarten/bauchspeicheldruesenkrebs (auf der Seite unten auch das PDF anklicken mit weiteren Infos)
    http://www.biokrebs.de/therapien/immunsystem/heilpilze
    http://www.biokrebs.de/images/…rapie_Infos/Heilpilze.pdf.
     
    Ich drücke dem Fori ganz fest die Daumen; er kann sich gern bei mir per PN melden, wenn er mag.
     
    Liebe Grüßle
    Heide

    Liebe Grüßle

    Heide



    ________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81 - 10 APR 2020 = 71 - 1 Heilige Gral = 70 + 5 GnuspaGnolm = 75

  • Hallo, Peter,


    ein Glasl Klapperschwamm könnte ich gerne anbieten,
    musst mir dann halt per PN Deine Adresse zukommen lassen.


    Folgende Pages könnten noch interessant sein:


    http://www.gfvs.ch Gesellschaft für Vitalpilzkunde Schweiz
    www. vitalpilze.de Gesellschaft für Vitalpilzkunde e.V. Deutschland


    Gruß
    Peter

  • Hallo lieber Peter,
    ich könnte dir auch eine Packung BiPo schicken, wenn Du magst. Ich habe auch noch getrocknete Schmetterlingstrameten-Schnitzel.

    ==19


    Zauberhafte winterliche Grüße von Angela


    Lass keinen Tag vergehen,
    ohne einen kleinen
    Glücksmoment

    erhascht zu haben.


    95 Pilzchips


    Stand Januar 2022 = 67 + Chipse vom APR: 5 letzter Platz + 3 Sonderchipse Urkundenbau + 3 Chipse Kreativ-Phalschlösung für 19B + 3 Chipse Segmentwette
    + 5 Chipse Dankes Boni



  • Hallo liebe Fories,


    vielen Dank für eure Meinungen, Tipps und Links.


    Und das Angebot, den einen oder anderen Heilpilz kostenfrei zu schicken. Nicht an mich, direkt an unseren Pilzfreund. ---> PN


    Ganoderma lucidum habe ich voriges Jahr zum ersten mal angetroffen, die FK waren überstanden. Der Chaga ist auf die Reise gegangen, G. l. bestenfalls im Sommer/Herbst.


    Niemanden aus diesem Forum kenne ich persönlich, ein wenig ans Herz gewachsen seid's mir alle,


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Es wäre aber halt gut zu wissen, welche Pilze denn nun getestet werden sollen, und vielleicht dann auch etwas Absprache hier, nicht, daß dann vielleicht eine Tonne Bipo eingeht, obwohl Bipo vielleicht gar nicht benötigt wird.

  • Niemanden aus diesem Forum kenne ich persönlich, ein wenig ans Herz gewachsen seid's mir alle,


    Öhrling ?


    LG, Markus

  • 'n Abend,


    den PiBo Vorrat hat er noch für ein Jahr vorrätig.


    @ Markus,


    der Patient ist einer, den ich nur aus dieser virtuellen Welt kenne. So wie euch alle. Ausnahmen bestätigen die Regeln,
    Oehling, er is mei Mentor, den kenne ich virtuell & real. Und dem geht's guat.


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


  • Wir waren gestern wieder mal im Wald,


    Und haben dann mal nach Schmetterlingstrameten Ausschau gehalten.


    Eine Handvoll in guter Qualität haben wir gefunden- Schicken?


    Oder hat da jemand mehr?


    Wenn an einer Handvoll Interesse besteht, bitte um Mitteilung (keine Ahnuing , wie viel man da braucht, weil noch nicht mit beschäftigt)- wird aber gerne verschickt.


    (Ich schreibe hier im Hauptthread nicht um mich zu profilieren, sondern um den Bedarf klarzukriegen (oder auch unsinnvolle Angebote))

  • Hallo,


    vorweg gleich einmal ein großes Danke, dass ihr Euch zu diesem Thema einbringt.


    Welcher der Heil/- Vitalpilze helfen könnte, ich weiß es nicht. Meine Frau hat mit den Schmetterlingstrameten ihre alljährlich wiederkehrende Seitenstrang-Angina erfogreich "behandelt", die ist weg. Hin und wieder hat sie etwas vom Chaga und den Judasohren dazu gegeben.


    Wer etwas schicken will/kann bekommt per PN die Adresse. Ich meine, unser Patient wird sich über jede Sendung freuen, eine seelischer Unterstützung ist es bestimmt.


