Beiträge von Judasohr78


    Hallo Michael,


    schön von dir zu hören! Da habt ihr ja jetzt ordentlich was um die Ohren! Wünsche euch viel Freude mit dem Kleinen.


    Dir auch eine schöne Adventszeit und Feiertage!


    Hallo Sarifa,


    oh ja. Der kleine Mann hält uns auf Trab und tanzt meiner Schiegermutter und meiner Frau auf der Nase herum :D :eek: .
    Mir zum Glück nicht, weil er bei mir die Grenzen kennt.
    Aber wir haben viel Spaß mit ihm :alright: .
    Habe mir extra den 24.12, 25.12 und 26.12 für den kleinen Mann freigenommen, weil es sein erstes richtiges Weihnachten ist und den 31.12 und 31.01.2017 habe ich mir auch extra frei genommen.
    Wollen ja mit dem Bub feiern.


    Liebe Grüße Michael
    [hr]


    Hi Peter,


    und das wünsche ich dir ebenfalls, mein Bester :alright: .
    Im übrigen habe ich bei uns in der Straße, die Birkenallee (hatte damals jede Menge tolle Funde da gehabt, die ich auch gepostet hatte) ein dicken abgebrochen Stamm von einer Birke im Gebüsch gefunden, wo zwei Birkenporlinge dran gewachsen sind.
    Aber ich habe ja meinen geliebten Birkenporlingwald, wo ich unter anderem Stockschwämmchen, Violette Rötelritterlinge und sogar mal einen kleinen Klapperschwamm gefunden hatte.
    Und das alles im Oktober diesen Jahres.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Dann mal viel Vergnügen mit dem Lütten.
    Die sollen ja auch wachsen wie die Boleten.
    Nur futtern und böllern sie auch ungemein viel.


    Bis denne ...


    Hallo Mausmann,


    das werden wir haben.
    Im Moment ist das mehr (B)engel als Engel :D :D :D :D .
    Wenn du den futtern und trinken siehst, schlackerst du mit den Ohren.
    Was meinst du mit "böllern"?
    Er hat ja von seinem beiden 17jährigen Eltern aus wirklich nicht so tollem Elternhaus (die 17 jährige Mutter war wieder schwanger und hat eine kleine Tochter geboren :veryannoyed: ) nur Brot und Teigwaren zu essen bekommen :crying: :eek: .
    Er kannte kein Obst und kein Gemüse.
    Das hat er alles bei uns lernen müssen.
    Hat letztens ein großes Stück Apfel gegessen und bietet mir das Stück an und ich wollte das Stück nicht essen und was macht er?
    Nimmt das Stück und schiebt es mir mit Gewalt in den Mund, so das ich es dann schliesslich doch essen musste :D :D .
    Also bei uns hat er es definitiv besser wie bei seinen Eltern.
    Leider ist bei Pflegekindern immer die Gefahr, das die JEDERZEIT wieder zurück zu den leiblichen Eltern kommen.
    Das ist bei Pflegekindern leider Gottes so :crying: :( .
    Aber hoffe das wird bei uns nicht vorkommen, denn wir haben ja ein Pflegeelternausweis, wo drin steht das wir eine Dauerpflegestelle sind.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Markus meine Freund,


