Beiträge von ingosixecho

    Vielleicht fällt ja am Donnerstag mit dem Joker der sprichwörtliche Vorhang. Ein Bild von unten fände ich jedenfalls recht ....unterhaltsam.


    GRI

    Ich fand den borstigen Knäueling jedenfalls auch ganz passabel und hab' ihn folglich eingelocht. Gab' ja immerhin einen Punkt.

    Den Orangeseitling fand ich etwas banal. Naja. Dabei habe ich noch vor Kurzem selbst an Rätselbildern mit dem gebastelt. Dazu noch eine holländische Flagge als Bonus. Viel zu einfach. Trapp trapp...:gkopfwand:


    GRI

    Hallo Rätselfreunde,


    ich hatte es geahnt. So etwas wie den letzten werde ich wohl nie rausbekommen. Es sei denn, ich finde mal eine Ochsenzunge selbst.

    Für mich war das ein orangefarbener Dachpilz und am Ende ein Hallimasch. Den Steinpilz hatte ich übrigens auch in Erwägung gezogen. Allerdings haben mich die deutlichen Lamellensignaturen am Hutrand davon abgehalten. Obwohl ich sicher bin, dass man auch Steinpilze mit solchen Ansichten finden kann - wenn man danach gezielt sucht.


    Der Neue könnte was für den Climbi sein. Darf der eigentlich auch im Hochgebirge klettern?


    GRI

    Hallo allerseits,

    Ich habe da auch noch eine Morchel aus dem Archiv, von 2008, ist seitdem leider nicht wiedergekommen, auf Sand/Kies, sonnenexponierter Südhang, Fichte und Birke, etwas weiter weg vielleicht auch noch Kiefer und Espe bzw. in der Nähe ganz junge Kiefern (10-15 Jahre), daher die Nadeln. Das waren damals nur zwei Exemplare, die ich stehenließ und wobei ich mir weiter nichts dachte. Nachdem ich im Forum jetzt die verschiedenen Biotopbeschreibungen gelesen habe, scheint da nix zu passen. Einzig die von Nobi eingebrachte M. steppicola klingt in die Richtung.



    LG, Bernd

    Hallo Bernd,


    das ist schon eine der Spitzmorcheln. Bei mir wachsen die auch gerne im oder auf dem Sand. Begleitbäume: Kiefern, Birken und Espen. M. steppicola kannst du hier ausschließen. Die sind rund.


    GRI

    Hallöchen,


    ich fürchte, der Pilz dieser Woche ist einer, den es bei mir nicht gibt. Allein die Farbe wirft bei mir die Frage auf, ob mein Monitor richtig abgeglichen ist. Irgendwie kommt mir eben ein Eimer Sangria in den Sinn - mit handesüblichen Zutaten.


    GRI

    Hallo Hans,


    wenn es hier B-Rätsel gäbe, hätte ich eine sehr gute andere Idee. Etwas Lebendiges, was gerne im Garten rumläuft. Schnuff, schnuff. So aber...:giggle:


    GRI

    Hallo Landsleute,


    hier zwei Bildchen von jahreszeit-gerechten Schlauchingern:


    Mitten unter Kiefern im Sand, wen wundert's?!



    Und auch ebenda:



    Für die Suchenden hier: M und L stehen dort 20 Meter entfernt im selben Terrain. Wer mag, darf sich einen Reim drauf machen. Im Herbst stehen dort, Regen vorausgesetzt, wesentlich interessantere Sachen rum. Zum Beispiel Gerhardtia borealis oder Russula integra.


    Grüßlis Ingo

    Eigentlich sieht es in diesem Frühjahr sogar viel besser aus als in den vergangenen. Etwas fußkalt aber schön feucht. Die Frühjahrslorcheln kommen gerade in Massen. Morcheln habe ich auch schon gesehen. Für Ständerpilze scheint es noch zu kalt zu sein. Vielleicht gibt es in diesem Jahr sogar wieder Mairitterlinge. Die fielen in den vergangenen 5 Jahren der Dürre zum Opfer.


