Hallo, Besucher der Thread wurde 4,7k aufgerufen und enthält 23 Antworten

letzter Beitrag von Tuppie am

Jetzt bin ich doch versöhnt mit der Natur...

  • Hallo Ihr Lieben!

    Heute war einfach ein wirklich tolles Ausflugswetter. Also habe ich mich wieder auf mein Rentnerbike geschwungen und es ging ab in den Wald.


    Erwartet habe ich pilzlich eigentlich NICHTS, so wie ich es die letzten Monate immer vorfand. Umso erfreuter war ich, als ich die ersten Pilze sah. Und die Tour sollte mich noch mit diesem Pilzjahr versöhnen. Nicht, was die Mengen angeht. Aber seht selbst!


    01. Mit schönen Lichtspielen empfing mich der langsam bunt werdende Wald.



    02. Diese kleinen Stinker fand ich auf der Pferdekoppel am Waldrand. Der Knoblauchgeruch war gut wahrnehmbar, haute mich aber nicht so sehr um, wie bei den Exemplaren, die ich normalerweise finde. Knoblauchschwindling, nur welcher? Marasmius sp.





    03. Wunderbare (und auch unbewohntere als das gezeigte) Exemplare des Birkenporlings, Piptoporus betulinus wuchsen an diesem liegenden Birkenstamm



    04. Ich nenne sie Microlepioten, so wiiinzig waren diese Exemplare



    Da hatte irgendjemand irren Hunger auf Lamellen




    05. Ein Waldstück weiter gab es mal einen in Normalgröße



    06. Keine Ahnung, we das ist, aber der kleine stand da so schön in der Sonne mit seinen beiden Besuchern



    07. An manchen Stellen ist der Wald noch total grün. Es täuscht ein wenig über die irre Trockenheit hinweg



    08. Dieses kleine Moospolster lenkte meinen Blick auf sich



    09. Als ich diese Pilze sah, bin ich fast vom Rad gefallen! Ein Pilz, den ich schon immer mal "selbst" finden wollte, in meinem Wald. Buchen hat's hier schließlich genug! Und da stand er nun, der Buchenschleimrübling, in voller Pracht und einmal schon "drüber", mitten im schönsten Licht






    10. Direkt gegenüber auf der anderen Wegesseite riefne die kleinen Schopftintlinge "Hey, wir sind auch noch da und warten auf unser Portrait. Lange warten können wir nicht..."



    11. Dann wieder zurück zum Baumstück mit den Buchis, dahinter glimmerte mir noch etwas entgegen. Ob es jedoch Glimmertintlinge sind, weiß ich nicht. Aber hübsch sind sie!



    12. Immer weiter im Zickzack über den Waldweg - das sind doch Seitlinge?!




    Da stehe ich dann im Wald und denke scharf nach. Wie war die Unterscheidung der Seitlinge noch? Austern, Lungen, Rillstieliger? Ghotverdomme! Dann gehe ich doch - zack - wieder auf die andere Seite, zu einem weiteren liegenden Stück Buchenstamm... da blitzt doch was so stahlblau-weiß in der Sonne?


    13. Aaaaauuuusterrn! Pleurotus ostreatus


    Aber sie waren so winzig, dass ich sie gelassen habe. Ich überlege, ob ich das nächste mal mit Anhänger in den Wald fahre und das Holzstück mit meinem Fahrad in meinen Garten befördern soll...


    14. Nun zu einer Pilzart, die ich aus Angst vor Verwechslung wohl nie sammeln werde. Ich vermute hier überständige Stockschwämmchen, Kuehneromyces mutabilis, bin aber alles andere als sicher.





    15. Diese kleine Kerlchen habe ich au h noch gefunden





    So, weiter im Wald, es.gibt ja noch ein bisschen was "abzuklappern". Im nächsten Waldstück schloss ich mein Fahrrad ab, ging zur nächsten Buche und begrüßte sie. Als ich dann an ihrem Stamm herunterblickte, stand direkt an ihrer Wurzel, ich konnte es gar nicht glauben, ein Steinpilz!


    16. Er war zwar nicht groß, aber dafür ganz frisch und knackig, und die Maden waren auch noch nicht drin!





    Das war für mich DER Fund.


    Mit diesen Eindrücken sage ich für heute Adieu, gute Nacht zusammen!




    P.S.: Wie immer, wenn ich falsch bestimmt habe oder sonstigen Blödsinn geschrieben habe, bitte korriegieren!

  • Danke für den Ausflug!


    Die Stockschwämmchen auf dem 3-er-Portrait sind welche, und sogar typische.


    GLG

    Peter

  • Hallo Tuppie,

    Danke fürs Mitnehmen .

