Wurm-Alphabet-Aquarelle

Es gibt 28 Antworten in diesem Thema, welches 6.911 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von sarifa.

  • Hallo Kreativ-Fraktion (und alle anderen).


    Wie von nobi hier gewünscht gibt es jetzt mal anstatt Pilze ein paar Meereswürmer auf die Augen. :P


    Kleine Hintergrundinfo zu diesem etwas ungewöhnlichen Thema: wie einige von euch wissen, ist es mein Job, marine Benthosproben zu untersuchen. Im Klartext: wir nehmen Proben vom Meeresboden und bestimmen dann alle Tiere, die in der Probe vorkommen. Die Daten werden dann benutzt, um die Wasserqualität zu bestimmen bzw. (menschengemachte) Veränderungen in der Umwelt festzustellen.


    Die Organismen, die da so leben sind z.B. Muscheln, Schnecken, Krebse, Krabben, Anemonen, Seesterne etc. Den größten Anteil bilden aber eigentlich fast immer die Polychäten - Vielborsterwürmer. Verwandt mit den deutlich bekannteren Regenwürmern (das sind Oligochäten - Wenigborster). Beide Gruppen zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen in Segmente unterteilten Körper haben (heißen auch Ringelwürmer). Polychäten haben an jedem Segment ein mehr oder weniger dichtes Bündel an Borsten, Wenigborster oft nur ein bis drei Härchen. Polychäten sind aber deutlich variabler in Form und Funktion - es gibt sehr mobile, große räuberische Würmer, welche die in einer festen Röhre wohnen und mit einer Tentakelkrone das Wasser nach Futter filtern, wieder andere - z.B. die Wattwürmer - leben im Sediment und bauen dort Wohngänge, die wiederum Sauerstoff in tiefere Schichten des Sediments bringen. Einige sind auch komplett planktonisch, leben also nur im Freiwasser der Ozeane und haben mit dem Meeresboden nichts zu tun.


    Weil die Formen und Farben so faszinierend sind, habe ich vor zwei Jahren mal die Aquarellfarben rausgekramt und diese Vielfalt in einem Wurm-Alphabet festgehalten: für jeden Buchstaben habe ich eine Gattung rausgesucht und gemalt (alles in Aquarell aber Hintergrund und Schrift sind digital hinzugefügt).



    Viel Spaß damit!




































    Liebe Grüße,

    Sarah

  • Allloooh Gelbhex!


    Gnolmi bald wieda Sommaschlaf macht.

    Bunte Mäachenwüama auch als Plüschwüama gibt?

    Februa-Wuam noch fehlen tut füa Kalenda.


    Schüssssiiii!

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

  • Klasse, ==Pilz25, was für eine Vielfalt! Ich bin gespannt auf die Fortsetzung.


    Eine Frage noch: Wie groß in etwa sind diese Würmer? Alle gut mit freiem Auge sichtbar oder braucht man Lupe oder gar Mikroskop, um die Einzelheiten gut zu erkennen?

    Liebe Grüßle

    Heide



    ________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81 - 10 APR 2020 = 71 - 1 Heilige Gral = 70 + 5 GnuspaGnolm = 75

  • :gschock: Irre, Wahnsinn, einfach lauter kleine Wunder, diese "Wassawüama"! Und deine Darstellung, Sarifa, ist meisterhaft. ==Pilz25

    Unter all diesen "Aliens" der Natur, die sich ein Surréalist oder ein Fantasy-Künstler nicht besser ausdenken könnte, erschien für mich besonders befremdlich Ramisyllis, der ja offensichtlich Verzweigungen aufweist. Ist das eine Art, wie der Wurm sich vermehren kann (so eine Art Knospung), oder lebt er eben so, mit all seinen Zweig-Körpern?

    Hast du bei deiner Arbeit schon eine unbekannte Art entdeckt? Wird es vllt. eine Faulwetteria sarifensis geben?