    Grüßlis Ingo

    Hallo auch,


    mein Bestimmungsprozess bei Nummer vier war auch sehr wechselreich.


    Erst war ich bei den Samtfüßen (die können das auch),

    danach - ich werfe mal was neues in die Runde - Lacktrichterling (die können übrigens auch so aussehen)

    und am Ende.. naja.


    Die Mürblinge sehen eigentlich eher bräunlich aus. Es gibt aber auch solche wie die gezeigten. Man kann die sogar zu Pilzsuppe verarbeiten. Hallimasch schmecken aber besser. Die Gummistiefel fand ich übrigens hilfreich.


    GRI

    Hallo SandraB,


    bei der ganzen Morchelversessenheit im Frühjahr sollte man nicht vergessen, dass auch G. esculenta nicht mehr so häufig ist wie vor Jahren. Ich hatte in den vergangenen fünf Jahren keinen einzigen Fund, obwohl die bei mir in der Gegend früher in Massen herum standen. Am vergangenen WE konnte ich auch mal wieder welche finden.

    Mit den Sporen hattest du wohl etwas Glück. Normalerweise sind bei solchen Junglorcheln selten welche zu finden.


    Liebe Grüße auch an Marcel, wenn du ihn mal wieder treffen solltest. Ich kenne ihn noch aus dem PilzePilze-Forum.


    Grüßlis Ingo

    Wenn das wirklich der ist, von dem ich jetzt nach dem größeren Bildausschnitt immer noch glaube, daß er es ist, habe ich nach der Auflösung eine Frage dazu an die Fachleute, bezüglich Artabgrenzung zu einer sehr ähnlichen Art bzw. verschiedener (verwirrender) Benamsung in verschiedenen Quellen...

    ==zucken

    Hallo Grüni,


    frag nur. Ich habe dazu keine weiteren Fragen mehr. Ich hatte Hans ja irgendwann mal eine Zusatzinfo bezüglich des Standortes abgepresst. Man sieht ja auch so Einiges.


    GRI

    Vielleicht planen die Autoren ja bereits eine internationale Veröffentlichung. Es gibt ja etliche Pilzfreunde, die auf französischen Plattformen unterwegs sind. Bei Cortinarien ist das schon seit Längerem geradezu Pflicht. Fragen kostet erst mal nichts.


    Grüßlis Ingo


    Was zum Teufel ist Cr...funding. Ich finde meine Pilze meistens im Wald.==morchel

    Hallo zusammen,


    ganz so einfach ist es leider nicht mehr. DIE Spitzmorchel gibt es nicht. Das ist ein Aggregat von vielen Arten, die sich nur sehr mühsam auseinanderdröseln lassen, siehe das Buch von Clowez und Moreau.


    Björn

    Hallo Beieinander,


    ich habe das schon mal kurz durchgeblättert. Ich fürchte, in meinen guten Morcheljahren hatte ich bestimmt so an die 4-5 Arten davon in der Hand. Rimumos gar nicht mit gerechnet. Das scheint nach den Franzosen nun Morchella elata zu sein.

    Aber auf was man da so zu achten hat. Naja, irgendwie war das ja schon immer klar. Wäre nett, wenn es irgendwann mal eine englische oder deutsche Übersetzung von dem Werk gäbe.


    Grüßlis Ingo

    Tja, wer den Pilz schon mal in der Hand hatte, ist eindeutig im Vorteil. Ich war mit dem schuppigen Risspilz gar nicht so weit weg. Den von heute hat der Hans übrigens im Hohen Atlas abgelichtet. Nächstes Jahr fahre ich auch mal dahin - hoffentlich.


    GRI


    Aber meinen Phal fand ich toll! Das erinnert mich irgendwie an zurück liegende Adventsrätzel. Eigentlich war schon beim ersten Anblick alles klar mit dem Hühnchen. Nach dem Joker fand ich das dann nicht mehr lecker! Was soll's. Verdient ist verdient.


