Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k aufgerufen und enthält 49 Antworten

letzter Beitrag von kruenta am

Das schöne open end Schleimpilz-Bilderbuch

  • Hallo zusammen,


    ein bisschen hat mich Ulla mit ihrer Begeisterung für Schleimpilze angesteckt. Wahrscheinlich geht es nicht nur mir so, mich jedenfalls haben vor allem die großartigen Fotos dieser vielgestaltigen und faszinierenden Lebewesen bezaubert.


    Ich würde es schön finden, wenn wir hier einen Thread mit schöne Fotos von Schleimpilzen aufmachen würden und so vielleicht den einen oder die andere motivieren könnten, sich intensiver mit diesen Geschöpfen zu befassen. Das soll wohlgemerkt kein wissenschaftlicher Beitrag sein, sondern vielmehr ein Werbeblock für Schleimpilze, bei dem die Bilder für sich sprechen. Namen sind natürlich immer willkommen, aber kein Muss.


    Ich mach mal den Anfang:


    Schleimpilze mit Ausblick: vermutlich Stemonitis


    Lachsrote Stecknadelköpfchen - vermutlich Trichia

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo,

    Ja , immer wieder faszinierend.

    Dieses gestielte Himbeereis fotografierte ich letzte Woche.

    Leider ging mir die Tiefenschärfe flöten , merkte ich erst zu Hause.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hi.


    Schöne Idee, auch wenn ich gar keine Ahnung von Schleimpilzen habe.


    Der hier hat sich als echter Pilz getarnt - was es ist weiß ich nicht genau, ich könnte mir aber eine Lohblüte vorstellen.

    Edit: Ulla hat geholfen - es ist Fuligo septica var. candida.





    Und den hier fand ich damals auch ganz hübsch:

    Edit: Laut Ulla evtl. Physarum cinereum.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

    Einmal editiert, zuletzt von Schupfnudel ()

  • Hallo Claudia!

    Eine top Idee! Auch mich hat Ullas Vortrag noch mal angeregt, mein Fotoarchiv zu durchsuchen.

    Das erste Foto, das ich fand war dieses. Aber ich schaue später noch mal genauer. :)













    Hier sieht man sogar das Plasmodium. :)

  • Hallo Ihr Schleimies,


    dann möchte ich hier auch einen Beitrag leisten 4 Fotos von Comatricha nigra - innerhalb von 11 Stunden aufgenommen. Viel Freude daran!

    Timm

    Selber Oberschleimi Timm! Geniale Fotoserie!


    Ein paar hab ich auch noch, aber die reichen natürlich nicht ansatzweise an deine Fotos heran:


    1 Enteridium lycoperdon - Stäublings-Schleimpilz


    1b


    2. Ganz bestimmt der Wurzelbürsten-Schleimpilz


    3. vermutlich Stemonitis


    4. Fuligo septica mit Ausblick


    5. Vermutlich auch Fuligo


    6. vielleicht eine Trichia


    7. im Übergang

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

    2 Mal editiert, zuletzt von Wutzi ()

  • Dann steuere ich hier für's Erste mal zwei Bilder der Gelben Lohblüte bei:




    Viele Grüße

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

  • Wutzi

    Hat den Titel des Themas von „Mein schönes open end Schleimpilz-Bilderbuch“ zu „Das schöne open end Schleimpilz-Bilderbuch“ geändert.
  • Moin Wutzi,

    tolle Idee! Da mach ich doch gleich mit! Habe mir von Mittwoch gemerkt, daß man auf zersetzendem Holz und in der Laubschicht nach Schleimis suchen soll.

    Das hat prompt geklappt, habe eben gerade mal 5min im Garten gereuselt, und gleich einige Schleimer aufgespürt. Die Fotos sind, gelinde gesagt, sch...., und sie werden sich wahrscheinlich jeglichem vernünftigen Bestimmungsversuch entziehen, aber ich wollte sie trotzdem zeigen. Einfach, weil es wirklich toll ist, sowas ziemlich leicht und innerhalb von Minuten im eigenen Garten zu finden, wenn man nur richtig hinschaut! Was wird man da erst finden, wenn man sich viel Zeit nimmt!?!

