Hallo, Besucher der Thread wurde 3,6k aufgerufen und enthält 28 Antworten

letzter Beitrag von Calabaza am

Ein mykologisch enttäuschender Herbst mit wenigen Funden

  • Hallo ihr Lieben,


    2015 hat uns schon gelehrt, dass wir uns bei Niederschlagsarmut in Geduld üben müssen.


    2016 fing dann im Frühjahr erfolgsversprechend an, aber die Tendenz setzte sich leider nicht fort.


    Seit Wochen und Monaten ist es hier zu trocken, der Erdboden hat Zentimeterbreite Risse und es zudem auch noch kalt geworden.


    Wir haben die letzten Tage mit Ach und Krach gerade mal zweistellige Temperaturbereiche erreicht.


    Das, auf was ich mich diesen Herbst neben den gleich folgenden Funden gefreut habe, bis bislang gänzlich aus.


    Dennoch gab es bisschen was zu finden und abzulichten. Diese Momente möchte ich mit euch teilen.


    1. Parasole gab es die letzten zwei Wochen zahlreich. Auch wenn viele kleine Exemplare dabei waren. Aber immerhin.


    a.



    b.



    c.



    2. Der Ästige Stachelbart - Hericium coralloides - "Meiner" kommt wieder.... .heart


    a.



    b.



    3. Grubiger Wurzelschleimrübling - Xerula radicata -



    4. Buchenschleimrüblinge - Oudemansiella mucida


    Sehr häufig zu finden in allen Altersstadien auf Rotbuche.


    a.



    b.



    c.



    d.



    e.



    5. Mehlräslinge - Clitopilus prunulus



    6. Evtl. Galerina Sideroides (Var. Stylifera ?) - Da wird wohl nur das scharfe Glas helfen.



    7. Lacrymaria lacrymabunda - Tränender Saumpilz



    8. Langstieliger Knoblauchschwindling - Mycetinis alliaceus -



    9. Austernseitlinge, ja, wir hatten schon Frost,.... das sind die Winteraustern. :P







    10. Großer Bluthelmling - Mycena haematopus -


    a.



    11. und last but not least, der Aniszähling, - Lentinellus cochleatus -



    Ich hoffe, die relativ arme Runde hat euch gefallen.


    Kurzfristig entschlossen und geplant treffen wir morgen Tobias in Tübingen, er studiert dort und ist ein neues Forenmitglied.


    Die Aussicht auf wirklich interessante Funde ist nicht groß, aber wenn sich jemand noch auf die Schnelle anschließen möchte,
    sehr gerne.


    Für ein paar Basics werden wir genug finden, denke ich.


    Liebe Grüße,


    Markus

  • Hi Markus,


    danke für die schöne Bilderstrecke; besonders gut gefällt mir der Parasol-Teil. Die muss man erstmal so gekonnt ablichten. :alright: Hier in Sachsen ist btw punktuell sehr viel los; in anderen Teilen gar nix. Hier hat es in den letzten 2 Wochen sehr viel geregnet, aber es ist auch sehr kalt geworden. Immerhin für Speisepilzsammler ist stellenweise genügend da. ;)


    Auch bin ich mit meiner Inocyben-Ausbeute sehr zufrieden. Da muss einiges zu Ditte. :shy: :cool:


    Dass bei dir da unten nix los ist, finde ich sehr schade. Am besten du ziehst nach Sachsen um. :freebsd: :giggle:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo Markus,


    es tut mir Leid das bei dir nun schon das zweite Jahr zu wenig Regen herunterkommt. Für mich hier in Sachsen ist es das beste Jahr außer 2014. Da standen alle Wälder, Parks und Wiesen voller Pilze vonn denen ich meistens keinerlei blassen Schimmer hatte wie die heißen. Am besten du ziehst wirklich nach Sachsen und wenn Du schlau bist noch an den Nordrand des Erzgebirges. Dort staut sich eigentlich immer alles was nach Niederschlag aussieht.


    VG Jörg

  • Hallo Markus,


    ja, mir tut das auch leid für Dich. Für mich ist das eigentlich nix Neues, denn meine Pilzleidenschaft ging erst 2013 so richtig los.
    Irgendwie kenne ich es gar nicht anders, stundenlang durch den Wald zu laufen und mit leerem Korb nach Hause zu fahren.