    Bei euch scheint es deutlich mehr zu geben als hier.

    Lieben Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo!

    Danke für Eure Kommentare. :) Habe Euch gerne mitgenommen.


    Den Acker-Schirmling werde ich mir mal genauer anschauen.

    Ebenfalls werde ich immer wieder nach Stockschwämmchen schauen, aber mir sind die trotzdem zu heikel.

    Die "Pilzmenge" täuscht etwas, es war eigentlich nur in einer Waldregion, in der ich etwas gefunden habe. Und es war auch das erste mal seit Monaten.

  • Danke für den Ausflug!

    werde ich immer wieder nach Stockschwämmchen schauen, aber mir sind die trotzdem zu heikel.

    Und-das-auch-ist-gut-so.de.

    Bin auch jahrelang um die herumgeschlichen.


    Niemals Pilze ohne 100%ige Sicherheit!


    GLG

    Malone

  • Sehr schöne Versöhnung Tuppie. Danke fürs Zeigen.


    Bei mir: 2. Woche Urlaub, 1. Tag... Kinder in die Schule.... ich gehe mich jetzt auch versöhnen ;)

    Grüße aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Ahoj, Kosake,


    vergiß nicht, meine besten Wünsche in Deinen Rucksack zu packen.


    Auf bald im Wald!

    Peter

  • Hallo Tuppie, toll, dass jetzt doch noch ein paar Pilzlein bei Dir sprießen. Wir sind ja alle bescheiden geworden und so können wir uns auch über einige wenige Exemplare freuen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Liebe Tuppie,


    wie schön, dass die Pilze auch in deinem Wald aus dem Sommerschlaf aufwachen! Danke für schöne Runde und die tollen Fotos! Das wunderbare warme Herbstlicht und die Farben sind wieder mal sehr schön eingefangen. Und das letzte Foto ist köstlich. ==11


    Grüßle

    Heide

    Liebe Grüßle

    Heide



    ________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81 - 10 APR 2020 = 71 - 1 Heilige Gral = 70 + 5 GnuspaGnolm = 75

  • Heeeeyyy, Schwesta Tuppie,


    toll, was du da alles "unserem" trockenen Wald abgerungen hast! (Oder warst du weiter weg?) Wie immer Super Fotos, spannende Kommentare und zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen! ==Pilz23Glückwunsch zu deinem schönen Bericht...Bericht! ==Pilz24

    Schön, daß du und die Natur euch wieder vertragen habt. ==11 Das Steinpilz-Bild (Avatarbild) ist das Beste!


    P.S.: Bei mir fängt die Gartenpilzsaison gerade wiiiinzig klein an! ==10 Vllt. mach ich mal 'nen Beitrag draus, vllt. auch nicht...ist alles soooo klein...so minifuzzi...

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    114 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Ihr Lieben!

    Auch Euch danke ich herzlich für Eure Posts. Schön, dass Ihr ein Stückchen mit mir durch den Wald gestromert seid. Jedes Pilzlein zählt zur Zeit für mich, nicht nur die essbaren. Ich liebe z. B. auch die Grünblättrigen Schwefelköpfe, die sich jetzt gerade zeigen.

    Marco, ich hoffe, Du hattest eine schöne Tour heute.

    Und nein, ich sammle keine Stockis, aber ich schaue immer, damit ich sicherer werde.

    Und ja, es ist "unser" Wald, Kagi, aber nur ein kleiner Abschnitt, der so "reiche" Beute brachte.


    Und ich freue mich, dass ich mit dem letzten Bild ein wenig Heiterkeit stiften konnte. ==18

  • Danke für die tolle Fotostrecke, Tuppie!==Gnolm8


    Und Glückwunsch zu den "Buchenschleimern".

    Stockschwämmchen haben im Gegensatz zum Gifthäubling immer einen auffallend schuppigen Stiel.

    Sehr schön auf Bild 14b zu sehen.


    Ich fand heute in meinem Hauswald nichts - naja, beinahe nichts.

    Wenigstens eine Gruppe Goldfellschüpplinge (Pholiota aurivella) waren mir vergönnt.



    Ich denke, da hattest Du gefühlt 100x mehr!


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Liebe Tuppie,


    mir kommt's nach zweimaligem Lesen so vor, als wäre ich dabeigewesen. Wenig überraschend, die Schuschachtelbewohner scheren sich wenig bis gar nicht darum, wann sie die Bühne betreten sollen. Meiner ist mir ausgebüchst, der war mit Dir mit. Über die Gnolme sind wir, die welche haben, spirituell verbunden, ==18


    LG

    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    27 -10 für APR 2020 = 17 + ein Kerzenstummel

    17 - 10 für APR 2021 = 7 + ein Kerzenstummel

    7 + 13 aus APR 2021 = 20 + ein Kerzenstummel


  • Hallo Tuppie,


    Mensch es freut mich sehr für dich, dass du noch so schöne Pilze finden könntest und nun versöhnt bis! Wie immer ein interessanter Bericht von dir mit sehr feinen Fotos. Danke!


