Hallo, Besucher der Thread wurde 39k aufgerufen und enthält 1328 Antworten

letzter Beitrag von Habicht am

APR 2018 - Die große Auflösung

  • Zitat

    Neeeee geht gar net!

    Ok.

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

  • Einmal kurz nicht reingeschaut und schon wieder soviel zum Nachlesen - es geht nach wie vor rund und die Spannung steigt!

    @Emil: Ich gratuliere dir herzlich zu deinem Treppchenplatz! Wiederum eine tolle Leistung, wenngleich ich dich wesentlich weiter vorne eingereiht hätte. Da war Emil, der Sanfte wirklich sehr großmütig! ==Pilz22==Pilz24

    Pilzchips 100-5 für APR2016-10 für APR-Platzierungswette+3 für APR+15 APR-Platzierungswette=103-15 für APR2017+Platzierungswette=88+17 APR 3.Platz + 2 APR-Platzierungswette= 107-1(OBR)-15(APR2018)=91

  • Einmal kurz nicht reingeschaut und schon wieder soviel zum Nachlesen - es geht nach wie vor rund und die Spannung steigt!

    @Emil: Ich gratuliere dir herzlich zu deinem Treppchenplatz! Wiederum eine tolle Leistung, wenngleich ich dich wesentlich weiter vorne eingereiht hätte. Da war Emil, der Sanfte wirklich sehr großmütig! ==Pilz22==Pilz24

    Emil der Sanfte? Na ich weiß nicht. Ich wäre ja eher, nachdem er mit Stricken angefangen hat, ja für Emil der Woll-Lüstige. ==Gnolm7==Gnolm3==Gnolm4

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ich kenne ihn ja nicht persönlich, aber wer weiß, vielleicht hast du ja recht, Claimbi! ==Gnolm7


    Hab jetzt mal für die Platzierungswette nachgesehen, wer noch im Rennen ist:

    IngoW

    Brassella

    romana

    EberhardS

    NochnPilz

    Pablo

    Anja

    Claimbi

    Naan

    Sarifa

    JanArne

    Morchella Clacularius


    Stimmt das so?

    LG

    romana

    Pilzchips 100-5 für APR2016-10 für APR-Platzierungswette+3 für APR+15 APR-Platzierungswette=103-15 für APR2017+Platzierungswette=88+17 APR 3.Platz + 2 APR-Platzierungswette= 107-1(OBR)-15(APR2018)=91

  • so jetzt noch einmal im richtigen Thread die Fortsetzung der Geschichte der wundersamen Wandlung von Gnemil:


    Hallo Emil, klasse Ergebnis, wenn man bedenkt das Du diesmal mit extremen Bedingungen zu tun hattest (Text unten). Herzlichen Glückwunsch!



    801-90a6c8b415edf66b7034dd7b7286c92f85c73b05.jpg Zitat von EmilS Gnallo,



    nachdem ich lange Zeit zurückgehalten wurde, melde ich mich mal wieder zurück. Ich habe die Pilze als Hobby jetzt aufgegeben und bin vom Unhold zum Sanftmütigen geworden.



    Ich stricke jetzt Socken und Handschuhe. Sogar Schals.
    Also eine entspannte und angstfreie Adventszeit euch. :saint:
    Emil

    Ich hoffe, das war glaubwürdig, gnahahahahahahahah!
    Weniger anzeigen


    Wutzis Antwort war:

    Es war einmal, vor langer, langer Zeit. Da gab es einen ziemlich unholden Unhold. Sein Hobby war das Sammeln, Bestimmen und das Ausweiden von Pilzen mit einem krummen, scharfen und spitzigen Pilzmesser.
    Dieser Unhold hatte sich bei einem Rätzelwettbewerb angemeldet und wollte den Wettbewerb unbedingt gewinnen. Um das zu erreichen, war er zu allen Schandtaten bereit. Deshalb war sein Ruf nicht der allerbeste und so tauchte er für einige Zeit ab, in der Hoffnung, dass er in Vergessenheit geraten würde.

    Doch dann, in einer feuchtkalten, finsteren Adventsnacht tauchte der Unhold plötzlich in der Runde der völlig erschöpften, konfusen Pilsnerds auf, die schon seit Tagen nicht mehr in der Lage waren, einen klaren Gedanken zu fassen und er säuselte mit sanfter Stimme: Ihr Lieben, seht her! Ich bin gewandelt in Gnemil den sanftmütigen Stricker. Entspannt gemeinsam mit mir in der Adventszeit. Wir wollen doch alle dasselbe.....

