KaMaMa Mikrokosmonauten-Padavan

  • Männlich
  • 55
  • aus Neckarwestheim
  • Mitglied seit 15. März 2021
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
421
Karteneintrag
ja
Erhaltene Likes
93
Punkte
2.628
Profil-Aufrufe
616
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Mensch Anton,
    bei dem Habitat soltest du nach Moosbecherlingen suchen, besonders in den kleinen Moospolstern rechts oben auf den dünneren Zweigen , die sehen evtl. nach Orthotrichum affine aus.

    Grüße
    Felli
  • KaMaMa

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilz-Initiale verfasst.
    Beitrag
    Hallo Pablo,

    ja, ohne Mikroskop ist hier wieder gar nichts zu wollen.
    Am besten immer voll ausgebildete Fruchtkörper zur Bestimmung nehmen. Bei den jungen sind die makroskopischen Gemeinsamkeiten größer als die trennenden Merkmale.

    Es war nur ja nur ein…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Servus,
    Seit 1nem Monat hab ich Rehköttel in Kultur, und nach dem ein paar Tintlinge versucht haben zu wachsen --> hat nicht geklappt, tat sich ausser Sporormiella australis eigentlich nichts.
    Doch heute gab es was Außergewöhnliches für mich.
    Soweit ich das…
  • Hallo zusammen,

    folgenden Fund von heute habe ich als Ascocoryne cylichnium bestimmt.

    An altem Buchenstumpf, becherförmig, gallertig, kräftige lilaliche Farben:




    Sporen bis 28x5µm, spindelförmig, ausschließlich mit kleinen Tropfen und ausgewachsen auch…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Vielen Dank für eure Antworten und Willkommensgrüße :)
    Mich hat dieser Pilz den ganzen Tag nicht losgelassen. Bin zwischenzeitlich nochmal hin, nachdem ich ich den Fund mit allmöglichen Bildern Online verglichen habe und mir die gelben/goldenen Stellen…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Liebe Schleimpilzfreund:innen,

    Mitte Dezember fanden wir diese schönen Schleimpilze. Ich habe sie erst als unreif und damit unbestimmbar abgelegt. Nun habe ich ein bisschen gelesen und finde, es könnte vielleicht Bahamia utricularis sein, auf Grund der…
  • KaMaMa

    Hat eine Antwort im Thema Rätselhafter Miniatur-Seitling = Hohenbuehelia spec verfasst.
    Beitrag
    Hallo Wolfgang P.

    ich war heute vor Ort, um nach weiteren, eventuell größeren Fruchtkörpern von Hohenbuellia Ausschau zu halten.

    Leider:
    In der vergangenen Woche waren die Waldarbeiter fleißig und haben dort viele Bäume (vornehmlich große Eichen und…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo!


    Ich glaub an die "Heilwirkung" von Heilpilzen ungefähr in dem Umfang wie an die Wirkung von Heilpflanzen. Also unterstützt die Gesundung oder mildert die Krankheit ab.


    Ab und an frag ich bei den "Fanatikern" der Heilpilze mal nach, warum es immer
  • KaMaMa

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilz-Initiale verfasst.
    Beitrag
    Hallo Björn,

    vielen Dank für deine erläuternde Antwort!
    Mit der schwarzen Oberfläche hast Du natürlich Recht, da muss es vielerlei mögliche Ursachen geben!
    Zumindest in Bild 6 darf ich aber doch zurecht kleine B.adustae um die große herum vermuten, oder?

    Ich…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo, Martin!

    Ich finde eher nicht, daß das nach dem Initialstadium der Fruchtkörper von Bjerkandera adusta aussieht.
    Eher erinnert mich das an Anamorphen, zB von diversen Kohlenbeeren und anderen Pyrenomyceten, die sich gerne mal so oder so ähnlich…
  • KaMaMa

    Hat das Thema Rindenpilz-Initiale gestartet.
    Thema
    Hallo miteinander!

    Letztes Wochenende fiel mein Blick beim Spazieren im Wald auf einen am Wegesrand liegenden, entrindeten, schwarzen Ast, woran interessante, kleine Pilze zu erkennen waren (Bild1).
    Vielleicht sind es nur unbestimmbare Jungstadien von…
  • KaMaMa

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilze verfasst.
    Beitrag
    Hallo Günther,

    zur Sichtbarmachung der Gloeozystiden (GZ) reicht Kresylblau (KB) also vermutlich aus!

    Björn hat aber recht, wenn er darauf hinweist, man muss die SV-Reaktion beobachten, wenn der Schlüssel das so verlangt;
    dann führt zur Artbestimmung via…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo zusammen,

    am Dienstag bin ich mal wieder auf einer kleinen Runde in der Rheinaue Walsum unterwegs gewesen und konnte dabei einige Pilze einsammeln.

    1. In Walsum selber wuchsen einige Ginkgos am Straßenrand (interessanterweise weibliche Pflanzen, die…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo Martin,

    zum Färben der Gloeozystiden mit Kresylblau habe ich einen Hinweis gefunden in Z - Mykopedia.
    Demnach "Mit Kresylblau färbt sich der Inhalt tiefblau, während die Wände blass violett werden."
    Ausprobiert habe ich es nicht.

    Grüße
    Günter
  • KaMaMa

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilze verfasst.
    Beitrag
    Hallo Ingo & Björn!

    Danke für die Bestätigung meines leisen Verdachtes!

    Übrigens wegen Sulfovannilin zum Einfärben der Goeozystidien:
    Kann es sein, dass auch Kresylblau zum Einfärben der Goeozystidien funktioniert?
    Das habe ich zwar auch nicht, aber es…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo KaMaMa!
    (Zitat von KaMaMa)

    Ja, die rot markierten im vorletzten Bild, das sind sie.
    Der Inhalt müsste spätestens mit KOH körnig sein, kannst ja mal testen.
    Peniophora incarnata - Mikrobilder


    VG Ingo W
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo Martin,

    ja, diese langen Zellen mit lichtbrechendem Inhalt sind die Gloeozystiden. Ich denke, daß das am Ende dann alles auf Peniophora incarnata hinauslaufen wird.

    Björn
  • KaMaMa

    Hat eine Antwort im Thema Rindenpilze verfasst.
    Beitrag
    Hallo,

    der Sporenabwurf war jetzt erfolgreich und viele reife, avertrocknete Sporen liegen vor.
    Ich musste habe in Wasser quellen lassen, beobachtete aber viele Sporen mit Vakuolen (?), weshalb ich noch ein Tröpfchen Lugol zusetzte - das soll ja erlaubt…
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Auf altem Gams-Dung zeigen sich etliche weißliche Apothezien. Die Losung, die schon am Zerfallen ist, hatte ich bereits im September am Predigtstuhl/BGL auf ca. 1500m Höhe eingesammelt. Die Fruchtkörper sind bis etwa 1 mm groß und haben einen
  • KaMaMa

    Like (Beitrag)
    Hallo Nobi, aah ich wusste doch dass ich diese Sporen schon mal gesehen habe letztes Jahr.. makroskopisch hätte ich den ausgeschlossen: die letztjährigen Funde waren lang gestielt, groß und sehr festfleischig - jetzt quasi das komplette Gegenteil.…