Hallo, Besucher der Thread wurde 3,7k aufgerufen und enthält 53 Antworten

letzter Beitrag von AndreF am

Ein Prachtexemplar vom Chaga Pilz.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    dieses Prachtstück von einem Schiefen Schillerporling habe ich Heute gefunden.

    In meinen Augen ist es ein richtiges Vorzeigeexemplar.

    Ich dachte mir, den muss ich hier unbedingt vorstellen.

    Leider in gut 10 m Höhe, da reicht auch ein langer Stecken oder Leiter nicht ra, aber ich habe eine Idee.

    Und das werde ich am Nachmittag noch testen.

    Gruß André

  • AndreF

    Hat den Titel des Themas von „Ein Prachtexemplar vom Chage Pilz.“ zu „Ein Prachtexemplar vom Chaga Pilz.“ geändert.
  • Hallo André!

    10 Meter ist wirklich sehr hoch... ich bin gespannt. wir Du daran kommen wirst. :)


    Verzeih, wenn ich Dein Foto bearbeitet habe, aber das Bild sprach mich sofort als Drache an...

    Wenn unerwünscht, sag bescheid, dann lösche ich den Beitrag wieder.



  • Hallo Tuppi,

    um himmels Willen, bloß nicht die Bilder löschen!

    Du glaubst gar nicht was ich hier gerade sitze und mir einen abgrinse.

    Das hast du wirklich super gemacht, die Bilder sehen Klasse aus.

    Da es mein Pilz ist werde ich mir die Bilder sogar runterladen in der Familie zeigen.

    Ich grinse übrigens immer noch.

    Gruß André

  • Klasse Tuppi,


    vor allem das obere Bild, das ohne die Zähne. Da kommt das Rot so schön durch, das die Glut anzeigt. Viel geheimnisvoller und lebendiger. Das untere sieht für mich mehr nach Plastikspielzeug aus ;-).


    Super Idee!


    Liebe Grüße,

    Christoph

  • Hallo alle zusammen,

    ich komme gerade von meinem Ernteversuch zurück.

    Zugegeben, ich bin kläglich gescheitert, er hat sich mir erfolgreich widersetzt.

    Er ist auch nicht 10 sondern etwa (nur) 7 Meter hoch.

    Da sehe ich nur zwei Möglichkeiten ran zu kommen.

    Entweder man benutzt eine Motorkettensäge oder man kann fliegen.

    Die Kettensäge darf nicht benutzt werden und fliegen kann ich leider nicht.

    Da hilft nur auf einen Biber warten, der wohnt da nämlich in der Nähe, oder auf einen ordentlichen Sturm hoffen.

    Aber eine Frage drängt sich mir auf.

    Kann es sein das so ein Chaga Pilz, jetzt bei dem strengen Frost hart gefroren ist und sich daher aus Entfernung so schllecht (gar nicht) abmachen läßt?

    Hat da jemand Erfahrungen zu?

    Gruß André

  • Ahoj,


    ...da kann man mal sehen, was man so sehen kann...


    ...oder auch mit "Pilzauge" - hier "Hexenei"...


    LG

    Malone

  • Hallo André!

    Ich habe selbst noch keine Chaga gefunden, also auch noch keinen Ernteversuch hinter mir. Allerdings weiß ich aus verschiedenen Berichten anderer Foris, dass der Chaga, selbst wenn er sich in praktischer Arbeitshöhe befindet, sich gerne den Ernteversuchen widersetzt.

    Ich meine mich zu erinnern, dass jemand von Hammer und Meißel schrieb...


    Er ist also alles andere als einfach zu ernten.

  • Hallo Tuppie,

    seit der kurzen Zeit die ich diesen Pilz dank dieses Forums kenne, habe ich jetzt vier oder fünf Stück gefunden.

    Einen einzigen auf Brusthöhe konnte ich zu Leibe rücken, auch da habe ich mit einem sehr kurzen, sehr stabilen Messer nur kleinste Stücken ernten können.

    Hammer und Meißel oder ähnliches sind definitiv die richtigen Erntewerkzeuge.

    Das hatte mir Peter auch schon in eienm anderen Beitrag so mitgeteilt, ein passendes Werkzeug befindest sich auf dem Postweg zu mir.

    Das Hauptproblem ist in luftiger Höhe überhaupt an die Pilze ran zu kommen.

    Ich hatte bei dem Exemplar in diesem Beitrag nur gehofft, weil er so schön weilt vorguckt, das man ihn eventuell mit einer starken Schnur runterbrechen kann, denkste.

    Schon die Schur über den Pilz zu bekommen... na ja, gut das mich keiner beobachtet hat.

    Mal unten durch geworfen, mal stand ich auf der Schnur, dann blieb die Schnur im Gestrüpp auf der Erde hängen und, und und...

    Ein Seil in der passenden Länge hatte ich leider nicht.

    Nur weil er sich mir einmal erfolgreich widersetzt hat gebe ich noch lange nicht auf.

    Das Gute ist, der Pilz läuft nicht weg und ich habe Zeit.

    Es könnte nur sein das er noch größer wird, um so besser.

    Irgendwann einmal hole ich ihn mir.

    Gruß André

  • ==Gnolm7,


    besser könnte ich es nicht formulieren Christine, ach ....


    lgpeter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Aufgeben gehört nicht zu meinen Eigenschaften...


    Lieber Andrè,


    ich wette 17 Chips, dass dieser Fund kein Chaga ist. Nimmst die Wette an?