    Liebe Grüße

    Grüni/Kagi  ==Gnolm7


    120 Pilzchips


    (Stand Nov. 2021=117 -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114 (Stand Nov. 2022) -15 Einsatz APR 2022 =99 +5 Gewinn aus Wette mit Suku =104 +5 9.Platz APR 2022 =109 +3 Gnolmkultur-Bonus APR 2022 =112 +7 Zieleinlaufswette APR 2022 =119 -15 Einsatz APR 2023= 104 +4PC Plazierungswette APR23 +3PC Platz 11APR23 +Teamwork-Phahl 3PC +Landungswette APR23 3PC +Gnolmgeschichtenbonus 3PC = 120PC Stand 07.01.24)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Liebe Sarifa,

    faszinierend, wenn man so etwas malen kann.:daumen::daumen::daumen:

    Es erinnert mich stark an die "Kunstformen der Natur" von Ernst Haeckel, der schon im vorletzten Jahrhundert so tolle Zeichnungen vom winzigen Meerestieren machte.

    Im letzten Jahr, zum 100.Todestag von Haeckel, haben wir in Jena im Stadtmuseum eine super Ausstellung von seinen Zeichnungen gesehen. Außerdem gab es auch eine Ausstellung mit Haeckel-Zeichnungen und dem Vergleich mit Fotos der entsprechenden Art. Auch hier in Merseburg gab es eine ähnliche Ausstellung. Ernst Haeckel verbracht nämlich seine Jugendjahre hier bei uns.

    LG Ulla

  • Das ist einfach nur genial!:thumbup:

    Dieses Gewürm ist ja beinahe noch schöner als es die Pilze sind.;)

    Wobei, wenn ich da so an gewisse Exoten denke...

    Danke jedenfalls für diesen außergewöhnlichen Tread, Sarah!:):):)

    Es erinnert mich stark an die "Kunstformen der Natur" von Ernst Haeckel, der schon im vorletzten Jahrhundert so tolle Zeichnungen vom winzigen Meerestieren machte.

    Ist ja ebenfalls etwas Herausragendes und war mir bis eben völlig unbekannt! Danke, Ulla!


    Liebe Grüße,

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 72

  • Eine Sonderausstellung mit einigen Werken von Haeckel habe ich mal im hessischen Landesmuseum in Darmstadt gesehen, beeindruckend! Gerade die Radiolarien und Diatomeen, die er malte/zeichnete, fand ich wunderschön. Teilweise gleichen sie mehr futuristischer Architektur als Tieren...

    Liebe Grüße

    Grüni/Kagi  ==Gnolm7


    120 Pilzchips


    (Stand Nov. 2021=117 -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114 (Stand Nov. 2022) -15 Einsatz APR 2022 =99 +5 Gewinn aus Wette mit Suku =104 +5 9.Platz APR 2022 =109 +3 Gnolmkultur-Bonus APR 2022 =112 +7 Zieleinlaufswette APR 2022 =119 -15 Einsatz APR 2023= 104 +4PC Plazierungswette APR23 +3PC Platz 11APR23 +Teamwork-Phahl 3PC +Landungswette APR23 3PC +Gnolmgeschichtenbonus 3PC = 120PC Stand 07.01.24)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo Sarah!

    Die sind ja phantastisch! Danke, dass Du Nobis Aufforderung nachgekommen bist. :)


    Die Bilder sind wundervoll, und es ist verrückt, wie einfallsreich Mutter Natur ist. Manche der Würmer sind ja einfach nur zauberhaft, bei anderen stelle ich mir vor, dass sie gruselige Monster ergeben würden, vergrößerte man sie einfach auf das hundertfache... Du könntest die Filmemacher bestimmt gut beraten. ==Gnolm7

  • Booaahhhh!


    Ich bin mir völlig sicher, dass ich schon mehrere Jahrzehnte nix eingepfiffen habe, aber diese Bilder.... ==Gnolm11==Gnolm11==Gnolm11


    Ich hab ein Flashback. ==Gnolm22


    Anders nicht zu erklären. ==Gnolm5

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)



  • Hallo Sarah,

    gut dass du deinen Aquarellen einen eigenen Thread gönnst. Sie haben das wirklich verdient. Wunderschön, Ulla hat schon gut beschrieben, welche Anmutung deine Wurmaquarelle haben. Danke fürs zeigen

    Aber deinen Job finde ich ebenso faszinierend. Das klingt richtig spannend. Da bist du sozusagen nicht nur Kronzeugin der menschgemachten Schweinereien, sondern kannst auch faszinierende Lebewesen sehen. Spannend.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Yassou, Sarah,


    Ganz Großes Kino!


    Als Erstes hat mir Eulalia* ganz besonders gefallen -

    die hast Du auch wunderhübsch drapiert!


