Beiträge von dorschschreck

    Hallo Sibo,


    leider sieht es im Sauerland ähnlich aus wie bei dir.

    Zumindest an den Stellen, die ich in den vergangenen Jahren erfolgreich besucht habe,ist noch nichts.

    Aber die letzten 2 Wochen hat es doch die ein oder anderen Niederschläge gegeben und ich hoffe mal das sich in der nächsten Zeit was tut, an der Speisepilzfront.


    Gruß

    Björn

    Heute mal ne kleine Runde im Nachbarwald gedreht der zwar kein überragendes Pilzrevier ist aber ein guter Indikator ob sich überhaupt was tut.

    Ergebnis wie zu erwarten nüchtern,viele falsche Pfifferlinge 2 Birkis und ein Fliegenpilz.

    Schätze im Siegerland mit den großflächigen Fichtenkulturen mag es etwas besser ausschauen aber auch dort dürfte noch nicht Masse zu holen sein.

    Gut ist,daß es ordentlich Regnet mit der Hoffnung das dann in ein paar Tagen der Wald richtig voll steht.

    Hatte das vor ein paar Jahren mal,bis Anfang Oktober so gut wie nix und dann in denn ersten 2 Oktoberwochen war der Wald voll mit Steinis.

    Somit,Hoffnung ist noch da, daß was kommt :thumbup:

    Gruß Björn

    Jetzt sind hier im Sauerland mal endlich die Blumen gewässert worden.Zurückliegend gesehen zwar nur 4 Tropfen auf den Heissen Stein aber immerhin.

    Enttäuschend ist die Wettervorhersage für die nächsten 2 Wochen, 0 Niederschlag :rolleyes: (Wäre dafür das die Wetterfrösche sich irren :daumen:)

    Sollte dem so sein, daß sie Recht behalten, wird wohl die Hoffung durch den heutigen Niederschlag im Winde verpuffen und man kann wohl nur noch auf den Oktober hoffen.


    Gruß

    Björn

    Hallo Sibo,


    hoffen wir mal das beste,daß es bald losgeht.Die letzten Monate waren wirklich alles andere als Pilzfreundlich.

    Korb ist geputzt das Messer geschärft es darf also bald losgehen :daumen:


    Gruß

    Björn

    Danke euch,das sieht ja schon mal ganz gut aus !
    Pfifferlinge sind seit Monaten wirklich kein Problem aber so eine Mischpilzpfanne gewinnt nun mal um Längen, wenn sich ein paar knackige Röhrlinge drin befinden :P
    Werde morgen mal losziehen bevor die Wochenendhorden einfallen.


    Gruß Björn

    Schön wieder was aus dem Siegerland zu lesen, um so besser das es so langsam los geht.
    Gerade nach der letzten Pilzsaison, die zumindest in NRW kaum eine war, freue ich mich schon auf die erste Pilzpfanne des Jahres.
    Hoffen wir mal das Petrus das gießen nicht wieder vergisst.


    Gruß Björn

    Aktuell sieht es im Sauerland nicht anders aus.Einige alte Schlappen,ein paar,mir zu trockene Pfifferlinge.
    Was aktuell aus dem Boden schiebt sind Wulstlinge,eventuell ein Anzeichen für einen baldigen neuen Schub ?
    So schön der Wochenendregen auch war, wird er wohl dank der Temperaturen in den nächsten Tagen sprichwörtlich verdampfen......


    Gruß Björn

    Gemach Gemach...... wohne direkt um die Ecke und kenne die Gegend recht gut.Die Filme die z.b.Charlie einstellt beruhen auf einer sehr gute Ortskenntnis (war schon selbst einige male mit ihm los) und man sollte nicht glauben das einem dort oder auch in anderen Ecken des Sauerlandes die Pilze in den Korb springen,die Konkurenz ist groß !!!
    Selbst wohne ich 5 Autominuten von der Talsperre entfernt aber wenn ich Zeit habe setze ich mich auch gerne mal 45min. ins Auto ;)


    Gruß Björn


    Wirklich sonst nix los in NRW? Bin letzte Woche auf dem Hermannsweg von Bielefeld nach Detmold gewandert. Nach den Berichten von der Perlpilzschwemme in anderen Bundesländern war ich ganz optmistisch, auch ein paar zu finden. Ist ja in den Mittelgebirgen hier ist das sonst ein häufig vorkommender Pilz. Aber außer einem einsamen Parasolpilz am Waldrand und ein paar Judasohren (hab ich im Juni auch noch nicht gesehen) habe ich keine Speisepilze gesehen.


    Hallo Teetrinker,


    war jetzt ein paar mal los im Bergischen Land eine Runde drehen und kann die Perlpilzschwemme unterstreichen! Dazu gab es noch ein paar überständige Flockis und so langsam kommen auch die Pfifferlinge aus ihren Verstecken,nur leider sind sie zumindest in meiner Ecke,noch zu klein zum ernten.