    Fortsetzung folgt.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Und heute kommt die versprochene Fortsetzung:


    Doch einige der Tribünensitzer wollten den säuselnden Worten des Sockenstrickers nicht so recht glauben, obwohl dieser auf den ersten Blick arglos schien und lediglich Wollige Scheidlinge und Pappel-Raufüße zu Sockenwolle verspann. Aber unter seinem Gewand lugte ein Purpurfleckender Klumpfuß hervor und in seinen Augen glomm noch immer ein diabolischer Feuerschüppling.


    Sie waren überzeugt, dass Gnemil es auf die APR-Lösungsliste abgesehen hatte, so wie all die Jahre zuvor und dass man diesen Trügerischen Schönkopf stoppen müsste. Dazu musste man zuerst einmal Dobby, Gnemils eingeschüchterten Hausgeistgnolm von der dunklen Seite der Macht ins Licht bewegen. Dazu brauchte es ein paar entschlossene Gnolme.


    Weiter war ihr Plan, den dann zwar gnolmgeistlosen aber immer noch ruchlosen Unhold einen Zaubertrank zu verabreichen, der ihn seine diabolischen Pläne vergessen ließ. Doch auch dies ließ sich nur mit Hilfe der Gnolme bewerkstelligen und die waren aufgrund des APR in der ganzen Republik verteilt. Guter Rat war teuer. Da hatten die Tribünensitzerinnen die Idee, beli, den tapferen Ritterling um Hilfe zu bitten. beli war sofort bereit. Er griff sich Exkalibur, setzte seinen Helmling auf, schwang sich auf die Sattellorchel seines fliegenden Zauberrosses Pegasus und verließ den Hof in fliegendem Galopp. Zielstrebig flog er zu den Gnolmen, aber immer mit einem Blick auf die Erde, in der Hoffnung, doch noch einen Perser zu finden.


    Während beli nach arbeitslosen APR-Gnolmen suchte, brauten Ipari, Tuppie und Wutzi ihren i-Zaubertrank. Der hieß nicht nur so, sondern schmeckte auch ieee, weil Kahlköpfe allein eben nicht wirklich Leckerbissen sind. Den würde weder Gnemil der Unhold noch der harmlose Stricker trinken. So beschlossen sie, vom Trank auf Keks umzuschwenken. Also rasch Kahlkopfsud extrahiert und zu Weihnachtsplätzchen verarbeitet. Dabei sangen sie gemeinsam die geheime Zauberformel: Oh es riecht gut, oh es riecht fein, jetzt lullen wir den Unhold mit Plätzchen ein…


    Inzwischen war auch beli zurück. Er hatte seinen Perser - nämlich ein siecher bestimmtes Hakentragendes Eschenblattstielstengelbecherchen - und drei arbeitslose Gnolme entdeckt, die er sogleich aus seinem Beutelstäubling zog. Dafür erntete er von Ipari, Tuppie und Wutzi dankbare Blicke aus sechs Bewimperten Erdsternen.


    Die arbeitslosen Gnolme waren sofort bereit, Dobby für den Rest der APR-Zeit Gesellschaft zu leisten und ihn zum Guten zu beeinflussen, zumal die Aussicht bestand ein paar von den Zauber-Plätzchen abzubekommen.

    Der Plan funktionierte. Das Diabolische in Don Gnolmios Antlitz wich unmittelbar nach dem Genuss der i-Plätzchen und es zeigte sich das sympathische Gesicht eines freundlichen Menschen, ohne Arglist und unlautere Absichten. Aus dem einsamen Stricker war ein Geselliger Rübling geworden. Und so verbrachte der nunmehr tatsächlich sanftmütige Stricker die weitere Vorweihnachtszeit in Gesellschaft einer attraktiven Amanita und weil sie so viel strickten und redeten und redeten und strickten, verschwendete der gewandelte Gnemil keinen Gedanken mehr an die Entwendung von Lösungslisten und das APR.


    So ist das nämlich mit Gnemils Platzierung gekommen.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Bis jetzt stimmt das so. ==Gnolm15

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    260118-23-jpg

  • (...)


    ...Aus dem einsamen Stricker war ein Geselliger Rübling geworden. Und so verbrachte der nunmehr tatsächlich sanftmütige Stricker die weitere Vorweihnachtszeit in Gesellschaft einer attraktiven Amanita und weil sie so viel strickten und redeten und redeten und strickten, verschwendete der gewandelte Gnemil keinen Gedanken mehr an die Entwendung von Lösungslisten und das APR.