    LG

    Peter


    * so oder auch Eusebia nenne ich meistens die kleinen Hausspinnen in der Küche

    (Fett- oder Zitterspinnchen)

    Link zu Pilzlehrwanderungen: Pilzschule Rhein-Main

    Link: Verzehrfreigaben gibt es online nicht

    Galerie: Pilzfotos "zum Anfassen"/Stereobilder

    Der frühe Vogel fängt den Wurm. Soll er doch im Dunkeln tappen...ich fange lieber Pilze. Fossas sind auch nur aktiv, wenn es sich lohnt.

    Meine Fotos und Artwork dürfen nicht ohne meine vorherige ausdrückliche Genehmigung außerhalb dieses Forums verwendet werden!

    Pilz-Chips: 90+8 für Nobis Pilz-Cover-Rätsel=98, +2 Interne Tribünen-Punkte-Wette APR 2022=100, +4 PhalschPhal-Gedicht APR = 104 +5 Rätselgedicht = 109, 3 als Rätselprämie an Lupus = 106

    • Offizieller Beitrag

    Hi Sarah,


    fantastische Bilder und fantastisch aussehende Wesen. Und das sind alles "richtige" Würmer, wenn ich mal blöd fragen darf? Viele davon erinnern mich so vom "Körperbau", zumindest auf den Bildern her eher an Hundertfüßler oder so was. Auf jeden Fall sind die Meereswürmer nicht so äähm schlicht, wie die Landwürmer.


    Danke für die tolle Kollektion, die Vorstellung und überhaupt. ==Gnolm26


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo ihr Lieben,


    schön, dass ich euch als Borstenwurm-Fans gewinnen konnte! :)


    Bunte Mäachenwüama auch als Plüschwüama gibt?

    Plüschwüama! ^^^^:love::love: Die hätte ich wohl gerne!


    Eine Frage noch: Wie groß in etwa sind diese Würmer? Alle gut mit freiem Auge sichtbar oder braucht man Lupe oder gar Mikroskop, um die Einzelheiten gut zu erkennen?

    Unterschiedlich. Einige sind nicht größer als ein paar Millimeter (z.B. Xenosyllis, Janua oder Myrianida). Wattwürmer haben ja z.B. ungefähr Regenwurmgröße. Röhrenwürmer können groß werden, z.B. die Branchiomma kann 10-15 cm werden, mit ebensolch einem Durchmesser der Federkrone. Würmer in der Familie der Eunicide (z.B. Leodice) können 1-2 Meter lang werden (aber sind dann nur fingerdick).

    Ist das eine Art, wie der Wurm sich vermehren kann (so eine Art Knospung), oder lebt er eben so, mit all seinen Zweig-Körpern?

    Ja, der ist schon krass. Ist beides. Der lebt in den Öffnungen / Gängen von Schwämmen, die ja so ein verzweigtes Labyrinth sind. Aber einige der Zweige bilden tatsächlich auch Köpfe aus (an dem Ende, wo sie am Haupt-Körper hängen) und die spalten sich dann ab. Das werden aber dann keine vollständigen, lange lebensfähigen Tiere, sondern das sind nur "Transportwürmer", die kein Verdauungssystem haben sondern vollgepackt sind mit Eiern und Spermien. Die können sich dann ins freie Wasser bewegen, suchen ihresgleichen (bei vielen Arten gibt es ein Massenschwärmen an die Oberfläche), und platzen dann auf, die Geschlechtsprodukte werden ins Wasser abgegeben und befruchten sich dann.


    Über die spezielle Art ist allerdings noch wenig bekannt, warum er im Schwamm lebt und wie er sich da ernährt, der kann sich ja mehr frei bewegen bei der Form. Er frisst wohl nicht den Schwamm, sondern es wird vermutet, dass er organisches Material aus dem Wasserstrom, den der Schwamm ja erzeugt, über die Körperwände aufnimmt...


    Hast du bei deiner Arbeit schon eine unbekannte Art entdeckt? Wird es vllt. eine Faulwetteria sarifensis geben?