    Eine Pilzinfektion hat sich eingestellt, die Chemotherapie fährt anscheinend die Immunabwehr herunter. Dazu die starken Schmerzmittel; trotzdem hat er seinen Humor nicht verloren, wenn es ihm zwischendurch ein wenig besser geht und er schreiben kann.


    Wir können ihm ein Lächeln auf die Lippen zaubern, mit unseren kleinen Päckchen,


    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


  • Hallo meine Lieben Pilzfreundinnen und Pilzfreunde,
    Hallo Peter,


    Peter bei Dir habe ich mich schon per Mail bedankt,
    Danke an dieser Stelle für Deinen Beitrag, es sind hier
    Trockenpilze angekommen, mehr dazu später.


    Auch den "Spendern" mein herzlicher Dank, auch dafür dass ein Stück Eurer Heimat
    an der begleitenden Unterstützung zur begonnenen Therapie dabei sein darf.
    Ein Stück meiner Heimat will zu Euch und wird die nächsten 8-14 Tage eintreffen.


    Auch Danke für die aufmunternden Worte und wertvollen Tips
    Ich war sehr gerührt und habe mich riesig gefreut.


    Mit Trockenpilzen bin ich nun für Monate versorgt, lediglich die Schmetterlingstramete,
    die wird nicht so lange halten.


    So, nun wollt Ihr bestimmt wissen, wie ich mich im Kampf gegen diese
    wiederlichen Zellen lt. Stand heute aufgerüstet habe:


    Hier sind Informationen über Pilze drinnen, den einen kennt jeder
    auf jeden Fall für Jeden Pilz- und auch Vitalpilzfreund sehr informativ sein wird


    VLG
    Helmut


    --> Das ist meine Mail von heute an den Peter


    Wir waren heute bei einem Spezialisten, Privatarzt musst selbst zahlen,


    welcher seit Jahren mit der Bekämpfung von Tumoren zu tun hat, auch manche Politikerfrauen sind dort.


    Neben der Chemo-Therapie ( die er auch etw. umgemodelt hat )
    Nehme ich noch, halt Dich mal gut fest, diesen Pilz kennst Du auch


    -- Allerdings nur einen Bestimmten Wirkstoff aus dem Pilz:


    http://tumor-therapie.info/html/grundlagen.html


    http://tumor-therapie.info/html/amanita_phalloides.html


    --> Weiterhin eine Kur mit Misteln ( die auf Tanne wachsen )


    ---------------------------------------------------


    Tja und dann habe ich nun gegen die Schmerzen und auch mit begleitender Wirkung: Cannabis-Öl (nun endlich legal)


    Weiterhin werden immer wieder diese "Kampfmittel" zum Nahkampf gegen die Krebszellen
    eigesetzt


    Ringelblumen Tee


    selbstgemachte Kapseln mit Kurkuma-Pulver


    Grüne Papaya


    Noch ein Präparat aus einem weiteren Pilz -- mal genau lesen-:
    http://www.mykotherapien.com/Vitalpilze/agaricus.asp



    ANMERKUNG: Birkenporling, Schmetterlingstramete, Klapperschwamm und Chaga
    na und eben die Pilze von Dir und der lieben Forianer .





    Diese Tumorzellen haben mich heimtückisch befallen, nun schiesst bauernhelmi aus allen Rohren brutal zurück.


    Morgen Früh geh ´ts für 3 Tage zur Chemo Nr. 2


    Und dann melde ich moch mal wieder.


    Herzlichen Dank nochmals und liebe Grüsse an das Forum.

  • Hallo Helmi,


    ich drücke ganz fest die Daumen mit.


    Wir haben tagsüber nun zweistellige Temperaturen. Ordentlich geregnet hat es auch.
    Da sollten Schmetterlinge zu finden sein. Schick mir mal deine Adresse.


    Grüner Papayasalat :P , ordentlich scharf mit Chili, ist auch was für den Gaumen (wer es verträgt) und
    absolut gesund. Bei uns sind sie leider nur schwer zu beschaffen. In der Regel als Flugpapaya beim Asiaten oder beim Türken zu bekommen. Leider sind sie nicht ganz billig.


    Glück auf ! Niemals den Mut verlieren und kämpfen.


    Liebe Grüße,
    Markus