    So ist das nämlich mit Gnemils Platzierung gekommen.

    Wutzi,

    das habt ihr prima gemacht, du und die anderen Tribünen-Hexen! Und den Helden Beli habt ihr auch noch von eurer Sache überzeugen können!

    Man versteht doch alles viel besser, wenn es einem richtig erklärt wird...:grofl:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Wutzi,

    das habt ihr prima gemacht, du und die anderen Tribünen-Hexen! Und den Helden Beli habt ihr auch noch von eurer Sache überzeugen können!

    Man versteht doch alles viel besser, wenn es einem richtig erklärt wird...:grofl:

    Ja wirklich, eine sehr nette Geschichte und eine gut nachvollziehbare Erklärung. ==Gnolm8

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    260118-23-jpg

  • hallo Gnemil, zuerst mal: Gratuliere zu den erreichten Punkten!

    Da man so gar nix mehr von Dir gehört hat, dachte ich schon, dass es wohl doch ein Nachteil gewesen sein muss, nicht doch etwas Licht zum Listenschreiben und Bücherblättern im dunklen Keller zu haben. Dass die Geschichte aber eine derartige Wendung nimmt, wie sie vorhin beschrieben wurde, überraschte mich dann doch positiv (Unki unkt dazu schon wieder was, aber ich überhöre ihn jetzt mal) und glaube an Gnemilio, der zukünftig genau so fröhlich strahlt wie Kagis Pilzengelchen ==Gnolm7

    Schöne Grüße, E&U.

    Chiprechnerei:
    202 (Leben vor d. APR 2018) - 20 (für selbiges) + 16 (für den 2. dann); +7 (Segmentwette) +9(Treppchenwette) +11 +2 für '0'm\ - und pvalschpvahl, +10(+1Pilzwette) -2 (Top6wette#2), -2 und +10(Top6wette#3)... Sind 243

    2 Mal editiert, zuletzt von eberhardS ()

  • Tach!

    Da man so gar nix mehr von Dir gehört hat, dachte ich schon,.......

    Ich habe mir dann zwischendurch sogar Gedanken gemacht, ob ich es wieder mal übertrieben habe mit dem bösen Austeilen, weil der Gnemil nimmer da war.

    Das habe ich schließlich letztes Jahr beinahe auch schon mal mit Tricholomopsis geschafft.

    Gnemillione hat mir aber vertraulich versichert, dass nicht ich an seinem raren Erscheinen im APR schuld bin.

    Waren es jetzt doch die Hexen mit ihren unfairen übernatürlichen APR-Kräften? Ich erinnere mich nicht mehr richtig.


    GnGn

    GI

    ________________________________________________________________
    "Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten"
    oder wie sogar die Gnolme wissen:
    "Pilzis ne bloß von o'm anguck!! Unt'n au' wichtich is!" ==Gnolm2


    Pilzwettchips: 135-10 (Gebühr für APR 2016) = 125+5 (Gnozaki-APR-Platzierungswette) = 130+3 (Gnausmann-astragalina-wette APR2016) = 133+10 (Climby-APR-Platzierungswette) = 143-10 (DonGnolmio Wette mit Tuppie) = 133-10 (Einsatz Wette Treppchenplätze APR2016) = 123+5 (APR-2016-Glücksplatz11 = Pilzwettchips: 128-15 (Gebühr APR 2017) = 113+8 (APR-Platz 9) = 121+16 (APR 2017-Segmentwette) = 137+2 (Treppchenwette APR) = 139-2 (Pluteus/Melanoleuca-Wette mit Emil) = 137-15 (Gebühr APR 2018) = 122+12 (APR 2018 Platz 4) = 134+1 (Segmentwette APR 2018) = 135+2 (schöner Falsch-Phal APR 2018 = 137+9 (3.Platz schöner Phal APR 2018) = 146



    Link: Büren, Nanzen, Schäfte für APÄ 2018

    Link: Gnolmengalerie

  • Hallo Zusammen,


    wwm kann ich denn meine Plazierungswette zusenden?


    Grüßle

    RudiS

  • Wow, bei dem war ich mir zu 99 % sicher, dass ich den falsch hätte. Eine schöne Überraschung. :)

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Nabend,

    Wenn man euch mal alleine lässt , ihr schreibt ja das Forum voll , die Bits laufen gleich über.