    Liebe Grüße

    Rotfüßchen

    "Pilze sind erst einmal nicht anwesend, sie verstecken, verbergen, verschließen und tarnen sich, aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit und eine Hoffnung, sie zu finden. Die Suche bedeutet Aufbruch, Verheißung, Abenteuer, und je vergeblicher und erfolgloser der letzte Pilzgang war, desto mehr Spannung, Erfüllung, Belohnung verspricht der nächste." (Hans Helmut Hillrichs: Pilze sammeln)


    Pilzmärchen

  • Hallo Nobi!

    Ich hatte sogar schon einmal Gifthäublinge in der Hand und ja, der Stiel sah anders aus. Ich hoffe sehr, dass es bald mal wirklich regnet, damit wir alle wieder richtige Funde machen und die Natur sich erholen kann.


    Hallo Habicht!

    War mir doch gleich so, als habe ich diesmal drei kichernde Pelzchen im Rucksack geschleppt... ich hoffe, Deiner hat Dir was schönes aus meinem Wald mitgebracht.


    Hallo Rotfüßchen!

    Ich habe gesehen, Du konntest auf Deiner Tour auch etwas finden! Ein bisschen was tut sich.

  • Hallo Ihr Lieben!

    Heute war ich noch einmal bei Frau Buche, noch zwei kleine Steinis hat sie mir geschenkt. Vor mir muss wchon jemand da gewesen sein, eine große Abschneidestelle war noch zu sehen. Außerdem fand ich noch einen echt riesigen Methusalem.

    Hier die zwei kleinen...





  • Hallo, Tuppie!


    Na wer sachts denn! g:-)

    Wenn auch zaghaft, aber so ganz im Stich lassen sie uns trotz der Dürre nicht, die Pilze.

    Bei deinem Fund nr. 15 muss ich spontan an Psathyrella piluliformis (Wässriger Mürbling, Weißstieliges stockschwämmchen) denken.



    Lg; Pablo.

  • Hallo Pablo!

    Danke für den Tipp mit dem weißstieligen Stockschwämmchen. Muss ich mir mal genauer anschauen.


    Hallo Zusammen!

    Erstaunlich, erstaunlich, diese Pilze... Der ganze Wald steht voll mit diesen kleinen Schirmlingen, ab und zu auch mal ein Parasol dazwischen.



    Aber Steinis finde ich nur auf diesem einen winzigen Waldstück. Unglaublich. Ich habe gestern 2 1/2 Stunden alle möglichen Waldstücke abgeklappert. Aber nur dort scheint ein Mikroklima zu herrschen, an dem es für die Fruchtkörper reicht.




    Ansonsten fand ich an einer wirklich nassen Stelle ein durch Wildtiere ausgebuddeltes Hexenei und einen Lepista sp.


    sowie Hallimaschs



    und verschiedene Baumpilze.





    Wie diese Stockschwämmchen





    Ein optisches Highlight waren diese auf einem Baumstamm (in einer Klamm liegend) diese Stäublinge. Die waren so hübsch!

  • Hai Schwesta Tuppie,


    wieder mal schöne Funde! Sind das Birnenstäublinge auf dem Baumstamm?

    Der Pilz auf dem letzten Bild sieht meiner Lepista nuda von vor 2 Jahren ähnlich...war der oben lilalich?

    Liebe Grüße,

    Grüni/Kagi ==11


    114 Pilzchips


    (Stand Nov.2020=112 -15 Einsatz APR 2020 -1 für Belis Pilzgral-Rätzel +5 Präsenz-Bonus APR 2020 +5 Platz 14 APR 2020 +5 Gnolmisch-Bonus APR 2020 -2 Einsatz FPPR +5 Platz 1 FPPR +2 Platz 2 Sonderwertung FPPR +1 Platz 3 Pixies EM-Rätzel -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hai Schwesta!

    Ich vermute auch Birnenstäublinge, habe aber keinen abgemacht, es wat ein so schönes. Gesamtkunstwerk. :)

    Auch beim Lepista vermute ich L. nuda, jedoch war der Geruch nicht so typisch. Obwohl das auch vielleicht der Trockenheit geschuldet war. Die Farbe ist nicht gut zu sehen (zu viel Gelbstich), aber er war blass-Lila.



    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.