    Drei* sogar (zusammen mit Kollegen natürlich) :) Bzw. wahrscheinlich noch eine ganze Menge mehr, aber die sind noch nicht beschrieben, das ist viel Arbeit und braucht Zeit. Aber Arten nach sich selbst zu benennen ist kein guter Stil sondern gilt als verpönt. Die Gattung ist ja meist sowieso schon bekannt (es sei denn, man findet eine neue Gattung und gibt der auch einen Namen), also hat man meist sowieso nur beim zweiten Teil des Namens freie Wahl. Der eigene (Autoren-/Beschreiber)Name findet sich dann nur im "vollständigen" Namen der Art, also Gattung - Art - Autorenliste - Jahr.


    *1- 2 -3


    Es erinnert mich stark an die "Kunstformen der Natur" von Ernst Haeckel, der schon im vorletzten Jahrhundert so tolle Zeichnungen vom winzigen Meerestieren machte.

    An Haeckel werde ich glaube ich nie herankommen! ^^ Der ist schon ein Meister! Zwar hat er sich auch künstlerische Freiheiten genommen und nicht alles akkurat abgebildet, aber die Ästhetik der Diatomeen und anderer Organismen ist schon Wahnsinn.



    Dieses Gewürm ist ja beinahe noch schöner als es die Pilze sind. ;)

    Mein Reden, Nobi, mein Reden! :D :D




    Ich bin mir völlig sicher, dass ich schon mehrere Jahrzehnte nix eingepfiffen habe,

    ==Gnolm10==Gnolm7

    Aber deinen Job finde ich ebenso faszinierend. Das klingt richtig spannend. Da bist du sozusagen nicht nur Kronzeugin der menschgemachten Schweinereien, sondern kannst auch faszinierende Lebewesen sehen. Spannend.

    Ja, ist schon ein toller Job. Oft anstrengend weil viel Mikroskop, aber trotzdem immer spannend.


    Als Erstes hat mir Eulalia* ganz besonders gefallen -

    Auch einer meiner Favoriten, der kleine "Drachen"!


    fantastische Bilder und fantastisch aussehende Wesen. Und das sind alles "richtige" Würmer, wenn ich mal blöd fragen darf?

    Danke Stefan! Tja, was sind "richtige" Würmer... Es gibt ja viele Tierstämme in Wurmform, z.B. Fadenwürmer (Nematoden), Plattwürmer, Schnurwürmer... Ist halt eine erfolgreiche Körperform wie es scheint. Die Ringelwürmer, zu denen alle obigen gehören (plus die Regenwürmer und Egel) sind halt besonders vielgestaltig, besonders die Polychäten. Das ist schon auffällig, wie sehr die Baupläne da abweichen. Regenwürmer sehen ja alle relativ gleich aus, aber es scheint, dass das Meer so viel mehr unterschiedliche ökologische Nischen bereitstellt, die die Tiere dann "kreativ" ausnutzen und sich zu krassen Formen entwickelt haben. Sie haben jedenfalls alle gemeinsam, dass der Körper in Segmente aufgeteilt ist und alle haben Borsten an jedem Segment (einige haben sie zwar im Laufe der Evolution wieder verloren, aber die Anlagen sind noch da). Also ja, alles richtige Würmer, auch wenn sie manchmal so tun, als wären sie Blumen oder ein Blob mit Haaren :D



    Manche der Würmer sind ja einfach nur zauberhaft, bei anderen stelle ich mir vor, dass sie gruselige Monster ergeben würden, vergrößerte man sie einfach auf das hundertfach

    Guckst du hier.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    :D Ich möchte da kein Fisch sein...


  • Zum Zweigwurm: Der sieht nicht nur irre aus, seine Lebensweise ist es auch...

    Zu den Neubeschreibungen von dir und deinen Kollegen: Respekt! Vllt. benennt ja mal jemand anders so einen Wurm nach dir, wenn man das selber "nicht so macht"! ==Gnolm7

    Liebe Grüße

    Grüni/Kagi  ==Gnolm7


    120 Pilzchips


    (Stand Nov. 2021=117 -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114 (Stand Nov. 2022) -15 Einsatz APR 2022 =99 +5 Gewinn aus Wette mit Suku =104 +5 9.Platz APR 2022 =109 +3 Gnolmkultur-Bonus APR 2022 =112 +7 Zieleinlaufswette APR 2022 =119 -15 Einsatz APR 2023= 104 +4PC Plazierungswette APR23 +3PC Platz 11APR23 +Teamwork-Phahl 3PC +Landungswette APR23 3PC +Gnolmgeschichtenbonus 3PC = 120PC Stand 07.01.24)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Zitat

    ......sondern das sind nur "Transportwürmer",......