    Dann löse ich mal den nächsten auf , solange noch Platz ist:

    ..oder ob jetzt der Erdblättrige als Varietät oder einfach Lila Risspilz war mir egal , 10 Punkte.

    Für I.geophylla gabs auch noch 7 Punkte. 6 Joker wurden gezogen.

    Violetter Mehlschirmling oder Rettichhelmling gaben natürlich nichts , die würden auch kaum braune Sporen auf den Lamellen produzieren.

    Grüße

    Norbert


    Ach ja , der Joker :


    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Wenn es soweit ist, nach Vergabe von Platz 11, per PN/Konversation an GroszIngnolm.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    260118-23-jpg

  • Aus gewissen Gründen war das mein Lieblingsrätsel. Ist aber ganz klar nicht I. lilacina sondern I. geophylla var. vilacea. ==Gnolm7==Gnolm3 I. lilacina hätte einen gelben Buckel; nur mal so als Klarstellung. Ich bin Meister Gnorbert sehr dankbar, dass er einen Tintling und eine Inocybe ins APR eingebaut hat. Die letzten beiden Jahre haben mir Anna und Meistern Gnorbert nicht den Gefallen getan. <3==Gnolm7==Gnolm3==Gnolm10

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hi Stefan ,

    Nach verschiedenen Quellen komm ich zu verschiedenen Bezeichnungen.

    Deshalb schrieb ich ja : Lila Risspilz reicht mir.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Gnabend,


    ich danke euch für eure Glückwünsche, dem mir-Zutrauen besserer Ergebnisse und insbesondere die Unterhaltung durch Kämpfe mit der hellen oder anderen dunklen (ingnolmischen) Seite.


    Ich fand das Rätsel tatsächlich schwieriger als letztes Jahr, besonders am Anfang (gegen Ende hin ging es wieder). Aber das wäre mit etwas Recherche sicherlich machbar gewesen. Der wichtigste Grund für meinen Zeitmangel was das Rätsel betrifft war natürlich nicht meines Lieblingsingnolms Stichelei (die ich brauche und schätze), auch nicht die Unke oder Sonstige (da gilt das Gleiche), sondern hauptsächlich die Entscheidung, die Zeit mit meinem Lieblingsmenschen verbringen zu wollen. So gesehen ist meine dunkle Seite wirklich ein bisschen zu sehr in den Hintergrund getreten.


    Dabei war meine Wandlung zum Guten eigentlich natürlich nur vorgetäuscht und ein Pfahl.
    "...und bin vom Unhold zum Sanftmütigen geworden." --> Hinweis auf "mild"
    "Ich stricke jetzt Socken und Handschuhe. Sogar Schals." --> Beim Stricken hat man ein Wollknäuel, Hinweis auf "Knäueling"

    Da hab ich mich wohl von mir selbst täuschen lassen. Nun ja, Gelegenheit für den düsteren Verwirringnolm und der glitschigen Dichterunke, diesmal wieder zu triumphieren. Von der grünen Hexe ganz zu schweigen.


    Danke Gnorbert, ohne dessen Großmütigkeit ich durchs Verpassen der Frist weder alle Joker einlösen, noch irgendwelche Punkte erreichen hätte können. Und für den Rätselspaß an sich. Und natürlich Engelchen für die Urkunde.


    GnG, Gnemil



    P.S.: Nur ärgerlich, um einen Platz an meiner Segmentwette vorbeigeschrammt zu sein (Platz 8-12)... Tja, Platz 13 passt trotzdem gut zu mir. Und ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass Don Gnolmio die 60 Strafchips freiwillig übernehmen möchte. Danke!

  • Ich fand das Rätsel tatsächlich schwieriger als letztes Jahr, besonders am Anfang (gegen Ende hin ging es wieder). Aber das wäre mit etwas Recherche sicherlich machbar gewesen. Der wichtigste Grund für meinen Zeitmangel was das Rätsel betrifft war natürlich nicht meines Lieblingsingnolms Stichelei (die ich brauche und schätze), auch nicht die Unke oder Sonstige (da gilt das Gleiche), sondern hauptsächlich die Entscheidung, die Zeit mit meinem Lieblingsmenschen verbringen zu wollen. So gesehen ist meine dunkle Seite wirklich ein bisschen zu sehr in den Hintergrund getreten.