    na klar. Ist doch selbstverständlich, das ich mich hier melde und euch bescheid gebe :alright: .
    Ja in ein paar Jahren wird er mich in den Wald begleiten.
    So mit 4 oder 5 Jahren.
    Nur jetzt ist es finde ich definitiv noch zu früh, weil er versucht alles in den Mund zu stopfen und die Gefahr, wenn man mit ihm Pilzesammeln ist und du grade am sammeln bist und du ihn mal eine Sekunde aus dem Auge lässt, das er sich irgendein Pilz in den Mund stopft ist zu groß.
    Das Risiko gehe ich nicht ein.
    Aber er war mit meiner Frau im Park und da fanden die beiden Netzstielige Hexenröhrlinge und er drehte vorsichtig einen raus und wollte ihn mir schenken :D :alright: .
    Alles schön und gut, wäre er bloß frisch gewesen, nein musste mir einen vergammelten schenken :D .
    Böse bin ich ihm nicht, weil er ja nicht wissen kann das dieser Pilz schon steinalt ist.
    Goldiger und anstrengender Kerl der eine Hand brauch der ihn führt, sprich ihm die Grenzen zeigt, denn das alles hat ihm die Mutter ja nicht beigebracht.
    Wie gesagt ich brauch ihm nur ein, zweimal was zu sagen, dann macht er das auch.
    Wenn er was gemacht hat, dann bedanke ich mich bei ihm und wir geben uns dann die fünf.
    So weiß er, das er was gut gemacht hat und hat ein Positiverlebnis.
    Das Jungendamt hat uns erzählt, das der Kleine, der Mutter scheißegal war :crying: .
    Schlimm sowas.
    Der Saranya und NiLa auch ein schönes Weihnachtsfest und für euch alles erdenklich Gute :alright: .


    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo liebe Pilzler und Pilzlerinnen,


    nun gebe ich ein kurzes Lebenszeichen von mir, das es mir soweit gut geht und immer noch der Stress anhält, noch mehr wie vorher.
    Grund dafür ist, das wir ein kleines Pflegekind bei uns aufgenommen haben und dies seit 08.07.2016 bei uns lebt.
    Es ist ein kleiner Bub von 22 Monaten, der uns ganz schön auf Trab hält.
    Ich habe euch auf keinen Fall vergessen und vermisse nach wie vor hier die Schreibe und Bilderposterei.
    Seit mir bitte deswegen nicht böse, das ich mich kaum im Forum aufhalte, aber diese Zeiten kommen wieder und das ist fest versprochen :alright: .
    Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und ein gesegnetes frohes Fest :Kuschel: :alright: :) ;) .


    Ganz ganz liebe Grüße


    Pilzfreund Michael


    Hallo Michael!
    Ist doch schön, dass es weitergeht. Du darfst bei den Pilzen nicht so ungeduldig sein. Die beiden Pötte "fressen doch kein Brot" im Keller...
    Für die Fotos würde ich empfehlen, such Dir EINE feste Kameraposition, aus der Du immer mit der gleichen Zoomeinstellung ein Bild pro Tag machst. (Mich verwirren immer diese verschiedenen Perspektiven und die verschiedenen Größenverhältnisse. )


    Hallo Tuppie,


    wie meinst du das, ich solle mir eine feste Kamerapostion suchen, wo ich immer mit der gleichen Zoomeinmstellung ein Bild mache?


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Michael,


    Danke, dass du uns an deiner Pilzzucht teilhaben lässt. Ich hatte es mir ja ziemlich einfach gemacht, mit meinem fertigen Subtratbeutel Austernseitlinge. Aber ich bin auch nicht die Geduldigste und es war trotzdem sehr spannend zu beobachten, wie die kleinen Austern erst ihre Köpfchen rausstreckten und innerhalb weniger Tage richtig groß wurden. Dir viel Erfolg weiterhin!


    Liebe Grüße,
    Rotfüßchen


    Hallo Rotfüßchen,


    das mache ich doch für euch sehr gerne :).
    Ich hatte mir ja auch ein fertig durchwachsenen Substratblock mit Pilzzuchtbag gekauft.
    Bei sowas bin ich zugegebenermaßen auch nicht der Geduldigste :D.
    Man konnte förmlich dabei zusehen, wie das Myzel den Substratblock überwuchert hat :alright:.
    Ich sollte mir vielleicht auch mal ein fertigen Substratblock mit Austernseitlingen holen.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hi Pablo,


    bis jetzt haben die Fruchtkörper sich nicht großartig verändert.
    Sobald eine Veränderung zu sehen ist, werde ich Fotos machen.
    Das wäre natürlich eine Möglichkeit, das sie mitbekommen, das es Winter ist, auch wenn sie im 17-20 Grad warmen Heizungskeller stehen.
    Schauen wir mal, ob die vier FK später schneller wachsen.
    Vielleicht sollte ich die mal anspornen und Tschakka, tschakka rufen :D.


