Beiträge von Uwe58

    Hallo

    Heute bei einem Spaziergang an einem schon länger abgestorbenem Laubbaum. Groß wie Schmetterlingstrameten aber deutlich anders.


    Sehr fest angewachsen, sehr hart und fest und innen weiß. Durch Wind und Sonne sehr trocken.

    Oberseite zoniert und sehr feinsamtig.


    Die Poren sind sehr klein und ohne Lupe nicht erkennbar


    Hier ein paar Poren in Vergrößerung

    Hallo

    Ja, einige Vorschläge sind sehr interessant. Danke dafür! Aber der Pilz ist schon alt und ich glaube, eine makroskopische Bestimmung ist kaum sicher möglich. Für mich war diese Struktur auf dem Holz das eigentlich interessante.

    Hallo

    Vor ein paar Tagen entdeckte ich Trameten an altem liegendem Laubholz.

    Alt, zäh und biegsam.


    Unterseite


    Blick in`s Innere


    Aber was ist das auf dem ersten Bild. Ich habe es etwas vergrößert. Links die Trameten von Oben, rechts das Weiße, eine Abbruchstelle. Darüber und dazwischen eine seltsame Struktur. Was kann das sein, etwas pilzliches?

    Hallo Gerold

    Nur schwarze Ränder können auch ein Zeichen für sehr alte Ohren sein. Irgendwann wandern die Ohren in die ewigen Jagdgründe ...

    Ohren sind in Ordnung, wenn man die in Wasser legt und dann müssen die wieder wie junge Fruchtkörper werden. Auch die Ränder!

    Hallo

    Normalerweise schaue ich mir keine weißen Schichten auf Bäumen an. Aber ich mußte im Wald eine Gruppe Frauen überholen lassen. Das Geschnatter hält ja keiner aus. Also den Weißen Pilz bewundert. Der war ganz interessant. Oberfläche wie ein Anti - Rutsch - Gummi! Läßt sich leicht von der Kiefer lösen und ist bröckelig.. Bei so etwas habe ich Null Ahnung!


    Hallo

    Der Erste sieht doch eher striegelig aus!


    Der Zweite ist vermutlich ein Zitterling.


    Der Dritte ist ein Spaltblättling. Daran riecht man aber nicht unbedingt!

    Holz dürfte das nicht sein da drunter geht die Abwasserleitung glaube ich lang. Ich werde morgen mal die Wand auf klopfen. Außen ist es nicht erdetage sondern höher.

    Hallo

    Doch, da ist organisches Material. Steine und Zement mag der Pilz bestimmt nicht. Du schreibst von einer Heizung, daß es warm ist. Wenn Feuchtigkeit und Wärmen vorhanden sind, gedeihen Pilze meist viel besser. Bei Wärme ohne Feuchtigkeit wäre dort kein Pilz. Das Myzel kann auch in Mauerwerksrisse kriechen, bis sich irgendwo eine günstige Stelle für die Fruchtkörper findet. Das heisst, das Holz oder organische Material kann auch etwas weiter entfernt sein. Wichtig ist jetzt den Feuchtigkeitsschaden beheben, bevor Schimmelpilze wachsen. Dann wird es gefährlich.

    Hallo

    Zuerst würde ich mal die Luftfeuchtigkeit messen. Eventuell reicht schon etwas mehr Heizen und Stoßlüften. Verschimmelte Möbel entfernen. Verschimmelte Wände behandeln/ersetzen. Wasserleckstellen und Kältebrücken suchen. Das wäre mein "Fahrplan"!

    Das Thema ist sehr beladen, dennoch muss die Frage erlaubt sein, wie es tausende von Jahren möglich war, Schafhaltung zu betreiben.

    Hallo

    Da muß man auch die Frage stellen, wie dicht war das Land damals besiedelt. In der heutigen Zeit wird es nur noch Konflikte geben. Wölfe sollen doch schnell lernen. Wo der Mensch ist, da gibt es auch "Futter" (z.B. Schafe)!

    Ich bin froh, das es auf Rügen keine Wölfe gibt und die Schafe in ruhe die Wiesen und Deiche pflegen können.

    Ich schätze das ist ein echter Nerdpilz.

    Hallo

    Was ist ein Nerdpilz?

    Hallo Uwe, na so was wie ein in Bezug auf Pilze verballhornter Nerd. Guckst Du hier: Nerd – Wikipedia

    Muß ich wahrscheinlich nicht verstehen, was Pilze mit Nerd zu tun haben.

    (Zitat aus Wikipedia) Nerd [nɜːd] (engl. modern für „Computerfreak“; ursprünglich für „Sonderling“) ist eine Bezeichnung für an Spezialinteressen hängende Menschen mit sozialen Defiziten.

    Hallo

    Heute auf Eiche gesehen, äußerlich ein Goldgelber Zitterling.


    Dann auf dem gleichen Ast ganz junge Schichtpilze, ich denke an Striegelige.

    Dann würde doch statt Goldgelber Zitterling viel besser Gelber Schichtpilz-Zitterling (Tremella aurantia) passen? Oder verwechsel ich da etwas?

    kann er im Mischwald?


    Ich sehe gerade ein Nadelzweiglein am Bildrand liegen. Und Nadeln sehe ich ja auch. Also muß es mindestens ein Mischwald gewesen sein. Diese Übergänge von einem zum anderen Wald.

    Kann sein, aber auch nicht. Da könnte einer eine (geklaute) Weihnachtsfichte vorbei getragen haben. Ein Zweiglein ist abgebrochen ......................

    Hallo

    Danke für eure Informationen. :thumbup: Wenn der Pilz nicht makroskopisch bestimmbar ist, bleibt es bei einer Erdzunge!