    Vllt. erbarmt sich ja nachher mal Mr. Grüni und macht für mich noch ein paar bessere Fotos.


    Bilder 1-4: eine verrottete Holzscheibe wies eine große Kolonie eines Schleimis auf, dessen FK büschelig wachsen, und anscheinend schon ziemlich ausgereift sind, da die kleinen "Schaumstoffkeulen" schon herausgekommen sind.

    1.


    2.


    3.


    4. Hier sieht man (im unteren Teil des Bildes) noch - oder schon - den Schleim. Ob es die Schleimform dieses Schleimpilzes ist, oder mir da noch eine weitere Spezies untergekommen ist, weiß ich allerdings nicht.


    Bilder 5+6: Zwei junge Blutmilchpilzchen, am selben Holzstück. Die schwärzlichen abgestorbenen Pinöpel rechts daneben könnten die FK einer anderen Schleimpilzart, oder vllt auch eines "echten" Pilzes sein. Habe leider erst am Computer gesehen, daß diese auf dem Holz waren, daher nicht näher fotografiert.

    5.


    6.


    7. Anderes Holzstück, einen weiteren Schleimi gefunden! Dieser hat eine eher polsterförmige Erscheinung.


    8. ...uuuund noch einen! Da war es sehr dunkel und schlecht zugänglich, daher kein näheres Foto. Vom Augenschein her kann ich aber sagen, daß es ebenfalls kleine, weiße, längliche "Keulchen" waren.


    Bei Gelegenheit werde ich mal alte Schleimifunde herauskramen und zeigen. Auch von diesen sind alle Funde bis auf 1-2 aus meinem Garten.

    Gnolmige Gnüße,

    Gnüni/Kagni ==11


    102 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel -15 Einsatz APR 2021 =102)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Sooooo....ich konnte Mr. Grüni dafür gewinnen, aus der Kamera noch ein bißchen was rauszukitzeln und meinen Schleimi-Holzklotz nochmal vor die Linse zu nehmen. Einiges wurde nun viel besser sichtbar, zB auch die "schwarzen Pinöpel", die sich nun definitiv als Schleimpilze erwiesen haben. Was aber auch klar wurde, sind die Grenzen unserer Kamera. Mehr an Auflösung geht halt net, und trotz diverser Menüsuchereien, Stativbenutzung und Selbstauslöser, um nicht zu wackeln, wird es irgendwann grisselig.

    Aber ich zeig euch mal, was dabei rausgekommen ist:


    Bilder 1+2: Die weißen "Würmchen" oder "Keulchen" von meinen Bildern oben, besser fotografiert - aber Weiß ist schwierig! Besonders schön sieht man im Vordergrund das "Schleimstadium".

    1.


    2. Man beachte den kleinen Bewohner, der sich schleunigst wieder in sein Loch zurückbegab!


    3. Die Blutmilchpilze im Ministadium zeigen eine erkennbare Noppen-Struktur...Mr. Grüni meinte, er habe wohl besonders dicke Coronaviren entdeckt...:gzwinkern:


    Bilder 4-7: Die "schwarzen Pinöpel", die mit bloßem Auge bzw. auf meinen ersten, unscharfen Fotos nicht richtig zu erkennen waren, zeigen hier deutlich, daß sie FK eines Schleimis sind! (Wenn man auch keine Details erkennen kann) Im Vordergrund sieht man auch bei dieser Art Reste des Plasmodiums; es sieht etwas aus wie flüssiger Teer.

    4.


    5.


    6.


    7.


    Bilder 8+9: Auf dem Holzklotz tummelten sich außer den verschiedenen Schleimpilzen auch noch etliche Arten von echten Pilzen, zB hier der weiße Belag, und diese gelben Knöpfchen. Könnte das eine Orbilia sein?

    8.


    9.


    Wirklich faszinierend, was ein Stück verrottendes Holz so alles beherbergt...was würde man erst mit einem Mikroskop alles finden!?!

    Gnolmige Gnüße,

    Gnüni/Kagni ==11


    102 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel -15 Einsatz APR 2021 =102)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hier noch ein Bild meines Lieblings-Schleimers: Lachsfarbener Schleimpilz (Tubifera ferruginosa)



    Viele Grüße

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:


  • Da kann ich auch was beitragen, fragt mich nicht nach der Art.