    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo liebe Pilzfreunde und Pilzfreundinnen,


    nun kann ich mit Stolz berichten, das in Topf Nummer 1 und Topf Nummer 2, je zwei Primordien zu sehen sind.
    In Topf 1 sind die beiden Primordien noch recht klein, aber man kann sie gut erkennen.
    In Topf 2 hingegen sind die beiden schon recht groß.
    Die Bilder habe ich heute, den Montag, den 08.02.1016 gemacht


    Bild Nr. 1
    Das sind die beiden kleinen Primordien aus Topf 1



    Nun die beiden Primordien aus dem Topf 2




    Und hier die beiden Töpfe. Man kann sehr gut in beiden Töpfen die Primordien, die Pilzembryos sehen :alright:.



    Liebe Grüße


    Michael


    Hallo Pablo,


    nein im Keller ist es meines Erachtens nicht zu kalt.
    Dort sind zwischen 16 und 20 Grad.
    Die zwei Primordien im zweiten Topf werden langsam aber sicher immer größer.
    Noch sind sie aber weiß und knubbelig.
    Den ersten Topf lasse ich sowieso stehen und werde beobachten, ob sich da doch noch Primordien entwickeln.
    Ich gedenke, im Frühjahr die Töpfe in den Garten bzw. in mein Gewächshaus zu stellen, aber erst wenn es richtig warm wird, so ab März.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Dieter,


    die Dokumentation habe ich sehr gerne für euch gemacht, denn dafür ist doch ein Pilzforum da :):alright:.
    Als ich gemerkt hatte, das die beiden Fruchtkörper nicht mehr weiterwuchsen (habe die regelmäßig gemessen), erntete ich die beiden, schnitt sie in Scheiben und trocknete die Pilzscheiben in meinem Stöckli Dörrex.
    Also zu der Konzentration muss ich sagen, das ich wenn ich aus den Scheiben ein Tee mache, nur eine Scheibe nehme, die wenn sie zu groß ist für die Tasse, noch in kleinere Stücke breche und auf diese Stücke dann kochendes Wasser gieße und den Tee zwischen 5-10 Minuten ziehen lasse.
    Zuviel konzentrieren kann man meiner Meinung nach nicht.
    Ich sage mal so, je mehr desto besser, ist ja schließlich keine Chemie.
    Die Stückchen oder die Scheiben kann man im übrigen mehrmals verwenden.
    Dieser Tee schmeckt wie der vom Birkenporling (Piptoporus betulinus) bitter, aber das Bittere sind die Heil/Wirkstoffe.
    Wenn der Tee für jemanden zu bitter ist, kann man da einfach ein Schuß Honig reinmachen.
    Dieser Pilz ist, wie du ja weißt ein begehrter Heilpilz, der auch in unseren Breiten wächst, aber leider nicht überall, sondern sehr vereinzelt und selten.
    Er hilft gegen verschiedene Beschwerden und soll unter anderem auch Krebs bekämpfen.
    Das war für mich einer der Gründe, warum ich den Pilz züchten wollte, weil er halt eben, wie der Birkenporling (Piptoporus betulinus), der Schiefe Schillerporling/Chaga (Inonotus obliquus), die Schmetterlingetramete (Trametes versicolor) und noch verschiedene andere Heilpilze gegen verschiedene Beschwerden und Krankheiten helfen und der Reishi einfach nur wunderschön aussieht.
    Ich versuche so gut wie es geht auf Chemie zu verzichten, was aber leider nicht immer klappt.
    Aber bis jetzt haben mir die Heilpilze, habe nämlich alle drei, meiner Frau und mir und auch unseren Hunden sehr geholfen.


    Richtig die Pilze brauchen den richtigen Impuls, also Wärme und Feuchtigkeit und natürlich das richtige Substrat, gerade bei den Baumpilzen.
    Winterpilze brauchen einfach nur die nötige Kälte und Feuchtigkeit um zu wachsen, siehe Samtfußrübling und Austernseitling zum Beispiel.



