Hallo, Besucher der Thread wurde 449 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von eberhardS am

Was wird sein, wenn...

  • Hallo, miteinander.


    Mehrere gegebene Anlässe bringen mich (wieder einmal) auf diese Gedanken

    und, sorry, die muss ich einfach mit Euch teilen:


    Was wird sein, wenn ich nicht mehr bin?

    Was wird dann aus all den Pilzfotos, Pilzbüchern, Notizen etc. ?

    Wird das Alles von der Nachwelt in die Tonne geworfen?

    Nirwana, Oblivion...?


    Soll ich es geschehen lassen oder Vorsorge treffen?

    Irgendwem vermachen? Museum/ Universität...?


    Ja, diese Gedanken sind nicht schön.

    Aber sie sind da und sie sind notwendig.


    Wie denkt Ihr darüber?


    Euer sehr nachdenklicher

    Malone

  • Hallo Malönschen,


    diese Gedanken sind wirklich nicht schön, aber auch sehr notwendig. :gnichttraurig: Auch ich bin da jetzt drauf gestoßen worden und denke über sowas nach. Also bei mir wären es natürlich andere Dinge, die ich gerne "der Nachwelt erhalten" würde.

    Wenn du eine Person oder eine Organisation weißt, wo diese Dinge hinkommen könnten, würde ich an deiner Stelle schon versuchen, eine Lösung zu finden. Es wäre schade um das Wissen, die Fotos, die Informationen. Bücher kann man verkaufen. Aber für Fotos und Notizen etc. solltest du eine interessierte, vertrauenswürdige, jüngere Person oder eben eine Organisation (Biologisches Institut, Naturmuseum, Pilzverein, ...) suchen. Also weit vorher. Also eigentlich jetzt...

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    96 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • hallo malone, ich seh's wie kagi.

    Solche gedanken macht man sich nicht gerne, sie schaden aber nicht. Vielleicht hast du "da draußen" wen der sich um die schwammerlgschichten von dir kümmern möchte und kann. Auch wenn's komisch ist, vielleicht gleich nägel mit köpfen machen.

    Lg joe

  • Hallo Malone,


    das sind schon kluge Gedanken, die nützlich sind. Sehr schnell sind diese Dinge, die einem selber heilig waren entsorgt.


    Wer Glück hat, der hat in der Familie interessierten Nachwuchs, der die Dinge weiterführt. Andernfalls sollte man sich klar darüber sein, daß es für die Erben eine Last ist.

    Darüber, daß Bibliotheken, Museen, Universitäten oder Vereine glücklich über solche Dinge sind, herrscht aller Orten große Illusion. Dort kann eine ordentliche Aufbereitung in der Regel gar nicht personell gestemmt werden. Vom Aufbewahren mal ganz abgesehen. Oft wird gar auf einen Ankauf spekuliert, der sicher abgelehnt wird.


    Ich empfehle vorbereitend einen wesentlich jüngeren Pilzfreund anzusprechen, ob er später mal Interesse an diesen Dingen hätte und zumindest den nichtverkaufbaren Teil übernehmen würde und damit etwas nützliches anzufangen weiß. Man will ja auch die Erben nicht verprellen, wenn man das Rasterelektronenmikroskop verschenkt. Das könnte man so schon mit der Familie aushandeln.


    Beste Grüße

    Stefan

  • wenn man das Rasterelektronenmikroskop verschenkt

  • Hallo Melönschen!

    Aus den gleichen Gründen wie Kagi grüble ich über solche Dinge zur Zeit vermehrt nach.


    Wichtig ist in solchen Fällen, wenn es vielleicht keine regulären Erben gibt oder es Dinge gibt, die die regulären Erben nicht haben wollen werden, rechtzeitig jemanden zu suchen und zu finden, der den entsprechenden Teil des Erbes haben möchte.


    Abgesehen davon, dass man sicher nicht möchte, dass Dinge, die einem selbst sehr wichtig waren, im Container landen gibt es bestimmt Leute, die sich vielleicht gerne darum kümmern würden.


    Also, ob Rasterelektronenmikroskop oder "nur" Pilzfotosammlung, Bücher, Notizen und Morchel-Erbstellen... beim richtigen Menschen erfüllen diese Dinge noch gute Zwecke.

  • Hallo Peter,

    aha, Du hast Dich in die Kreidezeit gebeamt und die Zeit der Saurier endete ja bekanntlich mit diesem Zeitalter. Da ist Deine Sorge für mich gut nachvollziehbar. Aber im Ernst, es ist schon richtig, dass Du Dir rechtzeitig überlegst, wer die Dinge weiterführt, die Dir wichtig sind.


