Hallo, Besucher der Thread wurde 5,1k aufgerufen und enthält 21 Antworten

letzter Beitrag von Josef-08 am

Mein neues Pilzmesser

  • Huhu Ihr Lieben,




    juhu ich bin wieder da. Und habe gleich was "gefunden". Mein neues Pilzmesser. Ich bin ganz stolz drauf.



    Als wir dieses Jahr im Urlaub waren......wir waren in Ungarn..........saßen wir in einem Straßencafe und genossen den herrliche Milchkaffee. Bis ich so ein Geschäft sah.............genau gegenüber. Mein ungarisch ist nicht perfekt und man konnte nicht erkennen was dort verkauft wurde. Ich wollte es wissen und bin hin. Es war ein Waffengeschäft. In Ungarn wird unter anderem auch viel geangelt. Also gabs auch Messer dort. Und gejagt wird dort auch viel. Ich dachte erst.........er hat bestimmt kein Pilzmesser mit Bürste.
    O doch......... er hatte. Und nicht nur das eine, sondern 8!!!!!!!! verschiedene Modelle. Heidi war nicht mehr zu halten. Jedes einzelne wollte ich sehen. Und das tollste..........der Verkäufer wußte soooo gut Bescheid. Er erklärte mir in gutem deutsch worauf es ankam. Und heute habe ich es ausprobiert. Klasse, echt klasse. Scharf..........und eine dünne Klinge. Abgeschrägte Bürstenhaare. Keine Feder wie beim Schweizer Taschenmesser, somit auch keine Verletzungsgefahr.


    Ich weiß noch, dass letzte Saison händeringend nach Lösungen gesucht wurde. Es wurde sogar ein selbst gebasteltes vorgestellt. und jetzt sehe ich das in Ungarn. Ich habe sofort an Euch gedacht.
    Jetzt ist die Frage......gibts nicht in Waffengeschäften auch hier in Deutschland welche? DAS weiß ich jetzt nicht. Vllt die Lösung für den ein oder anderen?







    Liebe Grüße





    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo Heidi,


    das freut mich, das du endlich dein ultimatives Pilzmesser gefunden hast.
    Aber eine Bitte haben wir alle hier: Zeig uns dein tolles Pilzmesser :D :alright:.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hallo Heidi!
    Da bist Du ja wieder, Du wurdest schon vermisst... :)


    Dieses ultimative Messer möchte ich nun aber auch sehen: erst bekommt man hier die Nase langgemacht und dann... wo ist das Foto? Bestelladresse? Nee, Spaß beiseite, ein Bild möchte ich wirklich gerne sehen.

  • Huhu Ihr Lieben,



    ich muß Euch noch was schreiben. Vorher, damit Ihr mich besser verstehen könnt. Ich hatte erst im Juni eine schwere Kopf-Op gehabt. Das Denken fällt mir oft noch recht schwer, das Schreiben auch. Und mein Gleichgewichtssinn ist auch noch nicht i.O. Ich hatte leider eine schlimme Zeit gehabt. Oft habe ich noch massive Kopfschmerzen und manchmal kann ich gar nichts machen. Habt ein wenig Nachsehen mit mir. Ich liefere nach. Versprochen.




    Liebe Grüße




    Heidi, die Euch trotzdem alle sehr vermißt hat
    [hr]
    Hallo Ihr Lieben,




    es läßt mir keine Ruhe..............wie geht das jetzt noch mal mit dem Einstellen von Bildern?









    Ich glaube, ich weiß es wieder juhu.




    Liebe Grüße





    eine beruhigte Heidi




    P.S. was ich noch vergessen habe...........es ist rostfrei und wird offensichtlich in Frankreich hergestellt und in Ungarn vertrieben
    [hr]


    Grüß Dich lieber Florian,



    nein es kam keine E-Mail bei mir an. Bist Di Dir sicher, dass Du mich meinst? Oder vllt jemand anderen?




    Liebe Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzliesl ()


  • Liebe Heidi,
    das Messer hab ich auch und bin damit sehr zufrieden. Gekauft hab ich es hier in einem Sportgeschäft. Aber wahrscheinlich ist es in Ungarn billiger zu haben.
    Wobei: Hier bei Amazon gibt es das auch: http://www.amazon.de/Opinel-Pi…eywords=opinel+pilzmesser


    Viele Grüße, Basti

    ____________________________________________________________________________________________

    Mit den wahren Freunden ist es wie mit dem Pilze sammeln: Nur jeder dritte ist zu gebrauchen.