    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo lieber Nando,


    herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag und alles erdenklich Gute wünsche ich Dir von ganzem Herzen :alright:.
    Geniesse dein Ehrentag und lass dich schön feiern.
    Ein Foren-Mitglied, was aus unserem Forum niocht mehr wegzudenken ist.
    Dafür dir vielen Dank.
    Wünsche dir natürlich einen immer vollen Pilzkorb und viele tolle Pilzfunde :alright:.




    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo Markus, mein Freund,


    als ich die Bilder von denn weißen Judasohren gesehen hatte, war ich schon ein wenig neidisch, weil die Weißen ja recht selten zu finden sind.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem tollen Fund, der Albino-Judasohren :alright:.
    Vielleicht habe ich ja auch Glück und finde die Weißen.
    Bei meinem Glück mit Sicherheit :D.


    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo liebe Pilzfreunde und Pilzfreundinnen,


    so wie das aussieht bilden sich im ersten Topf mit dem Substratblock keine Primordien mehr, aber vielleicht täusche ich mich nur und bin zu ungeduldig :D.
    Im zweiten Topf habe ich gestern gesehen, sind zwei kleine winzige Primordien, weswegen es sich aber noch nicht lohnt, sie zu knipsen.
    Ich hoffe nur, das die beiden Primordien sich auch weiterentwickeln :alright:.


    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo Frank,


    herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag und alles erdenklich Gute wünsche ich Dir von ganzem Herzen :alright:.
    Bleib einfach so wie du bist :).
    Aus dem Forum können wir dich garnicht mehr wegdenken, einfach unmöglich.
    Geniesse dein Ehrentag und lass dich schön feiern.


    Spitzmorcheln gefunden April/Mai 2014 bei Nachbars Rindenmulch-Vorgarten.
    Hatte 4-5 mal ernten können.
    Deswegen wünsche ich Dir ausserdem einen immer vollen Pilzkorb und tolle aussergewöhnliche Funde :alright:.


    Ganz liebe Grüße


    Michael

    Hallo Heidi,


    also da diese Flüchtlings-Ohren ja gerne der Pfanne entfliehen :D, mache ich das immer so, das ich, wenn ich die gesammelt habe, die erst einmal ein wenig säubere und anschliessend in meinem Dörrex trockne.
    Wenn dann meine bessere Hälfte dazu eine Soße macht, kommen die getrockneten Ohren oder auch die kleingebrochenen Ohren in die Soße.
    Schmeckt dann sehr lecker.
    Aber wie schon geschrieben, ist das nicht jedermanns Geschmack.
    Habe drei oder vier Gläser (davon ein recht großes Glas) mit getrockneten Judasohren.
    Finde ich bei uns im Hauswald, da wir dort einen kleinen, zwischen Birken und Buchen gewachsenen Holunderbestand haben.
    Aber habe ja auch noch andere Stellen, wo ich meine Ohren sammele :alright:



    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo Sven,


    herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag und alles erdenklich Gute wünsche ich Dir von ganzem Herzen.
    Ein runder Geburtstag ist doch etwas besonderes, finde ich.
    Also geniesse dein Ehrentag und lass dich schön feiern ;).
    Wünsche dir allzeit ein gut gefüllten Pilzkorb und natürlich tolle Pilzfunde :alright:.



    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo Wildkatze/Alina,


    herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag und alles erdenklich Gute wünsche ich Dir von ganzem Herzen :).
    Bleib so wie du bist und lasse Dich von nichts und niemandem verbiegen, denn du bist ja schliesslich keine Büroklammer.
    Genieße dein Ehrentag und lass Dich schön feiern :alright:.
    Hier mal ein Märchen und Glückspilz für Dich

    Wünsche dir natürlich auch einen immer vollen Pilzkorb und reichlich tolle Pilzfunde :).


    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo Josef,


    vielen lieben Dank.
    Bin auch richtig stolz und happy über so einen seltenen und tollen Fund.
    Traurig macht mich natürlich, das deine Stellen, gerade mit so einem seltenen und hübschen Pilz, zerstört wurde.
    Sowas ist bitter und traurig :(.
    Ich hoffe aber doch, das die beiden noch erhaltenen Stellen, auch erhalten bleiben und nicht auch noch zerstört werden :alright:.
    Drücke dir ganz fest die Daumen.