    Deine Bilderstrecke war aber dennoch sehr schön. :alright:

    Grüße aus dem Moseltal

    Marco
    ----------------------------------------------------------------------------
    Wenn das Leben Dir einen Korb gibt... geh Pilze sammeln. ==18

  • Na immerhin doch so einiges :) Bei dem Titel erwartete ich irgendwelche Bilder von Pilztrockenleichen :freebsd: Ausserdem mein lieber Markus : Wie kannst du es wagen und hier einen Stachelbart zu zeigen ?? :veryannoyed: Ich habe immer noch keinen einzigen selber gefunden obzwar ich wirklich viele liebe Nasse Ecken mit Totholz habe :angry: Schöne Strecke :alright: Grüßle

  • Mensch Markus...



    ...glaube mir: was Du uns an Pilzen gezeigt hast ist für mich hier am Hochrhein schon Artenreichtum!


    Ich gehe schon gar nicht mehr mit dem Fotoapparat in den Wald! Falls ich was finde, rentiert es sich alle Male, die Ausrüstung zu Hause zu holen! Mit einem Korb schon gar nicht, da wird man als Träumer oder Fantast bezeichnet! Fall ich aber dennoch etwas zum Essen finden sollte, reicht eine Hand oder für ein üppiges Steinpilzvorkommen mal locker das Käppi aus :D !



    Gruß,


    Fredy

  • Hallo Markus,


    was für tolle Bilder! :alright:


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hallo zusammen,


    ich danke euch für euer herzliches Feedback ! .heart


    Nach Sachsen werde ich nicht umziehen. :nana:


    Aber stets die freundschaftlichen Kontakte dorthin aufrechterhalten und pflegen.


    Das ist sicher.


    Den Ästigen Stachelbart, Torsten, werde ich auch dieses Jahr im Auge behalten.
    Seit ein paar Tagen sind alle Zufahrtswege dorthin wegen Baumfällarbeiten gesperrt.


    Fredy, ich wünsche dir reichlich Regen und viele Pilze, deine Beiträge im Forum vermisse ich. Ich stehe auf Klasse.
    Abgesehen davon gibt es noch den Thread mit den Naturfotos, wenn es mal keine Pilze gibt. Ich denke, da kämen auch Landschaftsaufnahmen und dergleichen super an.


    Konrad, ein guter Hinweis, die Samthäubchen hatte ich da gedanklich gar nicht im Visier, da war ich geistig wohl gänzlich woanders.


    Jan-Arne, wenn DU das sagst, ...... mir fehlt die Zeit, mal ins Stacking einzusteigen, wäre reizvoll. Mal mit Uli oder Fredy oder..... losziehen.


    @ all: Die Kunst einen Fund möglichst authentisch wieder zu geben ist nicht nur eine persönliche Herausforderung, sondern unerlässlich, um eine bestmögliche Bestimmung zu erreichen.


    LG, Markus


    PS: Die Tour von heute mit McFridolin kommt dann irgendwann....

  • Hallo, Markus!


    Sapperlott... :eek:
    Irgendwie hast du auch noch heimlich trainiert, was die Photos betrifft. Gib's zu! Die sind - wie der Pep sagen würde: "Top, top, top!" :)
    Ästiger Stachelbart ist ein Traumpilz. Wunderschön und solche Funde freuen einen doch besonders. Und entschädigen auch etwas für das fehlende Drum rum.
    Ansonsten war deine Wochenendplanung falsch: Wenn du einen nachmittag mit über 100 verschiedenen Pilzarten hättest verbringen wollen, wär's am Samstag Offenbach gewesen. :nana:


    Wenn nur die Strecke nicht wäre...



    LG, Pablo.

  • Hallo Markus,


    sehr gelungene Bilder! Um den Stachelbart beneid ´ich Dich :alright: .


    Gefühlt ist dieser Herbst für mich gar nicht soo übel. Wenn man sich erstmal damit abgefunden hat, dass es heuer wenig zu sehen gibt, geht man die Sache eben etwas anders an. Auf der Suche nach Pilzen bin ich dieses Jahr öfter mal in fremde Gebiete gefahren, habe neue Gegenden kennengelernt und das ein - oder andere Wäldchen entdeckt, dass ich auch in besseren Zeiten wieder aufsuchen werde.


    Auch wenn ich dafür mitunter viel laufen musste (schadet ja auch nix ;) ), gefunden habe ich immer irgendwas - auch für mich neue, bestimmbare Arten, die ich dann (nachdem das lästige Steipilze-putzen wegfiel :rolleyes: ) gründlich bearbeiteten konnte. In besseren Zeiten habe ich immer zu viele "Bestimmlinge" im Korb. Etwas mehr Zeit für ´s Mikro bleibt derzeit auch.