  • Guten Abend allerseids :cool:
    Vergangene Woche habe ich mein langjähriges Messer verloren/liegengelassen (im Pilzrausch).
    Das hatte ich selbst gefertigt aus einer Klinge von einem Küchenmesser.Also musste ich das "Geschenk" was 3 Jahre im Kasten lag hervor holen,ein Pilzmesser von Herberts mit Pinsel........ich fand das immer sehr versnobbt........ich muss zugeben das Pinselchen ist doch sehr hifreich,jedoch die gebogene Klinge nur zum Abschaben/Schneiden geeignet...
    Zum "Bergen" von Perlpilz und Wulstling isses nicht zu gebrauchen........Und soll ich Euch mal was verraten ? Heute hab ich mein geliebtes Messer wieder gefunden ;)

  • Hallo Heidi,


    eine tolles Messer hast du da :alright:.
    Opinel scheint eine gute Marke zu sein.
    Ich habe eine stinknormales 0815 Pilzmesser, das mir absolut reicht und auch den Zweck erfüllt.
    Aber trotzdem wünsche ich Dir ganz ganz viel Spaß mit dem Opniel Pilzmesser ;).


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    Hallo vogti,


    da bist du nicht der Einzigste der sein Pilzmesser verloren hat :(.
    Als ich mein Messer beim ersten mal verloren hatte, habe ich knapp eine Stunde lang gesucht, es aber leider nicht gefunden.
    Kaufte mir an dem selben Tag noch das selbe Messer wieder.
    Ging dann mit dem neu gekauften Messer ind en Wald und fand mein verlorenes Messer dann wieder.
    Tja nun habe ich das Messer wohl entgüldig verloren :(.
    Freut mich, das du dein Messer heute wieder gefunden hast :alright:


    Gruß Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Hallo Heidi,


    ich habe das selbe Messer Anfang des Jahres zum Geburtstag bekommen. Ich finde das Messer sehr praktisch, besonders der Pinsel am Ende ist sinnvoll. Dadurch kann man die Pilze gut "vorputzen" im Wald.


    Wobei ich sagen muss, ein herkömmliches Messer erfüllt auch den Zweck. Ich würde sagen, das Messer ist ein nice to have Artikel.


    VG


    Timo

    VG


    Timo


    Pilzchips 95 (+ 10 aus dem EM-Tippen)- 10 für APR 2018= 85+ 20 APR`18-Coins (10 Stk. schnellste Jokereinlösung + 5 Stk. Platzierung+ 5 Stk. Schnapszahl 111) =105

    Einmal editiert, zuletzt von Rasmik ()

  • Ich habe mir ein Pilzmesser selber zusammengebaut.
    Ich nenne es meinen Colt, weil es wie ein solcher in der Hosentasche steckt.


    Es fuktioniert hervorragend, weil es erstaunlich leicht und schmal ist und eine sehr hochwertige Klinge hat, die man im Gegensatz zu den konkaven Modellen leicht schärfen kann.
    Das Beste aber ist die geschmeidige Einhandbedienung mit Verriegelung, die es blitzschnell aus- und einklappen lässt ohne dass man den Korb wegstellen muss.
    So krieche ich nicht aus Faulheit mit offenem Messer durchs Holz.


    Und mit dem voluminösen Pinsel werden die Pilze schon im Wald endgereinigt.


    Preis ca. 30 EUR und etwas Basteln.
    Funktioniert nun schon seit drei Saisonen klaglos.
    Grund-Messer: Kershaw Chill 3410 EDC Taschenmesser - Plain Edge

    Bilder

    • IMG_8995 klein.jpg
    • IMG_8997 klein.jpg
    • IMG_8996 klein.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von mikromeister ()

  • Das Opinel-Pilzmesser habe ich auch und bin sehr zufrieden damit.



    Letztes Jahr habe ich im Wald ein Pilzmesser von Redecker gefunden



    Das benutze ich zwar zu Hause, weil es eine gute, scharfe Klinge hat. Aber beim Pilzesuchen ist es denkbar ungeeignet. Zum einen würde ich nie mit einer feststehenden Klinge rumlaufen, mit der man sich bei einem Sturz übel verletzen kann. Außerdem ist das Pinselchen so weich, damit kann man nicht einmal die Leisten eines Pfifferlings säubern, von der Stielbasis eines Perlpilzes ganz zu schweigen. Schließlich ist das Holz des Griffes auch recht Nässeempfindlich. Das Messer kann nicht allzu lange im Wald gelegen haben, die Klinge war noch ohne Rost. Aber der Griff war bereits gerissen.