    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo,


    gestern den 11.01.2016, fand ich am Nachmittag, beim Spazierengehen mit den Hunden auch den Lilastiel-Rötelritterling (Lepista saeva syn. Lepista personata) gefunden :alright:.
    Hier die Bilder, leider waren es nur zwei Exemplare, aber die sind dort gewachsen, wo ich schon sehr viele andere tolle Pilze fand, nämlich in der Birkenalle (eine Straße mit Wiese und einer schöner Reihe Birken, nur 2 Minuten von unserem Haus).
    Hier die Bilder





    Takumi sagte mir, das ein besonderes Merkmal vom Lilastiel-Rötelritterling der schwache Blaustich an den Lamellen ist, was man hier sehr gut erkennen kann.


    Die Lamellen sind weißlich und nicht wie dargestellt gelblich.
    Das kommt nur daher, das es im Zimmer so dunkel war und die kleine Tischlampe nicht die nötige Helligkeit erbrachte, so das ich gezwungen war meine Handy-Taschenlampe anzuschalten.
    Also in einem Wort überbelichtet:D.




    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    So meinen Fund habe ich per Email und Bilder im Anhang dem Herrn Martin Schmidt vom DGfM mitgeteilt, somit habe ich meinen Fund gemeldet :alright:
    Hier die Fundstelle der beiden Fruchtkörper



    Hallo Heidi,


    auch Dir wünsche ich ein frohes neues Jahr.
    Ja das Jahr hat echt super für mich angefangen, in dem ich einen seltenen Pilz fand.
    Ich hoffe der Pilz vemehrt sich dort on mas :alright:.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Michael,


    sehr schön; der Pilz des Jahres 2016. :alright: :alright: Herzlichen Glückwunsch.


    l.g.
    Stefan


    Hallo Stefan,


    ja der Pilz des Jahres 2016.
    Dort habe ich schon jede Menge tolle Pilze gefunden.
    Ich denke mal, das wir einen guten Boden haben.
    Niemand achtet auf solches Wunder der Natur, nur der Michael hat ein Auge dafür :D.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Michael!


    Stark! Der fehlt mir auch noch. Ich gratuliere. :alright:


    LG, Jan-Arne


    Hallo Jan-Arne,


    dann kommst mich einfach besuchen, dann wirste den Pilz auch sehen ;).
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das du diesen tollen Pilz bei dir auch findest :alright:.
    Habe die Erfahrung gemacht, das man nur durch sehr viel Glück und puren Zufall so etwas seltenes findest.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Heinz,


    auch dir Glückwunsch zu dem tollen Fund.
    Vielleicht haben wir Glück und finden diesen Pilz noch öfters.
    Das wäre richtig stark.



    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Michael,
    wirklich toller Fund und vielen Dank für die guten Merkmalbilder und Beschreibungen. Auf diese Weise lerne ich immer wieder hier im Forum Neues hinzu, zumal ich erst fortgeschrittene Anfängerin bin :)
    Liebe Grüße
    Rotfüßchen


    Hallo Rotfüßchen,


    gern geschehen, denn dafür ist ein Pilzforum doch da :).
    Klar wenn man schon Pilzfotos postet, sollte man auch die Merkmale dazuschreiben und Merkmale von den Pilzen posten.
    Ich kann dir nur eins sagen und zwar hier lernst du sehr sehr viel :alright:.
    Hier wirst du zur fortgeschrittenen Expertin :D.



    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hallo Michael!
    Toll, was man diesen Winter so alles finden kann... den Fund kannst Du melden. Inni hatte dazu gepostet in meinem Thread zu diesem Pilz, siehe hier:
    http://www.pilzforum.eu/board/…gshilfe-lepista-personata


    Hallo Tuppie,


    ja ich war auch erstaunt über diesen Megafund.
    Vielen herzlichen Dank für diesen Link.
    Da dieser Pilz so selten ist, werde ich ihn melden :alright:.