    Noch ist die Saison nicht gelaufen. Für uns steht noch ein Cortinarien-Kurs in Hornberg an (bei ´m Rudel-Sammeln kommt immer was zusammen). Nächste Woche soll es regnen, hier kommt der Nebel dazu, wenn es dann nicht zu früh richtig kalt wird (noch kein Frost bisher) kommen vielleicht noch Saftlinge etc. zum Vorschein.....


    Dennoch schonmal auf ein besseres 2017,


    LG nach RT


    Andreas

  • Hallo Pablo,


    so ist das in der Tat, wenn nur diese blöden Strecken nicht immer wären.


    Die Einladung von Malone kam zu spontan, wir hatten schon was mit McFridolin ausgemacht, der noch nicht all zu lange im Forum ist.


    Mit dem Artenreichtum konnten wir bei Weitem nicht mithalten was die Offenbächer Funde betrifft :eek: (Wo ist der Bericht......?),
    aber es war dennoch schön.


    Ich hab mal wieder den Koffer mit der großen Knipse mitgenommen. Macht einfach mehr Spaß. Auch wenn Saranya manchmal bissle motzt, weil ich so lange mit der Knipse rummach, weiterläuft und schon alles findet, während ich weiterknipse. :giggle:


    @ Andreas :


    Ganz liebe Grüße zurück und Euch viel Spaß beim Cortinarienkurs. DAVON hab ich überhaupt keine Ahnung...... Macht aber nichts.
    Wobei manchmal zwickt es schon bei sooooo eindeutigen Exemplaren....... Vielleicht komme ich mal irgendwann dazu, mich damit zu befassen.



    Den hab ich übrigens nur zum Ablichten auf das Holz gesetzt. Wuchs am mit Kalk geschotterten Wegrand im Kirnbachtal im Schönbuch.
    Weitere Angaben hab ich nicht, es wurde dunkel, wir mussten zurück zum Auto und der unbekannte Weg war lang.


    Herzliche Grüße,
    Markus


  • ...Die Einladung von Malone kam zu spontan...


    Wie jetzt? :hmmm:


    3 Monate vorher sind zu spontan? :haue:
    Oder ist meine PN-Einladung v. 17.7.
    bei Euch nicht angekommen?



    ???
    Peter

  • Das war dann, mein .heart -guter Peter, zu langfristig. :D


    Es war wirklich viel zu meistern,... langsam ist es geschafft. Ich übrigens auch.


    Ne, im Ernst, das letzte Jahr war spannend. In jeder Hinsicht. Wir sehen uns ganz sicher.
    Auf einen Austausch mit dir freue ich mich.


    Liebe Grüße,


    Markus

  • Mein lieber Freund Markus,


    was soll ich sagen? Die Bilder kenn ich ja eigentlich schon alle. Aber ich musste doch mal wieder feststellen, das es was ganz anderes ist, sie in groß, auf einem richtigen Bildschirm, anzusehen.


    Wahnsinn! :alright:


    Das ich dich ganz besonders um den Stachelbart beneide, ist kein Geheimnis, das ich mich mit dir freue aber auch keines :Kuschel:


    Deine Fotokünste sind wirklich schon auf einem ganz hohen Niveau. Danke für ´s zeigen!


    herzliche Grüße,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen

  • Hallo Markus,
    also bei uns regnet es gerade in Strömen, schon den ganzen Tag lang. Das soll spätestens morgen zu euch ziehen, wenn es nicht schon angekommen ist. Schon die Tage vorher gab es den einen oder anderen Schauer.
    Soll heißen, dass die Alb mit ihren Kalkbuchenwäldern in den nächsten Tagen, falls nicht schon geschehen, pilzmäßig explodieren wird: Phlegmacien, Korallen, Keulen, Schnecklinge... Ich freue mich schon auf tolle Phlegmacien-Fotos von dir. Die Saison ist mMn jedenfalls noch voll im Gange.
    Viel Erfolg!
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • @ Melanie : Vielen Dank ! :Kuschel: Wenn nur die vielen Kilometer nicht wären :crying: Ich würde dich so gerne so oft dabei haben. :)


    @ Oehrling : Hier kam die letzten Tage auch schon ordentlich was runter. Im Schönbuch ist der Boden gut durchnässt.
    Dein Wort in Gottes Ohr ! Wäre ja mal toll, wenn es richtig abwechslungsreich wird. Was ich dann bieten kann,
    wird sich zeigen. Ob ich dann alles bestimmen kann, ist ein anderes Thema. Aber dafür sind wir ein Forum.
    Schleimköpfe interessieren mich derzeit wenig, nicht nur als Unterart, sondern die ganzen Cortinarien.
    Dafür habe ich derzeit keine Zeit und auch kein Interesse, weil ich mich mit der Thematik nicht befassen kann.
    Ich kann aber gerne Funde ablichten, wenn deinerseits Interesse da ist.