    Stümmt füa Flaschnpost gut sin!

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"

    150-15 (APR 2022) = 135-5 (GnE-Wette verloren "über 11 gelöst") = 130 + 4 (am nächsten an der 222.Schnapps-Punktzahl) = 134 + 7 (7.Platz im APR 2022) = 141 + 4 (KISD-Prozente von GnE) = 145 -15 (APR 2023) = 130 + 3 (10. Platz) = 133 + 3 (Unbewusst-Phal) = 136 + 5 (Lupus-Wette-APR-Sieger=ü300) = 141 + 5 (GnE-Gewinnsteuer-APR23) = 146 + 7 (Phalplatz 1) = 153

    Link: Gnolmengalerie

    Link: APR 2023

    Link: Phalabstimmung 2023

    Link: Nanzen

  • Tolles Video, Sarah! Dat is ja ne fiese Wurm! Der frisst ja alles, ob klein oder groß, sogar giftige Fische. Der ist wohl aber schon deutlich größer als ein Regenwurm und überdies bewaffnet. Nein, da möchte ich kein Fisch sein. Das sind aber keine Mittelmeer-arten, oder sind die schon eingewandert. Ich kenne die eher aus dem Roten Meer.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Tom, das hättest du wohl gemerkt! :D


    Claudia, ja, das ist eine indopazifische Art und kommt wohl eher in tropischen Gewässern vor. Aber sehr nah verwandte Arten kommen auch im Mittelmeer vor - lange dachte man, das sei sogar die selbe Art, so ähnlich sind die sich. Aber die sind im Mittelmeer etwas kleiner, verstecken sich gut und sind auch wohl eher nachtaktiv. Also keine Angst, dass euch irgendwann der Zeh abhanden kommt ... :P

  • Hallo sarifa,

    dein Job klingt ja echt cool! Alles richtig gemacht, würd ich sagen!

    Da steckt sicher ein Haufen Arbeit und Recherche dahinter, und dass du schon neue Arten gefunden hast, ist ja wohl mal der Oberhammer!

    ber Arten nach sich selbst zu benennen ist kein guter Stil sondern gilt als verpönt

    pah, da kräht doch in 100 Jahren kein Hahn mehr danach! Und da sagtse eben du hast das zu Ehren deiner besseren Hälfte oder Kinder gemacht :P

    Ehre, wem Ehre gebührt würd ich meinen !

    Liebe Grüße aus dem Vogtland

    die Schwarzhex

    :gwinken: Sandra

    (PC 100 - 10 (fürs APR 2020) = 90 - 15 (APR 21) = 75-10 (APR22) = 65 + 7 (APR 22 Auflösung) - 5 (Rätsel-Gedicht)= 67 - 10 (APR 23) = 57 + 5 Gnanzierung = 62 - 10 (Ast-Wette gegen Björn) = 52 )

  • Hallo Sarifa,

    hallo alle, die auf den Wurm gekommen sind:

    Heute gesehen im Stern! Das ist auch ein Meereswurm...könnte aber auch aus der Muppetshow sein...



    Quelle: Stern No.3/2021, S. 78-87, Bericht "Heimat für lichtscheue Gestalten", Foto von Gilles Martin.

    Liebe Grüße

    Grüni/Kagi  ==Gnolm7


    120 Pilzchips


    (Stand Nov. 2021=117 -15 Einsatz APR 2021 +4 1000. Beitrag APR +4 Ü200 Punkte im APR +4 Segmentwette =114 (Stand Nov. 2022) -15 Einsatz APR 2022 =99 +5 Gewinn aus Wette mit Suku =104 +5 9.Platz APR 2022 =109 +3 Gnolmkultur-Bonus APR 2022 =112 +7 Zieleinlaufswette APR 2022 =119 -15 Einsatz APR 2023= 104 +4PC Plazierungswette APR23 +3PC Platz 11APR23 +Teamwork-Phahl 3PC +Landungswette APR23 3PC +Gnolmgeschichtenbonus 3PC = 120PC Stand 07.01.24)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    2 Mal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Der ist doch nicht wirklich echt. Das sieht eher aus wie ein Monster aus der Sketches-Werkstatt von Tuppie oder Grüni==Gnolm7.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.