    Liebe Grüße


    Michael

    Hi Pablo,


    der Stiel war leider nicht hochgewachsen, so das ich ihn hätte sehen können, denn dann hätte ich die Fruchtkörper stehen gelassen und nur Fotos gemacht.
    Diese Stelle, wo ich beide FK ´s gefunden hatte, ist auch recht dicht an der Straße, denn dort laufen auch Hunde und nutzen diese Wiese auch als Klo und Kinder laufen dort auch entlang, wenn die von der Schule kommen.
    Leider wachsen all diese tollen Pilze, die ich bis jetzt dort gefunden hatte, an einer recht ungünstigen und für sie gefährlichen Stelle.
    Ich achte ja beim Spazierengehen mit den Hunden dadrauf, wenn Kinder kommen, das sie die Fk ´s nicht absichtlich umtreten.
    Habe leider schon so manch umgetretenen und auch zertretenen Fruchtkörper vorgefunden :(.
    Auf der einen Seite wird das Myzel nicht zerstört, so das es neue FK bilden kann :alright:.


    Liebe Grüße


    Michael

    Nachtrag:


    Da ich jetzt weiß, das dieser Pilz selten ist, werde ich ihn, wenn er wieder Fruchtkörper bildet, wachsen und aussporen lassen.
    Leider waren es nur diese zwei Pilze und nur an einer Stelle zu finden.
    Nächstes Mal haben sie 1000%ig die Chance auszusporen.
    Die Fruchtkörper habe ich wieder dort hingebracht, wo ich sie gefunden und gesammelt hatte :alright:.
    [hr]


    Hi Pablo,


    was meinst du, wie ich mich gefreut habe, diesen tollen Pilz und Pilz des Jahres 2016 finden zu dürfen und das direkt vor meiner Haustür :alright:.
    Das ist einfach nur saugeil.
    Aber da dieser Pilz so selten ist tut es mir um so mehr leid, sie gesammelt zu haben :(.



    Liebe Grüße


    Michael

    Hallo liebe Pilzfreunde und Pilzfreundinnen,


    als ich wieder mal am Nachtmittag, des heutigen Tages mit unseren Hunden spazieren ging, entdeckte ich plötzlich in unserer Birkenallee auf der Wiese mit einer tollen Birkenreihe (die Straße wo ich schon sehr viele tolle Pilzfunde hatte und für mich nun die Pilzwunderstraße ist) zwei beige-bräunliche Gebilde im Boden und ich ging näher dahin weil meine Neugierde zu groß war und sah das es zwei Pilze waren. Ich drehte beide vorsichtig raus und sah, das beide ein bläulich-lila Stiel hatten. Und meine Freude war riesengroß, da es für mich die Lilastieligen Rötelritterlinge (Lepista saeva syn. Lepista personata) sind.
    Takumi bestätigte es mir über WhatsApp, in dem ich ihm Bilder von kompletten Fruchtkörper und Schnittbilder geschickt hatte.
    Von einem anderen Kollegen von ihm wurde das auch nochmal bestätigt, das es sich um den soganannten Lepista saeva handelt..
    Ich freue mich so riesig, diesen selten und wunderschönen Pilz und der Pilz 2016 gefunden zu haben.....mein persönlicher Erstfund.
    Was bin ich doch für ein toller Glückspilz :D.
    Seht selber :alright:




    Hier nun mal die Unterseite


    Wie Takumi mir sagte, haben die Lamellen dieses Pilzes ein ganz leicht bläulichen Stich, was man an diesem Bild sehr gut erkennen kann



    Das es sich um ein Rötelritterling handelt erkennt man auch sehr gut an den Lamellen die nicht an dem Stiel angewachsen sind, sondern einen ich sag mal einen Graben bilden.
    Die Lamellen sind weißlich und nicht wie dargestellt gelblich.
    Das kommt nur daher, das es im Zimmer so dunkel war und die kleine Tischlampe nicht die nötige Helligkeit erbrachte, so das ich gezwungen war meine Handy-Taschenlampe anzuschalten.
    Also in einem Wort überbelichtet :D.