    Viele Grüße,
    Markus

  • Lieber Markus,


    ich stimme dir völlig zu - dieser Herbst ist mehr als enttäuschend. Bei uns im Rheinland sind die Wälder nach wie vor völlig leer. Bis auf einige Holz zersetzende Pilze findet man bei uns seit Wochen leider gar nichts... :angry:


    Du hast dagegen schon sehr viel finden können! Insbesondere beneide ich dich um die schönen Parasole, die ich diesjahr noch gar nicht zu Gesicht bekommen habe, obwohl ich sehr viele Gebiete kenne, wo sie normalerweise in Massen wachsen, und natürlich um den Ästigen Stachelbart, den ich bis jetzt noch nie finden konnte.


    Die Bilder sind sehr gelungen und ich war gerne dabei!

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -

  • Hallo zusammen,


    hier im Raum Köln war mit Pilzen bisher nicht viel los. Seit ein bis zwei Wochen findet man hier in den geeigneten Wäldern nur selten einmal einen Steinpilz, auch ansonsten ist mit Pilzen noch nicht viel los. Da es jetzt kräftig geregnet hat, gebe ich die Hoffung aber noch nicht auf und schaue mich in den nächsten Tagen weiter nach Pilzen um. Vor vielen Jahren suchte ich am 01. November unseren Wald auf und staunte nicht schlecht. Waren doch bis eine Woche davor überhaupt noch keine Steinpilze vorhanden, fand ich sie dann in Massen!
    Allerdings fand ich gestern 2 Krause Glucken, einige Butterpilze, die hier selten sind, einen Parasol und einen kleinen Steinpilz. Zwei weitere Steinpilze habe ich stehen lassen, sie gehörten schon in den Bereich der Veteranen. Alles das zusammen ergaben zwei hervorragende Mahlzeiten. Die Gerichte standen einem reinen Steinpilzgericht nichts nach. Ich wünsche allen eine doch noch erfolgreiche Pilzzeit!


    Viele Grüße
    Klaus


  • Hallo Klaus,



    ab und zu einen Steinpilz oder eine Krause Glucke zu finden das fände ist schon gut!


    Ich gebe zu - am letzten Sonntag fand ich auch ein paar Glucken. Eine davon war sogar noch verwertbar. :P


    Das wars aber, zumindest von den esbaren Pilzen, die ich in diesem Herbst gefunden habe. Und das ist wirklich seeehr wenig.


    Kannst Du bitte verraten, in welchen Wälder bei Köln Du unterwegs bist?

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -


  • Hallo Joli,


    die Pilze habe ich in einem Wald bei Rösrath gefunden, welcher nicht zum Naturschutzgebiet Königsforst/ Wahner Heide gehört.
    Im Königsforst halte ich mich auch auf, dort sind in guten Jahren massig Steinpilze vorhanden, aber dort ist leider seit einiger Zeit das Sammeln von Pilzen untersagt.


    Gruß
    Klaus


  • Hallo Klaus,


    das würde mich näher interessieren. Ein spezielles Sammelverbot für Pilze in einem bestimmten Gebiet oder eine behördliche
    Allgemeinverfügung mit Betretungsverbot, Ausweisung als NSG oder was genauer. Gerne auch per pn.
     
    LG,
    Markus

  • Hallo Klaus,



    die Pilze habe ich in einem Wald bei Rösrath gefunden, welcher nicht zum Naturschutzgebiet Königsforst/ Wahner Heide gehört.



    in der Ecke bin ich leider selten. Dennoch könnten wir uns mal irgendwann gemeinsam eine Pilztour machen. ;)



    Im Königsforst halte ich mich auch auf, dort sind in guten Jahren massig Steinpilze vorhanden, aber dort ist leider seit einiger Zeit das Sammeln von Pilzen untersagt.



    Bist Du sicher? Komplett verboten? Seit wann? Ich gehe i.d.R. nur in die Gebiete im Naturpark Kottenforst-Ville, die nicht unter Naturschutz stehen, denn meines Wissens nur in den NSG Pilzesammeln verboten ist.