    Ich bin gerne wandernd oder spazierend in der Natur unterwegs und freue mich über alles Essbare, dass ich dabei finde. Als Privatier habe ich jetzt die Zeit, um mein Wissen zu erweitern. Solange ich nicht alles weiß, gibt es von mir keine Verzehrfreigabe.


    Viele Grüße
    Teetrinker:ghurra:


  • Hi,
    jetzt nicht falsch verstehen, ist wirklich nur ein nett gemeinter Hinweis.
    Das führen von Einhandmessern ist in Deutschland verboten. Zwar gibt es Ausnahmen, wenn ein berechtigtes Interesse besteht, das dürfte beim Pilzesammeln aber nur schwer bis garnicht plausibel zu machen sein.
    Heisst, es wird als Ordnungswiedrigkeit behandelt und dein Messer wird konfissiert :(.


    Zum Opinell,
    das nutze ich inzwischen auch eine Weile, für mich ein super Messer mit sehr gutem Stahl und toller Standzeit, auch bei gröbsten misshandlungeben, wie schneiden in Sand, Erde usw.
    Einzig das richtige nachschärfen ist für ungeübte etwas schwierig. Dem Stahl braucht man beispielsweise mit einem Stahlschärfer nicht zu kommen, dafür ist der Messerstahl zu hart ;).
    Aber beispielsweise mit einer Nagelfeile geht es notfalls recht gut :).

  • Dieses Opinel hatte ich heute auch in der Hand als ich die frisch gesammelten Steinis bei meinem Vater küchenfertig geputzt habe. Allerdings nur 2 Minuten.
    Unser beider einhelliger Meinung:


    Der Pinsel ist praktisch, die Klinge jedoch für diesen Zweck absolut untauglich. Speziell wenn es darum geht Fraslöcher aus den großen Kappen oder Stielen auszuschneiden. Glatt durchgefallen. Jetzt weiß ich auch warum der alte Herr dieses Messer nur ein einziges Mal benutzt hat nachdem er es von uns geschenkt bekommen hatte. Ich bleib bei meinem gewohnten Messer, mit diesem Opinel schlafen einem beim Putzen die Füsse ein.


  • Das führen von Einhandmessern ist in Deutschland verboten.


    Das interessiert mich nur, wenn ich mal bei der Love Parade oder in der Allianz Arena Pilze suchen gehe.
    Im täglichen Leben im Wald zählt nur, ob das Ding was taugt.
    Oder wirst Du gelegentlich im Unterholz von Ordnungskräften leibesvisitiert?


    Zum Schärfen kann ich nur sagen, dass eine Nagelfeile das nicht lange mitmacht. Vor allem nicht bei einer Recurve Klinge, wie sie alle mir bekannten Pilzmesser erstaunlicherweise haben.
    So eine konkave Klinge ist auch für Profis einfach unangenehm zu schärfen und dabei ohne erkennbaren Nutzen.

  • Hi,


    ich liebe mein Opinel! Es geht nun im dritten Jahr mit mir auf jede Tour und auch zum putzen der Funde zu Hause nutze ich kein anderes Messer mehr.
    Auch das nicht oft nötige nachschärfen macht mir weniger Mühe, als bei graden Klingen.....vielleicht bin ich was das angeht irgendwie verdreht :D (oder auch sonst irgendwie? :freebsd::giggle: )


    Nur wenn es längere Zeit sehr trocken gelegen hat, also wenig im Einsatz war, dann wackelt die Klinge ein klitzekleines bisschen, weil das Holz numal "lebt".
    Sobald es wieder mehr genutzt wird und somit auch Feuchtigkeit ausgesetzt ist, sitzt die Klinge stramm.


    Die Wildshweinborsten hab ich mir allerdings schon des öfteren unter die Fingernägel gehauen....das tut weh! :crying::D


    Heidi: gute Entscheidung :alright:


    lieben Gruß,
    Melanie

    Gnolmige Gnüße, Gnelmanie die Rote

    "In den Wäldern sind Dinge,
    über die nachzudenken,
    man jahrelang im Moos liegen könnte."