    Ich teile die Auffassung dass Museen und Bibliotheken kein Interesse an den meisten Sammlungen haben - es sei denn Du sammelst Kunst und Du hast einen van Gogh dabei. Wir haben vor 30 Jahren von einem verstorbenen Entomologen ein paar Stücke seiner Sammlung bekommen. Naturkundemuseum etc. hatte kein Interesse an den alten Käfer und Schmetterlinge mit ihren kleinen Schildchen. Die meisten sind inzwischen den Motten zum Opfer gefallen. Es wäre besser gewesen, er hätte rechtzeitig einen Menschen gefunden, der sich der Sammlung angenommen und die Dinge wissenschaftlich bearbeitet hätte. Ich denke, dass Du solche Leute durchaus in den Verbänden finden kannst. Du musst heute ja noch nichts entscheiden und das Vertrauen in einen jüngeren Menschen, der Dein Hobby teilt, hat ja Zeit zu wachsen.


    Dann sieh mal zu, dass Du es schlauer anstellst, als die Dinosaurier. Du weißt ja,

    Die Dinosauria wer'n immer trauriga...

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • hallo Malone,

    danke für den Denkanstoß, tja, das Thema "werden und vergehen"... und Du fragst, was wir denken... Also ich derzeit so: bis dahin hast Du mit Deinem Wissen, Bildern, Ideen, und Kommentaren sicher nicht nur hier im Forum das Leben einiger Freunde und Natur- und Pilzinteressierter Menschen bunter (!) gemacht, (Deines ja auch), hast den einen oder anderen motiviert, sich mit Pilzen zu beschäftigen, Freude in der Natur zu finden und mit alledem draußen vor der Haustür achtsamer umzugehen... und somit lebst Du, wenn wir jetzt darauf hinausmöchten, sicherlich weiter (Deine Bilder und Bücher waren dann, egal wo sie landen werden, Werkzeug dafür). Wenn Du die Frage nach dem Sinn meinst, ist obiges sicher auch sinnstiftend. Dann gäbe es ja auch die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Weitergabe dieser Dinge durch Wissensvermittlung: Ich meinte mal, ich müsse weiter Mykologie an der Uni unterrichten, musste diese Pläne aber ändern. Mittlerweile denke ich, dass ich, von durchaus vorhandenen Ausnahmen abgesehen, Bio-studierenden wohl hoffentlich nicht erzählen muss, dass es "da draußen" viele spannende und schützenswert Dinge gibt und glaube, dass es mindestens genauso wertvoll und nachhaltiger ist, dies denen zu erzählen, die in einem Alter sind, wo noch alles aus ihnen werden kann. :)... oder die naturinteressierten Menschen zu begleiten, die egal in welchem Alter bei einer Exkursion, Kurs oder vergleichbarem teilnehmen... Freude machts jedenfalls (na ja, Pilzberatung nicht immer), Sinn wohl auch.

    Ich stimme jedenfalls denen zu, die da anklingen ließen, irgendwann mal die Augen offenzuhalten, ob es nicht z.B. im Verein oder sonstwo einen aufgehenden Stern gäbe, der da versucht, sich weiterzuentwickeln und der/die froh um einen Mentor/Lehrer wäre. So höre ich hier in Innsbruck oft genug: wo (an der Uni gibt's da anscheinend einiges nicht mehr) kann ich Artenkenntnis lernen?

    Tja, und dass Nachlässe manchmal auch nur irgendwo in einem Schrank liegen, kommt leider vor. Also wieso nicht verschenken? Ich hab mal die Tintlinge von 1 - x geschenkt bekommen und war froh darüber.

    nachdenklich, Eberhard

    Chiprechnerei:
    202 (Leben vor d. APR 2018) - 20 (für selbiges) + 16 (für den 2. dann); +7 (Segmentwette) +9(Treppchenwette) +11 +2 für '0'm\ - und pvalschpvahl, +10(+1Pilzwette) -2 (Top6wette#2), -2 und +10(Top6wette#3)... Sind 243 und davon 20 in den Rachen des APR-'19-Finanzgnolms macht 224 (Unki meint: wohl eher 223)

    2 Mal editiert, zuletzt von eberhardS ()

    • Gäste Informationen

    2 Mal editiert, zuletzt von eberhardS ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.