    GRI

    Hallo Rudi,


    wenn ich das Konzept recht verstanden habe, kann man jederzeit ein- und aussteigen. Der Zug ist also eher ein Stehimbiss.:whistling:


    GRI

    Hallihallo, hier geht's ja zu wie im Hühnerstall. Alles gackert durcheinander. Gibt' s denn schon irgendwelche Ideen zum ersten "einfachen" Rätsel oder habe ich die Auflösung verpasst?


    GRI

    Lieber Hans,


    das Rätsel von Ingo nicht ansatzweise hätte lösen können, ... eine unverpixelte Aufnahme mit klaren Strukturen und mit ungewohnt leuchtenden Farben zeigst.

    Hallo Nobi,


    gemein. Ich meine, einige Bilder beim FPPR waren schon scharf. Den hier hatte ich übrigens auch auf der Rampe.


    GRI

    Moin Ingo, und wann gibts das Nächste? Urlaub fällt doch vorläufig sowieso flach==Gnolm7.

    Hallo Wutzi,


    das nächste darfst du dann machen. Urlaub fällt nie flach. Auch wenn ich in diesem Frühjahr nicht abgeflogen bin. Für solcherart Rätsel ist die beste Zeit die, wo alle zu Hause sind und draußen keine Pilze stehen.


    In zwei Wochen wird bei uns auf dem Campingplatz das Wasser angestellt - ab da bin ich wieder bis zumeist Mitte November nicht zu haben. in der Woche habe ich ausreichend mit meinem Job zu tun. Mehr als ausreichend sogar.

    Aber schön, dass das kleine "Experiment" am Ende doch den meisten hier gefallen hat. Es hätten gerne mehr mitmachen dürfen. Auch du!


    GRI


    Hallo Andreas,


    das ist sehr lieb von dir. Aber ich habe selbst 104 von den Dingern. Wenn du sie unbedingt loswerden willst, dann gib sie wirklich Bedürftigen, die nahe am Existenzminumum herumdarben. Schau dir mal das Profil von unserem Schnupftabakexperten an.:gwinken:

    Der hat noch ganze 8 Chibbse. Wie er das gemacht hat, ist mir auch nicht ganz klar. Aber Advents-Pilzrätsel können teuer sein. Da zahlst du gleich mal 15 Chibbse Einlass mit deinem Kontostand.


    GRI

    So, genug gefeiert. Ich komme dann mal zur Prämierung der ausgelobten Sonderwertung. Dafür gibt's immerhin zusammen 10 Chibbse zu erobern. 6 PC bekommt der/die-jenige, der/die sich selbst am besten eingeschätzt hatte. Für den 2. Platz gibt es noch 4 Pilzchips.


    Nein, nicht wer sich mit der höchsten Punktezahl eingeschätzt hatte sondern wer mit seiner Einschätzung am dichtesten an der tatsächlich erreichten Punktzahl lag.

    Die Umschreibung mit der/die...hätte ich auch lassen können, denn diese Wertung wurde von unseren Rätseldamen hier komplett abgeräumt.


    Tuppie wollte gerne 20 Punkte haben, 25 Punkte wurden erreicht. Das macht mit 5 Punkten Differenz Platz 1 in dieser Wertung und 6 Pilzchips fürs Konto. Glückwunsch zu deiner realistischen Einschätzung.


    Bei Hilmgridd betrug die Differenz 10 Punkte, ebenso wie bei Grüni. Erstere hätte gerne 10 Punkte mehr geholt, unsere Rätselmeisterin hingegen wäre auch schon mit 50 Punkten einverstanden gewesen. Zumindest vor eine Woche noch.

    Ihr dürft euch die vier Punkte teilen.


    Nochmal zum Mitschreiben:

    Sonderwertung Punkteinschätzung

    Platz 1 - Tuppie (6 PC)

    Platz 2 - Hilmgridd und Grüni geteilt (je 2 PC)


    So - damit ist die Knete verteilt.


    Ich wünsche allen hier einen schönen Restsonntag - Ingo