    Schleim Schleim Schleim

    Hallo,

    Deine Schleimis sind schon was besseres.

    Beide sind zwar noch unreif, aber man erkennt sie in diesem Fall schon.

    Der erste ist Diachea leucopodia und der zweite Physarum psittacinum. Die erste Art kommt auf krautigen Teilen im Sommer vor, während Physarum psittacinum auf Holz vorkommt, auch jetzt im Frühsommer.

    LG Ulla

  • Bilder 4-7: Die "schwarzen Pinöpel", die mit bloßem Auge bzw. auf meinen ersten, unscharfen Fotos nicht richtig zu erkennen waren, zeigen hier deutlich, daß sie FK eines Schleimis sind! (Wenn man auch keine Details erkennen kann) Im Vordergrund sieht man auch bei dieser Art Reste des Plasmodiums; es sieht etwas aus wie flüssiger Teer.

    Sooooo....ich konnte Mr. Grüni dafür gewinnen, aus der Kamera noch ein bißchen was rauszukitzeln und meinen Schleimi-Holzklotz nochmal vor die Linse zu nehmen. Einiges wurde nun viel besser sichtbar, zB auch die "schwarzen Pinöpel", die sich nun definitiv als Schleimpilze erwiesen haben. Was aber auch klar wurde, sind die Grenzen unserer Kamera. Mehr an Auflösung geht halt net, und trotz diverser Menüsuchereien, Stativbenutzung und Selbstauslöser, um nicht zu wackeln, wird es irgendwann grisselig.

    Aber ich zeig euch mal, was dabei rausgekommen ist:

    Liebe Grüni,
    die "schwarzen Pinöpel" sind vielleicht was "besseres". Leider sieht man es im Foto nicht so richtig. Es könnten Schleimis aus der Gattung Cribraria sein. Kannst Du eventuell die Fruchtkörper ernten (dann an der Luft langsam trocknen, danach in eine Streichholzschachtel einkleben). Wenn Du sie mir dann schicken könntest, würde ich versuchen die Art rauszubekommen, wenn Du möchtest.

    Dann melde Dich.

    LG Ulla

  • Hallo Ulla, ==Gnolm16

    kann ich gerne machen, das wäre toll, denn bessere Fotos kriegen wir nicht hin. Ich werde versuchen, sie zu ernten. Wie kann ich das mit dem Substrat machen, das ist ja Holz? Da müßte ich das Stück mit den Schleimis irgendwie abschnitzen...

    Done! Habe ein paar Bröckchen Holz mit den Schleimis drauf geerntet. Die Stückchen sind aber ziemlich klein, das größte vllt. 1cm lang.

    Das Tolle: Die, die gestern noch Schleim waren (der wie Teer aussah), haben heute auch Köpfchen gebildet! Es ist echt der Hammer, faszinierend ohne Ende...

    Wie lang muß das trocknen? Ich hoffe nur, daß mir das keiner bis dahin umschmeißt oder aus Versehen wegwischt oder so...habe ein Schildchen drangeschrieben.

    Gnolmige Gnüße,

    Gnüni/Kagni ==11


    102 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel -15 Einsatz APR 2021 =102)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Ein Schleimpilz an vertrocknetem Moos. Wie hieß der noch gleich?:gkopfkratz:



    Viele Grüße

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

  • Hallo Wolfgang,

    sieht sehr nach Didymium melanospermum aus.

    Wächst gern im Nadelwald an Moospolstern wie auf Deinem Foto.

    LG Ulla

  • Ich danke dir!

    VG

    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

  • Hallo


    Der erinnert mich an den, welchen ich letztes Jahr mal finden konnte.



    LG Matthias

    98 PC vorm APR

    - 10 PC Startgebühr

    = 88 Pilzchips



    Ohne den Pilz selbst in der Hand gehabt zu haben, ist eine 100%ige Bestimmung nie möglich. Keine Verzehrfreigabe übers Internet. Die gibt es nur beim Pilzsachverständigen/-berater/-kontrolleur vor Ort.

  • Hallo,

    Von heute , schlecht gestackt mit Halo.

    Dafür kommt von links ein Untier - war mit blossem Auge nicht zu sehen.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.