    Dabei war meine Wandlung zum Guten eigentlich natürlich nur vorgetäuscht und ein Pfahl.
    "...und bin vom Unhold zum Sanftmütigen geworden." --> Hinweis auf "mild"
    "Ich stricke jetzt Socken und Handschuhe. Sogar Schals." --> Beim Stricken hat man ein Wollknäuel, Hinweis auf "Knäueling"

    Da hab ich mich wohl von mir selbst täuschen lassen. Nun ja, Gelegenheit für den düsteren Verwirringnolm und der glitschigen Dichterunke, diesmal wieder zu triumphieren. Von der grünen Hexe ganz zu schweigen.

    Hi,


    das erste freut mich sehr für dich und die Entscheidung ist immer richtig. ==Gnolm8==Gnolm8==Gnolm8 Ich hatte selber im Realen Leben unheimlich viele Dinge zu wuppen in der Adventszeit. Von chronischen Halsschmerzen (über 6 Wochen) angefangen über Chorauftritte (mit Halsschmerzen) bis hin mich um die Reparatur meines kaputten Mikroskops zu kümmern. Das war auch eine Odyssee. ==Gnolm6==Gnolm4


    Dass du mit deiner "Wandlung" Phäle verbuddeln wolltest, hätte ich mir eigentlich denken können, nur leider habe ich mir darauf keinen Reim machen können. :) Aber im Hachhinein ist das logisch. ==Gnolm8


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Den lila Risspilz fand ich auch schön. Und habe ihn auch gepfählt:

    Zitat von EmilS

    ich sitze hier mit Tee und Lebkuchen und frage mich, was wohl meine gerade in adventlich anmutender Farbe gestrickte Wollmütze mit dem heutigen (nach 0 Uhr inzwischen gestrigen) Pilz zu tun hat. :/

    Ingnolms Darstellungen meiner Gewaltigkeit als Sklavenarbeiter ließen mich früher sicherlich wünschen, ein Spalt oder etwas Anderes möge sich auftun und ihn verschlingen, jetzt aber lässt mich das kalt. Außerdem würde mein Brokatteppich (der ebenfalls in adventlichen Farben gehalten ist) sonst Schaden nehmen.


    Die liturgische Farbe des Advents ist violett (Sinnbild für Übergang und Verwandlung).

    Mit "Spalt oder was Anderes" meine ich natürlich einen Riss.

    Und Brokat besteht aus Seide.

    Achso ja: Die Wollmütze deutet auf "Inocybe" (heißt "Faserkopf") hin.


    Würde mich interessieren, wer davon was erkannt hat. ;)

    GnG

  • Violetter Mehlschirmling oder Rettichhelmling gaben natürlich nichts , die würden auch kaum braune Sporen auf den Lamellen produzieren.

    N'abend,


    bei bräunenden Lamellen muß nicht immer braunes Sporenpulver im Spiel sein - siehe Tricholoma. Und bei den 123 Pilzen steht auch geschrieben, dass man den mit dem Rettichhelmling verwechseln kann. Hab' ich dann auch gleich mal gemacht. :grotwerd:

    Der Speisewagen gehörte auf jeden Fall geschlossen.


    Glückwunsch nachträglich an Emil. Vielen Dank auch für die interessanten Phäle, die ich mal wieder nicht alle verstanden hatte.


    GR Ingo

  • Hi Stefan ,

    Nach verschiedenen Quellen komm ich zu verschiedenen Bezeichnungen.

    Deshalb schrieb ich ja : Lila Risspilz reicht mir.

    Gruß

    Norbert

    Hi,


    ist klar und ich möchte auch nicht, dass das als Meckerei aufgefasst wird. ==Gnolm8 Aber am Ende hast du derzeit nur 2 valide Quellen.


    1. Dittes Seite

    2. Ludwig Band 4


    Alle anderen Schlüssel und Werke sind leider taxonomisch veraltet. Wird Zeit, dass Dittes Monographie erscheint.==Gnolm2


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Tja, die 18 hab ich erwartungsgemäss auch verdaddelt.

    Verblüffend, dass ich noch dabei bin.

    Meinen Lösungsvorschlag habe ich Euch im Tribünen-Rätsel verraten:


    Beim Baden am Rande der Pfanne hatte sich da ein Afrikaner verletzt. Nehmen wir einmal an, es war in Olifantsbad, so heisst eins der Wasserlöcher dort. Und weil der freundliche Elefant, vom Baden im Schlamm gerade richtig schön braun geworden, sich dummerweise den Flunk angestossen hat, haben wir hier einen Fall von


    Braunviolettem Dickfuss


    Leider falsch.

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    260118-23-jpg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.