    Und hier auch nochmal sehr deutlich der Graben zwischen Lamellen und Stiel zu erkennen.


    Und hier die Hüte




    Liebe Grüße


    Michael

    Schade mit dem Heizungskeller.
    Das wäre da echt optimal.
    Beimpfte Baumstämme gibt es auch zu kaufen.
    Würde ich dann im Frühjahr kaufen und in ein schattiges Eckchen vom Balkon legen.
    Regelmäßiges giessen nicht vergessen, denn der Baumstamm und das darin entwickelte Myzel darf nicht austrocknen.
    Aber das weißt du ja selber :).
    Werde mir auch wieder einen Ganoderma-Pilzzuchtbag und vielleicht auch ein vom Austernseitling kaufen.


    Liebe Grüße


    Michael


    Hallo Michael,


    mein lieber Mann hatte mir zum Geburtstag ein Zuchtbag von Pilzmännchen gekauft incl. Profi-Zuchtsubstrat. Und auch einer Körnerbrut für eine Indoor-Zucht. Hat leider nicht funktioniert. Das Mycel hat sich nur im Ansatz gebildet. Auch mit einer 2. Körnerbrut bin ich nicht glücklich geworden. Mal sehen, ob ich es nocheinmal auf dem Balkon mit so einer Schaumstoffmatte und einem fertigen Substratblock probiere....


    Liebe Grüße engelchen


    Hi Angela,


    schade das es bei euch nicht geklappt hat :(.
    Habt ihr denn ein Heizungskeller?
    Wenn ja, da das nächste Mal den Pilzzuchtbag reinstellen.
    Da hast du auf der Matte die nötige Feuchtigkeit und im Heizungskeller gleichzeitig die nötige Wärme.
    Dann funktioniert das auch bei euch ;).



    Liebe Grüße


    Michael


    Hallo Michael: Glückwunsch zu deinen Zuchterfolgen. Du scheinst da ja ein richtiges Händchen dafür zu haben...deine Töpfe sehen ja schon wieder verheißungsvoll aus. Ich würde auch gern etwas an Pilzen züchten. Ich habe aber keinen Keller und Garten. Nur 2 Balkone. Einer davon gehört meiner Katze und ist auch viel zu sonnig , heiß und trocken...bliebe nur der 2. ganz kleine Balkon....keine Ahnung, was man da züchten kann. Voriges Jahr wollte ich Rindenmulch kaufen und drauf ausstreuen, um ganz cool Morcheln zu züchten...;-)


    Hallo Engelchen,


    naja war recht einfach zu züchten, da ich die beiden Substratblöcke schon fix und fertig von Pilzmännchen gekauft habe, mit einem je einem Pilzzuchtbag.
    Ja die Stelle wo ich die Pilze geerntet habe, sehen wieder weiß aus.
    Bei dem zweiten Substratblock ist es wieder arttypisch gelb-braun verfärbt, wie man sehr gut erkennen kann
    Bei dem ersten Substratblock leider nicht?
    Da bin ich am zweifeln, ob die Nährstoffe in diesem Block schon komplett verbraucht sind.
    Aber anderseits heißt es, das man aus so einem Block 3-4 Erntewellen erwarten kann.
    Du kannst im Frühjahr dir ein Substratblock kaufen (am besten mit einem Pilzzuchtbag, das bei mir 100%ig funktioniert hat) und dir auf den Balkon hinstellen.
    Eine hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme muss vorhanden sein, denn dann entwickelt sich das Myzel super.
    Die Luftfeuchte wird ja durch die Schaumstoffmatte die immer feucht sein muss hergestellt, die ja zum Pilzzuchtbag mitgeliefert wird, wenn man es bei der Bestellung angibt.
    Es gibt verschiedene fertige Substratblöcke, die einfach nur zu fruchten brauchen ;).


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    Nun folgen die Bilder von meinen DIN A4 Umschlägen, wo ich das weiße Papier aufbewahre, wo ich die Ganoderma-Sporen aufgesammelt habe :alright:.





    Liebe Grüße


    Michael