    LG
    Joli

    Alles ist miteinander verbunden, und hat einen Sinn. Obwohl dieser Sinn meist verborgen bleibt, wissen wir, daß wir unserer wahren Mission auf Erden nah sind, wenn unser Tun von der Energie der Begeisterung durchdrungen ist.
    - Paulo Coelho, Der Zahir -

  • Hallo Markus,


    das große Waldgebiet Königsforst im Osten von Köln wurde vor einigen Jahren zu einem Naturschutzgebiet erklärt. Die Unteren Landschaftsbehörden in NRW haben hiernach die Möglichkeit, einen Landschaftsplan für dieses bzw. für Naturschutzgebiete zu erstellen. Darin kann festgelegt werden, ob z.B. ein Betretungsverbot außerhalb der zugelassenen Wege ausgesprochen wird, was im Falle Königsforst geschah. Ein Betretungsverbot in Naturschutzgebieten muss jedoch nach den Richtlinien des Landschaftsschutzgesetzes NRW sowie des Landschaftsschutzgesetz des Bundes wie auch nach den Richtlinien für FFH-Gebiete nicht ausgesprochen werden. In allen Naturschutzgebieten in Köln wird das jedoch so praktiziert. Wie es in Naturschutzgebieten in anderen Gegenden geregelt ist, weiß ich nicht. Grundgedanke eines Betretungsverbotes ist, dass sensible Gebiete wie z.B. Moore nicht betreten werden sollen, was auch zu akzeptieren ist. Dass aber große, zum allergrößten Teil nicht gerade sensible Waldgebiete wie der Königsforst, welcher über 100 Jahre als Stadtwald bzw. Erholungsgebiet für Kölner Bürger plötzlich nicht mehr betreten werden dürfen, außer auf den zugelassenen Wegen, ist nicht einleuchtend und kann m.E. rational durch nichts begründet werden. Gerade in den 50er und 60er Jahren als im Königsforst sich an Wochenden ca. 100.000 Menschen aufhielten, sind meines Wissens so gut wie keine Tier- und Pflanzenarten ausgestorben, das kam anschließend mit Aufforstungsmaßnahmern in wertvollen Feucht- und Heidegebieten. Bei einer Rückfrage meinerseits bei der Kreisverwaltung bezüglich des Betretungsverbotes kam heraus, dass Tiere -gemeint war in erster Linie Wild- nicht beunruhigt werden sollen. Das Verbot vom Sammeln von Pilzen ist darin begründet, dass mann ja nicht die Wege verlassen darf. In einem Leserbeitrag im Kölner Stadtanzeiger las ich übrigens, dass eine Jägerin der Meinung war, dass Pilze als Nahrung für das Wild aber nicht für den Menschen dienen sollen und sie sich über die Pilzsammler im Wald aufregt, die angeblich viel zertrampeln. Ja, man kann jetzt weiter spekulieren, ich möchte es aber hier an dieser Stelle nicht, glaube aber zu wissen, woher der Wind weht.


    Gruß
    Klaus
    [hr]
    Ich hatte noch vergessen, zu erwähnen, dass es keine generelle Regelung gibt, wonach Pilzesammeln in Naturschutzgebieten verboten ist. Das ist eine Kannvorschrift, die die Landschaftsbehörden im Landschaftsplan für ein Naturschutzgebiet festlegen können, aber nicht müssen.


    Gruß
    Klaus

  • Hallo Klaus,


    genau so hatte ich das letztes Jahr auch hier gelesen.
    Dazu wurden dann alle 200m, Tafeln aufgestellt. Eben wegen Wildschonung etc.
    Auch hatte ich damals mit der Forstbehörde ein ausführliches Gespräch.
    Herausgekommen ist dabei nicht viel. Nur soviel: Es scheint immer
    noch Menschen (!) zu geben die den Wald als Ihr Privateigentum ansehen wollen,
    und vielleicht auch dürfen. :D


    Seit dem meide ich solche Gebiete, und bin im übrigen was Speisepilze, aber auch
    Neue kennenzulernende Arten betrifft, angenehm überrascht.


    Mit freundlichen Grüßen


    Markus: Ich bin mir Recht sicher auf solche Hinweisschilder auch dieses Jahr noch zu treffen.
    Wie gesagt: Ich suche dort nicht mehr, ich will noch Leben und nicht verwechselt
    erschossen werden, aber ich mache dann gerne Fotos.
    Im übrigen finde ich Dein Bild 4d, wie die anderen auch, hervorragend!


    Liebe Grüße

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Gelöscht2 ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.