    -Franz Kafka-
    _________________________________________________
    Keine Verzehrfreigabe im Internet! Hier, PSV-Liste, findest du deinen nächsten Pilzsachverständigen


  • Immer wieder interessant wie doch teilweise offen im Internet geschrieben wird wieviel manchen Menschen von Gesetzen halten, gerade wo jeder mitlesen kann, aber gut, jeder wie er will!
    Eine Kontrolle kann einem immer treffen, wenn nicht im Wald, vielleicht auf dem Weg dahin, im Auto usw.......
    Zur Nagelfeile, eine vernünftige Nagelfeile ist in Prinzip nichts anderes als eine Diamantfeile, bzw. ein Diamant Mässerschärfer, und hält das recht lange durch......
    Ich kenne nahezu kein Pilzmesser mit Recurve Klinge, die die ich kenne haben fast alle eine normal gebogene Klinge und keine doppelt gebogene/S Förmige..............
    Das eine Konkave klinge nicht so einfach zu schärfen ist wie eine "gerade" ist schon richtig........


    Das wars von meiner Seite dazu, ich denke nicht das hier eine weitere Diskussion Sinn macht......

  • Morgen, Andre & Mikromeister!


    Kein Grund, sich in die Haare zu kriegen. :)
    Ehrlich gesagt, mir selbst wäre beim Anblick von Mikromeisters Messer gar nicht eingefallen, daß damit was nicht stimmt. Weil ich einfach keine Ahnung davon habe, wann ein Messer eine Waffe und wann es ein Werkzeug ist. Bzw. wann es von den zuständigen Behörden als das eine oder das andere definiert wird.
    Ich glaube das so heraus gelesen zu haben, daß der Gedanke Mikromeister ebenfalls gar nicht in den Sinn kam, weil er - wie ich - gar nicht daran gedacht hat, das Messer als Waffe zu verwenden, sondern es einfach als praktische Werkzeug zum Pilze sammeln und putzen betrachtet.
    Insofern ist dein Hinweis aber gut und richtig, Andre.
    Dein Link war für mich sehr interessant, dadurch habe ich einige Dinge eben zum ersten Mal richtig verstanden. :alright:
    Man steckt eben nicht drin. Das Unterwegs sein im Wald ist wohl gar nicht das Thema. Blöd wird es dann, wenn man auf dem Hin- oder Rückweg mit dem Auto mal in eine Kontrolle gerät und dann erklären muss, wieso man so ein Messer dabei hat.
    Wie ich das verstanden habe, ging es Andre auch nur genau darum. Das sollte ja keine Unterstellung sein, daß du mit dem Messer irgendwas Schlechtes machst, Mikromeister. Was sollte auch der Pinsel zum Putzen an einem Messer, mit dem man jemanden verletzen will? Passt ja nicht zusammen. Nur interessiert das im Zweifelsfall den Richter wahrscheinlich nicht.


    Rechtlich gesehen ist die Klinge nicht zulässig. Trotzdem bin ich überzeugt, daß sie in Mikromeisters Händen zu nichts anderem als zum Pilzesammeln gebracuht wird, daher ist das zumindest vom ethisch - moralischen Standpunkt aus meiner Sicht kein Problem. Verletzen kann man jemanden auch mit einem x-beliebigen Küchenmesser.


    Am besten - wie Andre schon abschließend bemerkt hat: Dieses Zwischenthema nicht weiter ausbreiten. Zurück zu den reinen Pilzmesser. ;)



    LG, pablo.

  • Wird gemacht...auch wenn mein neues Pilzmesser ebenfalls einhändig bedienbar ist...allerdings aus rein praktischem Zweck im Wald.


    Ist ein Geschenk gewesen, und es soll mich mein ganzes Pilzleben ab sofort begleiten.




    P.S.: hinten kommt noch ein vernüftiges Lederbändchen als Schlaufe ran und es bekommt noch eine hübsche Gürteltasche.


    P.P.S.: ein Baladeo mit gebogener Klinge und Pinsel ist auch immer dabei, fürs "Grobe".

  • Hallo!


    Ich habe leider am Mittwoch bei meinen super Steinpilzfunden mein Pilzmesser verloren und nicht wieder gefunden.

    Weil es für mich gerade in der Hauptsaison nicht ohne geht, habe ich umgehend für Ersatz gesorgt.

    Ein Opinel Pilzmesser, soeben hats die Post gebracht. Macht einen guten Eindruck, die Borsten vom Pinsel sind nicht zu weich.

    In den nächsten Tagen wird es ausprobiert.


    LG Bernhard

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.