    Gruß Björn

    Hallo Sibo,


    also mir schmecken die Anisegerlinge sehr gut,gerade in einer Mischpilzpfanne finde ich die klasse.3-4 Stck.da drin entwickeln einen Duft beim Anbraten,einfach nur :P


    http://www.123pilze.de/DreamHC…eischigerAnisegerling.htm



    Aktuell ist wirklich Hochsaison an den Waldparkplätzen gerade an Wochenenden steppt dort der Bär.....Man merkt das sofort wenn die schönsten Hexenröhrlinge als Marone abgeschnitten werden und dann zum vergammeln liegen bleiben,roter Schwamm pfuiiii... :haue:


    Bei mir geht es Mittwoch wieder in den Wald,ein bekannter hat gefragt ob ich ihn mal mitnehme,klar doch, hab ich wenigstens nen Grund zu sammeln :freebsd:


    Gruß Björn

    Heute ging es mal zur Grenze Bergisches Land/ Sauerland und ich habe versucht mal an den Steinpilzen vorbei zu sammeln :nana: geglückt ist es mir nicht ganz,fällt halt schwer sie alle stehen zu lassen..... aber am Ende hat sich mein Korb über Anisegerlinge :P Maronen in einer bis jetzt nie dagewesenen Qualität so wie etlichen Hexenröhrlingen gefreut.
    Wäre heute gar nicht losgezogen wenn nicht der Nachbar sie abgenommen hätte.
    Mitte nächster Woche suche ich mal die Trompetenpfifferlinge auf die ich heute gesehen habe ,denn 1-2 Gläser zum Trocknen kriege ich noch unter aber dann sind die Vorratsplätze gut gefüllt :veryannoyed:


    Gruß Björn

    Hallo zusammen,


    heute ging es mal wieder in ein unbekanntes Revier Grenze Sauerland/Siegerland.
    Hatte mir Zuhause eine recht interessante Route mit unterschiedlichen Baumarten und Altersstufen ausgesucht.Nach wie vor Pilzt es sehr :alright: .........Verschiedene Röhrlinge waren zu finden und die ewigen Pfifferlinge.Wo bei ich auch sagen muss das es heute streckenweise für den Kochtopfsammler regelrechte Wüsten gab und dann Plätze wo man Steinpilze hätte mähen können.
    Gerade die höher gelegenen Plätze waren eher mau.


    Mein heutiges Highlight war ein Waldstück welches zum Großteil aus Espen bestand.Und dort gab es dann auch die erhofften Espenrotkappen, recht viele sogar, von klein bis groß.
    Habe nur ein paar mitgenommen und den Rest stehenlassen.War ein herrlicher Anblick und deshalb auch mal ein paar Photos von mir.


    Die 2 Steinpilze stammen von einem anderen Platz aber der große hatte einen armdicken Stiel und war sogar noch fest.....Im Wald durfte er aber trotzdem bleiben.


    Gruß Björn

    Bilder

    • 01.jpg
    • 02.jpg
    • 03.jpg
    • 04.jpg

    Kennst du doch "ungefähr" :giggle:
    Aber hab so einige Stellen vom Sauerland runter zur Bigge bis ins Siegerland abgefahren und fündig wird man fast überall.Aktuell explodiert der Wald und ich denke wenn die nächsten Tage nicht mehr ganz so viel Niederschlag von oben fällt, sollte der Speisepilz Zenit die nächsten 1-2 Wochen erreicht sein.


    Gruß Björn

    So heute mal wieder eine Runde gedreht in einem komplett neuen Gebiet welches ich schon seit 2 Jahren mal begehen wollte und siehe da.........Alles wie gehabt.


    Steinpilze(mehr als ich tragen wollte),Maronen,Pfifferlinge,Reizker und Egerlinge(Anis) und als heutiges Highlight ein halbes Dutzend Birkenrotkappen und bei allen Pilzen keine Würmer.
    Was allerdings an verfaulenden Riesen Steinpilzen in den Wäldern stand war einfach der Wahnsinn.
    Stelle ist gespeichert für nächstes Jahr :freebsd:


    Gruß Björn

    Hallo Pilzfreunde,


    nachdem ich mich gestern den halben Tag Bergauf Bergab gequält habe, was in Bergischen Gebieten schonmal an Leistungssport grenzt :giggle:
    Kann ich mich meiner Vorposterin nur anschließen.


    Pfifferlinge sind Top dazu zum teil wenige aber leckere Maronen und ein paar Flockige Hexen.
    Anscheinend sind viele Steinpilze in den regnerischen Tagen gewachsen so das sie zwar optisch wie Statuen in beachtlichen Größen die Wege säumten aber zum Verzehr eher weniger geeignet waren. Nichts desto trotz gab es noch eine größere Menge an Steinpilzen in bester Qualiät aber auch dort war nichts mehr an kleinen Nachzüglern zu sehen so das es eher nach einer Pause aussieht.
    Aktuell schläft die Konkurenz aber auch nicht wirklich,selbst die abgelegensten Gebiete sind stark besucht.


    Gruß Björn

    Aktuell komme ich auch nicht richtig lange raus......halt mal eine Runde mit dem Hund drehen aber zeitlich schaffe ich nicht mehr.
    War dann heute kurz mal in einem unbekannten Waldstück aber dort war nicht viel zu holen, wenn man mal, von den Massen an Perlpilzen absieht.Wenige nasse und überständige Maronen und ansonsten keine Röhrlinge.
    Werde mal am Donnerstag nach den Pilzen gucken und dann auch mit Zeit :freebsd:


    Gruß Björn