Hallo, Besucher der Thread wurde 248 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Risspilz?

  • Hallo, Uwe!


    Hast du den mal absporen lassen, oder bei einem der älteren Fruchtkörper mal die Lamellen genauer angeguckt?
    Alternativ zum Risspilz könnte das auch ein >Feuerschuppiger Saumpilz< sein. Wenn Sporenpulver schwarzbraun.



    LG; Pablo.

  • Hallo, Uwe!


    Hast du den mal absporen lassen, oder bei einem der älteren Fruchtkörper mal die Lamellen genauer angeguckt?
    Alternativ zum Risspilz könnte das auch ein >Feuerschuppiger Saumpilz< sein. Wenn Sporenpulver schwarzbraun.



    LG; Pablo.

    Hallo Pablo

    Der Geruch paßt nicht zum Saumpilz. Auch war die Hutfarbe eher ins`Bräunliche. Gleich aufgefallen waren mir die ziemlich dunklen Lamellen. Auf das Sporenpulver muß ich noch etwas warten. Ich melde mich dann noch einmal, wenn ich die Farbe kenne.

  • Hi.


    Alora, dann warten wir mal die Sporen ab.

    Mit dieser INocybe squamata hat sich Hlasek aber irgendwie vertan, fürchte ich.

    Das ist ungewöhnlich, und kommt bei der Seite selten vor, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß diese wie Inocybe lanuginosa aussehenden Pilzchen bei Hlasek irgendwie in die Variationsbreite von >Inocybe squamata< passen könnten, und der Fund von Uwe ist sicherlich auch keine Inocybe squamata.



    LG, Pablo.

  • Hallo,

    die angebliche Inocybe squamata auf der Hlasek-Seite ist definitiv keine. Inocybe squamata sieht völlig anders aus: ein relativ kräftig-stämmiger Rimosa-Habitus (ähnlich wie I. adaequata), welcher auffällt durch die gelbbraune, zur Hutmitte hin zunehmend dunkelbraune, rimose Hutoberfläche.

    Leider darf man nicht alles glauben, was im Netz so veröffentlicht wird. Wahrscheinlich sind irgendwelche Fotodateien durcheinandergekommen.

    Meine erste Idee zu diesem Pilz vor Lesen des Textes war der Igel-Schüppchenschnitzling (Phaeomarasmius erinaceus), aber das wäre ein Holzsaprobiont, der würde also zwar optisch einigermaßen, aber überhaupt nicht zu dem angegebenen Fundort passen.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Alora, dann warten wir mal die Sporen ab.

    Hallo Pablo

    Du hattest einen guten "Riecher"!:gbravo:Danke!


    Das Sporenpulver ist wirklich schwärzlich. Das paßt zum Saumpilz, ebenso wie die Größe (Hut 2 bis 5 cm Durchmesser). Auch der Standort ist ein Indiz für einen Saumpilz (Besiedelung von Ruderalflächen).

    Der starke Geruch paßt nicht. Aber Gerüche sind sehr subjektiv (wenn man so liest, was manchmal so "gerochen"wird :girre:). Dazu kommt, das immer einer vom Anderen abschreibt. Das Netz ist voll mit ungenauen und falschen Beschreibungen.

    Letztendlich wird es der Saumpilz sein!


    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.