    :gklimper:


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

  • Moin Peter, sehr riskantes Wettangebot, erklärt aber die verbleibende Menge an Chips. Ich wette prinzipiell nicht und weiß auch gar nicht woher man die Chips bekommt. M.E. ein typischer I. obliquus. Eigentlich erstaunlich wie viele es von denen auch an jüngeren Bäumchen gibt, irgendwo müssen die Sporen doch herkommen ...

    LG, Bernd

  • Moin Peter, sehr riskantes Wettangebot, erklärt aber die verbleibende Menge an Chips. Ich wette prinzipiell nicht und weiß auch gar nicht woher man die Chips bekommt.

    Hallo Bernd,

    Lenkt zwar vom Thema ab , aber von den Chips bekommt jeder 100 Stück bei Anmeldung im Forum.

    Für die Verwaltung ist dann jeder selbst zuständig. Wir sind doch alle ehrlich..........

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Peter,

    vielen Dank für dein Wettangebot, aber ich lehne ab.

    Ich wette generell nicht und wenn es doch einmal die berühmte Ausnahme gibt, dann wette ich ohne Ensatz.

    Ich wollte auch schreiben das ich ja keinen Gegeneinsatz habe, aber der Norbert hats ja geschrieben, jeder bekommt 100 davon beim Einstieg.

    Auch wieder so eine neue Information die am Rande mit durchkommt.

    Was mich jetzt etwas stutzig macht ist, das so ein erfahrener Hase wie du, durch das Wettangebot doch Zweifel an meinem Fund anmeldet.

    Das ist für mich wiederum noch ein bisschen Ansporn mehr für den Pilz endlich in die Hände zu bekommen.

    Also: keine Wette, aber den Pilz werde ich mir schon noch holen. Dann stelle ich das Ergebnis hier auch vor.

    Selbst wenn es ein Reinfall werden sollte.

    Gruß André

  • Also ich würde folgendermaßen vorgehen.

    Im Angelladen ( oder im online-Handel) gibt es Stippen in verschiedenen Längen. Also so eine 6 oder 7m Stippe sollte reichen. Die billigsten kosten um die 30 €.

    An der Spitze ist meist eine kleine Schlaufe oder Öse angebracht. Dort eine reißfeste Kordel ziehen und in die Mitte der Kordel eine Zugsäge ( Drahtsäge) binden.

    Mit der Stipe kannst du dann die Konstruktion über den Chaga heben. Wenn du die Stippe dann vorsichtig wegnimmst hast du eine super Säge und ratsch, ratsch...ist der Chaga ab ohne das du einen Absturz riskierst.

    Ich hoffe, das ist nachvollziehbar.


    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo Frank,

    ja es ist nachvollziehbar.

    So ähnlich hatte ich es auch vor.

    Ich wollte die Säge an einer dünnen Schnur die ich vorher drüber werfe hochziehen.

    Aber die Idee mit der Stippe ist gut, habe ich sogar eine in der Garage.

    Vielleicht passt es, denn der Pilz ist geschätzt 7 vielleicht sind es auch 8 m hoch.

    Ich werde hinterher auf jeden Fall Bescheid geben.

    Gruß André

  • Der Pyromane in mir sagt:


    1) Voraussichtliche Einsammelstellen (siehe auch Punkt 5) mit geeigneter Folie auslegen.

    2) Richtig fetten Silvesterböller an Drohne befestigen und anzünden (ggf. Zündschnur so verlängern, dass genug Zeit zum Anflug bleibt, bevor der Böller schon während des Anflugs hochgeht und nutzlos nur die Drohne zerlegt).

    3) Drohne nach Art eines Kamikaze-Flugzeugs in den Pilz steuern.

    4) *BUMM* abwarten.

    5) Pilzteile auf vorbereiteter Auffangfolie einsammeln.

    6) Von eventuellen Böller- und Drohnenresten befreien.


    g:D :cool: :saint:

  • :grofl: Die Lösung gefällt mir! Sie scheint aus dem Drehbuch eines Zeichentrickfilms zu stammen...

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    117 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel =117)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Wenn das alles nix bringen sollte, kannst du dich ja mal erkundigen, ob es in deinem Bekanntenkreis einen professionellen Baumkletterer gibt.

    Wenn nicht, bleibt je nachdem, wo der Baum steht, sonst nur noch ein Hubwagen, die Feuerwehr oder ein abgerichtetes Eichhörnchen...

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    117 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel =117)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Grüni/Kagi,

    ein abgerichtetes Eichhörnchen ist einen Gedanken wert.

    Vorher hatte ich schon mal an einen Biber gedacht, der wäre greifbar weil er da vor Ort sein Unwesen treibt.

    Die Idee da rauf zu klettern hatte meine Frau auch schon.

    In früheren Jahren habe ich es regelmäßig bis in etwa 5 / 6 Meter Höhe selber gemacht.

    Man glaubt gar nicht wie das ist wenn man da oben angekommen ist.

    Von unten guckt man und das sieht weder hoch und völlig harmlos aus.

    Wenn man dann da oben ist, dann werden die Knie weich, es kommt einem extrem hoch und unsicher vor.

    Da ich keinen Baumkletterer kenne und es selber auch nicht mehr machen werde, bleibt nur den Test mit der Bandsäge an einem Seil abzuwarten.

    Leider ist mein Paket immer noch unterwegs.

    Es bleibt dabei: ICH WILL DEN PILZ HABEN!!!

    Gruß André

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.